Verpaarung menschenbezogener MoPa

Diskutiere Verpaarung menschenbezogener MoPa im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hoffe, Ihr könnt mir einige Tipps geben... Ich habe vor einigen Monaten einen MoPa aus dem TH aufgenommen. Das Alter ist unbekannt,...

  1. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hoffe, Ihr könnt mir einige Tipps geben... Ich habe vor einigen Monaten einen MoPa aus dem TH aufgenommen. Das Alter ist unbekannt, auf jeden Fall ist es kein Jungtier und er ist absolut menschenbezogen. Von anderen Vögeln (ich hab noch 4 wirklich neugierige und ihm gegenüber aufgeschlossene Ziegis) will er überhaupt nichts wissen, selbst bei seinem Spiegelbild dreht er sich einfach weg. Andere Tiere sind ok. Ich hab ihn mal mit in den Pferdestall genommen, was auf echte Begeisterung (von Vogel und Pferd!) stieß und ich musste echt aufpassen, dass er nicht am Halfter hochklettert. Von Aggression oder Angst keine Spur. Auch Hunde und Katzen sind ok, wenn sie zu nahe kommen wird kurz gedroht und das reicht in der Regel zum Einschüchtern. Damit Ihr mich nicht falsch versteht: ich konfrontiere Chico nicht permanent mit anderen Tieren, aber da er so menschenbezogen ist, nehme ich ihn in einem kleineren Käfig eben mit, wo es geht, und manche Freunde haben eben auch Tiere. Chico bleibt dann aber zu seiner Sicherheit (und der der anderen Tiere...) in seinem Käfig und der steht neben mir, so dass ich immer eingreifen kann.
    Nun bin ich absoluter Gegner von Einzelhaltung und wünsche mir so sehr eine PArtnerin für Chico. Zumal bei ihm jetzt im Frühjahr auch noch die Hormone verrückt spielen. Er füttert seine Obststücke und ...(psst: er besteigt Äpfel... :traurig: ) Das macht mich wirklich traurig.

    Meine Fragen sind nun folgende:
    1. wie kann ich einen wohl schon älteren Papagei von absoluter Menschenbezogenheit wieder dazu bringen, sich als Vogel zu betrachten und vor allem andere Vögel nicht als Feinde oder Störenfriede zu sehen?
    2. tu ich so einem Vogel nun einen Gefallen damit, ihm den menschlichen PArtner quasi zu entziehen oder ist das eine Belastung für ihn?
    3. Sollte ich besser eine NB oder HZ als Partnerin wählen?

    Ein weiteres Problem ist, dass Chico nicht fliegen kann und dass er nur 3 richtig funktionierende Zehen hat, also in seiner Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt ist. Ich habe große Bedenken, letztlich mit zwei unglücklichen Einzelvögeln dazustehen, der eine weil er dann nicht mehr die Nr 1 ist und der andere, weil der zweite Vogel sich nicht um ihn kümmert, sondern aggressiv ist.
    Über Eure Meinungen und Tipps hierzu würde ich mich wirklich sehr sehr freuen! VIele Grüße aus Hamburg, Nina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    hallo,
    was sich bei mir aus Erfahrung als erstes als Frage zeigte, woher weißt du, dass es ein Hahn ist?
    Nur so von den Äusserlichkeiten oder ist er bestimmt ?
    Oft werden gerade Mohren nur nach den Unterschwanzdecken und auch der Kopfform bestimmt und das ist einfach nicht 100%.
    Wenn es dann nicht stimmt, dann ist eine Verpaarung schon von vorneherein zum Scheitern verurteilt.

    Du schreibst von Ziegensittichen, die haben eine andere Verständigung untereinander wie die Langflügelpapageien.
    Hast du ihn eigentlich schon mal mit gleichartigen Vögeln zusammen gebracht?
    Und zur Menschenbezogenheit, da hilft nur Geduld und sich selber zurück nehmen, dass er dadurch auch frei ist für einen anderen gleichartigen Vogel.

    Wenn du ihn ganz allein lässt, sehe ich es als Belastung, wenn du ihm eine wirkliche Alternative anbietest, und das nicht auf einmal sondern langsam machts, ist das ok aus meiner Sicht.

    Das ist nicht vorrangig, du solltest erst das Geschlecht wirklich klären und dann einen gleichartrigen bzw. zumindest geschlechtsreifen gegengeschlechtlichen Mohrenkopf anbieten.
    Es ist aber nicht immer leicht das passende Gegenstück zu finden.
    Ob NB oder HZ ist erst mal eine Frage an dich, was du für Ansprüche hast.
    Des weiteren ist aus meiner Sicht eine Mischung zwischen NB und HZ ganz gut, allerdings ist deiner menschenbezogen oder handaufgezogen, das weißt du vermutlich nicht.
    Denke leichter zu finden ist ein adulter Vogel aus Naturbrut.
     
  4. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni,
    danke für die schnelle Antwort. Nein, eine genaue Bestimmung des Geschlechts steht noch aus und wird auch erfolgen. Ich gehe z.Zt. wegen der Apfelgeschichte stark davon aus, dass es ein Hahn ist.

    Dass eine Verständigung mit den Ziegis nicht funktioniert ist mir klar. Trotzdem kann man sein Verhalten wohl als Anhaltspunkt, wie er sich anderen Vögeln gegenüber verhalten könnte, in Betracht ziehen. Und es ist noch nicht einmal latentes Interesse vorhanden. Im TH stand er neben einem anderen MoPa. Den hat er ebenfalls nicht beachtet. Allerdings hatte er eine starke Infektion wie sich im Nachherein herausstellte. Dort nahm man an, er sei einfach alt und würde deshalb nahezu ständig schlafen. Dass er in diesem Zustand kein normales Verhalten anderen Vögeln gegenüber gezeigt hat, liegt meiner Meinung nach nahe. Insofern kann ich das Verhalten gegenüber anderen MoPas eher nicht beurteilen. Dass er das Spiegelbild ignoriert, heißt ja eher auch nichts, denn vielleicht kennt er Spiegel und weiß einfach , dass Beachten des anderen Vogels nichts bringt.
    Wär alles wohl etwas leichter, wenn man die Vorgeschichte kennen würde.

    Ich gehe auch ein bisschen davon aus, dass er wohl schon Erfahrungen mit anderen Vögeln haben muss, denn ihm fehlen einige Krallen, was auf Beißereien hindeuten könnte. Wäre natürlich auch nicht toll, wenn er bislang nur schlechte Erfahrungen sammeln konnte.
     
  5. #4 roterfuchs, 20. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Nina, ....

    Irgendwelche Ansprüche zum Partnervogel solltest Du keinerlei stellen. Denn wenn Du einen Männchen hast, dann darfst Du grundsätzlich schonmal überhaupt froh und glücklich drüber sein, überhaupt ein Weibchen zu kriegen. Meist ist es neben dem, dass ja Weibchen rarer sind auch noch eine finanzielle Frage.

    Wegen seiner Flugunfähigkeit, da solltest mal zum fachkandugem TA zeigen. Meist wissen sie eine einfache Lösung dagegen. Mit den nicht vollständigen Zehen, da kann man nicht mehr viel machen, aber allzu sehr Beeinträchtigen dürfte es ihm auch nicht unbedingt. Schon eher seine Flugunfähigkeit.
    Wenn Du das Tier erst jetzt bekommen hast, so solltest Du dich mit ihm (als Mensch) mal nicht allzusehr viel abgeben. Zwischenzeitlich würde ich Dir die Geschlechtsbestimmung empfehlen. Sollte es ein Weibchen sein, hast Du schonmal großes Glück. Sollte es ein Männchen sein, dann würde ich Dir gleich 2 bis 3 Weibchen dazu empfehlen. Nach ein bis drei Monaten weißt Du dann auch mit welcher davon er sich hat zusammen getan. Die verbleibenden Weibchen kannst Du dann ja wieder anderweitig zu überschüssigen Männchen abgeben.

    Einzelne Mohrenkopfpapapageien-Damen sind zwar sehr schlecht zu finden. Doch im Augenblick werden schon auch zufällig gleich mindestens 3 Einzelne Weibchen aus Privathaltungen abgegeben. So habe ich das mit meinen beiden Hähnen gemacht, die ebenso extrem Menschenbezogen waren. Haben beide jetzt jeweils 2Weibchen.
    :prima:
    [​IMG]
     
  6. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hi, der TA hat die Flügel bereits untersucht und keine Verletzungen o.ä. feststellen können. Er fliegt ja auch z.B. wenn er dringend irgendwo hin will. Aber eben nur Kurzstrecken von oben nach unten und mit wirklich uneleganter Landung :k . Aber ein wenig besser wurde es schon. Wie gesagt, ich weiß nichts über seine Vergangenheit und es kann durchaus sein, dass er nie fliegen durfte und er die notwendigen Muskeln erst aufbauen muss.

    Wenig mit ihm abgeben kann ich ihm wirklich nicht antun. Er ist im TH ja schon fast eingegangen und ich bin froh, dass er überhaupt wieder so fit wurde. Und er hängt sich nunmal an den Menschen. Die Aufmerksamkeit langsam reduzieren kann ich erst, wenn ich tatsächlich eine Dame für ihn habe, so dass er Alternativen zur Beschäftigung mit mir hat. Ich hab ihn schon knapp 3 Monate und wir haben schon viel durch (Tierarztmäßig), so dass eine Bindung zu mir eben schon besteht und wohl soo leicht auch nicht zu ändern ist. Wobei er nicht nur mir, sondern allen Menschen absolut vertraut.
    Gleich 2-3 Hennen??? Oh weh, das überfordert fürchte ich meinen Geldbeutel, meine Ohren, meine Platzverhältnisse und womöglich auch Chico (wobei ich den Sinn der freien Partnerwahl ja einsehe). Das wird wohl eher nichts.

    Wie lange hat es denn bei Dir gedauert, bis die Herren sich um die Damen gekümmert haben :trost: ? Und war bei den beiden auch so ein totales Desinteresse an anderen Vögeln vorhanden?
     
  7. #6 roterfuchs, 25. April 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Nun ja, hier war noch das Problem, dass die beiden Hähne (Geschwister) unzertrennlich waren. Hatte Hoffnung schon aufgegeben. Dann aber Seit Dezember sind die Damen da. Erst jetzt im ab März haben sich die Damen jeweils die Herrn ausgesucht. Ein Paar "sitz" grad auch schon.
    - Dessinteresse gab es von Anfang an schon, doch Streitigkeiten in der Gruppe gut wie nicht, gibt es jetzt immer noch nicht. Außer das die frühermals super_Menschenbezogenen Hähne nun den Mensch alle attackieren. Ist aber normal - Brutstimmung :D
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verpaarung menschenbezogener MoPa

Die Seite wird geladen...

Verpaarung menschenbezogener MoPa - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Deplatziertes Werben bei Mopa

    Deplatziertes Werben bei Mopa: Hallo, habe seit Aug einen älteren Mopa Hahn (23 J) für meine seit einem halben Jahr verwitwete, gleichaltrige Mopa Henne. Der Hahn lebte ca 20...
  3. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  4. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  5. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...