Vergesellschaftung ?!?

Diskutiere Vergesellschaftung ?!? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich hätte mal ne Frage, ich habe einen Papagei ca. 10 Jahre alt. Die Geschlechtsbestimmung findet derzeit statt. Nun möchte ich den dazugehörigen...

  1. #1 profischlagzeug, 9. Februar 2007
    profischlagzeug

    profischlagzeug Guest

    Ich hätte mal ne Frage, ich habe einen Papagei ca. 10 Jahre alt. Die Geschlechtsbestimmung findet derzeit statt. Nun möchte ich den dazugehörigen paart kaufen. Er ist nicht ganz zahm.
    Wie alt sollte das andere Tier sein? Ist es möglich durch ein zahmes Tier ihn auch zu zähmen (gegebenenfalls man lehrt das andere Tier handzahm zu sein)?
    Freue mich über antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 9. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    am günstigsten wäre es, wenn der Partnervogel etwa gleich alt ist.
    Zumindest sollte er aber geschlechtsreif sein, also ab 3 Jahre aufwärts :zwinker:.

    Wegen der Zahmheit ist es oft wirklich so, dass der scheuere Vogel mit der Zeit meist auch zutraulicher wird, wenn er einen schon zahmen Kumpel zur Seite bekommt.
    Der scheue Vogel merkt ja auch am Verhalten des anderen Vogels, das der Mensch wohl doch nicht so gefährlich ist und meist werden sie so mit der Zeit selbst immer mutiger.

    Ich selbst hab das bei unseren Mohrenkopfpapageien erlebt.
    Der Hahn kam im Alter von 17 Jahren zu uns und war bis dahin noch scheu. Seine Henne, die hier schon auf ihn wartete, war hingegen zahm.
    Heute kommt er aufs Stöckchen und nimmt auch mal zögerlich Futter aus der Hand. Er fliegt auch überhaupt nicht mehr weg, wenn man ihm sehr nahe kommt.
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hi,

    wie Manuela schon geschrieben hat, sollte der neue möglichst gleich alt sein.
    3 Jahre sind aber doch noch etwas jung - besonders, wenn deiner ein Hahn ist und die kleine Maus dann bedrängen will....;)
    Ab 5 Jahre aufwärts wäre günstiger.
    Und wenn der/die Neue wirklich noch scheu sein sollte, so lernt er/sie von dem zutraulichen recht schnell, dass von dir keine Gefahr ausgeht.
    Du darfst da nur nicht den Fehler machen, und etwas erzwingen wollen. Wenn, dann kommt der Geier von alleine. Die erfordert Geduld und Beherrschung ;)

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  5. #4 profischlagzeug, 10. Februar 2007
    profischlagzeug

    profischlagzeug Guest

    Ich meinte den Geier (Flori) den ich jetzt habe ist nicht ganz Handzahm. Wenn ich jetzt ihm jetzt ein Partner kaufe der schon Handzahm ist, wird dadurch mein Flori vielleicht auch handzahm???

    Also würdet ihr mir von einem ganz jungen Vogel abraten. Hätte auch platz für einen zweiten Käfig, zur getrennt haltung.

    Gruß Marco
     
  6. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    schau mal Du hast einen ca. 10 jähriges Tier also voll geschlechtsreif. Das Tier will einen auch geschlechtsreifen Partner mit dem er Dinge :D machen kann wofür ein Baby noch nicht zu haben ist.

    Also auf gut deutsch. Das alte Tier will po**en und und das Baby will spielen.

    Bei der Konstelation haste über kurz oder lang zwei Einzelvögel da sitzen die dann auch wieder nen Partner brauchen.

    Suche auf jeden Fall ein altersmässig passendes Tier. Aus welcher Ecke Deutschlands kommst du denn ??

    Da kann man Dir vielleicht helfen einen Partnervogel zu finden.


    Grüssle
    Corinna
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich kann nur unterstreichen was Corinna geschrieben hat.

    Zwei geschlechtsreife Vögel wollen in Sachen Liebe halt mehr und finden sich dadurch bestimmt auch interessanter.

    Es gibt ja auch viele zahme ältere Graupapageien, die ein neues Zuhasue suchen ;) .
     
  8. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Es kann sein, dass dein jetziger Grauer durch einen handzahmen auch zahm wird, es kann aber auch sein, dass nicht.
    Es gibt zahme Papas, die kleben am Menschen wie ein Klettverschluss und das ist furchtbar anstrengend und auch nicht förderlich zwecks einer Vergesellschaftung.
    Mit ganz viel Geduld und Zeit wird fast jeder Papagei früher oder später Vertrauen in seinem Pfleger haben. Es gibt aber auch Ausnahmen, die schaffen das nie, aber das sollte dich jetzt erstmal nicht abschrecken.

    Kommt zudem auch darauf an, was du von deinem Grauen erwartest -- soll er stundenlang auf dir rumsitzen oder soll er nur insoweit Vertrauen haben, dass du ihn in bestimmten Situationen gut händeln kannst.
     
  9. #8 profischlagzeug, 11. Februar 2007
    profischlagzeug

    profischlagzeug Guest

    Also ein paar fragen die mir gestellt wurden:
    Ich komme aus dem Kreis Freudenstadt (liegt im Schwarzwald)

    Was ich von einem Grauen erwarte (oder vorstelle). Das ich ihn wenigstens streicheln kann wenn er es möchte ohne dauernd gebissen zu werden.

    Auch wenn der jetzige Graue mal bei mir auf die Schulter kommt, beißt er mich dermaßen ins Gesicht oder in die Ohren das ich fast einen Ohrring oder Pircingring durchziehen kann.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hm, ich würde mal vorsichtig sagen, deine Vorstellungen widersprechen sich .....

    Einen Papagei streicheln, wenn er es möchte ist OK und er wird dir auch zeigen, wann er dazu bereit ist.
    Beißt er aber zu, sobald du ihn anfassen willst, dann will er eben nicht angefasst werden und das sollte man auch akzeptireren.

    Gegen Piercing in Ohren und Gesicht gibts ein gutes Mittel, auch wenn das manchem nicht schmeckt und an den Vorstellungen vorbei geht -- der Graue hat auf der Schulter nix zu suchen.

    Ich hab auch so eine hinterhältige Zicke bei meinen dabei.......sie tut immer ganz lieb, aber so wie sie eine Gelegenheit hat, schnappt sie zu -- Leckerchen kriegt sie aus der Hand, aber mehr dann auch nicht. Mit ihr habe ich andere Möglichkeiten der gemeinsamen Beschäftigung gefunden, sodass auch sie nicht zurückstecken muss und ihre Zuwendung bekommt.
     
  12. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo,

    wie Du schreibst wenn er es möchte. Das wird dir aber auch bei einem handzahmen Tier so gehen. Wenn die nicht wollen dann wollen sie nicht und dann wird auch da mal zugebissen.

    Ich habe zwei Handzahme und wenn denen was nicht passt zeigen sie es mir halt auch mal durch einen Biss.

    Ich habe hier aus dem Forum in meiner Anfängerzeit einen wertvollen Tipp bekommen und muss sagen der hat super geholfen.

    Mein Rosi hat es auch gerne gemacht mich mal ins Ohr zu beissen wenn ich nicht schnell genug gekrault habe oder ihr nicht schnell genug ein Leckerli gegeben habe. Sobald sie gebissen hat hab ich sie von der Schulter gescheucht und zwei Runden durchs Zimmer gejagt. Dann war sie zwar oft auch beleidigt aber es hat wirklich was gebracht. Die beisst mich heute nicht mehr wenn sie auf der Schulter sitzt.

    Wie fisch hier schon geschrieben hat brauchst Du halt wirklich viel Geduld bei Grauen.

    Bei denen darf man nichts erzwingen oder zu schnell was erwarten. Die Grauen brauchen bei allem was neu ist immer viel Zeit.


    Grüssle
    Corinna
     
Thema:

Vergesellschaftung ?!?

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung ?!? - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...