Vögel und hund

Diskutiere Vögel und hund im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen. Ich brauche euern rat. Ich habe zwei amazonen. die haben im ergeschoss immer freiflug. Nun möchte ich mir gerne einen hund...

  1. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    Hallo alle zusammen.
    Ich brauche euern rat. Ich habe zwei amazonen. die haben im ergeschoss immer freiflug.
    Nun möchte ich mir gerne einen hund holen. Der natürlich auch im haus rum rennt. Kann ich es riskieren.
    Ich dachte, wenn ich mir ein welpe hole, kann ich ihn wenigstens dran gewöhnen, aber kann ich die auch mal alleine lassen, ohne das ich nach hause komme und verletzte vorfinde?
    Ich hoffe das sich viele hundebesitzter melden, die mir helfen können.
    Liebe grüße eva
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sternenhell, 26. April 2007
    Sternenhell

    Sternenhell Vögelnärrin

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lila26.

    Wir haben unseren Hund aus dem Tierheim geholt (mit ca.1 1/2 Jahren) und sie hat sich von Anfang super mit unserem damaligen Wellensittich verstanden. Nach dem Motto: Du warst du zuerst da, du malst zuerst.
    Unser Wellensittich war zu der Zeit nicht mehr der jüngste und sein Partner war kurz zuvor gestorben. Beide haben sich respektiert, selbst dann, als unser Wellensittich ein "Fußgänger" wurde.

    Auch als unser Wellensittich über die Regenbogenbrücke ging und neue Wellensittiche einzogen, hat unsere Hündin keine Anstalten gemacht, sie zu jagen o.ä. Es war eher andersherum *grins* Meine beiden Hähne waren so verrückt, dass sie im Angriffsformat direkt auf unsere Hündin geflogen sind. Es war dann auch egal, ob unser Hund unter dem Esstisch lag oder nicht, weil darunter kann man ja auch fliegen :+shocked: Schließlich musste die beiden Piesper umziehen, weil unsere Hündin einfach keinen ruhigen Platz mehr gefunden hat.

    Dennoch würde ich mich auf soetwas nie verlassen. Auch wenn ich behaupten kann unsere Hündin zu kenne, kann ich doch nichts garantieren. Tiere bleiben unberechenbar. Ich denke, genau aus diesem Grund solltest du deine Piepser und deinen Hund dann nie unbeaufsichtigt lassen.

    LG Sternenhell
     
  4. DFaß

    DFaß Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Wilhelmshaven
    Hallo! Ich habe einen Hund (als Welpe geholt) und 4 Wellis wovon 2 auch vor dem Hund da waren. Simba(der Hund) lässt die Vögel schon in ruhe aber ich riskiere es NIE das sie untereinander alleine Sind wenn ich nich zu Hause bin. Die Vögel sind dann im Wohnzimmer mit Türe zu (weil ich auch Angst habe das sie sich sonst irgendwo was tun) und Simba gehört der Rest der Wohnung. (ausser Bad weil da darf er eh nicht rein und das tut er auch nicht:zwinker: )

    Sonst denke ich wenn man vorsichtig ist und einen Welpen an die Vögel gewöhnt klappt das schon. Kann aber ja nur von unseren Erfahrungen sprechen:)
     
  5. #4 Glitzerchen, 27. April 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Bei uns waren auch die Vögel zuerst da. Leo ist ein super-verspielter Boxer.
    Ich muss den Hund aussperren, wenn die Vögel fliegen. Er jagt sie, weil er mit ihnen spielen will.
    Wir versuchen ihm das abzugewöhnen, aber ob uns gelingen wird...
    Er ist noch recht jung, und ich denke wenn er älter wird, wird er auch etwas ruhiger.
    Wenn die vögel in der Voli sind, dann lässt Leo sie in Ruhe. Dann kümmert ihn das nicht.
    Man kann im Voraus nie sagen, wie sich der Hund verhält.
    Dann kommt es auch auf die Rasse an. Einem Jagdhund wird man es wohl eher nicht abgewöhnen können!

    Ich würde auch niemals den Hund mit den Vögeln allein lassen, wenn sie im Freiflug sind! Und wenn sie sich noch so gut verstehen!
    Das ist zu gefährlich!
     
  6. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Nein! Hund = Raubtier, ich würde niemals Vertrauen darin haben, dass der Wauwau die Pieper unbehelligt lässt.
    -Je nach Hunderasse könnte allerdings auch der Hund Schaden nehmen. Selber bei Bekannten erlebt, deren Westhighlandterrier hat sich vor ein paar Jahren auf deren Kakadu gestürzt, als dieser im Wohnzimmer ´nen Spaziergang gemacht hat. Armer Köter, er ist bis heute davon gezeichnet und traut sich seitdem auch nicht mehr ins Wohnzimmer. :D
     
  7. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Wir haben einen Dobermann der zuerst da war.
    Dann kam Anton, die ersten Tage waren Aufregung pur ... Dann war Anton normaler Alltag. Wenn der Geier den armen Hund ärgerte hüpfte der schonmal hinterher, aber Anton hat er nie bekommen.

    Bibo kam dann noch später dazu, da er nicht fliegen kann fällt er ab und zu schonmal auf den Boden. Dies interessiert Hundi nicht. Er schnuppert mal, das war es dann aber auch schon.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Der Pudel meiner Omma hat damals den Wellis auch nie was getan, wenn mal wieder einer von den Piepern abgestürzt war und auf dem Fusboden saß, dann hat er sich daneben gesetzt und so lange gebellt, bis Omma kam und den Piepmatz wieder zu den anderen Piepern gesetzt hat.

    Aber Hunde sind nunmal Raubtiere, daher würde ich niemals dafür garantieren, dass der Hund nicht doch mal so einen Piepmatz schnappt.
     
  9. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    hallo
    Ich danke euch für die vielen Eindrücke.
    Ich werde es denke ich machen wie deborah. meine geier können weiterhin fliegen. und wenn ich nicht da bin darf er nicht ins wohnzimmer und kann im rest des hauses rumgeistern.
    Sicher sein kann man sich sonst nie. aber werde wohl ein welpe eher daran gewöhnen können als einen älteren.
    @ Anton.
    das sind ja schöne Bilder.
    Ich dachte so an einen Labrador Boxer mix
    Da ist ja kein Jagdhund drin. Hoffentlich klappt das bei mir auch so gut wie bei euch.
    Lg Eva
     
  10. #9 Zauberschnecke, 27. April 2007
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hund

    Hallo Eva,
    wie ich lesen kann achtest du schon auf das Wichtigste:die Rasse.Labrador ist der agressionsloseste Hund(natürlich nur,wenn er artgerecht sozialisiert ist).Informiere dich genau über die Rasse und deren Bedürfnisse und Fähigkeiten und wähle danach aus.
    Die Jagdhundmixe die ich hatte konnten bestens unterscheiden zwischen zu Hause(eigenes Rudel-Meerschweine wurden regelmäßig sauber geleckt)) und nicht zu Hause(hinter allem her).
    Allerdings kann ich meinen Vorrednern nur beipflichten:Ein Tier bleibt ein Tier-nur bedingt berechenbar!
    Im übrigen hatte die Kollegin meiner Mutter viele Jahre einen Ara und einen Boxer und der Ara ärgerte den Boxer gerne.Eines Tages kam die Dame nach Hause und hatte nur noch einen Boxer und einen Haufen zerfledderte Federn.

    Gruß Martina
     
  11. #10 ConnyRudi, 3. Mai 2007
    ConnyRudi

    ConnyRudi Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    echt makaber...
    Wir haben eíne Cockerhündin und wenn sie könnte wie sie wollte...hätten wir auch keine Grauen mehr.
     
  12. #11 Katharina21, 4. Mai 2007
    Katharina21

    Katharina21 Maja u. Willi

    Dabei seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albrechtshain, in der Nähe von Leipzig
    Hund & Vogel

    Ähm, ein Labrador ist schon ein Jagdhund auch wenn er gerne als der tollste Familienhund dargestellt wird. Das ist er auch. Labradore werden auch heute noch für die Jagd (Apportieren) eingesetzt. Wenn du auf der Suche nach einem Welpen bist, erkundige dich nach den Eltern des Welpen. Haben Sie einen starken Jagdtrieb.
    Mein Labrador würde die Vögel gerne fressen, wenn er könnte. In der Wohnung war es damals ganz schlimm. Jetzt wo sie in der Außenvoliere sind, hat es sich beruhigt. Aber alles was sich draußen schnell bewegt, Hasen oder Rehe, da kommt der Jagdtrieb voll durch.
    Das ist sicherlich auch von Hund zu Hund sehr verschieden. Also immer nach den Eltern erkundigen.
     
  13. #12 federfee, 4. Mai 2007
    federfee

    federfee Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben mittlerweile 2 Hunde und 11 Vögel ...
    2 von den Kanaris waren als erste da, dann kam der große Hund (Windhund-Mix = böser Jagdhund *g*). NAtürlich hat er als Welpe gerne zugeschaut, wenn die Geier in der Wohnung umher geflogen sind (hatten ständig Freiflug!), aber nachdem ich ihm 2x konsequent verboten habe, mit den Vögeln zu spielen hat er es begriffen. Und verbieten läuft bei mir rein verbal ab!!! ;) Jetzt ist es so, dass die Geier bei Freiflug neben ihm auf dem Boden landen und er hebt nicht mal den Kopf - ich denke, Hunde können sehr gut zwischen Vögel drinnen und Vögel draußen unterscheiden. Draußen sind sie nämlich nach wie vor interessant :~ Dem kleinen Hund sind sie dafür immer und überall egal. Auch gut :zustimm:
    Wenn du also am Anfang gut aufpasst und ihn nicht mit den Vögeln alleine läßt bis er verstanden hat, dass das KEIN SPIELZEUG ist sollte es klappen!
    Und Labradore haben den absoluten "will-to-please"...das nur mal am Rande!
     
  14. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    "Wenn du also am Anfang gut aufpasst und ihn nicht mit den Vögeln alleine läßt bis er verstanden hat, dass das KEIN SPIELZEUG ist sollte es klappen!"

    ... nicht nur bis er verstanden hat. Ich würde einen Hund niemals mit einem Vogel (oder einem kleinen Kind) alleine lassen. Es kann halt 1000mal gut gehen und beim 1001mal hattest Du einen Vogel.

    Viele Grüße
    Ute

    P.S.: Mein Hund hat einen sehr starken Jagdtrieb und ich halte die Vögel in einem für den Hund unzugänglichen Vogelzimmer. Auf Befehl kann ich auch mit diesem Hund an Katzen und anderen Jagdobjekten ohne Leine vorbeigehen, aber wehe ich werde einen Moment unachtsam...
     
  15. melemel

    melemel Guest

    als meine damals 6 Wellis noch unser Wohnzimmer für ihren Flugraum erklärt hatten, war es mit den Vögeln und meiner Hündin kein Problem. Wohl aber eher weil die Kleinen wirklich nur im Wohnzimmer blieben (obwohl keine Tür zum Flur und Obergeschoss vorhanden ist) und der Hund in unserer Abwesenheit im Schlafzimmer.

    Nach dem Auszug der Wellis in die Außenvoliere hatten wir zwei Ziegen im Wohnzimmer, die ihren Freiflug auch wirklich im ganzen Haus nutzten und da war es schon heikler. Meine Hündin zeigte auf jeden Fall interesse und ich habe es nicht gewagt den Hund und die Ziegen allein zu lassen.

    Jeder Hund hat halt mehr oder weniger Beutetrieb.

    Gruß Melanie
     
  16. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    :zustimm: :zustimm: :zustimm:
    Ich glaube, das ist das Wichtigste. Schon allein, wegen dem unterschiedlichen Kräfteverhältnis, da könnte es ja schon "aus Versehen" zu Verletzungen kommen...
     
  17. #16 griechenlandfan, 7. Mai 2007
    griechenlandfan

    griechenlandfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    meine Erfahrungen sind auch, solange ich da bin, können sich alle Tiere (Kanarien und Hunde) frei bewegen. Ansonsten müssen meine Hunde in ihr Zimmer und die Vögel sind im Wohnzimmer.

    Aber ich denke 100% Sicherheit gibt es nicht, und der Spieltrieb/Übermut eines Junghundes sollte auch nicht unterschätzt werden.
    Ich hatte auch mal einen Gasthund, der sich 4 Monate toll benommen hat und auf ein Mal hatte er doch einen Kanarien im Maul :-(((((.

    Liebe Grüße
    Stella
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 webgirl87, 10. Mai 2007
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo,

    meine meinung ist: hund oder vogel
    katze oder vogel
    es ist sehr kindisch und naiv zu denken das hund und vogel freunde sind.
    ich hab den eindruck das manche immernoch zu viele disneyfilme (das jungelbuch?)schauen!! :vogel:
    jeder der ein bisschen gesunden menschenverstand besitzt weis das hunde raubtiere sind. villeicht hat auch schon der eine oder andere mal mitbekommen das der hund vom wolf abstammt?
    man kann den einen oder anderen hund dazu erziehen das er versteht das er den vogel nicht fressen darf. aber welches lebewesen macht keine fehler???
    nunja es mag in unseren augen so aussehn als wären die tiere *befreundet* (DISNEY???)
    bitte denkt doch mal wie erwachsene menschen!
    meine tauben können sich den ganzen tag frei bewegen. und wir haben zwei hunde. weder beim an oder landeflug schauen die hunde nach ihnen. auch wenn die baden oder soch auf der wiese tummeln. man könnte meinen die tauben existieren für unsere hunde nicht.
    aber wenn mal ein hund austickt bzw. der natürliche jagdinstikt herforkommt, dann können die tauben auf und dafon fliegen.
    ein sittich oder papagei hat nur die chance in der wohnung umher zu flattern und diese flucht endet dann wol noch an der fensterscheibe.

    ich könnte jedesmal kotzen wenn ich solche leute seh die es regelrecht provuzieren das der hund den vogel totbeisst.
    ihr könnt mit euren tieren machen was ihr wollt. (zum leid deren) aber mir tun sie einfach nur leid.
    weil manche nichts besseres zu tun haben als de vogel auf die schnautze des hundes oder den kopf einer katze zu setzen und dann auch noch ganz dumm zu behaupten *och, schaumal! sie mögen sich*
    aber das geschreih ist groß wenn dann eines tages der hund zuschnappt und der vogel tot ist.
    wenn ihr das so mit dem gewissen vereinbaren könnt mit leben eurer gefiederten freunde zu spielen.

    das muss jeder selebr entscheiden.

    aber wenigstens gedanken sollte sich mal jeder machen!

    Jasmin
     
  20. Molly_18

    Molly_18 Bonsai-Papageien Hüterin

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    meine Timneh-Henne hat sowohl dem Hund als auch meinen Katzen relativ schnell klar gemacht wer im Haus das Sagen hat :zwinker:
    sie war da auch nicht sehr zimperlich und hat sich einen Spaß draus gemacht alle 3 zu schickanieren. :zustimm:
    Meinen Hund hat sie aus dem Zimmer gejagt oder ihn rückwärts in irgendwelche Ecken eingeparkt aus denen er nicht mehr rauskam und hat ihm dann in die Füße gebissen, wenn ich ihn nicht vorher gerettet habe :D
    übrigens er war ein Schäferhund-Mix also nicht grad der kleinste und sie ist auch nicht laut flügelschlagend auf ihn los, sondern leise auf dem Boden laufend.
    Meine Katzen haben gleich die Kurve gekratzt, wenn Molly aus dem Käfig war und trotzdem hat sie dem Kater mehr als 1x in den Schwanz gebissen.

    Trotzdem habe ich sie nie alleine zusammen gelassen. Trau schau wem :zwinker:
     
Thema:

Vögel und hund

Die Seite wird geladen...

Vögel und hund - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  3. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)