Verpaarung

Diskutiere Verpaarung im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin seit ca. 13 Monaten glücklicher, wenn auch ab und zu genervter Besitzer einer 17 Monate alten Gelbscheitelamazone, Geschlecht...

  1. #1 Unregistered, 20. Oktober 2001
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo,

    ich bin seit ca. 13 Monaten glücklicher, wenn auch ab und zu genervter Besitzer einer 17 Monate alten Gelbscheitelamazone, Geschlecht bis jetzt noch unbekannt.
    Inzwischen denke ich darüber nach, Ihm / ihr einen Partner zuzukaufen. Dazu würde mich interessieren, was denn da so auf mich zukommt in puncto Lärmbelästigung. Ist nach einer gelungenen Verpaarung eher damit zu rechnen, dass sich die beiden Vögel in der Regel recht ruhig verhalten, weil sie eben nun einen Partner haben oder verdoppelt sich der Radau? Wie verhalten sich die Vögel in der Aneinandergewöhnungsphase für den Fall, dass sie harmonieren und für den Fall, dass sie eben nicht harmonieren?
    Wer hat entsprechende Erfahrungen schon hinter sich und kann mir diese Erfahrungen mitteilen. Allerdings möchte ich hinzufügen, dass mein Vogel eigentlich kein großer Schreier ist, außer es platzt ihm mal der Kragen. Jedoch schwatzt er ständig vor sich hin.

    Außerdem kann ich ein Verhalten nicht ganz deuten:
    Was bedeutet es, wenn der Vogel mit gespreizten Schwanzfedern, sich verengender Pupille und nicht näher beschreibbaren gutturalen Gluckslauten hin- und herrennt? Ich tendiere da so in Richtung Nervosität / Ärger / Aggressivität. Jedoch zeigt er dieses Verhalten auch zur Begrüßung und mir scheint es, dass er sich jedesmal freut, wenn meine Frau oder ich die Wohnung betreten.

    Würde mich freuen, ein paar Tips zu bekommen!
    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papageienweb, 20. Oktober 2001
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Willkommen im Forum.
    Erstmal finde ich es gut, daß du deiner Amazone einen Partner zulegen möchtest. In zahlreichen Beiträgen wurde bereits darauf hingewiesen, daß Einzelhaltung nicht artgerecht ist.
    Zum Zweiten solltest du das Geschlecht deines Vogels bestimmen lassen. Entweder durch Endoskopie durch einen Tierarzt, oder was ich besser finde durch eine DNA-Analyse anhand von Federn. Hinweise hierzu findest du in diesen Foren.

    Ist das erledigt, kannst du dich nach einem Partner umsehen. Am besten wäre es, wenn du die Tiere "testweise" zusammenbringen könntest, ob sie sich verstehen. Die ersten Tage verhalten sie sich vielleicht etwas reserviert und drohen sich auch gegenseitig. Zu schweren Beißereien darf es aber nicht kommen. Ist nach ein paar Tagen keine Besserung in Sicht, werden sie sich wohl nicht mehr aneinander gewöhnen, höchstens akzeptieren.

    Zur Lärmbelästigung:

    Während der Brutzeit kommt es schon vor, daß die Tiere morgens und abens kräftig schreien.
    Ansonsten ein Beispiel von meiner Venezuelaamazone -
    ich habe sie vor einem 3/4 Jahr von meinem verstorbenen Onkel geerbt. Da sie sehr zahm ist, lebte sie nicht wie die anderen Papageien in Volieren, sondern bei uns im Wohnzimmer.

    Wir sind Beide berufstätig, deshalb entwickelte sie sich langsam aber sicher zum Schreier. Man konnte das Zimmer nicht mehr verlassen - auch wenn sie uns sah - ohne das sie fürchterlich zu schreien anfing.
    So kam es am Wochenende vor, daß wir sie abwechselnd 8-10 Stunden täglich auf der Schulter spazieren tragen mußten.

    Nach monatelanger Suche nach einem geeignetet Partner habe ich seit eineinhalb Wochen einen Hahn erworben. Seit dieser Zeit hat meine Amazone kein einziges Mal mehr geschrien.

    Das Verhalten der gespreizten Schwanzfedern und der Pupillen ist ein Zeichen von Erregung.
    Dieses zeigen sie u.a. während der Balz, aber auch als Zeichen der Freude. Vermutlich seit ihr einige Stunden abwesend und da sie sonst keinen Ansprechpartner (Vogel) hat, freut sie sich natürlich, daß nun jemand da ist, der sich um sie kümmert.

    Aber wie bereits angesprochen, ein Ersatz für einen Vogelpartner kann ein Mensch nicht sein.

    Viele Grüße
     
  4. #3 papageienweb, 20. Oktober 2001
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Hier ein Foto meiner Venezuelaamazone (Vordergrund) mit ihrem neuen Partner beim Spielen auf dem Fußboden bzw. im Wohnzimmerschrank.
    Das Fach habe ich extra ausgeräumt.

    Grüße
     

    Anhänge:

Thema:

Verpaarung

Die Seite wird geladen...

Verpaarung - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Ziegensittich geschlecht/verpaarung

    Ziegensittich geschlecht/verpaarung: [ATTACH] Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen... mir ist ein Ziegensittich zugeflogen laut Aussagen ein Hahn. Hab ihm jetzt nach 2 Wochen eine...