überfressen möglich?

Diskutiere überfressen möglich? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo. meine beiden wellis (beide knappe 6wochen alt) fressen irgendwie ständig- also ich würde mal sagen die beiden gehen ca. einmal pro stunde...

  1. mamavogel

    mamavogel welliwächterin

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo. meine beiden wellis (beide knappe 6wochen alt) fressen irgendwie ständig- also ich würde mal sagen die beiden gehen ca. einmal pro stunde an ihre näpfe.
    ist das normal? beide koten (nennt man das so?!?) auch ziemlich viel, sieht aber normal aus der kot.
    fressen sie soviel weil sie noch so klein sind? oder tut das alle wellensittiche?
    und muss ich das futter "rationieren"? bisher kannte ich das nur so, dass man eben einen napf füllt und dann täglich die leeren hülsen rauspustet und eben dann nachfüllt wenn der napf nach ein paar tagen leer ist-oder ist das falsch so???
    achja, ich füttere so eine körnermischung aus dem zoohandel, also ohne zusatzstoffe wie honig oder so ,sondern nur "reine" körner und eben ab und an etwas kolbenhirse...
    so, ich hoffe ihr könnt mir sagen ob meine beiden jetzt ein "vorhängeschloss vorm kühlschrank" brauchen ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Wie lange hast Du sie denn schon - und sind sie futterfest?
    Manchmal ist es so, dass zu junge Vögel in den Handel gegeben werden, die noch gar nicht selbständig fressen können. Die kauen dann zwar auf den Körnern rum - aber ohne sie wirklich entspelzen zu können.
    Findest Du leere Hülsen?

    Pro Vogel und Tag reichen 2 TL Futter.

    Was Du fütterst, ist vollkommen ok, Zusätze wie Honig etc. machen nur dick. Achte drauf, dass Du hochwertiges Körnerfutter gibst, viele Online-Shops bieten tolles Futter, u.a. birdbox.de.

    Du könntest, wenn Du eine Voli hast, in einer Schale am Boden füttern, dann fressen sie nicht aus Langeweile.

    Ansonsten viel Beschäftigung (Freiflug, Nagemöglichkeiten wie frische Äste oder Korkröhre) anbieten. :)
     
  4. mamavogel

    mamavogel welliwächterin

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ich habe sie jetzt seit einer woche, und ja, der ganze boden ist voller leerer hülsen und auch im napf sind welche, also dass kriegen sie offensichtlich gut hin!:beifall:;)
    hab leider nur einen normalen käfig und wollte nicht am boden füttern damit sie nicht reinkacken.
    muss ich denn immer nur die 2TL in den napf geben oder kann ich den voll machen und sie fressen eben soviel sie mögen?
    ich haba naturäste im käfig an denen sie auch kräftig nagen!
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Na dann ist ja gut! :zustimm:

    Gib ihnen einfach 2x2 TL pro Tag morgens und abends, oder einmal 4 - wenns leer ist, ist es leer. Etwas mehr schadet auch nicht.

    Nur wenn Du den Napf ständig auffüllst, kann es sein, dass sie übermäßig fressen - wobei das bei Vögeln, die viel Abwechslung und vor allem Freiflug haben, eher nicht so oft vorkommt.

    Aber wie bei uns Menschen auch - manche können essen ohne Ende, andere nehmen vom Anschauen zu. ;)

    Beobachte es einfach, und wiege sie ab und zu, dann siehst Du ja, ob Du zuviel fütterst.
     
  6. #5 Krösa Maja, 9. November 2007
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Ich habe meinen am Anfang auch immer in einer Schale einfach Pi mal Daumen gegeben. Das hat zuerst auch super geklappt, ich hatte nie den Eindruck dass sie zuviel fressen würden.

    Dann sind sie aber bei meinen Eltern gewesen. Meine Mutter hat immermorgens ein wenig Körner in die Näpfe gegeben und abends noch mal ein wenig.

    Als die beiden dann nach Hause kamen, habe ich natürlich alles wie immer gemacht. Es wunderte mich nur, das Jamie wie ein Verhungernder ständig am Napf sass. Die Waage brachte dann zu Tage, dass Jamie innerhalb von nur 3 Wochen fas 10 g (v. 38 auf 48 g.) Zu genommen hatte. Ne ganze Menge, für so ein bisschen Vogel. Seitdem reduziere ich das Futter und füttere auch über 2 Näpfe. Ich gebe morgens die Hauptration und abends dann noch mal so einen halben Teelöffel. Ruckzuck hatte Jamie das Gewich wieder runter.

    Seitdem handhab ich das so und auch Muttern hat genaue Anweisungen bekommen. Ich nehme an, dass diese Umstellung damals dazu geführt hat, das Jamie bei mir dachte: Nimm was Du kriegen kannst, wer weiß, ob morgen wieder so viel im Napf drin ist. Naja, so ähnlich vielleicht.

    Bei einem unserer früheren Vögel war es so, dass er auch sofort den Napf plünderte, als wenn es morgen nix mehr geben würde. Wir vermuteten, dass er dieses Verhalten aus dem Zoogeschäft damals mitgebracht hat. Da mussten sich alle um den Napf kloppen und es wurde gefressen, was die Schüssel hergab.

    Ich würde es so versuchen, wie Anja es vorgeschlagen hat. Es ist aber schwer. Sie werden nämlich trotzdem runtergehen und in dem leeren Napf nach Futter suchen. Dann ist man immer dazu geneigt, doch noch was zu geben, weil man meint, sie seien ja soooo hungrig.
     
  7. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ein Wellensittich wird sich nicht überfressen.Es kommt nur auf das richtige Futterangebot an;)
     
  8. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo mamavogel
    Also die Futterschale voll füllen und immer nur die leeren Hülsen auspusten,bis die Schale irgendwann leer ist,ist nicht gerade gesundheitsfördernd.Ich weis nicht,was du für Futterschalen hast,doch gerade kleine Sittiche steigen gerne mit den Füßen in das Futter oder Koten hinein.Das Futter muß jeden Tag genau wie Wasser und Obst auch,frisch gegeben werden.Das mit den Teelöffeln,das ja schon geschrieben wurde ist richtig.Ein Vogel sollte eine auf ihn abgestimmte Menge Körnerfutter bekommen und nicht mehr,ob er dann alles auf einmal frißt oder über den Tag verteilt,ist egal.Wenn du die Schale immer voll anbietest,dann wird er immer fressen,da er keine Grenzen kennt.Tiere sind wie kleine Kinder,die wissen nicht was ihnen gut tut oder schadet.Gib einen Kleinkind eine ganze Tafel Schokolade und warte was paßiert,es wird essen bis ihm schlecht wird.Überfressen kann er sich schon,denn,wenn er jeden Tag ein so üpiges Futterangebot bekommt wird er auch jeden Tag zu viel fressen,das ist bei allen Tieren gleich.Auf Dauer wird er bei so einer Fütterung egal mit welchem Körnerfutter zu schwer werden und darauf hin verfetten,denn,so viel kann er gar nicht verfliegen,wie er frißt.
    LG Kristina
     
  9. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    In meinen Volieren stehen große Futterautomaten. Ich achte darauf das im Futter keine Ölhaltige und auch an Haferkerne sind .Natürlich muss ein Vogel auch fliegen können, um kein Fett anzusetzen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. mamavogel

    mamavogel welliwächterin

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ok,danke für die antworten, ich werde jetzt denke ich weniger futter anbieten aber natürlcih noch genug damit die beiden hinterher nicht aussehen wie victoria backham...8o ;)
     
  12. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Also so sollten sie auf keinen Fall aussehen,da gebe ich dir Recht:p:p
     
Thema: überfressen möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. können sich hühner überfressen

    ,
  2. wellensittich überfressen

    ,
  3. kann sich ein wellensittich überfressen

    ,
  4. leerer kropf huhn,
  5. können hühner sich überfressen,
  6. hahn hat sich überfressen,
  7. können sich hü,
  8. können sich kanarienvögel überfressen