Vogel einschläfern lassen???

Diskutiere Vogel einschläfern lassen??? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Freunde Ich brauche Euren Rat. Mein Kanarienvogel ist erblindet. Er hat jetzt Schwierigkeiten, sich im Käfig zu bewegen, nur mit Mühe...

  1. BohlFan

    BohlFan Guest

    Hallo Freunde

    Ich brauche Euren Rat.

    Mein Kanarienvogel ist erblindet. Er hat jetzt Schwierigkeiten, sich im Käfig zu bewegen, nur mit Mühe findet er Futter und Wasser. Ständig verletzt er sich, da er sich allein nach dem Gefühl im Käfig bewegen kann.
    Sonst ist er aber gesund, frißt und trinkt normal.
    Was meint Ihr? Soll ich ihn wegten seiner Blindheit einschläfern lassen? Denn manchmal habe ich wirklich das Gefühl, daß er sich ein bißchen quält.

    Gruß an Euch Alle
    Katharina

    :? :? :? :? :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hi,
    die Verantwortung kann Dir leider niemand abnehmen, das mußt Du entscheiden.
     
  4. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    das ist ja schrecklich !

    Das was Anne sagt, das stimmt, niemand kann dir die
    Entscheidung abnehmen.

    Aber ich an deiner Stelle, würde noch warten, den wenn er
    noch nicht lange blind ist , muß er sich ja ersteinmal mit
    seiner Behinderung zurechtfinden. Ich würde alle Gegenstände,
    an denen er sich verletzen könnte aus dem Käfig herausnehmen,
    würde ihm die Körner und Wasser an seiner Lieblingsstange
    hinhängen.
    Ich habe im Krankheitsforum schon einige Berichte gelesen,
    daß die Vögel sich sehr gut zurechtfinden, obwohl sie kein
    Augenlicht mehr haben.
    Ist vielleicht jetzt ein bischen krass, aber einen Menschen
    tötet man ja auch nicht, nur weil er nicht sehen kann !

    Also gönne deinem Kleinen noch die Liebe von dir und unter-
    stütze ihn so gut du kannst, er hat dann noch einige schöne
    Jahre vor sich trotz seiner Behinderung.
    Und wie gesagt, wenn er noch nicht lange blind ist, und
    das nehme ich an, geht es halt leider nicht von heute auf
    morgen.

    Liebe hoffnungsvolle( das dem Kleinen nicht auch noch
    das Leben genommen wird ) Grüße

    Nymphie ( Petra )
     
  5. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Katharina,
    die Züchterin meines Nymphenhahnes hat seit 8! Jahren einen blinden Nymphen in der Voliere, wenn sie es uns nicht gesagt hätte, hätten wir im Leben nicht gemerkt, dass er blind ist. Blindheit ist kein Grund, ein Tier einschläfern zu lassen, das insgesamt fit und gesund ist. Du mußt es dem Kanarie halt etwas einfacher machen, eben damit er sich nicht verletzt. Wie Petra schon schrieb, alles entfernen, woran er sich verletzen kann, Futter, Grit-und Wassernäpfe gut erreichbar aufhängen, es gibt so Minileitern (je nachdem, wie groß der Käfig ist), da könnte er prima klettern, ohne von Stange zu Stange flattern zu müssen, denn das macht natürlich Angst. Den Boden würde ich vorerst abpolstern, mit Küchenkrepp oder ähnlichem, damit er sich bei eventuellen Abstürzen nicht verletzt.
    Viel Erfolg,
    Heike
     
  6. Taro

    Taro Guest

    Hallo Katharina,

    wenn das Vögelchen noch nicht lange erblindet ist, braucht es sicher Zeit, bis es sich an diesen Zustand gewöhnt hat. Es wäre sicher eine gute Idee, den Käfig "behindertengerecht" einzurichten und zu beobachten, wie er dann zurecht kommt und ob er sehr unglücklich wirkt (sicher braucht er auch viel zum Beknabbern und Untersuchen, Zweige, Gräser usw. zur Beschäftigung).
    Wir haben einen Kanarienjunior, der nur ein bisschen unbeholfen flattern kann - wie seine Eltern durch die Gegend düsen wird er nie können. Da haben wir uns auch gefragt, ob das so doll für ihn selbst ist. Wir haben mit Hilfe schon erwähnter Leitern seinen Bewegungsradius erheblich erweitert, und er macht jetzt einen sehr munteren und gar nicht unglücklichen Eindruck.
    Wie Anne schon sagte, musst Du letztlich selbst die Entscheidung treffen - aber übers Knie brechen musst Du sicher nichts, wenn es ihm ansonsten gut geht.

    Liebe Grüße
     
  7. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    ...natürlich kann einem niemand die Entscheidung abnehmen.
    Aber sich die Ansichten und Meinungen anderer anzuhören, kann eine enorme Entscheidungshilfe sein.
    Ich muß ganz ehrlich sagen, würde ich mich in solcher Not an andere (Gleichgesinnte!) wenden und bekäme als ersten Kommentar nur ein 'Das mußt du selbst entscheiden', wäre ich bestürzt und befremdet!

    Katharina, ich würde, wie die anderen auch raten, dem Vogel zunächst einmal Zeit lassen, sich 'neu' zurechtzufinden. Es ihm so leicht wie möglich machen (Stichwort 'behindertengerecht').
    Den Boden etwas abzupolstern ist sicher auch eine gute Idee.

    Ich persönlich denke nicht, daß die Blindheit allein ein Einschläferungsgrund ist.

    Liebe Grüße an euch beide
    Tina
     
  8. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Tina,
    das tut mir leid für Dich.
    Der Tenor von Katharinas Nachricht (Vogel hat Schwierigkeiten, verletzt sich ständig, quält sich) klang für mich so, als hätte sie ihre Entscheidung eigentlich schon getroffen. Da ich *nichts* über den Vogel weiß (wie lange ist er schon blind, weshalb ist er erblindet, wie alt ist er, wie schwer verletzt er sich?), kann ich dazu auch nichts sagen. Natürlich kann man so einen Vogel für den Rest seines Lebens in Watte packen - aber ob das ein lebenswertes Leben ist, muß und kann nur der Halter entscheiden.
     
  9. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Anne,

    mein Kommentar war keinesfalls böse gemeint; falls das so rüberkam, bitte ich um Entschuldigung.

    Ich kann nur sehr gut die Zwickmühle verstehen, in der sich Katharina befindet. Du sicherlich auch, und im Prinzip hast du ja recht.
    Aber ich denke mal, ein Diskussionsforum ist dazu da, um andere Meinungen zu hören; mancher hat vielleicht einen Gedanken in einer Richtung, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre.

    Gerade bei einen Vögeln wäre ich da auch etwas hilflos. Meine Beos sind meine ersten Vögel, deshalb frage ich auch recht viel in der Hoffnung, von der Erfahrung anderer profitieren zu können.

    Sich quälen lassen würde ich keines meiner Tiere, da heißt es dann, Abschied zu nehmen. Das Wohlergehen der mir anvertrauten Tiere ist allemal wichtiger als meine Angst vor der endgültigen Trennung!

    Also sorry nochmal, falls ich etwas 'zickig' rüberkam. :)

    Gruß
    Tina
     
  10. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    blinder Kanari

    Hallo,
    ich möchte den vielen guten Ratschlägen meiner Vorredner nur noch eine Kleinigkeit hinzufügen, die banal erscheinen mag aber für einen Blinden sehr wichtig ist: keine Veränderungen im Käfig vornehmen, also nicht Futter/Wasser/Sepieschale und Sitzgelegenheiten woanders unterbringen als er es gewohnt ist.
    Von blinden Menschen weiß ich, daß sie alles finden, wenn es immer genau an seinem Platz ist. Bei Vögeln wird es ähnlich sein.
    Viele Grüße
    Gunna:)
     
  11. sabine

    sabine Guest

    hi
    mir ist das auch so durch den kopf gegangen was gunna da geschrieben hat.es wäre für den kanarie sicher einfacher alles an seinen gewohnten platz zu lassen.
    katharina, lebt der vogel alleine oder hat er einen partner? mit partner wäre es vielleicht leichter für ihn. ansonsten würde ich ihn,wie alle schon geschrieben haben, erstmal zeit lassen mit der blindheit zurecht zu kommen. er wird lernen damit umzugehen und sich zurechtfinden. das haben schon so viele vögel geschafft !
     
  12. Annika

    Annika Guest

    Wo wonst du und hast du noch mehr Vögel weil ich glaube das wenn du noch mehr hast sie ihm helfen würden. Wen du keine mehr habe darfst würde ich dir anbitten ihn zu nehmen das ist jetzt nicht so das ich auf deinen Vogel scharf bin sonder ich möchte dir wirklich nur helfen da ich schon einnen Blinden habe und der sich supper in meiner Gruppe eingelebt hat.:s
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Wir kennen da einen Züchter - ist ein persönlich guter Bekannter von uns - der hat auch einen blinden Grauen dabei... Der verhält sich fast wie einer der sehen kann - aber leider kann er das nicht. Aber er sagt daß er sich sehr gut zurecht findet und dafür umso besser die restlichen Sinne nutzt. Ich denke daß er ein Recht zu leben hat, aber auf der anderen Seite: wer von uns würde in so einer Situation glücklich sein?

    Solche Fragen zu beantworten was man da tun soll sind sehr schwierige Fragen...
     
  15. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Katharina,
    schreib doch mal Näheres über Deinen Vogel (Alter, seit wann blind, Haltungsbedingungen etc.). Dann können wir uns viel besser ein Bild machen.
    Viele Grüße
     
Thema:

Vogel einschläfern lassen???

Die Seite wird geladen...

Vogel einschläfern lassen??? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...