Tierarztbesuch

Diskutiere Tierarztbesuch im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo @all, ich war gestern mit dem Moses beim TA weil die hintere Kralle des rechten Fußes nach oben wächst, ich hatte diesbezüglich auch...

  1. Moses

    Moses Guest

    Hallo @all,

    ich war gestern mit dem Moses beim TA weil die hintere Kralle des rechten Fußes nach oben wächst, ich hatte diesbezüglich auch schon vor längerer Zeit nach eurer Meinung gefragt.

    Die Kralle war jetzt so lang (ca. 2 cm) dass sie schon das Beinchen berührte. Der TA hatte die Kralle gestern erst einmal nur gekürzt.

    Er hat festgestellt dass die Kralle tief im inneren gebrochen ist bzw. war und deshalb in Zukunft immer wieder schief nach oben wachsen würde.

    Ich sollte das Wachstum beobachten, wenn die Kralle schnell wächst, d. h. dass ich jeden Monat oder alle 2 Monate wieder zu ihm fahre müsste um sie zu kürzen, wäre es besser wenn man die komplette Kralle operativ mit Vollnarkose herauszieht, so dass sie gar nicht mehr nachwachsen kann.

    Wenn die Kralle aber langsam nach oben wächst so dass ich nur jedes halbe Jahr ungefähr zum TA fahren müsste, dann wäre das o.k.

    Was meint ihr denn??? Wäre es besser die Kralle entfernen zu lassen, was aber bedeutet das eine richtige OP stattfinden muss, und man dann mit einer Infektion des Beinchens rechnen muss.. oder sollte ich so lange Moses lebt alle paar Monate die Kralle kürzen lassen???

    Ich selbst traue mich nicht die Kralle zu kürzen, weiß gar nicht so genau wo die Blutgefäße in der Kralle aufhören...

    Was mich allerdings etwas geärgert hat war die Tatsache, dass ich 10 Euro für das Krallenschneiden bezahlt habe, für eine Kralle, die ganze Aktion hatte 2 Minuten gedauert...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Tanja,

    das ist ja bedauerlich mit Moses Kralle:(

    Mit der kompletten Entfernung der Kralle würde ich aus Sicherheitsgründen so lange warten, bis es absolut notwendig ist.

    Das Schneiden ist eigentlich gar nicht so schwierig. Wenn die Kralle vor einer starken Lampe ist, kann man die Gefäße sehen und davor abschneiden/knippsen. Sollte es dann doch mal etwas blutig werden, so hatte mein damaliger TA einen Lötkolben griffbereit:D . Damit wurde die Wunde dann geschlossen und es gab nie irgendwelche Probleme damit.
     
  4. Moses

    Moses Guest

    Hallo Sven,



    da hast du Recht! Der TA meinte nämlich dass es nach so einer Operation zu Entzündungen kommen könnte, und das will ich natürlich vermeiden so lange es geht!

    Einfacher gesagt als getan! Es fängt ja schon mit dem Festhalten des Papageien an, die sich ja bekanntlich immer wehren und zappeln... Da braucht man eine ruhige Hand und einen sicheren Griff, ich will ihm ja auch nicht weh tun...

    Aber ich denke wohl auch dass ich die Kralle immer wieder kürzen werde, so lange es keine Probleme gibt, vielleicht versuche ich es doch irgendwann einmal selbst. Denn ich will Moses auch nicht alle paar Wochen die Strapazen zumuten zum TA zu fahren, so gut ist die Aufregung für ihn sicherlich auch nicht...

    Nimmt man da einen ganz normalen "Nagelknipser" oder gibt es spezielle Krallenzangen für Papageien???
     
  5. #4 Bettina B., 12. März 2003
    Bettina B.

    Bettina B. Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Tanja,

    wenn's nur eine Kralle ist, kannst du's versuchen, wenn er an der Käfigwand hochklettert. Da kannst du die Zehe von außen festhalten und schnell abknipsen.

    Viel Erfolg!

    Grüße, Bettina
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hallo Tanja,

    ein normaler Knipser für Fingernägel wird wohl nicht lange halten. Ich denke, dass die kleinen Seitenschneider aus dm Baumarkt geeigneter wären - nach gründlicher Vorreinigung/ Desinfektion natürlich:D
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Bettina,

    Ich denke, dass dabei die Gefahr besteht, zuviel abzuschneiden und dabei das Gefäß verletzt werden kann, da ja keine Sichtkontrolle besteht.
     
  8. #7 Heike Reinhardt, 12. März 2003
    Heike Reinhardt

    Heike Reinhardt Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Also ich würd mich an die Papakralle auch nicht selbst wagen. Das Problem wäre auch das festhalten. Bei Nymphen und Wellensittiche hab ich das schon gemacht aber die passen auch in eine Hand ganz gut so daß sie nicht mehr zappeln können.
     
  9. #8 Bettina B., 12. März 2003
    Bettina B.

    Bettina B. Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ???

    Also, wenn ich eine Kralle in der Hand habe, dann seh ich die auch. Ich kann sogar ein Licht dahinter stellen, so dass ich auch die Blutgefäße sehen kann.
    Versteh ich nicht, was du mit deiner Aussage meinst.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Baerjul

    Baerjul Guest

    Hallo Tanja,
    das Problem hatte ich ja auch eine lange Zeit, da mein Vasco eine schiefe Kralle hatte. Sie stand steil nach oben.
    Ab und zu bin ich zum Schneiden zum TA gefahren. Einmal hat er sie ganz kurz geschnitten und mir gesagt, daß auch die Nerven bei ihm durchtrennt sind, sodass ich es ohne Probleme auch so machen könnte. Dann habe ich sie ihm einige Male geschnitten - immer auch mit dem Trick durch den Draht, weil er eben manchmal ganz unvermittelt zubeißt. Ich habe immer Blut und Wasser geschwitzt weil ich so Angst hatte ihm weh zu tun. Auch mit der Pfeile bin ich ihm einige Male zu Leibe gerückt. Das ging zwar am besten, nur es schaffte auch nicht so viel.
    Vom TA habe ich mir dann eine gute Zange besorgen lassen!
    Eines Tages flog er auf seinen Baum und schrie plötzlich wie am Spieß. Er flog wie ein Blitz durch das Haus und gleich nach oben in sein Vogelzimmer. Ich hinterher----- was war denn nur passiert?
    Dann sah ich das unterhalb der schiefen Kralle etwas Blut tropfte. Ich nahm ihn auf die Hand um zu beobachten und zu beruhigen. Später sah ich den Nagel noch schiefer am Zeh.
    Wir fuhren in die Tierärztl.Hochsch. nach Hannover. Dort bekam er einen Rausch und dann haben sie die Kralle entfernt. Darüber bin ich jetzt richtig erleichtert, denn das ist wirklich ein Problem.
    Man hatte mir auch von einer Entfernung der Kralle abgeraten.
    Der TA in der TieHo. sagte allerdings man hätte damals als es mit der Kralle passiert ist (ein Ara hatte Vasco in den Fuß gebissen)gleich den Nagel entfernen sollen!
    Wer mag schon freiwillig ein Risiko eingehen!!??
    Liebe Grüße
    Baer:0-
     
  12. fisch

    fisch Guest

    @ Bettina: wie willst du das denn SCHNELL machen, wenn du dann erst nach eine Lampe dahinter stellen willst?

    Gemeint war nur, dass es lieber langsam und ordentlich als schnell und husch husch gemacht werden sollte. Aber vielleicht habe ich dich auch nur falsch verstanden bzw. interpretiert?:0-
     
Thema:

Tierarztbesuch

Die Seite wird geladen...

Tierarztbesuch - Ähnliche Themen

  1. Gelbwange frisst nicht mehr nach Tierarztbesuch

    Gelbwange frisst nicht mehr nach Tierarztbesuch: Hallo zusammen, unser Pedro ist 10 Jahre alt. Leider sind alle Versuche das Schnabel- und Krallenschneiden zu umgehen gescheitert. Daher müssen...
  2. Flugunfähige Taube frisst nach Tierarztbesuch nicht mehr

    Flugunfähige Taube frisst nach Tierarztbesuch nicht mehr: Hallo, Ich habe ein kleines Problem. Vorgestern Abend habe ich eine Taube gefangen, der es nicht mehr möglich war zu filegen. Hab sie dann in...
  3. Tierarztbesuch oder Vogeltransport im Sommer

    Tierarztbesuch oder Vogeltransport im Sommer: Hallo, welche Erfahrungen habt Ihr insbesondere mit gestressten Vögeln, die im Sommer transportiert werden müssen? Jetzt ist es ja gerade wieder...
  4. Ablauf beim Tierarztbesuch

    Ablauf beim Tierarztbesuch: Hallo zusammen, möchte mit meiner Amazone demnächst mal zum Routinecheck zum TA, u. eventl. auch Krallen schneiden, ansonsten denke ich ist...
  5. Wie haltet ihr es mit Tierarztbesuchen bei euren Cardueliden?

    Wie haltet ihr es mit Tierarztbesuchen bei euren Cardueliden?: Man liest hier im Forum oder in den letzten Jahren an anderen Stellen immer wieder: “Geht zum vogelkundigen Tierarzt”, lasst ein Kotprobe machen,...