Vorstellung und viele Fragen

Diskutiere Vorstellung und viele Fragen im Forum Wellensittich Allgemein im Bereich Wellensittiche - Hallo, seit gut einer Woche sind wir stolzer Besitzer eines Wellipärchens und zwei Küken. Bin immer mit Wellis aufgewachsen, jetzt besteht...
T

Tatjana

Guest
Hallo,

seit gut einer Woche sind wir stolzer Besitzer eines Wellipärchens und zwei Küken. Bin immer mit Wellis aufgewachsen, jetzt besteht unsere Horde aus 27 Vögeln.

Ab wann erkennt man das Geschlecht der kleinen Wellis? Und einer ist ein Albino, wie unterscheidet man da Männlein/Weiblein? Wann werden Wellis eigentlich geschlechtsreif? Ab welchem Alter fliegen die Kleinen aus?

Liebe Grüße und danke für die Hilfe.
 
Hallo Tatjana,
und herzlich willkommen im Welli-Forum! :)
Das Geschlecht der Küken kann man so mit etwa vier Wochen schon gut erkennen. Beim Albino ist es allerdings etwas schwerer.
Sind das Eltern und Kinder? Welche Farbschläge haben denn die Eltern (evtl. Foto)? Da Albinos geschlechtsgebunden vererben, kann man anhand der Farbe der Eltern manchmal das Geschlecht erkennen.
Die Küken verlassen den Kasten etwa mit vier Wochen, manche später, manche früher. Wenn sie sich häufig ziemlich weit aus dem Loch lehnen, ist es bald soweit.
Geschlechtsreif werden Wellis frühestens mit ca. 3 Monaten, bei Deinen könnte es etwas länger dauern. Laut Literatur geht's bei Frühjahrsbruten am schnellsten, bei Herbstbruten am langsamsten. Frag mich nicht warum - ich weiß es nicht! ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
du sagst, man kann mit schon vier wochen das geschlecht der wellis erkennen? ich erkenns nicht mal mit 2 monaten... man muss doch auf die färbung des nasenringes schauen, oder? ob blau oder braun?
 
Hallo Sirius,
es ist wahrscheinlich etwas einfacher, das Geschlecht zu erkennen, wenn man die Küken selbst großzieht. Früher hatte ich damit auch Schwierigkeiten. ;) Jetzt kann ich die Farbschläge der Eltern, die Farbschläge der Eltern und Kinder sowie deren Verhalten zu Rate ziehen - da klappt's besser.
Richtig braun ist die Wachshaut erst bei ausgewachsenen Weibchen in Brutstimmung, und da auch nicht bei allen.
Am sichersten ist es, sich den Bereich um die Nasenlöcher genau anzuschauen: selbst bei kleinen Albinomädchen sieht man u.U. helle Bereiche, die sich deutlich von der Farbe der restlichen Wachshaut unterscheiden. Es gibt nämlich auch Weibchen, die eine bläuliche Wachshaut haben - die ist natürlich nie so blau wie bei einem geschlechtsreifen Männchen, aber wenn man nur wenige Vergleichsmöglichkeiten hat, kann einen das schon verwirren. :~
Ich habe hier auch noch zwei junge Weibchen sitzen, die ich mit ihrer hellblauen Wachshaut wahrscheinlich fast jedem als Männchen andrehen könnte (mache ich aber nicht, deswegen sitzen sie ja auch noch hier ;)). Ich wußte aber von Anfang an, daß es nur Weibchen sein können, da sie geschlechtsgebundene Faktoren zeigen, die beide Eltern nur verdeckt vererbt haben.
 
Fotos

Hallo,

danke für die Infos....das Männchen ist schwer zu beschreiben
 

Anhänge

  • timo.jpg
    timo.jpg
    13,5 KB · Aufrufe: 196
küken

der nachwuchs ist einmal wie die mama grün gelb und einmal ein albino....

weißt du da rat?
 

Anhänge

  • tweety.jpg
    tweety.jpg
    15,6 KB · Aufrufe: 170
Hallo, Tatjana,
meine Augen sind nicht besonders gut, aber das Männchen sieht aus wie ein blaues Gelbgesicht Grauflügel (hat er auch gelb auf den Flügeln oder täuscht das?), das Weibchen könnte eine dom. Schecke in normal hellgrün opalin sein. Könnte...
Das bedeutet, daß das Männchen spalterbig in Albino ist. Das Albino-Küken ist auf jeden Fall ein Weibchen. :)
Wenn das Weibchen opalin ist und das Küken auch, dann muß der Vater ebenfalls spalterbig in opalin sein. Über das Geschlecht des zweiten Kükens kann ich leider keine Rückschlüsse ziehen. Du kannst mir aber gern per Mail größere Fotos schicken (auch mit Rückenansicht), dann gucke ich genauer hin.
 
nicht so einfach

Hallo Tatjana,

wie Anne schon gesagt hat: Es ist gar nicht so einfach mit der Geschlechterbestimmung. Wir haben daheim ein Weibchen, das wir als Männchen gekauft haben, weil seine Nase hellblau ist. Sonst ist sie hellblau-weiß-gescheckt.

Was mein Mann entdeckt hat: Wellensittich-Weibchen (wenn sie nicht übergewichtig sind) haben am Bauch ganz ganz oft eine Art "Naht" im Federkleid, so ähnlich, als ob jemand einen Scheitel gezogen hätte. Nicht ganz so stark wie ein Scheitel, aber doch gut sichtbar.

Vielleicht hilft ja der Tipp.
 
hallo welli mama,
leider muss ich dich nun verwirren...:? mein mänchen hat auch eine naht8o und nu???
liebe grüsse biene
 
Naht ist nicht gleich Naht

Hallo Biene und Welli-Mama,
Ihr meint verschiedene Nähte. Was Du meinst, Biene, sind die sich überlappenden Federn bei einem gut durchmuskelten Welli, die eine Art Naht ergeben. Was Welli-Mama meint, ist schon deutlich eine Art Scheitel (man sieht die Haut). Das sieht man aber nur bei erwachsenen Weibchen in Brutstimmung, daher wird es Tatajana bei der Geschlechtsbestimmung ihrer Jungtiere wenig nützen.
 
hallo anne,
danke für deine aufklärung...du machst das immer so schön,das sich nie einer "doof" dabei vorkommt:) ...aber trotzdem hab ich da noch eine frage...mein welli ist weder gut durchmuskelt,noch ziemlich mopsig...ich habe eher das gefühl er ist etwas zu dünn8o ,könnte es auch sein das daher die "naht" kommt???ich mein das einfachzu wenig speck da ist und die federn sich deshalb überlappen???
liebe grüsse biene
 
Hallo Biene,
mmmhh... ich sehe die Naht bei denjenigen meiner Tiere, die klein und schlank sind und sich viel bewegen. Deswegen habe ich angenommen, daß die Naht durch die Brustmuskeln kommt. Abgetastet habe ich die seit längerem nicht, das mache ich nur bei den Kranken. Aber wenn ich mal wieder einen zu fassen kriege ;). werde ich genauer nachgucken.
Ob Dein Piepmatz zu dünn ist, kannst Du eigentlich nur durch Abtasten feststellen. Wenn er gesund ist, ausreichend Futter hat, gern fliegt und nicht übernervös ist, glaube ich's aber eigentlich nicht. Bei Wellis ist es nicht anders als bei Menschen: Es gibt Dünne und es gibt Dicke. Und die Dicken sind leider eher die "Sorgenkinder".
 
ohje, oheje. Das ganze ist ja noch komplexer, als ich dachte. Eine dick, einer dünn, einer mit und einer ohne Naht, dafür aber mit Scheitel, aber auch nur dann, wenn Brutstimmung oder Vielflieger.

Egal, ich mag sie alle, meine Wichte. ;)

Beste Grüße
Welli Mama
 
Original geschrieben von Welli-Mama
ohje, oheje. Das ganze ist ja noch komplexer, als ich dachte. Eine dick, einer dünn, einer mit und einer ohne Naht

Ja, Welli-Mama...
... dick oder dünn, mit Naht oder ohne, mit grauen oder rosafarbenen Beinen, der eine dumm, der andere schlau - ich mag sie auch, wie sie kommen. :) Wenn ich könnte, wie ich wollte, hätte ich wahrscheinlich 111 und nicht nur 11 (wie zur Zeit). Ich freue mich schon darauf, nach dem Urlaub wieder ein Paar zur Brut anzusetzen, obwohl es beim letzten Mal viel Streß war, und nicht nur für die Eltern. ;-)
 
hallo

passt zwar nicht unbedingt zum thema aber was ist denn das idealgewicht einen normalgroßen wellis ???
ich habe 3 kleinere und 1 mittelgroßen.
der mittelgroße hat 6 dag :~ ist das zuviel ???
 
Thema: Vorstellung und viele Fragen

Ähnliche Themen

Zurück
Oben