Verstorbenes Geschwistertier

Diskutiere Verstorbenes Geschwistertier im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen, wir haben zwei Pfirsischköpfen gehabt. Es waren Geschwister. Leider ist einer am Sonntag verstorben. Jetzt ist meine Frage,...

Schlagworte:
  1. #1 Minartz1990, 09.03.2021
    Minartz1990

    Minartz1990 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen, wir haben zwei Pfirsischköpfen gehabt. Es waren Geschwister.
    Leider ist einer am Sonntag verstorben.
    Jetzt ist meine Frage, sollen wir ihm einen neuen Weggefährten besorgen oder lassen wir ihn alleine. Wir hatten noch nie ein Geschwisterpaar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Corinna
     
  2. #2 harpyja, 09.03.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.088
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Corinna,

    erst einmal tut mir der Tod des Vogels sehr leid. Ich hoffe, ihr und der verbliebene Aga kommen darüber schnell hinweg.

    Zu deinen Fragen: Zunächst einmal braucht euer Vogel auf jeden Fall einen neuen Partner. Einzelhaltung ist in Deutschland verboten und wäre auch für euren Vogel eine Qual.
    Bevor ihr das angeht, aber ein paar Fragen:

    Wie alt waren/sind beide Vögel?
    Woran ist der Aga gestorben?
    Sind die Geschlechter bekannt?

    Und das hier ist etwas irritierend:
    Waren es nun Geschwister oder nicht?
    Das ist übrigens auch nicht empfehlenswert, weil sie sich meist nach ein paar Jahren nicht mehr verstehen.
     
  3. #3 Minartz1990, 09.03.2021
    Minartz1990

    Minartz1990 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Ja es waren Geschwister. Mein Lebensgefährte hatte schon mal welche, vor ein paar Jahren.
    Jetzt die, sollten im September 3 Jahre werden. Also noch nicht so alt.
    Geschlecht ist leider nicht bekannt.
    Wir waren nicht beim Arzt mit dem verstorbenen Vogel, deswegen auch keine Ahnung was es hatte.
     
  4. #4 harpyja, 09.03.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.088
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Norddeutschland
    War dem Vogel gar nichts anzusehen?
    3 Jahre ist ja noch super jung, da ist nicht auszuschließen, dass es eine Vergiftung oder Erkrankung war. Agaporniden sind oft Träger so einiger Viren und in dem Fall wäre sicher auch euer verbliebener Vogel Träger. Das kann für ihn selbst und auch einen neuen Vogel tödlich sein. Wenn es etwas angeborenes gewesen sein sollte, kann das auch problematisch sein, da die beiden ja Geschwister sind.

    Zu allererst solltet ihr euren Vogel mal einem Tierarzt vorstellen. Geht auf keinen Fall zu irgend einem TA, sondern zu einem von diesen: Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Tierheilpraktiker
    Der Arzt soll auf gängige Viren testen und das Geschlecht bestimmen. Dafür wird er vermutlich eine Feder ziehen und einschicken - das könnt ihr aber auch selbst machen, es gibt dafür diverse Labore.

    Danach dann schauen, was Sache ist. Und dann ein neues Pfirsichköpfchen vom anderen Geschlecht suchen.
     
  5. #5 Minartz1990, 09.03.2021
    Minartz1990

    Minartz1990 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Mit dem verstorbenen war ich letztes Jahr mal beim Tierarzt. Da hatte er Viren im Rachen. Das haben wir behandelt mit Medikamenten. Die letzten Wochen ist er hin und wieder von der Stange gefallen und hat dann versucht zu fliegen. Ist aber nur auf dem Boden geflattert. Waren immer Abstände dazwischen.
    Wir kommen aus Aachen. Durch Corona ist das gar nicht so einfach. Habe letztes Jahr schon einen Vögelkündigen Artz angerufen, der sagte, er nimmt im Moment keine neuen auf wegen Corona. Ist es bei Agas nicht so, daß man das Geschlecht nur durch einen Bluttest bestimmen kann?

    Vielen lieben Dank für die Antworten.
     
  6. #6 Princess Fluffy, 09.03.2021
    Princess Fluffy

    Princess Fluffy Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.09.2019
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Raum Köln
    Hallo @Minartz1990 ,

    also erst einmal tut es mir leid um euren Vogel, das ist super traurig wann immer ein Tier stirbt.

    Verzeih bitte falls es harsch klingt, ich meine es nicht böse, aber mit Medikamenten kann man normalerweise nichts gegen Viren ausrichten - man kann nur den Vogel bzw sein Immunsystem unterstützen mit Aufbaupräparaten. Waren das vielleicht eher Bakterien? Denn gegen diese gibt es Antibiotika. Dann dieses wilde umherflattern auf dem Boden, wenn so etwas passiert ist schon irgendwas ganz heftig im Argen, da hätte wirklich ein vogelkundiger TA draufschauen müssen - bei einem akuten Notfall sollten sie eigentlich niemanden abweisen.

    Vielleicht findet ihr ja in der Liste die Harpya gepostet hat einen anderen Arzt in der Nähe, ich meine da sind welche aus Köln und Düsseldorf drin. Es wäre jetzt wirklich wichtig zu wissen, wie es um den verbliebenen Aga bestellt ist. Eventuell könnt ihr ja auch mal ein bisschen was zur Haltung erzählen, Käfiggröße, Standort, welches Futter, welche Beleuchtung etc. Fotos sind auch immer gerne gesehen. Dann können die Halter hier Tipps und Tricks nennen, was man unter Umständen noch verbessern könnte.

    An einer frisch ausgezupften Feder hängt unten immer ein wenig Blut, das reicht um das Geschlecht des Vogels zu bestimmen. Macht man übrigens nicht nur bei Agas, sondern bei den meisten Papageien so. Eine richtige Blutuntersuchung macht man normalerweise um Organschäden oder manche Viren festzustellen.

    Liebe Grüße,
    Caro
     
    Gabi gefällt das.
  7. #7 Minartz1990, 09.03.2021
    Minartz1990

    Minartz1990 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Caro. Ja, es waren Bakterien. Sorry, hab es verwechselt.
    Ich werde es nochmal bei dem Arzt in unserer Nähe versuchen. Werde denen das erklären und versuche da einen Termin zu bekommen. Der nächste wäre in Mönchengladbach. Das ist vielleicht eine dreiviertel Stunde von uns entfernt.

    Danke für die Nachricht.
     
  8. #8 Boehmei, 09.03.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Hamm
    Hallo @Minartz1990
    Mein Beileid zu deinem Verlust.

    Bitte achte darauf, dass dein zukünftiger Tierarzt auf der Liste steht und wirklich vogelkundig ist.
    Ansonsten kann er deinem Vogel meistens nur wenig helfen.
    Hier fahren fast alle weite Strecken, um zu einem guten Arzt zu kommen.
     
    Gabi und Lewana gefällt das.
  9. #9 Minartz1990, 10.03.2021
    Minartz1990

    Minartz1990 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Danke für eure Antworten. Halte euch auf dem laufenden
     
    Sietha und Princess Fluffy gefällt das.
  10. #10 Minartz1990, 11.03.2021
    Minartz1990

    Minartz1990 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Hallo liebe Leser.
    Also, ich habe nächste Woche Donnerstag einen Termin beim Tierarzt. Da erfahre ich dann ob der zurückgebliebene Vogel eventuell krank ist oder ob alles in Ordnung ist. Und natürlich welches Geschlecht der Vogel hat.
    Vielen lieben Dank für die Ratschläge.
    Liebe Grüße
    Corinna
     
    Else, Sietha, Boehmei und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 harpyja, 11.03.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.088
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Norddeutschland
    Super! Dann wünsche ich euch, dass bis dahin alles gut bleibt und es keine schlechten Befunde gibt.
     
    Minartz1990 gefällt das.
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.976
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Corinna,
    das Geschlecht kannst du wesentlich preiswerter als beim TA bestimmen lassen, denn dort kostet es in der Regel 2-3 mal so viel. Wiw das geht und wohin du die Federn schicken kannst, findest du alles hier.

    Wenn du dann weißt, welches Geschlecht dein PK ist, solltest du unbedingt einen gegengeschlechtlichen Partner dazu holen.....also dieser muss dann auch eine DNA haben. Bloß auf Aussagen würde ich mich auf keinen Fall verlassen, denn leider kann man das Geschlecht wirklich nur über diese DNA ermitteln oder es sei denn, einer hätte schon mal Eier gelegt.

    Ist denn dein TA jetzt wirklich vogelkundig? Wie die anderen schon schrieben, das ist echt wichtig, ansonsten kannst du dir den Weg zu jedem anderen (normalen) TA gleich sparen. Ich fahre auch immer ca. 1,30 h nach Düsseldorf oder Leverkusen, das kann man den Vögeln auch gut zumuten.
     
Thema:

Verstorbenes Geschwistertier

Die Seite wird geladen...

Verstorbenes Geschwistertier - Ähnliche Themen

  1. Geschwistertiere

    Geschwistertiere: Hallo, Ich habe aus meiner ersten Brut im April ein Tier an jemanden vermittelt, der jetzt an mich heran getreten ist. Er möchte noch ein Tier...
  2. Geschwistertiere

    Geschwistertiere: Hallo Ich habe zum ersten Mal Nachwuchs bei den BGS. Eine Kollegin ist total begeistert, da diese hier im Raum eher selten anzutreffen sind....
  3. Jungtaube 2/3 kleiner als Geschwistertier

    Jungtaube 2/3 kleiner als Geschwistertier: Hallo! Am Ostersamstag sind unsere ersten Kingtauben geschlüpft. Das erste war bereits am Morgen da, das zweite hatte sich nachmittags aus der...