Verpaarung

Diskutiere Verpaarung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich hab mal eine paar Frage und zwar hab ich vor ein paar Monaten einen Nymphensittich bekommen. Sie? ist ca 2-3 Jahre alt und ein...

  1. liesi

    liesi Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marbach/N
    Hallo! Ich hab mal eine paar Frage und zwar hab ich vor ein paar Monaten einen Nymphensittich bekommen.
    Sie? ist ca 2-3 Jahre alt und ein Lutino. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem passenden Partner und würde gerne wissen ob die Verpaarung einfacher geht wenn der andere auch ein Lutino ist? Also mir ist schon klar, dass man nie weiss ob die sich auch verstehen eben weil sie schon so lang alleine ist aber wäre die Wahrscheinlichkeit dann höher?

    Dann ist mein Problem noch, dass ich nicht genau weiss ob sie eine Henne ist.ICh gehe deshalb davon aus, weil sie ab und zu ihr, wir bezeichnen es als "Posing":zwinker: , abhält. Das heißt sie beugt sich nach vorne und spreizt ihre Flügel und ich habe gelesen, dass das das Balzverhalten der Weibchen ist. Kann ich dann davon ausgehen, dass es eine Henne ist?

    Danke schon mal im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. liesi

    liesi Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marbach/N
    Ach und was ich noch wissen wollte sind Nymphies was ihr Klangrepertaire angeht so eintönig oder ist das nur meiner? Wellensittiche haben ja viele verschiedene Töne Tschilpen, vor sich hinplappern, meckern usw.
    Bei Meinem Quieki gibt es eigentlich nur ein "Geräusch" was sie halt in verschiedenen Lautstärken von sich gibt.
     
  4. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das Posing, dass du beschreibst sagt rein gar nix über das Geschlecht aus.

    Ihr eintöniges Klang-Bild dagegen eher. Wobei das auch nicht 100%ig sicher ist, da sie ja bisher allein gehalten wird. Es kann sein das er einfach keine Lust hat zu singen.
    Hat sie Perlen im Gefieder, also am Rücken und an den Flügeln?
    Wenn nein, bleibt dir die Möglichkeit einer DNA-Analyse. Die kostet rund 20€

    Ich habe eine Lutinohenne die über zwei Jahre keinen anderen Hahn akzeptiert hat. Wir haben dann nach einem ebenfalls hell gefärbten Hahn gesucht und schon bei der allerersten Begegnung war klar, dass die Beiden zusammen gehören. Sie waren so schnell verpaart, das hätten wir gar nicht gedacht...
    Es gibt sicherlich Vögel, die auf ihren (oder einen anderen bestimmten) Farbschlag fixiert sind, es ist aber nicht die Regel. Ich würde es wieder so machen.

    Sehr wichtig ist aber auch, dass ihr Partner geschlechtsreif ist, wenn du ihn holst. Sonst kann sie mit ihm nix anfangen.
    Lutino-Hähne sind schwer zu bekommen, wenn du magst, geb ich dir die Züchteradresse wo Unserer her ist, meld dich einfach per PN.
     
  5. liesi

    liesi Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marbach/N
    danke erstmal!
    Ja sie hat auf dem Rücken und auf den Flügeln gelbe Flecken das spricht doch für Henne oder?
    das ist nett, dass du mir die Adresse geben willst aber wenn er in deiner Nähe ist ist das wahrscheinlich ein bisschen zu weit weg da ich ja aus der Nähe von Stuttgart komme.
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Liesi :0-


    Es ist egal welcher Farbschlag, denn wo die Liebe hinfällt ist die Farbe egal :trost: .
    Manchmal ist es mit Weißköpfchen schwieriger. Es wird vermutet da der Nymphentypische Wangenfleck fehlt.

    Ich würde kein Lutino/Lutino Paar empfehlen. Denn solltest Du irgendwann mal züchten wollen ist dieses Paar nicht geeignet da es sehr häufig zu Gendefekten (wie die Lutinoglatze) kommt.
     
  7. liesi

    liesi Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marbach/N
    Ja die Glatze hat mein Quieki auch schon.
    Und da ich nicht vor habe zu züchten wäre das ja auch kein Problem.
    Ich habe hier auf einer Tierheimseite einen "passenden" Nymphie gefunden, allerdings weiss ich nicht ob es so gut ist einen Vogel zu nehmen der resozialisiert werden muss, da ich ja auch nicht weiß wie mein Quieki auf Artgenossen reagiert. Oder was meint ihr? http://www.tierwaisen.de/pet.aspx?petId=17273
    Weiß net ob das mit dem Link funktioniert hat
     
  8. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ohne dir irgendwas absprechen zu wollen, würde ich eher dazu raten einen "problemlosen" Vogel zu nehmen. Bei aggressivem Verhalten oder Fehlprägungen ist es immer sinnvoller das entsprechende Tier in einen Schwarm zu geben. Bei zwei Vögeln hat man nunmal eine Zwangsverpaarung, und wenn die Tiere gar nicht miteinander auskommen ist es essig.

    Der Züchter stammt aus Rottendorf, wir sind etwa 500km gefahren um DEN Göttergatten für unsere Henne zu bekommen. Ich glaube, das ist nicht weit weg von Würzburg und das dürften ja "nur" etwa 150km sein, oder?
    Im Idealfall kann die Henne sich ihren Hahn selber aussuchen. Das ist am zuverlässigsten um ein harmonisches Paar zu bekommen, aber man findet kaum Züchter, die das machen.

    Unsere Henne hat auch die typische Lutinoglatze, der Hahn nicht. Die Küken sind ebenfalls flauschig und glatzenfrei. Da ich mit den Tieren keine ganze Linie anfangen möchte, habe ich auch keine Bedenken. Zumal mein Hahn eine Standardzucht ist, da mischt sich das zu einem guten Mittelmaß.
    Ich finde eh, als Privathalter, der eventuell 10 Küken groß zieht sollte man nicht auch noch mit solchen Maßstäben anfangen. Wenn Fehler in der Zucht gemacht wurden, dann von Züchtern, die viele Lutinos produzieren wollten ohne Rücksicht auf Verluste.

    Letztendlich willst du nicht züchten, daher ist das Argument hinfällig.

    edit: ja, wenn sie geperlt und 2 Jahre alt ist, ist es garantiert ein Mädel.
     
  9. maxima

    maxima Guest

    hallo liesi

    dieser vogel wurde schon vor fast einem jahr vermittelt, es wurde vermutlich nur nicht in der datei gelöscht, die du gefunden hast. auf der homepage des tierheims ist sie auch gar nicht mehr drin.

    ich hab die henne sofort wiedererkannt, da das tierheim mich damals angerufen hat, und ich nicht weit weg wohne.

    da mußt du leider weitersuchen.

    lg meo
     
  10. maxima

    maxima Guest

    hallo jana

    ich bin mir ziemlich sicher, daß otto keine fremden vögel in seine volieren läßt um sich einen partner auszusuchen, da er vor 5-6 jahren viel lehrgeld bezahlt hat und deshalb übervorsichtig ist.

    auch finde ich deine einstellung, mit den verpaarungen von lutino x lutino nicht in ordnung, egal ob hobbyzucht oder nicht, wir kämpfen seit 20 jahren die lutinoglatzen wegzubekommen und du erzählst hier was von nicht wichtig da keine standardzucht oder so ähnlich.
    es ist schlichtweg ein gendefekt der durch falsche zucht verursacht wurde und deshalb ist davor zu warnen und abzuraten, genauso wie vor einzelhaltung usw.
    wenn du so züchten willst dann behalt es für dich, aber verbreite bitte nicht solche dinge hier im net, da es einfach nicht in ordnung ist egal ob klein oder großzüchter.
    klar steht es jedem frei was er für paar zusammenstellt und mit welchen er züchtet, aber fehler die 50 jahre lang gemacht wurden sollte man doch langsam nicht mehr machen oder?

    lg meo
     
  11. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hab ich auch nicht vermutet und würde ich selber auch gut überlegen, ob ich sowas mache.
    Ich schrieb ja, man findet kaum Züchter, die das machen.

    Ich finde Einzelhaltung nicht damit vergleichbar. Einzelhaltung ist grundsätzlich falsch, will ich nicht züchten, schadet die Verpaarung überhaupt nicht.
    Es geht mir einfach um die Dimension. Es war mir wichtiger die Henne endlich unter die Haube zu bekommen, als eine genetisch perfekte Verpaarung zu finden. Die Henne ist stark brutig, lässt mir auf Dauer keine andere Wahl. Außerdem hat sie keine anderen Farbschläge akzeptiert. Soll ich sie jetzt sterilisieren lassen?
    Sie hat doch schon die Glatze, wenn sie sich mit einem meiner vorhanden Hähne verpaart hätte, wäre doch der Defekt genauso weitergegeben worden, oder? Zumal die Auswahl ansonsten eher Hänflinge waren im Vergleich zu ihrem Partner.

    Nach deiner Argumentation sehe ich nur die Möglichkeit alle Glatzenlutinos komplett aus der Zucht zu nehmen, was du ja vermutlich auch befürwortest. Meine Henne darf einmal pro Jahr brüten, wenn möglich nur auf Plasteeiern. Eine Brut haben wir groß ziehen lassen, die Abnehmer werden mit fast 100%iger Sicherheit nie züchten.
    Und genau deshalb sehe ich keine große Gefahr von meiner Zucht ausgehen.

    Letztendlich ist mir das Wohlergehen meiner Tiere am Wichtigsten. Eine Glatze halte ich nicht für eine Einschränkung in Ihrem Leben.
     

    Anhänge:

  12. maxima

    maxima Guest

    hallo jana

    mir geht es darum daß solche dinge nicht im net erscheinen, weshalb und warum du es machst ist mir auch realtiv egal, und ob mit deinen abgegebenen jungen mal gezüchtet wird oder nicht, das kannst du nie wissen, denn wie man ja täglich in den foren liest gibt es ständig menschen die ihre vögel aus irgendwelchen gründen abgeben müssen und schon hast du es genauso nicht mehr in der hand hier einfluß zu üben.

    es geht auch nicht darum daß sich jemand einen lutinoparter für seine lutinohenne holt, sondern schlichtweg um eine lutino x lutinoverpaarung wenn schon einer der vögel eine glatze hat.
    dann muß an andere farben verpaart werden und auch mit diesen vögeln die dann daraus entstehn sollte noch nicht auf lutinohennen gepaart werden, nur so werden wir diesen defekt wieder in griff bekommen.

    in anderen ländern ist dieser defekt nicht aufgetreten, es ist ein fast rein deutsches problem. deshalb sollten auch alle mithelfen diesen defekt nicht weiterzuverbreiten, wenn man es schon in der hand hat und weiß.
    das war mein anliegen deshalb der aufruf sowas nicht zu verbreiten.

    lg meo
     
  13. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die Nachzucht lebt bei meiner Schwiegermama, ich will mal behaupten, ich habe Einfluss darauf. :D

    Der Hahn, den ich für die Henne hab hat übrigens hängende Augenlieder. Also so, das unten der Lidrand absteht und Schleimhaut sichtbar wird. Der Züchter sagte mir, das wäre bei der Linie eben so.
    Da züchtet man wie blöde die Glatze weg und am andern Ende der Zuchtlinie tritt ein neuer Defekt auf. Ob der besser ist?
     
  14. maxima

    maxima Guest

    hallo jana

    ich möchte mich net mit dir über den einfluß den du über deine schwiegermutter hast unterhalten, denn auch der ist schneller vorbei als man denkt.........ggg

    einen gendefekt mit abstehendem augenlied kenn ich persönlich noch nicht, allerdings wenn er in einer durchgezüchteten linie vermehrt aufritt, sollte ein verantwortungsvoller erfahrener züchter genauso verfahren wie mit der glatzenauskreuzung, den das nützt natürlich nichts, wenn man einen defekt bekämpft und x andere auftreten.
    klar kann immer etwas auftreten, das haben wir nicht in der hand, ist es aber aufgetreten, dann sollten wir im anfangsstadium entgegenwirken.

    lg meo
     
  15. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich hoffe doch stark, der Einfluss bleibt bestehen. :D

    Ich denke, wir sind uns grundsätzlich einig und haben den Thread etwas vom Thema abgebracht. Aber gut, das wir drüber gesprochen haben.
    Ich kann gern mal ein Foto von Toni raussuchen, wo das Augenlid gut erkennbar ist, wenn es dich interessiert.
     
  16. maxima

    maxima Guest

    wie heißt es so schön: die hoffnung stirbt zuletzt

    ja schick mir mal ein bild, kannst ja per mail machen muß ja net in diesem thread hier sein.

    lg meo
     
  17. liesi

    liesi Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marbach/N
    Na das hat sich ja dann eh erledigt, da der Nymphie ja schon lange vermittelt ist und du hast Recht in einem Schwarm ist er sicher besser aufgehoben, falls er jetzt in einem sein sollte.
    Ich hatte mich erlichgesagt bisher noch gar nicht um Züchter gekümmert, da ich erst mal gucken wollte ob ich nicht einen Abgabevogel finde. Ich wusste auch nicht, dass Lutinohähne schwer zu bekommen sind.
    Aber du hast Recht so weit ist der Züchter gar nicht entfernt. Macht der das immer noch mit dem aussuchen? Wie läuft das ab muss man dann erst eine Bescheinigung vom TA bringen, dass der mitgebrachte Vogel auch gesund ist? Aber selbst dan würde ich das (wenn ich Züchter wäre) nicht machen man kann ja nie 100%ig ausschließen dass ein Vogel nicht doch krank ist.
     
  18. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    nein, ich vermute mal der Züchter macht das nicht. Bzw. ich habe ihn nie gefragt. Wir haben von ihm insgesamt 4 Tiere geholt, alles Jungvögel. Jungtiere können ihre Partner fürs Leben schlecht aussuchen, daher war es unsinnig.
    Die Tiere die wir geholt haben waren in drei Fällen für Vögel als Partner gedacht, die ebenfalls noch jung waren und dann halt einmal der Sonderwunsch Lutino-Hahn.
    Ich habe den Züchter nur erwähnt, weil er eine Aussage übers Geschlecht bei ihm auch stimmt. Wir haben zuvor bei uns im Umkreis gesucht, da kamen so fachkundige Aussagen wie "ja, ich hab gelb-weiße Vögel und das sind garantiert Hähne, weil ich züchte die seit 15 Jahren und bin mir sicher weil der Wangefleck so schön rot ist..." 0l
    zu der Zeit bin ich öfters unfreundlich geworden, wenn offensichtlich falsche Aussagen kamen und die Züchter auch noch überheblich und fachkundig taten...

    Ein Abgabevogel ist sicherlich eine gute Wahl. Wie gesagt, wenn du unbedingt einen Lutinohahn haben willst, bleibt fast nur der Gang zum Züchter. Wir haben damals erfolglos bei den Abgabevögeln gesucht.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. liesi

    liesi Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marbach/N
    Also mir persönlich ist es eagl ob es ein Lutino wird oder nicht, hatte halt nur den Gedanken, dass es besser klappen könnte, so von wegen "ui, der sieht ja aus wie ich, na den will ich mal besser kennenlernen!!"
    Na ich werd mich dann mal noch weiter umgucken, hab auch schon ans Tierheim geschrieben kam aber noch nichts zurück.
     
  21. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
Thema: Verpaarung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich wie erkennt man falsche verpaarung

Die Seite wird geladen...

Verpaarung - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Ziegensittich geschlecht/verpaarung

    Ziegensittich geschlecht/verpaarung: [ATTACH] Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen... mir ist ein Ziegensittich zugeflogen laut Aussagen ein Hahn. Hab ihm jetzt nach 2 Wochen eine...