Umzug von Zimmer in Aussenvoliere

Diskutiere Umzug von Zimmer in Aussenvoliere im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen, jetzt mal was Erfreuliches. Wenn alles so funktioniert, wie es jetzt aussieht können unsere kleinen Flieger Ende August -...

  1. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn
    Hallo Zusammen,

    jetzt mal was Erfreuliches. Wenn alles so funktioniert, wie es jetzt aussieht können unsere kleinen Flieger Ende August - Anfang September in eine Aussenvoliere umziehen. Was sollte ich hierbe beachten?
    Speziell Grösse, Anzahl und Temperatur der Schutzräume und wie lasse ich den Umzug schonend von Statten gehen? Die Kleinen sind bisher reine "Wohnzimmerflieger". Könnte eine "Übergangszeit" im Wintergarten helfen??
    Bin für alle Tips, Links und BAuanleitungen dankbar...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flitzpiepe, 26. April 2008
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    Vögel sollte man nicht zum Herbst/Winter in eine AV entlassen, sondern lieber bis zum Frühjahr warten. Es kann auch im August/September schon empfindlich kalt werden, dass es sommerlich warm sein wird, davon kann man bei den derzeitigen Wetterkapriolen nicht 100%ig ausgehen.

    Guck Dich hier im Forum mal bei Vogelzubehör und Bastelanleitungen um oder nutz die Suchfunktion, da haben schon viele ihre Volis vorgestellt, manche auch mit genauer Bauanleitung.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei Planung und Bau der AV.
     
  4. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn
    Danke für Deinen Hinweis auf die Suchfunktion - die hatte ich auch schon bemerkt - und genutzt. Ich hatte eigentlich gehofft ein paar konkretere Hinweise zu erhalten wie z.B. empfohlene Grösse eines Schutzhäuschens (1x1 m für 4 Päärchen lt. Gesetz?? (und die Höhe?)). Temperatur in diesem Häuschen?? (wie beheizen andere in Ihrer Voliere? Rotlicht oder Heizung?? - Vielleicht fehlt auch eine Beschreibung dessen was ich vor habe. Deshalb kommt sie hier:

    In dem Garten, den ich hoffentlich bald mein Eigen nennen darf, steht ein Unterstand mit drei Seiten und einen ziegelgedeckten Dach. Dei Masse liegen vermutlich bei 3,00 m (Breite) x 1,70 m (Tiefe) und ca 2,10 m (Höhe).
    Da die vorhanden Substanz einen recht soliden Eindruck macht wollte ich hier meinen sechs - dann eventuell auch acht - Geierchen ein Eigenheim bieten.
    Das neue Heim hat keine bauliche Verbindung mit dem Haus, steht aber geschützt.

    Natürlich gibt es viele Seiten, auf denen man Elemente kaufen kann aber so richtige Hinweise, die die Wünsche von Sperlis berücksichtigen habe ich leider noch nicht gfunden - ausserdem ist Eure Erfahrung noch immer der beste Lehrmeister. Darum hier auch noch ein paar Fragen:

    Was für ein Boden?
    Was für Gitter - oder Draht?
    Schutz gegen Räuber Tipps und Tricks hierzu???

    Also bitte - ich finde es toll, wenn jemand antwortet und auch Danke dafür aber ich suchte schon nach detaillierterem Rat.
    Ach so, wen ihr jemanden kennt der ein Bekannter von nem Freund und, und, und ... ist und noch im Kreis Borken wohnt, könnte man sich das ja auch mal ansehen und bei einem netten Drink das Problem gemeinsam angehen.

    Also jetzt seit so gut und haut mal in die Tasten - es geht um die Zukunft von sechs der Tiere die ihr ja mindestens genauso faszinierend findet wie ich.....
     
  5. #4 wolfguwe, 1. Mai 2008
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    deine aufmunterung zu antworten, kann man eigentlich nicht ignorieren, grins

    deine fragen kann man nicht komplett benatworten, denn du entscheidest, was gut ist

    ich würde wenn machbar immer betonboden nehmen, allein schon als schutz vor unbeliebten gästen und weil sich dieser sehr leicht reinigen lääst, dünne sandschicht drauf und fertig
    normaler volierendraht 12x12x1,2
    zum beispiel doppelverdrahtung, einmal innen in der voliere und einmal außen, hat aber den nachteil, dass dann auch die sicht sehr gestört wird

    mindestens 2 oder sogar 3 seiten würde ich komplett schließen und das halbe dach auch

    das schutzhaus sollte schon relativ groß sein und im winter eine mindesttemperstut von ca. 10-15 grad haben. mit der heizung wird es teuer!

    schutzhaus würde ich 1,50x1,50 bei einer höhe von 2m vorschlagen
     
  6. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn
    Hallo Uwe,

    erst mal Danke für die Antworten - ich wusste Ihr lasst mich mit meinen Bauplänen nicht im Stich :-).

    Wie Du gelesen hast, stehen drei Seiten schon und das Dach ist komplett.

    Wichtig war - und ist erst mal deinen konkrete Angabe zur Temperatur und Grösse des Schutzhauses (reichen nicht auch nb eheizte "Schlafhäuschen" oder gehen die Geierchen im Win ter generell nicht raus?? - wenn ich anderen Empfehlungen aus dem Netz gefolgt wäre hätte ich nächstes Jahr einen kleinen Schutzkasten gehabt und darin nur ca 5° im Winter und - oh Wunder - vermutlich irgendwann Eisvögel...

    Also dann schau ich mal was noch so an Antworten kommt uch mach mich dann mal an einen genaue PLanung die ich dann zur "Expertenkontrolle" hier einstelle....

    @ All Bis dahin bin ich natürlich für jeden noch so kleinen Hinweis und Vorschlag dankbar -und ich denke mal wenn das Ergebniss stimmt - die Geierchen auch....
     
  7. #6 wolfguwe, 1. Mai 2008
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    5° ist eindeutig zu wenig

    sicherlich gibt es auch halter, die selbst minusgrade den kleinen zumuten, natürlich ist diese haltungsform allerdings nicht

    ein kleiner schutzkasten ist nicht das richtige, gerade nasse witterung im winter ist schädlich und deshalb sollte das schutzhaus so groß sein, dass sie dort auch über wochen allein drin leben können, falls sie mal nicht raus können.

    trockene kälte im winter, auch mal ein schneebad, sind nichts verwerfliches, wenn sie denn immer ein mäßig warmes schutzhaus aufsuchen können und nachts gehören sie im winter grundsätzlich eingesperrt
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. mth

    mth Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48703 Stadtlohn
    Danke, dass hilft schon mal weiter....
     
  10. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo michael,
    wenn du doppelt verdrahtest: setz unbedingt abstandshalter zwischen die verdrahtung.
    wir hatten nämlich auch gedacht, es reicht, wenn innen und aussen mit unterschiedlicher maschengröße verdrahtet ist. leider hat der äußere draht nachgegeben und die katze hat einen welli erwischt. sie konnte ihn nicht töten - aber verletzt war der kleine.
    jetzt habe ich in die mitte der vedrahtung einfach ein stück bambus gesteckt - die drähte geben beide nach wenn ein viech von aussen gegenspringt und die vögel sind wirklich sicher.

    mit dem kleinen schutzkasten hätten die lieben geierleins sicher mißverstanden und hätten sich um die nisthöhle geprügelt.
    auch diese erfahrung musste ich mit wellis machen - seither gibt es keinen wärmekasten, sondern eine wärmelampe. wellis sind ja auch nicht so kälteempfindlich wie sperlis.
     
Thema:

Umzug von Zimmer in Aussenvoliere

Die Seite wird geladen...

Umzug von Zimmer in Aussenvoliere - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  3. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  4. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...