Vogelfeindliche Vermieter

Diskutiere Vogelfeindliche Vermieter im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; ...ich hoffe ich bin in diesem Forum richtig, ansonsten bitte verschieben. Folgendes: Seit ca. 5 Monaten habe ich neue Vermieter. Bin mit denen...

  1. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    ...ich hoffe ich bin in diesem Forum richtig, ansonsten bitte verschieben.

    Folgendes: Seit ca. 5 Monaten habe ich neue Vermieter. Bin mit denen jetzt schon mehrfach aneinandergerasselt weil die kein Verständnis für meine Form des Natur- bzw.Vogelschutzes haben (sie wollen unsere Grundstückshecken 'dünn' schneiden damit's ordentlicher aussieht, ich soll in der Brutzeit meine Verpiß-dich-Pflanzen nicht setzen weil die häßlich wären u.ä.).
    Jetzt wollen sie mir untersagen, wie jedes Frühjahr mein Vogelbad/Vogeltränke aufzuhängen (ist so 'ne Schale die an Ketten hängt). Begründung: Vögel machen so viel Dreck!
    Kann mir jemand sagen wie da die rechtliche Seite aussieht? Das Grundstück gehört ihnen natürlich, aber ich habe mich seinerzeit bei meinen alten Vermietern bereit erklärt, das Grundstück zu pflegen. Ist allerdings nicht im Mietvertrag festgehalten.
    Ich werde mein Vogelbad natürlich so oder so aufhängen; mir wäre aber natürlich wohler wenn ich wüßte, daß ich rechtlich auf der sicheren Seite bin.

    Gruß
    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wenn das Grundstück dem Vermieter gehört und im Mietvertrag keine Nutzung Deinerseits eingetragen ist, dann können sie Dir das natürlich untersagen.
    Mündliche Absprachen mit dem Vorbesitzer sind da nicht bindend.

    Pflegst Du das Grundstück jetzt auch noch? Wie ist das geregelt?
    Du weißt schon, dass jede Pflanze die Du dort in den Boden pflanzt automatisch in den Besitz des Vermieters/Eigentümers übergeht!? Du dürfest die nicht mal mehr entfernen, nur, wenn er es ausdrücklich erlaubt!
     
  4. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Da du das Grundstück nicht gemietet oder gepachtet hast, hast du auch kein Recht auf Gestaltung des selben, im Gegenteil, alles was du pflanzt oder anbringst kann dein Vermieter auf deine Kosten entfernen. Du hasst da überhaupt keine rechtliche Handhabe.
     
  5. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Gibt's denn da nicht so etwas wie ein Gewohnheitsrecht? Ich mache das hier seit über 10 Jahren. Es gibt keine anderen Mieter, auch die Vermieter wohnen woanders. Das Ganze liegt im Naturschutzgebiet. Ist auch kein eigentlich abgeschlossener Garten sondern eher offen.

    Ja, ich pflege das Grundstück. Ich pflanze eigentlich nichts an, streue jedes Frühjahr meine Wildblumenmischung (Bienenweide), die ist eh einjährig, und setze meine Verpiß-dichs. Rückschnitt im Spätherbst und gut. Meine Vermieter wollen aber nun alles an Unterholz entfernen, Hecken stutzen, der Reisighaufen in einer Ecke soll weg...Wildwuchs vs. Versailles.

    Ich hänge jetzt also mein Vogelbad auf eigene Gefahr auf und hoffe daß ich die besseren Nerven habe, sehe ich das richtig?

    Tina
     
  6. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Nein, das mit dem "Gewohnheitsrecht" wir oft und gerne angenommen, gibt es aber in solchen Fällen nicht.
    Du hast ja durch den neuen Besitzer neue Verträge abgeschlossen, da sind mündliche Absprachen die früher mal getroffen wurden und Dinge die "schon immer" so gemacht würden absolut uninteressant für den Vermieter.

    Wenn er das Grundstück komplett umgestalten will, dann ist das sein gutes Recht, ob er da wohnt oder nicht.

    Du solltest das mit dem neuen Vermieter besprechen, ob Du weiterhin den Rückschnitt machen sollst/darfst. Ohne sein Einverständnis dürfest Du das nämlich nicht mal.
     
  7. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    So kann man es auch sehen... das wird aber auf kurz oder lang auf Streit hinauslaufen.

    Allerdings darfst Du Dich nicht beschweren, wenn der Vermieter regelmäßig Dein Vogelbad entfernt und zB wegwirft!
     
  8. #7 LittleRickySon, 16. März 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    ja so iss es mir auch schon ergangen
    d.h. war alles weggeworfenes geld :bier:

    doch jetzt bin ich umgezogen & glücklich !

    ja das wird wirklich TEUER

    wegwirft ?
    nee, das darf er nicht, iss mein eigentum !
    darf zwar evtl. sagen stellt das hier nicht auf, aber wegwerfen ?
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Wenn er dir die Aufhängung untersagt, du dich nicht dran hältst, so kann er dich sogar für die Entsorgung zur Kasse bitten.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  10. #9 LittleRickySon, 16. März 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    :nene:
    :nene:

    der könnte es vielleicht entfernen lassen auf ( meine ) kosten !
    aber wegwerfen ?

    :nene:

    das darf er nicht !
    der hätte die möglichkeit dann zu sagen " hier ist dein sch.. " & "wegpacken damit !"
    aber nicht wegwerfen !

    extrembeispiel, ( sieht man so im TV ) "mietnomaden" oder "mietmaden":D

    bis da mal was geht, dauert lange ( nicht das ein blöder eindruck von mir entsteht ! :trost:), bis mal ne räumungsklage durch ist & selbst danach, muß der geschändete ( in diesem fall der vermieter ) bis zu 6 monaten das hab und gut von den mietnomaden aufbewahren !


    :nene: also nix mit wegwerfen ! :nene:
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Das könnte er sicherlich auch machen (aufbewahren).
    Dann stellt er dir die Unterbringungskosten in Rechnung und ob dir damit geholfen ist, wag ich zu bezweifeln.
    Sicherlich muss er dir das Teil auch nicht wieder rausrücken, damit du es gleich wieder aufhängen kannst. :nene:
    Er hat dir die Aufhängung untersagt und somit darfst du es einfach nicht.

    Auch sehe ich darin keine Vogelfeindlichkeit, wie du es unterstellst. Er mag es nicht und das ist sein gutes Recht. Er unternimmt nichts aktiv um Vögel zu schaden, wie es ein wirklich vogelfeindlicher Geselle tun würde.
    Akzeptiere es doch einfach, dass er das Hausrecht auf seinem Grundstück hat :trost:

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  12. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Na, wenn ich mal alles zusammenrechne drängt sich mir schon der Eindruck der Vogelfeindlichkeit auf (die haben eh etwas gegen Tiere im Allgemeinen):
    Hecke derart stutzen daß sie kein Rückzugs- Brutgebiet mehr darstellt
    Keine Vogeltränke
    Reisighaufen muß weg
    Exzessives absägen von Ästen
    noch einiges mehr in dem Stil.

    Natürlich akzeptiere ich sein Hausrecht. Aber aufhängen werde ich die Vogeltränke; muß sie eben weiter weg und ich finde mich mit dem weiteren Weg ab und mit der Tatsache, daß mir eine sehr schöne Beobachtungsmöglichkeit entgeht...

    Danke für eure Mühe
    Tina
     
  13. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    vielleicht will er Dich nur rausekeln ??
    Gruß Hoki
     
  14. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Eher nicht.

    Tina
     
  15. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Tina,

    wo soll denn die Vogeltränke aufgehängt werden?
    Im Garten oder auf Deiner Terrasse?

    Beim Garten kann ich ja noch einsehen, dass er was dagegen hat, wenn die Nutzung des Gartens nicht im Mietvertrag geregelt ist. Da wirst Du Dich wohl beugen müssen.
    Bei der Terrasse, die ja im Allgemeinen zur Wohnung/zum Haus gehört, denke ich kann er nichts machen, denn das Loch in der Decke, wo der Haken ist, das ist schon seit Jahren und das macht an der Bausubstanz jetzt auch nichts mehr und der Dreck auf der Terrasse ist Deiner.
     
  16. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Saskia,

    Terrasse habe ich keine, die Tränke hing immer im Garten.
    Ich werde sie jetzt halt außerhalb des Grundstücks an einem Ast aufhängen. Ist zwar mehr Lauferei da ich im Sommer das Wasser mind. zweimal täglich wechsle, aber ich hoffe so haben alle ihre Ruhe und die Vögel ihre Erfrischung. ;)

    Gruß
    Tina
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn Du ihm damit drohst, auszuziehen? Würde sich denn leicht ein anderer Mieter finden lassen?
     
  19. #17 watzmann279, 6. April 2008
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Kannst du außerhalb des Grundstückes was für die Vögel tun?
    dann würde ich es außerhalb des Grundst. machen, natürlich nicht zuviel weil wenn es in der Nähe eines Naturschu traurig ab. wartzgebietes ist ?
    Aber etwas Reisig zusammentragen u. so ist ev. machbar
    Leider gibt es so Leute bei denen muß immer alles wie geschleckt aussehen:(
    aber wenn es ihr Eigentum ist mußt du es akzeptieren traurig aber war,das du nicht mal eine Tränke austellen darft ist schon mehr wie krass:k
    ich hoffe für dich das sich ev. noch einwenig ändert u. es nach einer gewissen Zeit vielleicht besser aussieht
    Daumendrück u. alles gute Ingrid
     
Thema:

Vogelfeindliche Vermieter

Die Seite wird geladen...

Vogelfeindliche Vermieter - Ähnliche Themen

  1. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  2. Nussknacker zu vermieten ...:)

    Nussknacker zu vermieten ...:): moinsen:) eigentlich schon seltsam..Jako ist der einzigste hier der das *kann*..die anderen könnten das von der Beißkraft her mit sicherheit...
  3. Vogelnetz zeitweise auf dem Balkon anbringen - kann mir der Vermieter das untersagen?

    Vogelnetz zeitweise auf dem Balkon anbringen - kann mir der Vermieter das untersagen?: Vorweg: Derzeit kläre ich die Lage mit meinem Vermieter, bevor ich überhaupt anfange, irgendwas zu bauen. Ich wüsste gerne mal, ob einer von euch...