Unsere Henne legt fleissig Eier...brauche Tipps!

Diskutiere Unsere Henne legt fleissig Eier...brauche Tipps! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Graupapagei-Freunde, ich bin neu hier und hab gleich ein paar Fragen bezüglich unseres Graupapageien-Pärchens. Wir haben ein...

  1. #1 Herzkaeferl, 26. April 2012
    Herzkaeferl

    Herzkaeferl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Graupapagei-Freunde,

    ich bin neu hier und hab gleich ein paar Fragen bezüglich unseres Graupapageien-Pärchens.
    Wir haben ein Männchen "Willi" 12 Jahre und eine Henne "Gerda" 9 Jahre, ich habe schon öfter beobachtet dass Willi auf Gerda "aufsitzt" hab mir aber nichts dabei gedacht. Mitte Februar lag dann auf einmal ein Ei im Käfig :) ich bat unseren Tierhändler um rat, er meinte dass sie wahrscheinlich noch mehr Eier legen wird, und ich sollte solang sie nicht brütet die Eier aus dem Käfig nehmen und es mit einer Atrappe austauschen damit die Eier nicht beschädigt werden. Das haben wir auch so gemacht, jedoch war das 2. Ei schon kaputt als wir es gefunden haben, ich muss dazu sagen, dass sie im Käfig unten den Vogelsand zur Seite schiebt bis nichts mehr da ist und dann die Eier direkt auf den Käfigboden legt. Ich hab schon versucht weiches Moos darunter zu legen aber dann geht sie nicht mehr zu den Eiern... nach 3 Eiern hat sie dann zu brüten begonnen und wir haben Ihr die echten Eier wieder rein + Atrappe für das Kaputt hinein gelegt. Das Ende vom Lied war dass sie noch weitere 4 Eier gelegt hat, also insgesamt 7! Leider ging mit der Zeit ein Ei nach dem andren kaputt, es sah manchmal fast so aus als wäre es böswillig aufgehackt oder zerstört worden:traurig: Das Ende vom Lied war dann dass wir kein echtes Ei mehr hatten, sondern nur noch Atrappen, auf denen Sie dann fleissig gebrütet hat. Nach 4 Wochen brutzeit meinte der Tierhändler dann dass ich Ihr die Eier aus dem Käfig nehmen sollte, da es sonst nicht gut für Sie ist wenn Sie ständig weiter brütet und es eh Atrappeneier sind. Nachdem die Eier weg waren haben wir gemerkt dass sie ständig danach sucht! Sogar Willi ging unten am Sand rum und suchte die Eier, auf mich war Sie dann auch böse da sie wahrscheinlich wusste dass ich Ihr die Eier genommen hatte. Das ganze dauerte dann ca. 14 Tage bis sie wieder zu legen begann, inzwischen sind es wieder 4 Eier, die alle zum Glück noch heil sind.
    Ich weiß nur nicht ob ich irgendwas für Sie tun kann bzw. ob Sie nun ständig nur noch Eier legt und brütet? Wenn jetzt aus den Eiern wieder nichts wird dann legt Sie ja gleich wieder Eier...ist das eigentlich so gut für Sie?
    Könnt Ihr mir einen guten Rat geben? Sollten wir einen Nistkasten besorgen?
    Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
    Schöne Grüße Herzkäferl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und willkommen

    Also, wen Ihr Junge haben möchtet, dann muß unbedingt ein geeigneter Brutkasten her. Aber es gibt gesetzliche Bestimmungen die Ihr zuerst erfüllen müßt, die ich aber nicht kenne. Dazu werdenaber sicher noch Antworten kommen.
     
  4. #3 Herzkaeferl, 26. April 2012
    Herzkaeferl

    Herzkaeferl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für deine Antwort. Im Prinzip möchten wir keine Junge, sollten wir dann vielleicht die echten Eier gleich austauschen zu Atrappeneier? Wir möchten nur dass es unseren beiden gut geht...
     
  5. #4 papugi, 26. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2012
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.392
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Herzkäferl
    als erste, dringende aktion ist deiner henne die notwendige nahrung fur eine legende henne und speziel Kalzium flussig mit vitamine D3 zu geben...ansonsten kannst du eine moglicherweise eine tote henne oder eine paralisierte henne.



    Deine vogel sehen den kafig als als brutstelle=nest an und auch wenn die eier verschwinden, das nest ist noch da und, die henne legt weiter moglicherweise bis zu totaler erschopfung.

    Also, so weit wie moglich, alles umstellen, anderen kafig, anderen platz, andere einrichtung.

    Oder noch, die vogel mit guter ernahrung in tiptop kondition bringen, (mit kalzium .....dringend...) einen nistkasten aufhangen, genehmigung holen, und bruten lassen.



    Warum zum gluck? du willst doch nicht bruten wenn ich richtig verstanden habe. Ausserdem, hast du keine zuchtgenehmigung.
    Die vogel sind auf dich nicht "bose" sie sind in einem brutoprozess..wenn du keine kuken willst, tue falsche plastikeier unter die henne.

    Wenn kuken in diesen konditionen schlupfen, eventuel noch mit kalziummangel, dann ware das nicht sehr verantwortlich.



    als erstes, wenn noch nicht getan...erkundige dich und kaufe noch heute kalzium fur die henne...nicht irgend welches aber das beste von besten bitte...
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.392
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    bin immer so langsam da wird der roboter ungeduldig mit mir. Hatte noch nicht mein postings beendet und schon war ich blockiert....:)

    hallo,
    Ich mochte dir noch einen rat, aus meiner erfahrung geben; ich wurde so viel wie moglich den ganzen brutprozess stoppen, dann richtig erkundigen wie und was man machen muss befor die vogel bruten zu lassen und kuken produzieren.

    Ich sehe du liebst deine vogel und es wurde dir bestimmt das herz brechen wenn etwas deiner henne passiert oder wenn handicaped kuken zur welt kommen.
    schonen tag wunsche ich
     
  7. #6 Herzkaeferl, 27. April 2012
    Herzkaeferl

    Herzkaeferl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo papugi,
    vielen Dank für deine Antwort! Also wenn ich dich richtig verstanden habe brauche ich auf jeden Fall Calcium, auch wenn ich keine Jungen möchte, damit meiner Henne nichts passiert.
    Den Brutprozess zu stoppen ist meiner Ansicht auch das richtige, nur kann ich leider nichts am Käfig abändern, das einzige wär ein anderes Material statt Vogelsand zu verwenden. Ich schau mal ob ich heute Fotos machen kann, dann siehst du warum ich nichts ändern kann...wir haben unsere zwei Grauen bei uns im Wintergarten, da ich immer den ganzen Wintergarten 2x täglich putzen musste wegen Vogelstaub und Federn etc. ... haben wir uns vom Schreiner was tolles für die Grauen bauen lassen. Darin fühlen Sie sich sehr wohl, und ich vermute dass sie auch daraufhin das Eierlegen begonnen haben.
    Wenn ich Ihr nun Calcium gebe und keine Möglichkeit habe Ihre Umgebung zu ändern,muss ich Sie (auf Plastikeiern) weiterbrüten lassen? Oder kann ich den Brutprozess irgendwie anders stoppen bzw. muss ich Ihr die Plastikeier dann wieder nach 4 Wochen nehmen? Aber dann kann es wahrscheinlich sein dass Sie wieder Eier legt so wie ich das verstanden habe, und das möchte ich ja nicht, es ist ja wahrscheinlich für Sie auch nicht gut oder? Ich möchte ja keine Brutmaschine... :-) Ohje, gar nicht so einfach... zuerst hab ich mich so gefreut dass Sie ein Ei gelegt hat und es ist auch so interessant zu beobachten, aber ich möchte nicht dass Ihr was passiert und Sie nur noch brütet!
    Achja, und was ich noch fragen wollte, kann ich das Calcium über's Trinkwasser verabreichen? Sie nimmt Futtertechnisch neue Sachen sehr schlecht an. Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Tierfreak, 27. April 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Herzkaeferl,

    es würde ja schon reichen, wenn du nur die Inneneinrichtung komplett verändern würdest, also das Inventar an anderen Stellen anbringen und evtl. neues noch dazugeben usw :zwinker:.

    Was fütterst du denn genau ?

    Falls du z.B. regelmäßig Ei,- Keim,- oder Kochfutter anbietest, lass diese Dinge besser erst mal ganz weg, wenn sie die Eierlege- und Brutphase von sich aus beendet hat, da diese Dinge eine erneute Brut ebenfalls zusätzlich anpuschen können.
    Lieber erst mal etwas magerer füttern, sprich fetthaltigen Saaten im Körnerfutter reduzieren und vorübergehend weniger Frischfutter geben.
    Dann könntest du die Beleuchtungsdauer und die Temperatur im Raum der Vögel mal versuchen zu reduzieren falls möglich, was auch manchmal helfen kann.

    Zur Calciumversorgung kannst du z.B. Calcivet oder Calcium Frubiaseampullen ins Trinkwasser geben.
    Löwenzahn, Fenchel, Blattspinat, Broccoli, Schwarzwurzeln, Möhren, Brombeeren, Erdbeeren, Wal- und Haselnüsse und Pistazien enthalten auch recht viel Calcium.
    Dazu würde ich einmal pro Woche etwas Magerjogurt oder Magerquark anbieten, welche auch gute Calciumliferanten sind.
    Quark kann man z.B. gut mit Haferflocken, gerasperlten Möhren und Kräutern vermischen und aufwerten.
    Auch eine entsprechende Beleuchtung mit UV-Anteil sollte in dem Fall wirklich unbedingt vorhanden sein.

    Ja, lass sie auf den Kunsteiern weiterbrüten, bis die eigentlichen Brutdauer vorbei ist. Andernfalls würde sie weggenommene Eier schneller nachlegen, was die Hennen nur unnötig schwächt.
    Meist verlassen die Vögel auch von allein das Gelege, wenn der Zeitpunkt des eigentlichen Schlupfes verstrichen ist.

    Wenn auf die schnelle keine Kunsteier greifbar sind, kann man alternativ die frisch gelegten Eier auch abkocken und nach dem Abkühlen wieder unterlegen.
     
  10. #8 papugi, 27. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2012
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.392
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    Manuela hat ja schon alles geschrieben...nur eins mochte ich nur fur dich unterstreichen...
    du kannst kalziumreiche nahrung wie yoghourt geben....aber fur eierlegen, speziel wie es in falle deiner henne schon geschehen ist, wird es nicht reichen; es ist also wichtig dir kalziumsupplement mit vit D3 zu kaufen und es deine vogel zu geben.

    Manches, so wie mandeln oder pistazien haben kalzium, nur, ist da ein bremser...der fettinhalt...man weiss also nie wie dieses kalzium vom organismus assimilieret wird. Normalerweise ist Kalzium und fett kein gutes mix.. wahrscheinlich wird da etwas vom korper benutzt aber mit einer eierlegenden henne sollte man kein risiko eingehen..
    Wenn eine henne eier legt, braucht ihr organismus 10 bis 20 mal (weiss nicht mehr ob es 10 oder 20 sind aber eher 20) mehr kalzium als normal fur die produktion der eierschale.
    Warte nicht zu lange...diese henne hat bestimmt schon ihr kalzium von den knochen immobilisiert und es soll ja nicht mit osteoporose enden nicht wahr?
     
Thema: Unsere Henne legt fleissig Eier...brauche Tipps!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. plastikeier graupapagei

Die Seite wird geladen...

Unsere Henne legt fleissig Eier...brauche Tipps! - Ähnliche Themen

  1. Eine Henne und zwei Hähne?

    Eine Henne und zwei Hähne?: Hallo zusammen, ich habe eine Henne, die ich im Frühjahr zur Brut ansetzen möchte. Kann ich ,wenn die ersten Jungen ausgeflogen sind, den Hahn und...
  2. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  3. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  4. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  5. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...