Überlegungen vor der Anschaffung von Blaugenicksperlingspapageien

Diskutiere Überlegungen vor der Anschaffung von Blaugenicksperlingspapageien im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Huhu zusammen, durchs stöbern im Internet bin ich auf die Blaugenicksperlingspapageien aufmerksam geworden und sie haben mich durch ihr äußeres...

  1. #1 Phönix28, 11. Juli 2007
    Phönix28

    Phönix28 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Huhu zusammen,

    durchs stöbern im Internet bin ich auf die Blaugenicksperlingspapageien aufmerksam geworden und sie haben mich durch ihr äußeres schon sehr fasziniert. Habe mir auch schon das ein und andere über diese Vogelart durchgelesen und bin nun am überlegen, ob sie das richtige für mich ist. Bisher habe ich nur Erfahrung mit Wellis und Agaporniden. Kann man die kleinen Sperlingspapageien in irgend einer Art und Weise mit den Wellis oder Agas vergleichen, oder sind sie dann vom Verhalten her doch nochmal ganz anders ? Bleiben sie eher so scheu wie Agas, oder finden sie auch ein wenig Vertrauen wie Wellis ? Wo kann man die Kleinen bei der Lautstärke einstufen, leiser oder lauter als Agas ? Sind sie ähnlich "aggressiv" wie Agas, so dass es in einem kleinen Schwarm auch öfter zu Verletzungen kommen kann ? Wie sieht es bei ihnen mit der Verpaarung aus... kann man hier Männchen und Weibchen "einfach zusammensetzen" oder ist auch hier eine richtige Verpaarung nur möglich wenn sie sich ihren Partner selber aussuchen können (wie bei den Agas) ?
    Was muss man unbedingt über diese Art wissen, bevor man sich welche anschaffen möchte ?

    Fragen über Fragen...
    Ich bin schon jetzt auf eure Meinung gespannt.

    Schöne Grüße
    Phönix
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    herzlich willkommen,

    deine fragen sind schon oft gestellt worden. vergleichen kann man sperlinge weder mit wellis noch mit agas, sie sind einfach anders, geht eher in die richtung von "kleinstamazonen"
    ja, zutraulich können sie werden, verpaarungen sind im regelfall unkompliziert, der idealfall wäre allerdings freie partnerwahl, wie bei allen vögeln!!
    leiser als agas sind sie, wellis mit ihrem dauergesabbel sind sicherlich auch aufdringlicher in der lautstärke, aber das liegt immer im auge des betrachters oder in diesem fall am ohr des halters. unsere sperlinge können laut sein, haben aber im regelfall eher nur kurzzeitig ihre lauten drolligen 5 minuten am tag
    ernährung und haltung völlig unkompliziert und wenn du mal die themen durchliest, wirst du alle informationen ausführlich beantwortet bekommen, diese aussage gilt aber nur so lange, wie du die grundbedürfnisse der vögel erfüllst

    ansonsten einfach fragen fragen fragen

    und letztlich noch eine warnung: sperlinge machen süchtig
     
  4. #3 Isrin, 11. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2007
    Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo,
    schön, dass dich die sperlis ineressieren :freude:

    ich finde, sie lassen sich nicht vergleichen. wir haben auch wellensittiche. diese quatschen den ganzen tag - sperlis tun das nicht. sie können durchaus mal laut werden, aber das hält in der regel höchstens mal 5 minuten an.
    sie können durchaus zutraulich - auch handzahm - werden. das hängt von deiner geduld ab.
    in meinem schwarm (6 sperlis) ist nur eine henne (die älteste, 12 jahre alt) handzahm. 2 andere sind so zutraulich, dass sie auf ein stöckchen klettern, die anderen 3 machen auch dieses nicht - rasten aber auch nicht aus, wenn ich die voliere betrete.
    du kannst durchaus die vögel paarweise zusammen setzen (zwangsverpaarung) aber auch die paare "sich finden lassen"

    ein paar von meinen hat sich gefunden ( benutzerbild links: blau und grün), ein paar ist zwangsverpaart (rechts: pastellblau und blau), das 3. paar war ein zuchtpaar (oben links), welches ich übernommen habe (ohne zu züchten)

    alle 3 paare leben zusammen in einer voliere. sie "fetzen" sich mal - aber zu verletzungen kommt es nicht.

    die lautstärke von den sperlis ist leiser als die der agas.

    blaugenicksperlis sind wohl die rabiatesten unter den sperlis (wobei ich mich mit den anderen sperliarten nicht auskenne, weil ich "nur" blaugenick halte)

    ich hoffe, ich konnte deine fragen beantworten. solltest du noch welche haben, einfach stellen.
     
  5. Molly_18

    Molly_18 Bonsai-Papageien Hüterin

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    ....also diesen Teil kann ich voll bestätigen. Ich habe meine Sperlis auch noch nicht so ewig lange, aber sie machen echt süchtig. :D
    Kein Vergleich mit Wellis oder anderen. Wenn ich jemandem von ihnen erzähle, der nix von Sperlis weiß, dann sag ich immer, sie sind "Bonsai-Papageien", denn das sind sie wirklich, klein und knuddelig, daß man sich erst vertut, weil sie ja soooo süß sind, . . . aber sie sind anspruchsvoll wie die "Großen"!
    Also vorsicht . . . :zwinker:
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Überlegungen vor der Anschaffung von Blaugenicksperlingspapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaugenicksperlingspapageien haltung

    ,
  2. blaugenicksperlingspapageien