Von blauer auf braune Nasenhaut???

Diskutiere Von blauer auf braune Nasenhaut??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, habe mal eine Frage: Kann sich bei einem Weibchen erst eine blaue Nasenhaut ausbilden und dann im 2. Jahr erst braun färben?...

  1. #1 akivasha, 25. Mai 2003
    akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Hallo zusammen,
    habe mal eine Frage: Kann sich bei einem Weibchen erst eine blaue Nasenhaut ausbilden und dann im 2. Jahr erst braun färben?

    Mein Rollo ist so ein Phänomen. Er hatte erst eine blaue Nasenhaut (intensiv blau), die sich jetzt mit der Zeit von fas weiß nach Braun verfärbt hat. So, wie er/sie die anderen aufmischt, könnte Rollo eine Henne sein, aber bisher dachte ich immer, daß er ein Hahn ist.

    Mein TA hat mir von seiner letzten Tagung auch erzählt, daß sie einen Welli auf dem Seziertisch hatten, der eine intensivblaue Nasenhaut zeigte, aber bei der Sektion weibliche Geschlechtsorgane aufwies.

    Was ist Rollo denn jetzt nun??? Kann es wirklich sein, daß Rollo eine Henne ist und sich erst jetzt, mit 2 Jahren outet?:? :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hello again :0-

    Also, mein Welli hatte das auch mal, der TA hat die Kruste abgeschliffen, und dann sah er aus wie vorher. Das können Hormonstörungen sein. Ich habe aber auch gehört, daß es sich dabei um ein Sypmtom eines Hodentumors handeln könnte.

    Damit will ich Dir jetzt keine Angst machen, aber vielleicht solltest Du ihn mal untersuchen lassen.
     
  4. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Akivasha,

    die Umfärbung der Nasenwachshaut hängt normalerweise mit Hormonschwankungen zusammen. Die wiederum deuten meistens auf Tumore hin. Könnte also sein, dass Dein Welli einen Tumor, z.B. Hoden- oder Nierentumor hat. Tumore treten bei Wellis leider häufig auf und zwar im Schnitt im Alter zwischen 2 und 6 Jahren.

    Ich würde das nochmal beim vogelkundigen TA untersuchen lassen.. vielleicht ist es ja doch etwas anderes..
    Ich drück Dir jedenfalls die Daumen!

    LG
    Meike

    Hm, jetzt war Linda schneller. ;) Linda, wieso (und wie) wurde der Belag abgeschliffen? Hat der die Atmung behindert oder sowas? Ist der Belag wiedergekommen oder (wie lange) hast Du jetzt Ruhe? :)
     
  5. #4 akivasha, 25. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2003
    akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Hallo

    danke für eure Antworten. Ich weiß nur nicht, wie so eine Untersuchung ablaufen wird. Ich möchte den kleinen nicht unnötigen Stress aussetzen.

    Hat jemand Erfahrung damit? Und wenn es ein Tumor ist, bestehen noch Chancen, daß Rollo noch ein langes, gesundes Leben führen kann?

    Ich muß auch noch dazu sagen, daß rollo ein "Kümmerling" war, wie ich ihn bekommen habe, d. h. er stammte aus schlechter Haltung.
     
  6. Kiwi

    Kiwi Guest

    Meine Meggie hatte Grabmilben als ich sie vor gut 2 Jahren bekam. Damals hatte sie auch alles bräunlich, weiß verkrustet (allerdings auch den Schnabel)! Könnte es das vielleicht sein? Eventuel isses ja gar nich so schlimm?!

    Zum Tierarzt würd ich auf jeden Fall gehen!!
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Akivasha,

    hast Du Vorher- Nachherbilder, oder ein aktuelles Bild. Auf Bildern kann man wohl am ehesten erkennen, was los ist.
     
  8. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Meike,

    der TA hat damals den Belag einfach abgeschliffen und von Hormonschwankungen gesprochen. Weiter untersucht hat er ihn allerdings nicht, und ein paar Wochen später ist er leider gestorben :( (hallo Peter :0- )

    Damals wußte ich von diesen Symptomen noch nichts und hätter sicherlich weitergefragt. Sollte ich nochmals so etwas feststellen, würde ich lieber sofort zum TA gehen und Untersuchungen anstellen.

    Leider weiß man ja nie, wie lange ein Vogel mit einem Tumor noch leben kann, u. U. kann er noch eine zeitlang relativ schmerzfrei leben, aber irgendwann muß er sicher eingeschläfert werden :(

    @Kiwi
    Grabmilben würde ich hier eher ausschließen, da sie sich ja auch neben dem Schnabel bemerkbar machen und nicht unbedingt die ganze Nasenhaut überziehen. Zumal sind sie sehr auffällig.

    Aber ein Foto wäre nicht schlecht!
     
  9. #8 akivasha, 25. Mai 2003
    akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Hab ich leider nich,

    aber ich habe eben mit meiner TÄ gesprochen (hat diese Woche Notdienst) und sie meinte, ich soll mit ihm diese Woche mal vorbeikommen, dann will sie ihn abtasten und sich ihn genauer ansehen. Sie meinte auch, daß solche umfärbungen schon vorkommen können.

    Ich werde sehen...
     
  10. Lindi

    Lindi Guest

    Das ist gut, daß sie ihn sich direkt angucken will. Muß ja auch nix schlimmes sein.

    Jedenfalls drücke ich Euch die Daumen :)
     
  11. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hoffendlich ist es nix schlimmes.
    Wir drücken Euch die Daumen.
     
  12. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Danke euch allen

    können wir echt gebrauchen. Haben jetzt bald alles durch:
    Kropfseuche,Kokzidiose...es reicht.
     
  13. #12 Meike, 25. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2003
    Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    also Verfärbungen des Schnabels kommen meines Wissens nicht einfach so vor. Zumindest hats irgendwie mit den Hormonen zu tun soweit ich weiß.
    Hast Du eine vogelkundige TA? Ich frage, weil man für solche Diagnosen lieber vogelkundige TA's aufsuchen sollte, die mehr Erfahrung damit haben (damit möchte ich nichts gegen Deien TA sagen, nicht falsch verstehen!).
    Ich wollte das nochmal sagen, falls Deine TA wirklich nur abtastet und nichts findet. Tumore kann man z.B. gar nicht immer ertasten, diese Art Untersuchung würde also unter Umständen nicht reichen bzw. nichts aussagen.
    Wie gesagt es kann auch etwas anderes sein, aber man sollte sich durch das Abtasten nicht sicher fühlen (man kann ja ggf. noch (besser) unterstützen wenn man weiß was die genaue Ursache ist).
    Ich drück weiter die Daumen, dass es doch etwas anderes ist (kann ja durchaus sein :)). Ich will Dich auch nicht beunruhigen, aber ich denke das mit dem Abtasten sollte man wissen (?). Sag doch mal Bescheid, was morgen dabei rauskommt.

    LG
    Meike
     
  14. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich habe vor etlichen Jahren einen normal blauen Welli bekommen, der damals knapp 2 Jahre alt sein sollte (ich denke, er war etwas jünger, aber auf keinen Fall mehr ein Jungvogel). "Er" hatte längere zeit eine leuchtend blaue Wachshaut, so daß ich automatisch davon ausgegangen bin, es wäre ein Männchen. Nach mehr als einem Jahr bei mir bekam "er" auch langsam eine braune Wachshaut. Da ich keinen vogelkundigen TA in der Umgebung hatte und es Pucki auch immer super ging, hatte ich zwar die heimliche Befürchtung, es wäre ein Hodentumor und habe ängstlich drauf geschaut, ob es ihm auch gut ging, innerlich aber immer damit gerechnet, daß ich den letzten Gang zum TA doch mal antreten müßte.

    So, nun kommt der Witz: vor wenigen Tagen sehe ich, wie mein "Vögel-Vogel" auf Pucki sitzt und die beiden offensichtlich Spaß dabei haben! Vom Verhalten allein wäre ich niemals darauf gekommen, denn Pucki hat sich immer sehr männlich verhalten, war eng mit einem Weibchen aus der Gruppe befreundet, hat sogar mit einem anderen Hahn um das Weibchen gekämpft und steht diesem Weibchen auch in Problemsituationen (wenn sie sich mal verfliegt und zu Boden geht, sie kann nicht mehr so besonders gut fliegen) immer bei. Darum wäre ich niemals darauf gekommen, daß das ein verkapptes Weibchen ist. Die Wachshaut ist auch immer so braun geblieben, ist niemals mehr weiß oder gar bläulich geworden.

    Bei einem Gelbgesicht in meiner Gruppe sieht das mit der Wachshaut auch anders aus. Das liegt aber an der Farbmutation: sie hat eine weißlich-bläuliche Wachshaut. Auf den ersten Blick hätte man da auch auf Männchen tippen können, aber bei ihr war es dann vom Verhalten wieder sehr eindeutig weiblich. Und außerdem kommt sie nun deutlich in Brutstimmung und die Wachshaut wird braun.

    Ich drücke alle Daumen, daß bei deinem Vögelchen nichts Schlimmes herauskommt! Und vielleicht hast du genauso ein Glück wie ich und es ist nur eine vorübergehende Umfärbung.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  15. #14 Koffeinkeks, 26. Mai 2003
    Koffeinkeks

    Koffeinkeks Guest

    huhu ihrs!

    ich hab auch mal was davon gehört das es bei einigen Farbschlägen manchmal ganz kurios sein kann. So das einige Weibchen immer bläulichviolett bleiben ect. Aber ich kenn mich da zu wenig aus. und bevor ich was falsches erzähl lass ichs ;)

    Ich drück natürlich auch die Daumen das es nix schlimmes ist! *drück* *drück*

    Grüße aus Köln
    Thomas

    @rebecca
    ich hab auch als neusten Zuwachs ein Gelbgesicht Mu. 2
    Ist erst 8 Wochen alt. Ich tipp zwar auf einen Hahn aber nach deinem Text da oben guck ich nochmal genau hin :D
     
  16. #15 akivasha, 26. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2003
    akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    @ Rebecca

    Hallo,
    genauso war´s mit Rollo. Den habe ich mit einem halben Jahr aus schlechter Haltung rausgeholt. Er/Sie war ein Kümmerling und es stand schwer auf der Kippe, ob er/sie nochmal wird. Aber es wurd ein Prachtexemplar. Und das mit dem Umfärben war genau wie bei dir. Vielleicht ist er ja wirklich eine Sie. Vom Frechheitsgrad gegenüber den anderen könnte man es meinen.

    @Koffeinkeks: Danke schön für´s Krallen und Daumendrücken. Können wir echt gebrauchen.

    @the rest: Meine TÄ ist schon vogelkundig, nur wollen wir nicht unbedingt röntgen oder endoskopieren, wenn es nicht sein muß, ist ja immer ein Horrorstress für die tiere. Und Rollo ist so zierlich und zerbrechlich-der stirbt uns doch weg vor stress. Deswegen werde ich die Sache im Auge behalten. Frage: Ab wann kann man denn den Tumor ertasten, unmittelbar nach der Umfärbung oder erst später? Die Umfärbung besteht als Prozess schon ein halbes Jahr lang, war zwischendurch in einem weißlichen Stadium.

    Hier mal ein Bild (ziemlich klein, leider), wie er vorher aussah:
     
  17. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Ups,

    jetzt mit vorher Bild:
     

    Anhänge:

  18. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Und jetzt schaut euch mal das letzte Bild von Welli-wg an

    Beitrag "Wer kennt Freddy noch?" , rechter Welli So sieht seine Nasenhaut jetzt aus.

    Vorher sah er genauso aus wie das letzt Bild von Kamil007 (Beitrag neue Fotos), rechter Welli. Also leicht blassblaue Nasenhaut.
     
  19. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Also meine Vermutung ist, dass das weibchen etwas länger brauchte, bis es mit der hormonumstellung zurecht kam. Warum soll es nicht möglich sein, wenn sie vermutlich vorher überhaupt nicht in Brutstimmung gewesen ist.

    Beobachte ihn/sie noch eine weile. Wenn er/sie liebend gerne alles anknabbert, kann man davon ausgehen, das es ein weibchen ist.

    Vorsichtshalber gehe trotzdem zum TA, um auf Nummer sicherzu gehen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    @semesh: Werd ich machen

    Er/sie knabbert nicht nur gerne alles an, sondern will auch immer im Mittelpunkt stehen. Die "Männer"haben in der voli nix zu lachen. Er/Sie motzt jeden an, der den Schlafplatz auf dem Baumwollring haben will oder ausgerechnet an der Hirse fressen will, die in seine(r) Nähe hängt. Das würde aber auch erklären, warum Rollo so ein Theater gemacht hat, wie sein Kumpel von anderen Leuten weggeholt wurde. Er/Sie soll nach dem Kumpel gesucht haben und ist dabei den Agas immer zu nahe gekommen.Die haben das arme Kerlchen immer gebissen. Wie ich ihn/sie bekam, hatte er/sie keinen Schwanz, blutige Krällchen, kaum Federn---einfach furchtbar.Sah gar nicht nach einem 6 Monate alten Welli aus.
     
  22. Rona

    Rona Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruppiner Schweiz
    Hallo,

    also das mit der Wachshaut ist mir auch bekannt, denn ich habe damals vor ca. 2 Jahren angeblich auch einen Hahn bekommen, was jedoch jetzt nicht mehr stimmt. Zu Anfang war die Wachshaut ganz blau und mein Willy (heißt immer noch so) hat inzwischen eine braune Wachshaut.
    Das Verhalten vom Willy war auch wie bei einem Männchen, denn in dem Trupp sind nur Männchen, was sich seit Anfang diesen Jahres doch plötzlich änderte. Unser Felix und der Willy. Dann hat Willy auch noch Eier in den Weidenkorb gelegt (ausgetauscht) und über 5 Wochen bebrühtet. Also ist dieser Wechsel der Wachshaut auch bei unserem WS (blau) erfolgt.
    :0-

    Gruß
     
Thema:

Von blauer auf braune Nasenhaut???

Die Seite wird geladen...

Von blauer auf braune Nasenhaut??? - Ähnliche Themen

  1. Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden

    Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden: Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden 8. Oktober 2017, 11:38 Forscher identifizierten ein einzelnes Gen, das über die Gefiederfarbe...
  2. "Farbwechsel" bei Gelbseitensittich?

    "Farbwechsel" bei Gelbseitensittich?: Huhu liebes Forum! der Titel ist vielleicht etwas übertrieben, aber alles andere wäre zu lang gewesen :D Also es ist folgendes: Mein...
  3. Welcher Vogel ist das ?

    Welcher Vogel ist das ?: Habe in Costa Rica einen Vogel gefilmt, von dem ich nicht weis, wie er heißt? Wer kann mir helfen? Danke guemome [ATTACH]
  4. Welcher Vogel ist das?

    Welcher Vogel ist das?: Hallo liebe Vogelfreunde, Ich bräuchte mal eure Hilfe. Könnt ihr mir sagen welcher Vogel das auf dem Foto ist? Er hat ungefähr Spatzen-Größe, ist...
  5. Welcher blaue Vogel ist das?

    Welcher blaue Vogel ist das?: Ich wüsste gern welcher Vogel das ist.[ATTACH]