Umsatteln auf Agaporniden, tut es meine Voliere?

Diskutiere Umsatteln auf Agaporniden, tut es meine Voliere? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich möchte gerne mit meiner ehemaligen Wellensittich Voliere etwas Neues anfangen und Agaporniden hineinsetzen. Die Größe von (ca.)...

  1. oliverh

    oliverh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte gerne mit meiner ehemaligen Wellensittich Voliere etwas Neues anfangen und Agaporniden hineinsetzen. Die Größe von (ca.) L300xB80xH210 sollte für 4 bis 6 Stück eigentlich ausreichen, nur beim Draht bin ich mir nicht sicher. Es handelt sich um verzinktes Gitter in 12,7x12,7 mit einer Drahtstärke von 0,8mm. Hält das den Schnäbeln stand?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo

    denke das sollte keine Probleme geben, die grösse ist auch :zustimm:

    Also kannst du loslegen ;)

    Ps: achte auf Artenreine Vögel, sofern du züchten möchtest, den bei den Agas wird sehr viel Unfug betrieben!
     
  4. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    passt eig alles super soweit. ich habe 19x19x1,45mm Draht, aber deiner sollte auch sehr gut reichen.

    un bin mir sicher das du darin locker 4 Paare halten kannst bei 3 Meter länge...
    was für Agas sollen es denn werden? willste auch züchten?

    Mfg
     
  5. oliverh

    oliverh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke, dann steht dem ganzen ja nichts mehr im Weg - bis auf die nötige Grundreinigung nach einigen Jahren Dachboden. Hobbymäßiges Züchten wäre schon interessant, mir ist aber der behördliche Rummel ehrlich gesagt zu nervig.

    Was die Art(en) anbelangt bin ich mir noch nicht so ganz schlüssig, ich liebäugel mit Schwarz- und/oder Rosenköpfchen, wobei mir bei beiden die Wildfarbenen als auch beim Schwarzköpfchen das Blaue sehr gut gefallen. Nebenbei kreisen noch Erdbeerköpfchen in meinem Kopf umher. Ich denke, daß ich mich, wenn ich das alles soweit vorbereitet habe, einfach mal bei Züchtern umschaue und dann spontan innerhalb der engeren Wahl entscheide.
     
  6. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    @ oliver

    wo kommste denn her?
     
  7. Fabian75

    Fabian75 Guest

    wenn es Erdbeerköpfchen werden sollten schau wie schon mal gesagt auf Artenreine Vögel!!

    Wenn du schon so ne grosse Anlage hast, würde ich vorsichthalber eine Zucht mitplanen. Agas sind serh sehr Brutlaunig! Auch ohne Kasten kann es zu einer Eierablage kommen.

    Daher bitte bitte schaue auf Artenreine Vögel gerade bei den EK's gibt es kaum mehr reine Vögel! Auch SKs werden gerne mit Pks gekreuzt... das darf nicht sein und sollte dringend vermieden werden!

    Deine Idee evt zwei Arten zu halten ist ok, aber nur getrennt! Da es auch hier zu einer Hybrid Zucht kommen kann.

    gruss
     
  8. #7 Kevin1993, 25. Juni 2010
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Ich weiß auch gar nicht was sich die Leute die Schwarz-, mit Pfirsichköpfchen oder Rosen-,mit Rußköpfchen kreuzen daraus versprechen.
    Die Arten sind doch von Natur aus schön und brauchen nicht gemischt zu werden.
    Was ich aber selber zugeben muss ist das mir Rosen-Ruß Hybriden sehr gut gefallen
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 claudia k., 25. Juni 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo allerseits,

    nur mal eine anmerkung so halbwegs zum thema:

    bei besonders nagefreudigen arten, was sie ja mehr oder weniger alle sind, kann zink auf die dauer krank machen.
    eine kollegin musste kürzlich eine lange entgiftungskur bei ihrem papagei machen lassen, wegen einem verzinkten volierendraht, wie sich im nachhinein rausstellte.

    leider sind so ziemlich alle gitter und käfige verzinkt. außer z.b. die von montana.

    gruß,
    claudia
     
  11. oliverh

    oliverh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Zucht wäre wie gesagt "nur" interessant und in Anbetracht der rechtlichen Auflagen keine Option. Wenn die wirklich so mit Eiern um sich werfen besorg ich wohl am besten schonmal ein paar Attrappen. Welche Größe empfiehlt sich da? Wellensittich dürfte etwas klein sein, eher so Richtung Großsittich oder?

    Werde wohl Sortenrein bleiben, dürfte auf Pfirsichköpfchen hinauslaufen, wobei es noch etwas dauern kann, da ich die Voliere wohl doch neu bauen werde. War damals eine dämliche Idee in die Zukunft zu investieren und was "wiederverwendbares" zu bauen, das Teil ist nach Jahren auf dem Boden so verrammelt, daß es mir leid tut, es aufbewahrt zu haben. Wird wohl etwas größer werden, da ich es an einer Wand quasi zwischen zwei Türen baue. Etwa 340 breit, 240 hoch und von 60 an den Türen auf 100 oder 120 zulaufend. Werden dann wohl eher 6-8 Stück werden, wie sieht es denn bei der Größe mit dem Lärmpegel aus? Ist zwar Eigentum, aber eine Doppelhaushälfte aus den frühen 70ern, nix vonwegen Dämmung gegen sonstwas. Der Raum liegt auf der zu den Nachbarn entfernten Seite, aber deren Kinder kann man schon auf dem Parkett spielen hören, allerdings haben die auch beim Verlegen irgendwas falsch gemacht, so einen Lärm machen Parkettböden normalerweise nicht - muß immer an Stiefeleisen und Marschmusik denken.

    Oder kunstoffummantelt, auch kein Kracher und unbedenkliche Edelstahlgitter krachen halt vom Preis her ganz übel. Klar, wenn man es auf die Nutzungsdauer herunterrechnet ist es Kleingeld aber wer konsequent so denkt und handelt muß verdammt viel Schotter haben.
     
Thema: Umsatteln auf Agaporniden, tut es meine Voliere?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agapirniden kreuzen

Die Seite wird geladen...

Umsatteln auf Agaporniden, tut es meine Voliere? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  4. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  5. Agaporniden mit Hasen?

    Agaporniden mit Hasen?: Hallöle :) Ein guter Bekannter von mir hält zwei Hasen in freier Wohnungshaltung. Nun überlegt er seit längerem ob er sich Agaporniden anschaffen...