Unarten von meinem Grauen

Diskutiere Unarten von meinem Grauen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich habe mir ein Grauen gekauft von privat Hand er hat aber ein paar eigenarten zu dem ich mir gedanken mache weiß nicht ob es im gut tut...

  1. Diesel

    Diesel Guest

    Ich habe mir ein Grauen gekauft von privat Hand er hat aber ein paar eigenarten zu dem ich mir gedanken mache weiß nicht ob es im gut tut

    z.B: er will immer Speichel haben wenn er er auf der Schulter sitzt wenn er es nicht bekommt wird er grob

    seit silvester frist er relativ viel womit kann das zusammen hängen er hat vorher net soviel gefressen

    wie kann ich ihn dazu bekommen das er obst und gemüse friesst er hat bei dervorbesitzerin schon kein obst und gemüse gefressen

    er hat schon bei der Vorbesitzerin das rupfen an gefangen nur am schwanz wie kann man ihm das wieder abgewöhnen

    wie liest man die bezeichung auf dem ring ????????

    Er ist 5 Monate alt wir beschäftigen uns sehr viel mit ihm er macht keine anzeichen das es ihm nicht gefällt bei uns

    hoffe ihr habt ein paar gute tips für mich


    Danke alexa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rosita H., 1. Januar 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Alexa

    Erstmal wilkommen bei den Graupis und ein frohes neues Jahr

    Nun zu deinem kleinen:

    Du schreibst er ist jetzt fünf Monate alt und hatte schon einen Vorbesitzer???? oder meinst Du den Züchter??

    Du solltes vermeiden das der Vogel deinen Speichel aufnimmt den in der Mundflora beim Menschen finden sich viele schädliche Bakterien die den kleinen krank machen können

    Das dein kleiner Rupft ist ein Zeichen dafür das er sich einsam fühlt oder das ein Organischer Schaden oder Federlinge
    vorliegen

    An Obst und Gemüse kann man einen fünf Monate alten Grauen eigentlich sehr leicht gewöhnen biete es ihn jeden Tag an
    in kleinen Stückchen auch wenn er es nicht gleich beim ersten mal futtert irgendwann wird er merken das es gut schmeckt

    Auserdem würde ich den kleinen mal einem Vogelkundigem TA
    vorstellen und dann gleich sein Geschlecht bestimmen lassen
    und Ihm möglichst schnell einen Partner besorgen

    Gerade in dem alter gewöhnt sich ein Grauer noch relativ schnell
    an einem Artgenossen denn wenn er erstmal älter ist kann es
    bei der Vergesellschaftung schon zu Problemen kommen
     
  4. Diesel

    Diesel Guest

    unarten

    danke für deine antwort mama

    bei im gab es eine richtige vorbesitzerin kein züchter

    wie kann ich ihm aber das abgewöhnen mit dem speichel ???

    und ein frage noch ist es normal das er soviel schläft und frisst viel bewegt sich aber kaum

    die vorbesitzerin hat ihm von anfang an die Flügel gestutzt ich selber finde das nicht gut oder ist das zu empfehlen??
    wie lange dauert das nachwachsen
     
  5. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,alexa

    ich hab´auch einen grauen vor 10 monaten aufgenommen,da sind beiden flügel die flugfedern gestutzt worden...wie oft weiß nicht.
    allmächlich wachsen sie nach(vereinzelt)...ich glaub´das es lange brauchen kann ( unterschiedliche zeitspanne)

    wenn ich richtig verstanden habe,schläft er viel.....ich würde mal zu einen vogelkundigen TA bringen und ihn gründlich untersuchen lassen.....ist doch beruihigender,was meinst du??
     
  6. #5 Rosita H., 1. Januar 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Alexa

    Das dein kleiner viel Futtert und auch viel schläft ist in dem Alter
    eigentlich normal weil Du musst Dir vorstellen er ist ja noch ein Baby und braucht natürlich auch noch viel Ruhe und schlaf

    Das mit dem Speichel kannst Du ihn abgewöhnen indem Du ihn nicht mehr an deinem Mund ran lässt so ein kleines Kerlchen muss
    halt auch lernen was es darf und was nicht

    Vom Flügelstutzen halte ich überhaupt nichts da ein Vogel dazu geboren wurde um zu fliegen auserdem kann es wenn die Flügel gestuzt sind beim Absturz zu schweren Verletzungen kommen

    Ferner muss gerade bei so einem jungfen Grauen das Fliegen erstmal richtig gelernnt werden was ihm aber nun durch das stutzen der Flügel genommen wird dadurch kann sich die Brustmuskulatur nicht richtig aufbauen und die Luftsäcke können bei Flugmangel nicht mehr richtig durch lüftet werden

    Wie verhällt sich der kleine denn wenn er icht gerade schläft oder futtert??? spielt er erkundet er seine Umgebung?? macht er einen munteren Eindruck?? und wie sieht der Kot aus??? mit was wird
    der kleine bei Euch ernährt ??

    Wäre schön wenn Du mal ein bissel mehr über ihn schreiben würdest weil man sich dann besser ein Bild machen kann
     
  7. Moses

    Moses Guest

    Rupfen

    Hallo,

    also mit einem Papagei der sich schon in so einem jungen Alter rupft ist bestimmt irgend etwas nicht in Ordnung!
    Entweder fühlt er sich alleine oder hat eine Krankheit.. Oder vielleicht auch beides! Deshalb würde ich erst einmal zum Tierarzt fahren und ihn untersuchen lassen (Bluttest). Und als nächsten Schritt würde ich dir dringend zu einem zweiten Graupapageien raten, denn auf die Dauer ist das Alleinesein nichts für einen Vogel!

    Wenn meine beiden auf meiner Schulter sitzen wollen sie auch manchmal an meinen Mund, wahrscheinlich sind sie neugierig wie dieser von innen aussieht... Sobald sie ihren Schnabel dorthin bewegen sage ich laut: NEIN und setze sie auf ihren Kletterbaum, du musst einfach konsequent sein, dann gewöhnt er sich das bestimmt schnell ab!

    Allerdings frage ich mich wie du darauf kommst dass er an deinen "Speichel" will??? Wie soll das denn gehen? Ich denke mal dass er einfach nur neugierig ist und vielleicht die Zähne oder so intererssant findet....
     
  8. #7 Jens-Manfred, 3. Januar 2003
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    überliste ihn

    indem du Obst und Gemüse auf dem Tisch stehen hast. Das wirkt eigentlich immer. Dein Grauer möchte bestimmt auch das essen, was du hast und wenn du ihm dann vom Tisch mit Obst fütterst, gewöhnt er sich schnell daran.

    Jens
     
  9. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Schon merkwürdig

    Wenn das Aufzuchtfutter zu fett war, kann es schon passieren, das Babygraue rupfen, weil durch schlechte Leberwerte Juckreiz entstehen kann.
    Da er aber wohl nur an die Schwanzfedern geht, könnten es auch Würmer sein oder die Federbeisserei wurde durch das Stutzen (harte stehengebliebene Federkielstumpen) verursacht. Das ist gar nicht mal selten der Fall.

    An den Mund will er wahrscheinlich (denk ich mal) weil er von der Vorbesitzerin aus dem Mund gefüttert wurde und er vielleicht auch noch viel zu früh von den Geschwistern getrennt und verkauft wurde.
    Wenn er jetzt erst 5 Monate alt ist und schon einen Vorbesitzer hatte - wie jung war das arme Kerlchen denn da bloß?
    Vernünftige Züchter verkaufen ihre Tiere erst ab 6 Monaten, weil die Papageien auch die Zeit brauchen, um Sozialisation mit anderen Papageien zu lernen.
     
  10. Moses

    Moses Guest

    Hallo Mona,

    kann man das also so verstehen dass manche Graue von Menschen aus dem Mund gefüttert werden??? Ist diese Methode der Aufzucht denn "Normal"??? Das finde ich doch etwas komisch!
     
  11. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich kann das auch nicht nachvollziehen das mit dem Füttern aus dem Mund, aber ich habe auch schon jemand kennengelernt, der seine Grauen nur so aufzieht, sozusagen Mundaufzucht.
    Das wird dann aber schwer sein ihm das abzugewöhnen, einfach konsequent sein, auch wenn es schwer fällt.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hallo Moni und Tanja

    ihr habt mich da mißverstanden. Nicht Vögel aufziehen!
    Kennt ihr das nicht? Schon mein erster Welli hing mir am Mund, wenn ich Brot kaute und wollte etwas abhaben.
    Manche Leute (ich auch manchmal - ok :~ ) geben ihren Vögeln halt manchmal etwas ab - wie man auch immer darüber denken mag (Mundkeime, Hygiene etc.)
    Gerade sehr zahme (handaufgezogene) Papageien wollen oft "gefüttert" werden, es ist halt wie bei den Eltern und Nestgeschwistern, die sich ja auch gegenseitig füttern.

    Bei den Indios, die oft Papageienbabies aus den Nestern holen und aufziehen, idt das normal. Sie geben den Babies durchgekauten Reis und Maisbrei, auch Banane etc.
    Für die Babies ist es gut, weil eine Überlebenschance:
    der Brei ist warm wie von den Eltern und durch den Speichel leichter verdaulich.
    Durch die Schilderung von Tanja nehme ich halt an, das ihr Grauer sie um Futter anbettelt ;)
     
  14. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Alexa,

    wir haben auch 2 Graue, und beide wollten anfangs (sie waren 7 bzw. 8 Monate alt, als wir sie bekamen) kein Obst und Gemüse essen. Wir haben es dann tatsächlich auch so gemacht, daß wir die Sachen selbst in den Mund genommen haben und es ihnen dann angeboten haben. Dann wurde es auch angenommen und so haben sie gelernt, daß man das Obst auch essen kann und nicht nur "Obst-Weitwurf" damit spielen kann.

    Inzwischen ist es so, daß beide immer mal angeflogen kommen, wenn wir etwas essen, um auch was abzustauben. Ich setze sie dann jedesmal auf den Käfig oder das Bäumchen, damit bin ich dann konsequent (auch wenn's mir seehr schwer fällt;) ). Denn sie sollen ja nicht denken, daß sie JEDESMAL, wenn ich was futtere, auch etwas bekommen - die platzen mir ja sonst :D :D . Unsere Laura ist da auch mit zufrieden und düst ab, wenn's nichts gibt, Johnny klebt wie eine Klette, der muß noch etwas erzogen werden - ist halt ein Männchen :D :D.

    Und wenn sie was Neues bekommen, was sie noch nicht kennen, dann funktioniert diese Methode natürlich auch noch.

    Natürlich versuche ich dabei, daß sie nur das entsprechende Obst oder Gemüse bekommen und nicht meinen gesamten Mundinhalt samt Spucke usw. - iiihhhh.....:k
     
Thema:

Unarten von meinem Grauen

Die Seite wird geladen...

Unarten von meinem Grauen - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...