Verpaarung definitiv gescheitert - was nun?

Diskutiere Verpaarung definitiv gescheitert - was nun? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich muss die Tatsache jetzt akzeptieren, ob ich es will oder nicht: Koko und Phönix sind kein Paar geworden. Wir haben die beiden seit 5...

  1. xxpetra

    xxpetra Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich muss die Tatsache jetzt akzeptieren, ob ich es will oder nicht: Koko und Phönix sind kein Paar geworden. Wir haben die beiden seit 5 Jahren und es geht einigermaßen gut. Aber da ist kein Geschnäbel und kein Gefütter. Sondern eher ein Gescheuche und ab und zu mal Gebeiße. Beide sind vom gleichen Züchter und mit Abstand von 1 Jahr gekauft. Koko nach 2 Vorbesitzern. Er ist der kleinere und unterlegenere. Beide sind nach Federtest Weibchen. Die Voliere ist ca. 2 x 3 m groß. Soll ich noch ein oder zwei weitere (männliche) hinzuholen? Ist das groß genug für vier? Mein Mann bringt mich wahrscheinlich um, wenn ich noch zwei hole, denn an ihm hängen die beiden immer rum. Außerdem habe ich Angst, dass dann alles aus dem Lot läuft. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Gruß
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Petra,

    2 Weibchen zusammen bringen öfters Ärger :trost:
    Da hilft wirklich nur, sie neu mit 2 Herren zu vergesellschaften. Deine Voliere mit 6 m² ist nach den Mindestvorschriften sogar groß genug für 4. Ob sie allerdings zusammen keinen Stunk machen, wird erst die Zukunft zeigen.
    Eventuell musst du sie trotzdem trennen (Paarweise).

    Ich drücke dir die Krallen, dass du eine Lösung für die Geier findest (also 2 Herren) :zustimm:
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Petra!
    Ich habe von meinem Züchter auch gehört das 2 Weibchen sich meist nicht verstehen.Wenn man plötzlich vor dem Problem steht aus zwei Tieren vier machen zu müssen ist guter Rat teuer.Niemand kann dir garantieren das du mit 2 Hähnen das Problem gelöst hast und sich zwei Paare bilden.Vielleicht gibst du mal eine Anzeige auf in der du Leute suchst die zwei Hähne haben und dann tauschen würden?So wüßtest du das deine Henne in gute Hände kommt und könntest den Kontakt halten.An deinem Beispiel zeigt sich wieder wie wichtig es ist die Geschlechtsbestimmung vor dem Kauf zu machen.Egal wie ihr euch entscheidet wünsche ich euch viel Glück bei der neuen Verpaarung.Ich persönlich würde zwei Hähne holen da ich mich sicher nicht entscheiden könnte wen ich nun abgeben möchte.Man hängt doch an den ollen Viehchern. :~ Bitte berichte welchen Weg ihr einschlagen werdet.
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo Petra,

    ich berichtete schon über mein Pärchen und meine Zweifel ob es wirklich Liebe ist. Nach wie vor scheucht Er Sie tagsüber manchmal recht heftig durch die Voliere. Abends allerdings putzen sie sich gegenseitig (sie kommt dabei allerdings meist zu kurz, aber vielleicht lernt er es ja noch).

    Was ich eigentlich sagen will ist: Wollte kein Risiko eines neuen Partners eingehen. Was ich habe weiss ich, was neu kommt kann unter Umständen schlimmer sein als jetzt :? Noch dazu brächte ich es nicht fertig mich von einem der beiden Trennen zu müssen, denn bisher war nur Platz für 2.

    Aber jetzt :zustimm: Das bisherige Kinderzimmer ist definitiv ab 01.09.05 freigegeben. :dance: Der Umbau zum Vogelzimmer kann beginnen.

    Um Partnertiere zu bekommen, die sich verstehen, versuchs doch mal bei: www.papageienvermittlung.de. Frau Ohnhäuser kann Dir vielleicht helfen. Ich selbst habe vor meine beiden dorthin zu schaffen (zwecks Partnerwahl). Möchte ja dann noch 2 Tiere dazu. Entweder die Paare bilden sich neu, oder aber das bisherige Pärchen findet 2 Timnehs mit denen es gut zusammen leben kann.
     
  6. Koko

    Koko Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03
    Vielleicht tauscht ja auch jemand mit dir?
    Es gibt sicher jemanden der einen Hahn hat und ein Weibchen sucht.
    Leider ist das aber auch nicht immer von Erfolg gekrönt.
    Ich habe eine super liebe Henne, die gerne mit einem schmusen würde, aber Koko hat kein Interesse an ihr. Er würde sie blutig hacken, also haben wir beide getrennt und nun singen sie halt nur zusammen.
    Da Judy eine schiefe Wirbelsäule hat und Aspergilliose, würde auch niemand mit mir tauschen.
    Koko hat auch Aspergilliose und ist schwierig im Verhalten.
    Viel Glück.
    Graue können seltsam sein.
    Bei meinen Amazonen habe ich nicht solche Probleme.
    Egal wer dazu kommt, alle vertragen sich toll.
    Tschaui.
     
  7. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    größerer schwarm

    hallo petra,
    kann mich den vorschreibern nur anschließen.
    zwei weibchen ist einfach schlecht,die werden sich wohl kaum besser verstehen-kann da aus eigener erfahrung nur berichten-und sie werden sich immer streß machen und die schwache in der beziehung, kann dabei krank werden.
    ist dann mit meiner jacko so passiert und sie ist an aspergillose und wurmbefall (den ich zu spät gemerkt hatte) gestorben.
    zu merylin hatte ich dann ein jahr später den woody geholt,die beiden sind kein paar,sie vertragen sich aber,jeder hat sein eigenes käfig,ich kann sie aber alleine im vz frei lassen ohne dass es streß gibt.so bin ich mit der situation zufrieden und ich denke die pieper auch,die streicheleinheiten bekommen sie von uns sehr viel.wenn sich es zufälllig ergibt,dass wir ein jeweils vom alter, dazu passendes partnertier finden, würden wir unseren "schwarm" auf vier ergänzen.aber ein risiko ob sich dann alle vier so vertragen ist dann immer dabei.ich werde dann mal gespannt haselangs ;) berichte,die doch hoffentlich kommen,verfolgen.

    auch mir würde es sehr schwer fallen,ein tier ab zu geben.wenn du die möglichkeit hast,ergänze deine doch um zwei hähne.bin auf neuigkeiten von euch gespannt.
    lg beate
     
  8. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo Beate,

    keine Angst, wenn es Baufortschritte gibt folgen dann natürlich auch ausgiebige Berichte mit Bildern. Werde jedenfalls bemüht sein, trotz der vielen Arbeit, auch immer Fotos zu schiessen. :+klugsche
     
  9. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    fleißig

    hallo haselang,
    da freue ich mich aber,auf deine berichte und fotos :freude: :beifall:
    ich weiss ja,du bist einen ganz fleißige und das treibt mich auch ein bischen an.
    lg beate
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. xxpetra

    xxpetra Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    So jetzt komme ich endlich zum Antworten. Also - einen der beiden abgeben kommt überhaupt nicht in Frage. Klingt vielleicht egoistisch, denn letztendlich geht es ja um das Wohl der Vögel, aber wenn man sie schon soooo lange hat... Nee! Und den Koko schon garnicht, der hat schon so viel mitgemacht. Und den Phönix auch nicht, weil... ja einfach weil er der "besteste" ist. Wir lieben sie eben beide und sie uns irgendwie auch. Also: Zwei Männer müssen her. Und wenn ihr meint, dass der Platz reicht, dann soll es eben so sein.
    Komischweise leidet eher der dominante unter den Verhältnissen. Koko sucht sich irgendwo ein ungestörtes Plätzchen, wo der große Tölpel nicht hinkommt, und plappert munter vor sich hin. Er braucht aber mehr Streicheleinheiten. Phönix will überhaupt nicht gestreichelt werden, muss aber immer auf einem von uns rumhocken und vollgequatscht werden und alles mitmachen. Außerdem hat er jetzt ein Rupfproblem (siehe anderes Thema).
    So jetzt muss ich "NUR NOCH" meinen Mann überzeugen, die richtigen männlichen Vögel finden, ein Umtauschrecht vereinbaren (ich behalte sie wahrscheinlich alle), die Voliere neu einrichten, damit die Weiber kein Hausrecht haben, besser noch ein neues Haus mit Riesengrundstück kaufen - ohne Nachbarn - , eine Außenvoliere bauen (mind. 10 x 20 m, mein Traum), meinen Beruf aufgeben und mich nur noch um ca. 20 Graupapageien kümmern, denn die Probleme haben sich irgendwie potenziert...
    Ich denke ernsthaft drüber nach
    und träume weiter...
    Petra
     
  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Liebe Petra!
    Ich denke du wirst deinen Mann überzeugen können-ich mußte es bei meinem auch und es hat geklappt.Wenn er auch ab und an noch mal sagt "na ob das so gut war" so merkt er doch schnell das die Partnertiere auf Dauer die beste Entscheidung war.Ich denke es wird nicht so schwierig sein passende Hähne zu finden,die Anzeigen sind leider voll von Abgabetieren.Ich drücke dir die Daumen das dir viele gute Argumente einfallen.Vielleicht solltet ihr mal jemanden besuchen der ein "sich liebendes" Paar hat damit er den Unterschied sieht?! :zwinker:
    Du schaffst das schon! :bier: Vor allem jetzt wo noch das "Rupfproblem" angefangen hat.Deutlicher kann sie euch nicht sagen das was nicht stimmt! :nene:
    Liebe Grüße,BEA
     
Thema:

Verpaarung definitiv gescheitert - was nun?

Die Seite wird geladen...

Verpaarung definitiv gescheitert - was nun? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Ziegensittich geschlecht/verpaarung

    Ziegensittich geschlecht/verpaarung: [ATTACH] Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen... mir ist ein Ziegensittich zugeflogen laut Aussagen ein Hahn. Hab ihm jetzt nach 2 Wochen eine...