Verhaltensfragen zu meinem Wellensittich "Poncho"

Diskutiere Verhaltensfragen zu meinem Wellensittich "Poncho" im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, mein 3-jähriger Wellensittich Poncho macht mir in letzter Zeit etwas Sorgen, wegen seines merkwürdigen Verhaltens. Erstmal generell zu...

  1. Luiena

    Luiena Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein 3-jähriger Wellensittich Poncho macht mir in letzter Zeit etwas Sorgen, wegen seines merkwürdigen Verhaltens.
    Erstmal generell zu dem Tier, habe den Vogel von einem Züchter gekauft und hatte ihn ca. 1 Jahr lang alleine gehalten (hatte ursprünglich zwei Tiere gekauft, aber der andere Vogel ist leider früh verstorben). In dieser Zeit hat Poncho sich sehr an den Menschen gewöhnt und von sich aus Kontakt gesucht. Auch plappert er die Sprache gut verständlich nach.
    Seit fast zwei Jahren, teilt er sich den Käfig mit noch einem Wellensittich. Dieser ist jedoch ein wenig verdutzt, da Poncho durch das nachplappern eine "ganz andere Sprache" spricht. Dennoch gibt es zum Glück keinen Streit.
    Täglichen Freiflug bekommen beide Tiere.

    Was so merkwürdig an Poncho ist, ist seine Leckerei und Kauerei.
    Er leckt seinen Spiegel gernemal stundenlang ab. Er leckt auch an Bildschirmen, Fernbedienungen, Telefonen (da besonders die Tasten) und Spielcontrollern.
    Seit geraumer Zeit fängt er an, an Textilien zu knabbern. Er sitzt bei mir auf der Schulter und dann macht er sich plötzlich über meinen Pullover her und zerrt an den Flusen. Hat er eine erwischt, kaut er gerne mal bis zu 20Minuten darauf herum (dabei lässt sich jedoch nicht erkennen, ob er wirklich eine im Schnabel hat, da er nach langem Spiegellecken häufig dasselbe macht).
    Er stürzt sich auf Wollsocken oder Hausschuhe und in meiner vorherigen Wohnung hat er sogar am Teppich gezupft.
    Besonders beschäftigt mich dieses Verhalten bei den Kordeln/Seilen, die als flexible Stangen beim Haustierbedarf verkauft werden. Insgesammt habe ich drei davon (eine innen, zwei außen) und auch hier hat er sich seine Ecke gesucht und zieht kraftvoll an den Fäden und Kaut danach.

    Nachts decke ich den Käfig mit einem Tuch ab und erwische Poncho morgens manchmal dabei, wie er durch das Gitter hindurch, sich am Tuch zu schaffen macht.

    Ich mache mir Sorgen, dass der Vogel Verstopfungen von dieser Leidenschaft bekommen könnte.
    Doch es lässt sich nur schwer verhindern. Dazu müsste ich die Stangen entfernen und dem Tier Freiflug untersagen, denn in der Wohnung befinden sich einfach zu viele Textilien (was schade ist, da er von sich aus gerne die Nähe des Menschen sucht und es liebt, wenn man mit ihm spricht).

    In der Nacht hat er sich sogar einmal "übergeben" müssen. Woran das lag ist mir schleierhaft, da das nach 5 Stunden Schlaf passiert war und am nächsten morgen war alles wie sonst (er hat sich auch einmal nach dem Genuss von Salat übergeben müssen... kurz darauf hat er aber wieder ganz normal gefuttert).

    Kurz zu dem Futter.
    Er frisst Körnerfutter, Knabberstangen, Rotkolbenhirse. Er nutzt den Kalkstein, hat auch einen Napf mit kleinen Steinen für den Magen (speziell für Vögel), außen hängt ein Weideball mit Hirse drinnen (länger nicht mehr benutzt) und einige Birkenzweige, die er ab und zu mal anknabbert. Grünzeug gibt es wöchentlich (meist Gras, Salat oder Gurke).


    Ist das mit dem Textilienkauen schädlich? Wie kann ich das abstellen??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Hallo Luiena und Willkommen im Forum!

    Erstmal Danke für die ausführliche Schilderung. :)

    Spontan sind mir beim lesen folgende Punkte ausgefallen. Den Spiegel solltest du schnellstmöglich entfernen. Sowas kann, auch bei Haltung von mehreren Vögeln, zu Verhaltensstörungen oder sogar Kropfreizungen (durch wiederholtes Füttern des Spiegelbildes) führen. Weiter solltest du in diesem Zusammenhang die Knabberstangen weg lassen, da diese oft viel Zucker enthalten, was wiederum die Entwicklung von bestimmten Pilzen und Bakterien fördern kann. Und auf die Birkenzweige solltest du in Zukunft verzichten, weil Birke eine Reihe von Stoffen wie z.B. Gerbsäure, enthalten, die bei empfindlichen Vögeln für Reizungen sorgen könnten. Salat ist auch nicht unbedingt geeignet, weil dieser nur wenig Nährstoffe enthält und zudem oft stark gespritzt ist (beides könnte die Ursache für das Übergeben gewesen sein).

    Was das anknabbern von Textilien angeht, würde ich zuerst auf Langeweile bzw. pure Neugier tippen. Hast du mal versucht, ihm Alternativen anzubieten? Möglich wäre hier z.B. ein Stück Kork oder die Pappröhre einer Klorolle zum Schreddern. Es gibt mittlerweile auch extra Schredder-Spielzeug (Ich glaube, die heißen Kabob, musst du evtl. mal googlen). Die Gefahr besteht natürlich, dass er Fasern verschluckt und die ihm dann Probleme bereiten.

    Auf jeden Fall solltest du genau beobachten, ob er sich noch öfter übergibt oder Verhaltensänderungen zeigt. Dann solltest du ihm auf jeden Fall einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen.
     
  4. Luiena

    Luiena Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Den Spiegel füttert er zum Glück nicht.
    Er leckt ihn in erster Linie ab und spricht manchmal mit ihm.

    Knabberstangen werden keine mehr gekauft.

    Zu den Birkenzweigen hatte mich der Tierarzt gebracht. Er meinte die Rinde und diese Knopsen seien ganz gut.
    Was für Zweige sollte ich denn lieber nehmen?? Früher hatte ich mal Haselnuss genommen.

    Neugier? Jetzt noch immer? Das geht ja schon länger so.
    Beschäftigung könnte ihm etwas fehlen, da er ja sehr auf den Menschen fixiert ist und ich, wenn ich am Arbeiten am Laptop bin, nicht möchte, dass er bei mir ist. Ist zwar niedlich, wie er sich auf die wärmenden Lüftungsschlitze des Gerätes legt und sich entspannt, aber das Gerät findet das nicht so toll.

    Mit dem anderen Vogel beschäftigt er sich leider nicht so.

    Also er zerfleddert gerne Bücher, vorzugsweise wenn ich sie lese....
    Oder das Kabel meiner PC Maus (aber da scheuch ich ihn immer weg).

    Kork? Gehen auch solche Tassenuntersetzer aus Kork? Da hätte ich noch welche da und an die ist schon einmal ein Wellensittich geraten (dieser hatte sich die Untersetzer unerlaubt aus dem Schrank gezogen und zerflückt). Toilettenpapier beachtet er, wenn ich es habe und dann wird er kampflustig. Aber vor den Rollen fürchtet er sich. Ich könnte daraus ja mal kleinere Ringe schneiden und diese an die Stangen hängen.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Luiena

    ungespritzte Obstbaumzweige, Johannisbeersträucher, informier dich mal hier

    Spiegel bitte entfernen, wie bereits erwähnt

    Es gibt Korkrinde zu kaufen, z.B. hier


    guck mal, wie das Spass macht:

    [video=youtube;fEUrdLCQz90]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=fEUrdLCQz90[/video]
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Luiena,

    ich hatte auch einen Vogel, der sich ähnlich (bzgl. Spiegel) verhalten hat.

    Am Ende musste ich sogar zeitweilig den Wassernapf (Edelstahl) mit Papier umwickeln, damit der andere Vogel auch mal trinken konnte.

    Das Würgen/ Übergeben könnte durchaus auf zu viel Spiel(und andere glatte Oberflächen-)füttern zurück zu führen sein (Kropfreizung).

    Schau mal in Onlineshops für Vogelbedarf nach und lass Dich inspirieren bzgl. Knabberangebote (nicht essbare Angebote :zwinker:).

    Einiges lohnt sich durchaus zu kaufen, da es bei Wellensittichen ein paar Monate bis über zwei Jahre halten kann. Vieles kann man aber auch selbst machen bzw. kostenlos aus der Natur hole.
    Dazu gehören:

    - Sachen aus Kork (Korkrinde, saubere Korken),

    - BirdKabob (das sind glaube ich Kokosfasern oder so),

    - Weidensachen aller Art, entweder im Zooladen in der Nagerabteilung oder aus Onlineshops, wo man manchmal frische/re Weide bekommt in Form von großen Ringen oder großen und kleinen Kugeln.
    Die großen Ringe und Kugeln sind so groß, dass sich die Wellensittiche da drauf setzen können und durchaus an so einem Ring ein Jahr schreddern können (die kleinste Größe war bei meinen im Käfig und hielt ca. ein Jahr).

    - Papier in allen Formen braucht man nicht extra für Vögel zu kaufen, kann es aber gut anbieten (einfach sauberes Papier zusammengeknüllt und ggf. in der Mitte zusammengebunden und aufgehängt oder Papierstreifen (sauber) aus dem Schredder - das mochten meine eine Zeit lang sehr gerne zupfen).

    Evtl. bekommst Du jetzt noch frische kleine/ dünne Zweige aus dem Garten (einige Gartenbesitzer schneiden jetzt noch oder haben die geschnittenen Zweige noch im Garten liegen), die Du auch als Bündel an große Äste oder Schaukeln binden kannst evtl. mit Lieblingsgemüse (?) dazwischen als Anreiz (oder Hirse).

    Interessant können auch kleine Papierbällchen sein, in denen Hirseährchen stecken.
    Anfangs darf die Hirse da raus schauen, damit sich die Vögel dafür interessieren, später kann das Papier fixiert (Ecke steckt unter Tontopf etc.) sein und dann frei liegen, so dass der Vogel den Ball erst mal festhalten muss.
    Nach und nach wird so auch seine Kreativität gefördert und ggf. das Interesse der Vögel aneinander, wenn einer erfolgreicher ist und der andere sich bei ihm Strategien abschaut oder überhaupt erst mal merkt, dass der andere mehr Hirse bekommt, weil er weiß, wie er die Päckchen öffnen kann.
    Das geht auch mit kleinen oder großen Weidenbällchen oder Bündeln von dünnen Zweigen.

    Ich würde an Deiner Stelle, da Dein Vogel so sehr auf Dich fixiert ist, ihm vor allem dann Aufmerksamkeit schenken, wenn er sich für den anderen Vogel interessiert.
    Also gerade dann z.B. beiden etwas zu Futtern (Hirse etc.) reichen oder lobend mit dem Menschenfreund reden etc.
    Vielleicht bringst Du ihn so dazu, dass er sich mehr für den anderen Vogel interessiert.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich vermute, dass ist in etwa wie das Kraulen eines Partners (kleine Federn vorsichtig beknabbern).
    In jedem Fall hat er gelernt, dass er seine Bedürfnisse (nach Nähe, Füttern und evtl. mehr) an glatten Oberflächen stillt und nicht an dem anderen Vogel.

    Bis er das wieder verlernt, kann viel Wasser die Elbe runter fließen.

    Natürlich kann man nicht alle spiegelnden Oberflächen entfernen und auch nicht den Vogel zum Kontakt mit dem anderen Wellensittich zwingen, aber man kann ihm den Spiegel wegnehmen und den Kontakt mit dem anderen Vogel attraktiver machen.
     
  9. Luiena

    Luiena Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die ganzen Tipps!

    Das Video mit der Korkrinde sieht echt putzig aus!

    Poncho verteidigt den Spiegel glücklicherweise nicht. Ich werde ihn dennoch mal entfernen und dann sehen, was passiert. Ab und zu hat er ja die Lust mit dem anderen Vogel zu sprechen, dieser fliegt dann aber immer panisch weg oder "versteckt sich" indem er sich seitlich am Käfig festklammert (beim Freiflug im Zimmer).
    Poncho hat sich abgeguckt zu "küssen" wie ein Mensch und dem anderen Wellensittich kommt das spanisch vor. Kann man ihm nicht verübeln...

    Also ich hatte ihm gestern mal etwas Papier gegeben. Als ich ein Buch gelesen habe (und er es daraufhin anknabbern wollte) habe ich einfach ein Blatt Papier darüber geschoben, so dass er dieses angekaut hat. Nur leider musste ich feststellen, dass er es nicht kaputt macht, sondern das abgetrennte Stückchen gefressen hat!
    Jetzt hab ich etwas Sorge, sollte ich eine Klopapierrolle in den Käfig tun, dass er auch versucht diese zu fressen.

    Leider ist er nicht so verspielt oder neugierig. Er hat früher nur sein Körnerfutter gefressen. Es hat fast zwei Jahre und einen "Trainingspartner" gebraucht, bis er mal eine Hirse, Knabberstange oder gar den Kalkstein angrührt hat (Trainingspartner = anderer Vogel, der solche Gegenstände mehrfach benutzt hat, vor seinen Augen).

    Ich habe hier einen Weideball hängen, in dem Hirse steckt. Den hat er mal interessant gefunden... hat... ist jetzt auch wieder vorbei.
    Ansonsten hat er eine große Schaukel aus einem Zweig über dem Käfig hängen und darüber habe ich so einen etwas längeren Ast mit vielen Zweigen (von einer Birke, werde ich bei Gelegenheit ersetzen), in dem die Vögel herum klettern können.
    Ponchos "Spielplatz" ziert mein altes Klapphandy, das er manchmal im Kreis dreht, als Wippe benutzt aber meist die Tasten beschleckt und eine Schale mit Wasser. Baden tut er darin nicht, nur trinken. Da hatte ich auch mal eine Klopapierrolle liegen (Wellis von ner Freudin haben diese nämlich gern als Tunnel benutzt), aber Poncho hat die Gegenwart dieser Rolle gemieden. Dann stand da mal ein handelsüberlicher Vogelspielplatz (wurde komplett gemieden), einige Erdnüsse (mit Schale) hatte ich dort liegen oder zusammengeknülltes Papier. Ein Welli hatte mal mit soetwas gespielt. Er hat das Papierkügelchen immer aufgehoben, ist damit im Kreis gelaufen und wollte es in den Käfig bringen und hat die Erdnüsse einfach nur genommen und runter geworfen. Aber Poncho nicht...

    Die Sache ist auch die, dass ich kürzlich umgezogen bin und noch ein paar Tage Zuhause alles einräume etc. Vielleicht, wenn ich den halben Tag wieder auswärts bin, fixiert er sich dann auch wieder mehr auf den anderen Vogel. Bis dahin, mehr Akrivitäten für beide zusammen!

    Wegen des Übergebens - das hat mich ja so gewundert, weil es um 5Uhr morgens passiert ist. Das Tier hatte bereits seit mehreren Stunden geschlafen.
     
Thema: Verhaltensfragen zu meinem Wellensittich "Poncho"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich leckt alles ab

    ,
  2. kanarienvogel leckt am spiegel

    ,
  3. Pc-Kabel wellensittich

    ,
  4. wellensittich leckt ständig am vogelbauer,
  5. wellensittich fixiert ,
  6. wellensittich leckt gitter,
  7. vogel leckt Spiegel ab,
  8. verhalten wellensittich spiegel lecken ,
  9. wellensittich leckt spiegel,
  10. Warum leckt ein Wellensittich den Spiegel ab,
  11. wellensittich kaut federn
Die Seite wird geladen...

Verhaltensfragen zu meinem Wellensittich "Poncho" - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...