Volierboden --- welches Material ?

Diskutiere Volierboden --- welches Material ? im Forum Rassetauben im Bereich Tauben - Da ich mir ein Volier für Tauben gebaut habe, ist bald bezugsfertig, bin mir aber nicht schlüssig welchen Boden ich reinmachen sollte. Ich habe...
B

barthuhn

Neuling
Beiträge
28
Da ich mir ein Volier für Tauben gebaut habe, ist bald bezugsfertig, bin mir aber nicht schlüssig welchen Boden ich reinmachen sollte.
Ich habe irgendwie eine Abneigung gegen Beton, habe schon an einen Sandboden gedacht, was meint Ihr ?
 
Hallo Sandboden haben wir auch bei den Tauben im ausengehege .Ist sehr einfach zu reinigen.Und die tauben finden es glaube ich auch gut.

Liegen gerne im sommer auf dem sand und sonnen sich.
 
Aber dann keinen gelben und feinen Sand, der verdichtet zu sehr. Wir haben bei unseren überall Kies bzw Sand 0-8mm drin
 
Bin mit Sand auch gut gefahren.
 
Gewaschener Kies Körnung 0/2 ist meiner Meinung nach am besten geeignet. Hab den in der Voliere (zur Hälfte überdacht) und bin super zufrieden. Ich weiß ja nicht, ob Du Deine Voliere überdacht hast? Wenn nicht, musst Du darauf achten, dass das Regenwasser ablaufen kann, ansonsten hast Du schnell einen Matschboden. Also evtl wasserundurchl-ssige Schichten im Boden durchbrechen etc. Ich habe in 20cm Tiefe Drainagerohre eingegraben, nachdem nach einem Sturzregen die Voliere unter Wasser stand. Seit dem hatte ich nie wieder Probleme.
 
. Ich habe in 20cm Tiefe Drainagerohre eingegraben, nachdem nach einem Sturzregen die Voliere unter Wasser stand. Seit dem hatte ich nie wieder Probleme.
Ich hatte in meinen Volieren(gänzlich ohne festes Dach)eine ~ 15 cm starke Packlage kleiner Rundkiesel,hier wurde bei Regenwetter der Kot durch die Kiesel "gewaschen",unten saßen dann "meine Würmer",welche den Kot in Humus zerlegten!

Zum Ende des Jahres(November) wurde dann die ganze Chose mittels Druckreiniger durchgespült!

Wichtig,wie imer die Voliere gestaltet ist,das keine "Staunässe" entsteht,was sonst unweigerlich Krankheiten(hauptsächlich Wurmbefall) zur Folge hätte!
Michael
 
In meinen Volieren haben sich seit Jahren verzinkte Eisenroste bewährt. In den oben offenen Bereichen erledigen die Bodenbakterien das Beseitigen des Kotes. In den überdachten Bereichen wird 2 x im Jahr sauber gemacht. Wichtig ist, dass die Roste höher angeordnet werden. Bei mir (Hanglage) ist der Abstand zwischen 10 und 60cm. In den flacheren Teilen wächst Gras durch, das die Tauben gern abknabbern. Auch zum Baden sind die Roste ideal.
Die Tauben fühlen sich auf den Rosten wohl. Zum Testen hatte ich Bretter ausgelegt, die von den Tauben nicht besonders angenommen wurden.

Gruß
Wilhelm
 

Anhänge

  • CIMG5176.jpg
    CIMG5176.jpg
    99,7 KB · Aufrufe: 169
  • CIMG5178.jpg
    CIMG5178.jpg
    101,1 KB · Aufrufe: 158
  • Schlag 25.04. 028.jpg
    Schlag 25.04. 028.jpg
    100,6 KB · Aufrufe: 196
In meinen Volieren haben sich seit Jahren verzinkte Eisenroste bewährt. In den oben offenen Bereichen erledigen die Bodenbakterien das Beseitigen des Kotes. In den überdachten Bereichen wird 2 x im Jahr sauber gemacht. Wichtig ist, dass die Roste höher angeordnet werden. Bei mir (Hanglage) ist der Abstand zwischen 10 und 60cm. In den flacheren Teilen wächst Gras durch, das die Tauben gern abknabbern. Auch zum Baden sind die Roste ideal.
Die Tauben fühlen sich auf den Rosten wohl. Zum Testen hatte ich Bretter ausgelegt, die von den Tauben nicht besonders angenommen wurden.

Gruß
Wilhelm

Sehr schöne Anlage mit sehr schönen Briefern! Sind ja richtige Kraftpakete so wie sie aussehen. Wenn ich nur etwas mehr Platz hätte, würde ich meinen Brieftauben auch einen eigenen Schlag gönnen. Für die nächste Saison ist erstmal ein kleiner Flug-Offenfrontschlag geplant, indem ich die Jungen meiner Brieftauben eingewöhnen möchte.
Ich habe jetzt dreiviertel meiner Voliere mit Spundwandplatten überdacht, das letzte Viertel hat nun auch einen Drahtboden erhalten, So haben die Tauben immer trockenen Boden und können sich trotzdem nassregnen lassen. Wenn ich mein Kabel gefunden habe, werde ich mal wieder ein paar Bilder einstellen :)
 
Hallo
Falls jemand seinen Volierenboden mit Gitterrosten auslegt, rate ich unbedingt dazu,daß keine Tiere unter die Roste können.Ich selbst und andere Züchter haben schon bitterböse Erfahrungen in Form von abgebissenen,abgerissenen Beinen gemacht.Ich weiß bis heute nicht ob es Katze,Marder,Ratte oder sonstwas war.Es ist mir sogar bei einer Einflugvoliere
passiert als ich da noch keinen doppelten Boden hatte.Und das obwohl der Einflug etwa 1,50 m vom Erdboden war.
Anhang anzeigen 330347
 
Thema: Volierboden --- welches Material ?

Ähnliche Themen

H
Antworten
0
Aufrufe
1.240
Habicht1994
H
Coco´s Dad
Antworten
36
Aufrufe
3.175
Coco´s Dad
Coco´s Dad
H
Antworten
9
Aufrufe
5.528
-hoschi-
H
Zurück
Oben