Vogeljunges - welche Art?! (hat nicht überlebt)

Diskutiere Vogeljunges - welche Art?! (hat nicht überlebt) im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, heute bekam ich einen Anruf von unserer Tierarztpraxis, dass jemand eine Taube abgegeben hätte. Daraufhin bin ich gleich hingefahren und...

  1. #1 Yulara, 05.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.05.2011
    Yulara

    Yulara Guest

    Hallo,

    heute bekam ich einen Anruf von unserer Tierarztpraxis, dass jemand eine Taube abgegeben hätte. Daraufhin bin ich gleich hingefahren und wollte den Kleinen abholen (habe vor zwei Jahren schon einmal Ringeltauben großgezogen). Doch das ist nun wirklich keine Taube. Bin jetzt ein wenig ratlos. Zu welcher Art gehört er denn? Könnt ihr mir helfen?

    Über eine schnelle Antwort wär ich dankbar ;)

    http://www.flickr.com/photos/30455060@N03/5691386782/

    http://www.flickr.com/photos/30455060@N03/5691390816/

    http://www.flickr.com/photos/30455060@N03/5690815675/
     
  2. #2 Vanellus, 05.05.2011
    Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Sieht wie ein Rabenvogel aus.

    Hat das Küken einen knallroten Rachen?

    Grüße
     
  3. #3 klumpki, 05.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Das ist bestimmt ein kleines Räbchen
     
  4. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    was ist denn das?:nene: ich kenn ein rädchen.;) entweder rabenjunges oder krähenjunges.

    kann man denn nicht wenigstens hier "normale" bezeichnungen verwenden.:~

    bitte,bitte.:D
     
  5. Yulara

    Yulara Guest

    Ja, sein Rachen ist knallrot.

    Könnt ihr mir da noch ein paar tips zur Fütterung geben? Hab mich schon mal auf wildvogelhilfe.org umgeschaut, scheinen ja fleischige Kost zu bevorzugen.
     
  6. #6 astrid, 06.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2011
    astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    134
    Ernährung von Rabenvogel-Küken

    Zu den verbreitetsten Rabenvogelarten gehören Rabenkrähe, Nebelkrähe, Saatkrähe, Elster, Dohle, Eichelhäher und Kolkrabe. Bei erwachsenen Tieren unterscheiden sich die Nahrungsansprüche z. B. zwischen Aaskrähe und Saatkrähe oder Eichelhäher und Dohle ein wenig, die Ernährung von Jungvögeln während der Aufzucht ist jedoch bei allen Arten ähnlich, deshalb gelten die unten stehenden Informationen für alle Rabenvogelarten.

    Die Größe der Futterbrocken und der Fütterungsintervall muss dem Entwicklungsstand des Jungvogels angepasst sein.
    Handelt es sich um einen unbefiederten oder kaum befiederten Vogel, also um einen Nestling, wird alle 30 bis 60 Minuten, je nach Hunger und Alter der Jungvögel zwischen 6 und 20 Uhr gefüttert. Dabei werden kleine Insekten (Sprungbeine entfernen !) oder pürrierter Futterbrei vorsichtig in den Rachen des Vogels gegeben. Bei Futtermenge und Abstand zwischen den Fütterungen an der Natur orientieren, die Elterntiere bringen wieder und wieder den ganzen Tag lang einige wenige Insekten.

    Je älter der Vogel wird und sich vom Nestling zum Ästling entwickelt, umso größer können die Futtermengen, die Futterbrocken und die Zeitabstände zwischen den Fütterungen werden.

    Die Folgen von Fehlernährung sind Organ- und Gefiederschäden, die je nach Schwere irreversibel sein können und einen Vogel zum Dauerpflegefall machen können.
    Das Futter muss ausgewogen und der Natur abgeschaut sein. Die unten stehenden Angaben sind keine Liste, aus der sich das eine oder andere ausgesucht werden kann, ein Rabenvogelküken braucht von allem aufgeführten Futter täglich etwas in unterschiedlichen Mengen/ Portionen.

    In diesem Alter füttern mit:
    Insekten, Insekten, Insekten, die selbst gefangen werden können.
    Achtung: Insekten mit auffallenden, leuchtend bunten Warnfarben, z. B. Wespen, einige Raupenarten und Käfer, können giftig oder unbekömmlich sein.

    Achtung: Nicht selber Würmer ausgraben, diese sind Zwischenwirte für Luftröhrenwürmer, ebenso Nacktschnecken. Im Angelladen gibt es gezüchtete Rotwürmer, die in Maßen verfüttert werden können.

    Heimchen, Steppengrillen, Buffalos, Pinkies, Zophobas (alles auch online, googlen nach "Futterinsekten"); diese müssen erst gefüttert werden z. B. mit Löwenzahnblüten, Äpfeln und Möhren, da sie im Laden oft nichts bekommen.

    Mehlwürmer ebenfalls erst füttern mit z.B. Haferflocken, Möhren, damit sie gehaltvoll sind. Mehlwürmer nur in Maßen füttern, die weißen, frisch gehäuteten, sind die Besten.

    Täglich 1 Heimchen in BBB wälzen.


    Wenn die kleine Krähe die Augen geöffnet hat und die erste Befiederung durchkommt, ganz langsam das Nahrungsspektrum erweitern um:

    Hühnerherzen, zerkleinert oder püriert, mit Haferflocken vermischt.

    Rührei ohne Fett gestockt. Eigelb von gekochtem Ei.

    Heimisches Obst und Beeren, Sämereien und Walnüsse. Immer nur eine Sorte, alles langsam einführen.

    Das Tier braucht Wasser. Die Menge der täglichen Wasseraufnahme eines Vogels sollte ca. 10 – 50 % seines Körpergewichtes betragen, wie viel Trinkwasser man gibt, hängt also vom Flüssigkeitsgehalt des Futterbreies ab, aber auch von der Umgebungstemperatur. Rabenvögel tunken, wenn sie selbstständig fressen, fast ihre gesamte Nahrung in Wasser ein. Beginnt der Vogel selber zu fressen, kann er Grillen und Heimchen aus der Trinkwasserschale fischen. Kann er noch nicht selber trinken, gibt man nach jeder Mahlzeit mit einer Spritze (ohne Nadel) 1-2 ml Wasser an den Schnabelrand.
    Dem Trinkwasser kann hin und wieder Traubenzucker oder Honig zugesetzt werden.

    Der Vogel braucht ca. 1x wöchentlich 1 Msp. Korvimin und den Zusatz von Kalk. Getrocknete Eierschalen zu Pulver vermörsern und übers Futter geben, aufpassen, dass keine spitzen, scharfkantigen Stücke mehr drin sind.

    Vogelgritt als Verdauungshilfe.
    Ab der späteren Ästlingszeit gewöllebildende Stoffe wie z.B. zerkleinerte Federn.

    Drohnenbrut, erhältlich bei Imkern, ist eine hochwertige Proteinquelle. Sie sollte nicht mehr als ca. 30 % der Nahrung ausmachen.

    Babymäuse zerkleinert und Innereien von Küken und Babymäusen, in der späten Ästlingszeit Eintagsküken und Futtermäuse.

    Beoperlen hochwertiger Qualität, d. h. ohne Bäckereierzeugnisse (Liste der Inhaltsstoffe beachten)


    Nicht Füttern:

    Katzenfutter
    Hundefutter
    Taubenfutter
    Getrocknete Insekten
    Reptilienfutter
    Schweinefleisch
    Quark, Käse etc. keine Milchprodukte
    Brot, Kuchen, Zwieback etc. keine Backwaren
    Wurst
    Gesalzene o. gesüßte Speisen
    Exotische Obstsorten und deren Extrakte


    Es ist ungünstig Rabenvögel einzeln so aufzuziehen, dass sie später wildbahntauglich sind. Es wäre für den Vogel eine größere Chance, in einer professionellen Station mit Artgenossen aufgezogen zu werden. Wenn Du uns Deine Postleitzahl mitteilst, können wir dir helfen, eine Auswilderungsstation für Deinen Schützling zu finden.

    © second chance

    LG astrid
     
  7. #7 klumpki, 06.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Das sind die wichtigsten Ernährungsinfos für das "Räbchen" (@lotko;):D).

    Wenn Du dieses kleine Wesen jetzt wie ein rohes Ei behandelst, vorsichtig anfütterst mit kleinen Mengen in regelmäßigen, engen Abständen, kontrollierst, dass es Kot absetzt nach den Fütterungen, dann kann aus ihm ein ganz Großer werden.

    Warm betten, auch nachts Wärmflasche wechseln und noch ein bis zweimal füttern, bis die Äuglein ganz auf sind dann, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang versorgen. Luftfeuchtigkeit erhöhen, damit seine unbefiederte Haut nicht austrocknet.

    So kleine Nestlinge sind erfordern unsere ganze Kraft und unseren ganzen Einsatz. Jetzt legst Du den Grundstein für ein gesundes Vogelleben.

    Aber tröste Dich, es bleibt nicht immer so anstrengend;), die erste Woche geht schnell vorbei.
     
  8. lotko

    lotko Guest

    hallo monika,


    :zustimm::D
     
  9. Yulara

    Yulara Guest

    Danke für die schnellen und auch ausführlichen Antworten. Der Kleine hat es aber leider nicht geschafft.

    Gruß
    Pauline
     
Thema:

Vogeljunges - welche Art?! (hat nicht überlebt)

Die Seite wird geladen...

Vogeljunges - welche Art?! (hat nicht überlebt) - Ähnliche Themen

  1. Vogeljunges vom Nest gefallen // um welche Vogelart handelt es sich?

    Vogeljunges vom Nest gefallen // um welche Vogelart handelt es sich?: Hallo zusammen, bevor ich mit meiner Geschichte loslege würde ich mich darüber freuen wenn ihr mir sagen könntet um welche Vogelart es sich bei...
  2. Vogeljunges gerettet, aber welche Art vom Vogel ist das?

    Vogeljunges gerettet, aber welche Art vom Vogel ist das?: Mein Freund hat ein Vogeljunges vor dem Angriff einer Katze gerettet.:roll: Eigentlich mag ich Sowas überhaupt nicht,aber nun haben wir es...
  3. Vogeljunges möglicherweise fehlentwickelt

    Vogeljunges möglicherweise fehlentwickelt: Hallo, meine Agas haben Mitte August ein Baby bekommen, als ich im Urlaub war. Der Schlupftag ist mir also nicht genau bekannt. Vom Alter her...
  4. Vogeljunges (9Wochen alt) fliegt nicht

    Vogeljunges (9Wochen alt) fliegt nicht: Hallo, ich hab einiges gelesen, aber nichts trifft so ganz auf meinen Kleinen zu. Er ist mit seinem Cousin ziemlich gleichzeitig aufgewachsen....
  5. Küken/Vogeljunges... sind das Erstickungssymptome?

    Küken/Vogeljunges... sind das Erstickungssymptome?: Wir haben es vor einiger Zeit bei einem Gänseküken und heute erst bei einem Starjunges beobachtet. Das Küken "japst" alle paar Sekunden, sperrt...