Vergesellschaftung mit Schmucksittichen und Jung-Wellensittichen

Diskutiere Vergesellschaftung mit Schmucksittichen und Jung-Wellensittichen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; So, erst einmal guten Tag ;) Ich habe zwar schon einmal quer durch's Internet gelesen, aber ich habe nichts wirklich Konkretes gefunden... Ich...

  1. Mirage

    Mirage Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So, erst einmal guten Tag ;)

    Ich habe zwar schon einmal quer durch's Internet gelesen, aber ich habe nichts wirklich Konkretes gefunden... Ich würde einfach noch mal gerne von "Experten" hören, ob meine Pläne so wohl funktionieren könnten oder man mir doch davon abrät ^^ Ich will die Vögel ja auch nicht unnötig stressen.

    Erst einmal etwas zu der Vergesellschaftung von Schmucksittichen und Wellensittichen... Der allgemeine Tenor schien zu sein, dass die Tiere sich an sich vertragen, aber unterschiedliche Aktivitätszeiten haben und Schmucksittiche generell ruhiger sind. Voraussetzungen für ein funktionierendes Zusammenleben seien eine große Voliere und Rückzugsmöglichkeit für die Schmucksittiche, hieß es. Soweit bin ich also schon einmal.

    Da die Größe der Voliere ja recht wichtig zu sein schien, erst einmal ein paar generelle Dinge zur Voliere: Unsere Voliere ist im Haus, die Abmessungen sind etwas schwer zu bestimmen, da die Voliere eine eigenartige Form hat, aber über den Daumen gepeilt müsste sie eine Bodenfläche von 4 m² haben. Die Höhe müsste ungefähr 2,5m sein. In ihr steht ein relativ großer Baum mit sehr vielen Ästen - sowohl sehr hohe, als auch sehr niedrige.
    Innerhalb der nächsten Tage oder zwei Wochen wird noch eine Außenvoliere angebaut werden, die 0,85m breit sein wird, 1,6m Meter lang und 2,3m hoch. Sie wird über einen Schacht in der Wand direkt mit der Voliere im Haus verbunden sein.

    Ich gebe zu, nicht wirklich beurteilen zu können, wie groß eine Voliere genau sein muss, um eine Vergesellschaftung da möglich zu machen... Ich glaube, die Größe sollte okay sein - vor allem durch die beiden mehr oder weniger getrennten Volieren mit Verbindungsschacht.

    Zurzeit leben in dieser Voliere nur noch sechs Wellensittiche (2 Weibchen, 4 Männchen). Ich hatte lange Jahre keine Zeit mehr zu züchten, sodass die Voliere mit der Zeit immer leerer wurde, aber zu Glanzzeiten hat die Voliere mal um die 25 Vögel beherbergt.
    Die beiden Weibchen gehören der eher ruhigen Art an und sind ca. 2 und 3 Jahre alt. Die Männchen sind vom Alter her ca. 8 Jahre, zweimal 6 Jahre und einmal 4 Jahre alt. Also alle schon etwas älter und gesetzter - obwohl die drei jüngeren Männchen auch durchaus noch sehr aktiv sein können. Nur nicht mehr rund um die Uhr. Unter ihnen gibt es ein Paar (zweijähriges Weibchen, vierjähriges Männchen).

    So, mein Plan:

    Nun würde ich allerdings gerne wieder ein paar Jungvögel dazu haben - genau genommen 4 (2 Männchen, 2 Weibchen). Nun erst einmal noch die Frage: Wie sollte ich die Jungvögel mit den Altvögeln am besten vergesellschaften? Wenn ich neue Jungvögel gekauft habe (dabei beschränkte es sich aber meist nur auf einen), habe ich ihn eigentlich sofort dazu gesetzt und es hat auch nie Probleme damit gegeben... Ich habe allerdings auch noch nie so viele Vögel auf einmal kaufen wollen - vor allem nicht bei teilweise so immensen Altersunterschieden. Sollte ich sie auch sofort hinzu setzen oder erst einmal in einen anderen Käfig verfrachten und sie daneben stellen?
    Das sollte nun eigentlich am Dienstag passieren...

    Dann wird in nährer Zukunft die Außenvoliere hier eintrudeln und angebaut werden. An die müssen sich Alt- und Jungvögel dann natürlich erst einmal gewöhnen.

    Wenn alle sich aneinander und eingewöhnt haben, wäre es dann möglich, Schmucksittiche dazu zu setzen? Und wenn ja: Erst Einzelkäfig oder sofort dazu? Und ist die Reihenfolge so gut oder wäre es besser, erst die Schmucksittiche zu besorgen und sich in Gesellschaft der Altvögel einleben zu lassen und dann die Jungvögel dazu zu nehmen?

    Ja, ich habe viele, viele Fragen, aber da ich keine groben Fehler machen will, frag ich lieber alles ganz genau nach ^^ Ich hoffe, ihr könnt mir dabei helfen~


    Liebe Grüße,
    Mirage
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Le Perruche, 3. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mirage,

    sind ja gleich zwei Themen auf einmal. ;)

    Üblicherweise ist es nicht anzuraten, Jungtiere zu Altvögeln zu setzen. Dies gilt aber, da es sich meist nur um einen Vogel handelt, der zugesetzt werden soll. Bei gleichzeitiger Vergesellschaftung von 4 Jungvögeln, wie Du es planst und bei der Größe Deiner Voliere, sehe ich eher keine Probleme. Die 4 Jungvögel können so einen eigenen Schwarm im Schwarm bilden. Es gibt Berichte, dass es auch bei wilden Wellensittichen Jungvögelschwärme gibt. Solltest Du feststellen, dass die Altvögel von den Jungvögeln zu sehr gestresst werden, sollstest Du im Vorfeld prüfen, ob eine kurzzeitige Trennwand gezogen werden kann.

    Stress ist auch das Stichwort zu Deiner Frage nach den Schmucksittichen.
    Ich bin generell Anhänger von der Haltung jeweils einer Art. Denn selbst wenn sich die Vögel in ihrer Heimat ein Habitat teilen, bieten wir doch in unserer Haustierhaltung nur begrenze Räume.

    Die Wellensittiche sollten durch Schmucksittiche eher weniger beeinträchtigt werden. Schmucksittiche gelten als eher ruhige Vögel, die allerdings eher scheuer bleiben als z.B.Wellensittiche. Meiner Meinung nach bedeutet ein quirliger Wellensittichschwarm eher Stress für die Schmucksittiche, die ja selbst auch nicht direkt in großen Schwärmen leben und in der Brutphase sogar oft nur in kleinen Gruppen oder paarweise anzutreffen sind. Zudem kommt hinzu, dass beide Arten keinen identischen tageszeitlichen Aktivitätsrhythmus haben.
     
  4. Mirage

    Mirage Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke sehr für die schnelle Antwort ^^

    Gut... Soll ich die Jungvögel sofort in die Voliere lassen oder sie erst in einem anderen Käfig daneben stellen und sich aneinander gewöhnen lassen? Ich hatte mal irgendwo etwas von Revierverhalten von Wellensittichen gelesen. Sowas habe ich zwar nie beobachten können, aber man ist ja vorsichtig... Gerade wenn 6 alteingesessene Vögel plötzlich vier Neue bei sich begrüßen dürfen... Bei den Jungvögeln einiger Paare habe ich aber auch nie so etwas beobachten können... Und wenn die Kleinen zu frech wurden, haben die Großen meist ein Machtwort gesprochen und dann war Ruhe im Karton. Eine Trennwand in der Voliere im Haus ist nicht möglich, aber notfalls könnte ich die Kleinen auch einfach mal nach draußen sperren und die Großen drin lassen. Nach dem ich sie gestern mal beobachtet habe, wäre es wohl auch kein Problem, wenn die Großen mit Schmucksittichen zusammen wären... Sie sind schon sehr ruhig geworden. Aber bei den Kleinen...

    In jedem Fall mal danke für deine Meinung dazu ^^ Ich hoffe, ich kann mir noch ein paar weitere Ansichten anhören und werde auch noch meinen Onkel kontaktieren... Der hat lange Zeit Wellensittiche, Schmucksittiche und vieles mehr gezüchtet und kann mir vielleicht auch noch etwas dazu sagen.
     
  5. #4 Stephanie, 4. Juni 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Revierverhalten haben Wellensitticeh wohl nicht direkt, aber sie können schon irritiert sein, wenn plötzlich andere Vögel in ihren "Räumlichkeiten" sind.

    Man soll ja allg. den Käfig oder die Voliere umgstalten, damit es keine (Verteidigung von) Stammplätze(n) gibt und/ oder zwei Neuerungen, so dass die neuen Vögel nicht so im Fokus stehen.
    Sichtschutz wäre auch nicht schlecht (Pflanzen, Pappen, die senkrecht aufgehängt werden etc.).

    Wenn sie sich erst ohne direkten Kontakt sehen, könnte es sein, dass sie nacheinander rufen und besser reagieren, wenn sie zusammen kommen, als wenn einfach Vögel plötzlich mit in der Voli sind.

    Als Sichtschutz können
    - Pflanzen
    - Pappen, senkrecht aufgehängt
    - Zweigbündel mit Blättern
    - Spielzeuge
    dienen.
     
  6. #5 Le Perruche, 4. Juni 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem eine Quarantänezeit und der Gesundheitscheck bei den Jungvögeln durchgeführt wurde, würde ich bei der Vergesellschaftung so vorgehen.

    Im gemeinsamen Freiflug schließen sich die Vögel zu einer neuen Schwarmformation zusammen. Vermutlich werden die Jungvögel den Altvögeln automatisch in die Voliere folgen. Diese Vergesellschaftungen sind bei Wellensittichen unproblematisch, da die Vögel keine Rangordnung haben und auch kein Territorialverhalten. Was natürlich nicht heißt, dass es keine Streitereien um die Schlafplätze gibt. Dabei spielt es aber keine Rolle, ob Du die Voliere umdekorierst oder nicht. Gestritten wird sowieso. Wellensittiche wissen in der Regel instinktiv, wie sie sich in einer Formation zu verhalten haben. Oft gilt die Regel, der Erste hat recht. Wenn diese nicht gilt, folgt Regel zwei. Der Energischere hat recht.

    In der Anfangsphase wird es so sein, dass beide Gruppen eine etwas unterschiedliche "Sprache" sprechen. Das hängt nicht nur mit dem Unterschied "Jugendsprache" bzw. "adulte Sprache" zusammen. Man hat festgestellt, dass einzelne Gruppen unterschiedliche "Sprachfärbungen " haben und das sich diese z.B. bei neuer Gruppenzusammensetzung verändert. Die alten und die jungen Vögel werde also in relativ kurzer Zeit einen "gemeinsame Sprache" sprechen.
     
  7. #6 geier-004, 4. Juni 2011
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hi Mirage,

    ich halte selbst u. a. Schmuck- und Wellensittiche in Zimmervolieren mit regelmässigem, täglichem Freiflug.

    Bei mir klappt das Zusammenleben gut, ich muss allerdings dazu sagen, dass die Grassittiche eine eigene Voliere haben. Der Freiflug der verschiedenen Sittiche dagegen findet gemeinsam statt.

    Da Du Deine Sittiche in einer Aussenvoliere halten willst, würde ich auch eher nur zu Wellensittichen raten oder aber zu 2 getrennten Volieren. Wie schon geschrieben, wichtig ist, dass sich die Schmucksittiche zurückziehen können und Du sie ggf. - von den Wellensittichen - trennen kannst.

    Zu den Wellensittichen: ich würde auch min. 2 Jungvögel dazuholen, denn diese sind noch sehr aktiv und können sich so auch mit einander beschäftigen, während die etwas älteren auch mal "ihre Ruhe" haben wollen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Mirage

    Mirage Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @Stephanie
    Sichtschutz lässt sich in der Voliere sehr schlecht anbringen. Was ich allerdings tun werde, ist neues Spielzeug besorgen. Das hatte ich ohnehin vor, da das alte schon ziemlich zerknabbert ist und wo ich eh gerade im Tierhandel bin...

    @LePerouche
    Am Dienstag werden die Quarantänezeit und die Untersuchungen abgeschlossen sein. Ich war gestern bereits dort, wo ich die Jungvögel erwerben werde, wurde aber auf Dienstag vertröstet, damit sie sichergehen können, dass alles in Ordnung ist.
    Gemeinsamer Freiflug ist in den zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten nicht möglich. Daher auch die riesige Voliere... Aber da unser Haus vor Fenstern nur so starrt (3x2m große Glasscheibe mitten im Raum, Fenster an der Decke etc. etc.), wäre es für die Vögel zu gefährlich.

    @geier-004
    Nun, Freiflug ist bei mir unmöglich - genauso wie das Anlegen einer zweiten Voliere. Ich habe noch einen recht großen Käfig, der als eine Art Notquartier taugen würde, sollte eine Vergesellschaftung wirklich fehlschlagen (1,3mx0,5mx1,6m). Ich werde mir erst einmal anschauen, wie sich das mit den zwei Volieren machen wir und wo die Vögel sich am liebsten aufhalten. Wenn die Wellensittiche immer zusammenbleiben, könnten sich die Schmucksittiche einfach in die andere Voliere verziehen. Aber ich werde die Wellis erst einmal ausführlich beobachten, bevor ich da irgendwas mache.
    Wie gesagt, es werden 4 Jungvögel sein ^^ Bis 10 möchte ich wieder aufstocken.
     
  10. #8 geier-004, 5. Juni 2011
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Mirage,

    d. h. die max. Flugstrecke in der Aussenvoliere beträgt 1,6m. Wie lang ist denn der Innenteil an der längsten, geraden Strecke?

    Du schreibst innen sind es ca. 4m2 und aussen werden ca. 1,4m2, dass ist für die Wellis völlig in Ordnung.

    Allerdings muss ich Dir in dieser Kombination unbedingt und sehr dringend von der Haltung von Grassittiche abraten, und zwar aus folgenden Gründen:

    - es muss definitiv ein eigener Rückzugsbereich, d. h. eigene Voliere muss zwingend vorhanden sein. Auf der vorhandenen Fläche ist ein "für die Schmucksittiche angenehmes Leben mit Wellensittichen zusammen nicht möglich". Dann bräuchste Du schon eine wesentlich grössere Voliere, wo es evtl. klappen könnte, und auch dann nur mit Trennungsmöglichkeit.

    - ohne Freiflug benötigst Du für die Schmucksittiche eine Voliere, die min. 3m lang ist, Grassittiche sind sehr elegante Flieger, die auch längere Strecken fliegen
     
Thema:

Vergesellschaftung mit Schmucksittichen und Jung-Wellensittichen

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung mit Schmucksittichen und Jung-Wellensittichen - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...