Vorstellung

Diskutiere Vorstellung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, vorgestern ist ein lang gehegter Traum wahr geworden und Greta und Falko sind hier eingezogen. Angefangen hat mein Vogel für...

  1. Gwenny

    Gwenny Guest

    Hallo zusammen,

    vorgestern ist ein lang gehegter Traum wahr geworden und Greta und Falko sind hier eingezogen. Angefangen hat mein Vogel für Vögel vor zwei Jahren. Da zogen Fiby (aka Motte) und Carlson, zwei Springsittiche hier ein. Ein Jahr später folgte ein weiteres Paar Springsittiche: Olivia und Popeye. Springsittiche sind unglaubliche Clowns, besser als jedes Fernsehprogramm. Schon damals war der Wunsch nach Graupapageien da. Ende letzten Jahres kaufte ich mir das erste Graupapagei Buch von Lepperhoff. Es folgten Vogelfutterpflanzen von Hermann Schnabl und Papageien als Heimvögel Band 1 und 2 von Hildegard Niemann. Dann habe ich angefangen im Internet/in Foren nach Haltung und Zubehör zu forschen und war sehr verwirrt. Es gab so unterschiedliche Meinungen zu Volieren, Futter, Beleuchtung, Luftreiniger, Luftbefeuchter, Handaufzucht/Naturbrut, etc. Also fing ich zunächst mit dem einfachsten an: Der Voliere. Da ich bereits für die Springsittiche eine Voliere bestellt hatte (2x1x2m, Edelstahldraht) und mit der sehr zufrieden war, bestellte ich für die Grauen eine 2x2x2m Voliere, ebenfalls mit Edelstahldraht. Damit die Grauen den Springsittichen nicht in die Füße beißen können, habe ich auf dem Dach der Voliere eine 2mm dicke Acrylplatte befestigt. Es folgte die erste Spielzeugbestellung und die Äste/Lianen. Leider fiel mir erst jetzt ein, dass ich zunächst die Springsittiche untersuchen lassen sollte, damit die Graupapageien sich nicht anstecken könnten. Also ab zum Blut abnehmen. Nach 8 Tagen dann das erlösende Ergebnis: PBFD und Polyoma negativ! Weiteres Zubehör wurde angeschafft:

    Luftbefeuchter: Boneco 2031 (das Wasser wird auf 100° erhitzt und tötet somit Bakterien und Schimmelpilzsporen ab) Diesen betreibe ich mit einem Funkhygrometer. Die Messeinheit habe ich direkt neben der Voliere angebracht und den Empfänger samt Verdampfer in der anderen Ecke des Raumes.

    Luftreiniger: Sanyo ABC HP14 (mit Hepa- und Kohlefilter sowie zuschaltbarem Ionisator

    Beleuchtung:Leuchtleiste DUETT 235 ,L 1487 mm x B 50 mm x H 66 mm
    Betriebsart:EVG
    Leuchtmittel:DUETT 235: 2 True-Light Röhren 35 W (auch bei den Röhren gibt es ja viele Meinungen. Nach meiner Recherche sind das Röhren, die dem Farbspektrum des Tageslichts am nächsten sind und auch in der Lichttherapie eingesetzt werden. Weiterhin werde ich zusätzlich die Exo Parrot Lamp HID 35 Watt Hochdruck Entladungslampe bestellen. Diese ist momentan jedoch nicht lieferbar und es kann noch ein paar Wochen dauern.

    Als letztes habe ich eine Digitalwaage mit aufsetzbarem Vogel T-Ständer angeschafft.

    Dann habe ich nach Graupapageien gesucht und bin letzten Endes bei der gleichen Stelle gelandet, von der ich bereits die Springsittiche her hatte. Ich fühle/fühlte mich dort einfach gut aufgehoben. Die beiden sind blutsfremd, THZ ab der 8 Woche und jetzt 14 Wochen alt. Es wurde DNA überprüft und auf PBFD und Polyoma getestet. Sie hat einen Krallenfehler, der sie aber nicht stört und mich sowieso nicht. Freiflug werden alle nur unter Aufsicht bekommt, damit ich trotz Acrylplatten auf dem Volierendach sicher gehen kann, dass den Springsittichen nichts passiert. Ein Umzug ist angedacht/in Planung und dann werden beide nicht mehr im selben Raum stehen. Bei dem Futter habe ich mich zunächst für 50% Körner von Ricos und 50% Harrisons entschieden. Da die Pellets des Umstellungsfutters sehr groß sind, weiche ich sie mit Möhrensaft oder Hip-Obstgläschen etwas ein. So, und nun zu dem wichtigsten: DEN FOTOS :-) Zunächst die alten Hasen, Carlson, Motte, Olivia, Popeye und die Sittichbehausung
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gwenny

    Gwenny Guest

    Vorstellung der neuen

    So und hier nun die "Neuen". Gleichzeitig habe ich jetzt festgestellt, dass ich die Bilder gar nicht hätte soweit runter rechnen müssen. ;-)

    Greta, Falko und das neue zu Hause


    Viele Grüße

    Gwenny
     

    Anhänge:

  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Gwenny,

    vielen Dank für deine Vorstellung. Ehrlich gesagt, finde ich es genial wie du dich auf die Graupapageien vorbereitet hast und dir bereits lange vor der Anschaffung Gedanken darüber gemacht hast, was man alles zu beachten hast. All deine Anschaffungen sind ja perfekt geplant gewesen bevor es dann zum Einzug deiner beiden Grauen gekommen ist.

    Deine Springsittiche finde ich übrigens auch wunderschön.

    Auch finde ich es toll, dass du die Volieren nicht überfüllt hast und so deine Papageien auch ein klein wenig darin fliegen können.

    Jetzt kann ich mir nur wünschen, dass du uns regelmässig von deinen Grauen und auch von den Springsittichen berichten wirst. Vor allem auch darüber, ob sie sich alle untereinander verstehen.

    Hast du über der Voliere der Springsittiche eigentlich auch eine Acrylplatte aufgelegt, damit eben auch die Graupapageienfüße geschützt sind?
     
  5. Gwenny

    Gwenny Guest

    Hallo Monika,

    vielen Dank für deine nette Antwort. Nein, ehrlich gesagt bin ich bei den dicken Füßen der Grauen nicht auf die Idee gekommen, die Voliere der Springer auch mit Acryl zu bedecken. Ich werde das jetzt mal beobachten und wenn die Springer tatsächlich Anstalten machen sollten in die Füße zu zwicken, werde ich deinen Hinweis umsetzen. Vielen Dank für den Tipp. Bis jetzt konnte ich nur feststellen, dass sich Falko, wenn die Springer auf der Voli landen aufplustert und ihnen droht. Die Springer stört das aber alles nicht und ignorieren die Graupapageien mehr oder weniger. Mal schauen, wie sich das entwickelt. Auch bin ich wegen des erstes Freiflugs nervös, da sie zwar schon sehr geschickt sind, aber dennoch nicht geschickt genug. Ich war bei der Voliereneinrichtung hin- und her gerissen zwischen, die müssen an jede Stelle des Käfigs ohne Flug hinkommen, und: je mehr drin ist, desto weniger Platz ist da. Ich hoffe, ich habe einen guten Mittelweg gefunden und sie werden sich nicht verletzen.

    Viele Grüße
    Gwenny
     
  6. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Gwenny,

    ach, wenn nur jeder Neueinstieg in die Grauenhaltung so ablaufen würde...:zustimm:
    Toll, wie umsichtig Du an die Sache rangehst.
    Um die zwei Edelstahlvolieren werden Dich hier Viele beneiden (ich auch ;)).
    Ich hoffe nur, daß die Springsittiche nicht ans Seitengitter fliegen.

    Sind Deine beiden hübschen Kongos schon Futterfest ?

    Ich wünsche Dir noch viel Spaß hier im Forum ! :prima:
     
  7. Gwenny

    Gwenny Guest

    Hallo Liane,

    ja...das hat alles schon eine Menge gespartes geschluckt, aber ich wollte es so gut wie möglich machen. Dann muss ich halt an anderer Stelle wieder sparen :-) Und ich muss meinen Mann auch mal extrem loben, der sich damit zwar nicht damit beschäftigt hat, mich aber unterstützt hat und auch versprochen hat beim Freiflug und Füttern mit aufzupassen. Die Springer fliegen schon an die Seite, aber auch schnell wieder weg und sie sehen direkt, wenn die Graupapageien kommen sollten. Ich hatte mich erkundigt, weil es ja eben nicht so gut ist, Sittiche und Papageien (wenn auch hoffentlich nur kurzfristig) zusammen zu halten. Ich habe dann gesagt bekommen, dass das schon möglich ist, ich aber oben die Decke abdecken sollte und aufpassen, weil die Grauen da etwas link wären und versuchen würden die Füße zu erwischen. Die Springer sind extrem schnell und schon fast kleine Hubschrauber. Entgegengesetzt der Meinung, dass Vögel nicht fast senkrecht in die Luft fliegen können, kann ich das bei denen widerlegen. Ich werde aber extrem aufpassen und hoffe, dass diese Übergangslösung nicht für lange ist. Ja, die beiden sind futterfest. Ich hatte sie schon früher besichtigt, da haben sie aber abends noch Brei bekommen und deswegen habe ich sie erst am Freitag geholt. An festem Obst und Gemüse gehen sie noch nicht dran. Ich habe Ihnen morgens Obst und Gemüse angeboten und abends dann Obstgläschen in den Napf getan. Das haben die beiden gerne gefressen. Vielleicht halte ich das erstmal so weiter, bis sie Obst und Gemüse auch ganz fressen?

    Viele Grüße
    Gwenny
     
  8. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Gwenny

    auch von uns ein herzliches Willkommen bei den Grauenverrückten. Ich kann mich meinen beiden Vorgängerinnen nur anschliessen. Super, wie Du Dich vorbereitet und alles umgesetzt hast. Nun wünsche ich Dir viele schöne und unterhaltsame Stunden mit Deiner Vogelschar.
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Gwenny,

    da du ja ohnehin vorhast, irgendwann umzuziehen und dann die Graupapageien von den Springsittichen zu trennen, würde ich keine weitere Acrylplatte kaufen, sondern dann eher im Freiflug bei den Sittichen eine Tagesdecke, Spannbettuch oder ähnliches drüber legen, um einfach die Füße zu schützen.

    Ich selbst habe vor einigen Jahren Sittiche und Graue in einem Wohnraum gehalten. Freiflüge waren ok, wenn diese beaufsichtigt wurde, da Sittiche i.d.R. um einiges schneller sind als die Graupapageien. Gefährlicih war es nur, wenn einer der beiden Arten nur Freiflug hatte. Die Grauen sind dann i.d.R. an der Voliere der Sittiche geklebt, um eben zu sehen, was die da drinnen so treiben. Dass dabei auch die Sittiche an die Gitterstäbe gekommen sind, dürfte sich von alleine verstehen.

    Aus heutiger Sicht würde ich es eben nicht mehr machen, weil die Füße von den Sittichen mit einem Biss durch sind (bei mir durch die Gitterstäbe passiert).

    Vorsorgemaßnahmen kann man treffen, aber eben nicht alle.

    Wegen dem Obst: Reiche ihnen tgl. Obst und Gemüse. Finde heraus, in welcher Darreichungsform sie es lieber mögen (als Ganzes, schnabelgerechte Größe, kalt, warm, Brei mit groben Stücken, Schnitze, ....).

    Den Obstbrei oder Gläschen lieben sie vermutlich, weil sie mehrere Wochen Brei von der Ziehmutter (Züchter) bekommen haben. Aber auch meine Kongos lieben diese Babygläschen über alles, obwohl sie es selten bekommen und ganz ehrlich, ich liebe sie auch.
     
  10. #9 kleiner-kongo, 4. Oktober 2009
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo gwenny,

    du hast alles super umgesetzt, ich bin stolz auf dich, weiter so..


    lg. kleiner-kongo
     
  11. #10 Margaretha Suck, 4. Oktober 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Gwenny,

    auch ich möchte Dir zu Deinem tollen Quartett gratulieren. Wunderschön hast Du es ihnen ausgestattet. Ich bin davon überzeugt, dass sie es Dir täglich danken.

    Für die Zukunft wünsche ich Dir von ganzem Herzen viel Freude an der kleinen Schaar und alles erdenklich Gute.

    Ganz liebe Grüße von
    Lottchen und Margaretha
     
  12. Gwenny

    Gwenny Guest

    Danke euch allen! Ich werde auf jeden Fall extrem aufpassen, dass meinen Kleinen nichts passiert. Obst und Gemüse bekommen die Grauen und die Kleinen jeweils morgens und abends. Das Beste an der Sache: Die Kleinen fressen von der Paprika immer nur die Kerne im inneren. Jetzt habe ich endlich einen Abnehmer für den Rest. :-) Eine Frage habe ich noch. Ich habe gelesen, dass Graupapageien in der Natur auch Tamarinden fressen (die ich auch sehr gerne als Sauce oder auch pur mag). Ich bekomme hier frische gekauft, bin aber unsicher, ob ich diese mit Schale geben soll, oder diese entfernen soll. Können Sie nur das Fruchtfleisch im inneren oder auch die Kerne essen?

    Dir Margaretha möchte ich auch für deine lieben Worte danken. Ich habe den ganzen Lottchen Thread gelesen und deine Videos mehrfach angesehen. (Meine Favoriten waren: Hast du kalte Füüüüßchen, der Kuckuk und süßes Määädchen.) Ich wollte öfter etwas schreiben, fand jedoch keine Worte, um das auszudrücken, was einem bei deinen Postings durch den Kopf schießt. Ich bewundere dich sehr für die Art des Umgangs mit Lottchen und der Krankheit. Man wünscht so eine Situation wirklich keinem. Für Lotte ist es das aller Beste das es (leider) dich getroffen hat. Ich drücke ganz fest die Daumen und euch beiden sehr viel Kraft.

    Liebe Grüße
    Gwenny
     
  13. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Gwenny - Du hast recht, Tamarinden wachsen auch im Verbreitungsgebiet der Grauen.
    Sie sollten also wissen, was sie davon fressen können.
    Allerdings ist es so, daß die Jungvögel von den Eltern lernen, was genießbar ist und was nicht.
    Das fällt bei unseren Aufzuchtformen leider weg.
    Deshalb würde ich vorsichtshalber die Schale entfernen. Die Kerne dürfen sie fressen.
     
  14. Suman933

    Suman933 Guest

    Würde sagen vorbildlich - endlich mal wieder jemand der sich wirklich bemüht und nicht nur vom Kopf bis zum Geldbeutel denkt. - Klasse!!!!:zustimm::beifall::beifall:
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Gwenny ,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei den Graupapageisklaven :bier:.

    Jep :zustimm:.

    Eure gefiederte Bande ist wirklich zu niedlich :).
    Springer find ich eh total drollig. Sind meist Kobolde im Federmantel, gell :D.

    Ich freu mich schon auf weitere Berichte und Bilder von deinen Süßen :).
     
  16. Gwenny

    Gwenny Guest

    Vielen Dank für die netten Kommentare. Ich bin nur froh, wenn die erste (tollpatschige) Zeit vorbei ist und sie sicher im Fliegen sind. Wobei ich sehr erstaunt bin, wie gut sie schon mit der Voliere klar kommen. Aber es ist doch noch alles ein wenig wackelig und unsicher.

    Danke Liane! Dann werde ich mal Tamarinden kaufen. Da ja doch öfter mal eine faule bei ist, ist es wirklich besser, die Schale aufzumachen.

    Noch eine Frage: Ich habe auch gelesen, dass Graupapageien gerne die Rinde von Leberwurstbäumen essen. Ich habe diese Bäume damals auf Sri Lanka gesehen und die Einheimischen erzählten, dass die Elefanten die Früchte (die sehen wirklich aus wie Riesenwürste) essen. Gibt es eine Möglichkeit hier an frische Äste zu kommen? Ansonsten muss ich in Urlaub fahren und einen leeren Koffer mitnehmen ;-)

    Apropos Urlaub und zu meiner wahrscheinlich nicht letzten Frage :-) Dieses/Nächstes Jahr steht ja erst mal der Umzug an, aber wir würden dann schon gerne wieder regelmäßig in Urlaub fahren. Ich habe schon gesehen, dass es hier auch Urlaubsbetreuungen gibt. Jetzt kam mir jedoch der Gedanke, dass wenn man die 6 zur Urlaubsbetreuung abgibt, in der sie viel Platz zum fliegen hätten (eine große Halle), dann wäre das auch für die Vögel von Vorteil und eine Art Urlaub? ;-) Oder würde sie das mehr stressen, als das es von Nutzen wäre?

    Liebe Grüße
    Gwenny
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Gwenny

    Gwenny Guest

    Hallo Manuela,

    ich habe gerade erst deine Antwort gelesen. Ja, Springer sind extrem unterhaltsam. Man muss nur ungemein aufpassen. Sie versuchen in alles reinzuklettern, was auch nur irgendwie eine Öffnung hat (Sie klettern auch in meinen Pulli, in Jacken, etc.). Und dort versuchen sie alles, was anknabberbar ist, zu zerschreddern (wahrscheinlich um Nistmaterial zu sammeln??) Ich mache mir während des fütterns immer nebenher einen Kaffee und der Zucker steht in einem Hängeschrank und war offen. Dabei ist Olivia in dem Schrank verschwunden. Da ich die Bande mittlerweile jedoch kenne, habe ich sie relativ schnell gefunden. Leider saß sie auf einer neuen Mehltüte = Papier = schnell schreddern. :-) Es blitzten mich orangefarbene Augen in weißer Umgebung an. Gott sei Dank ist Oliva handzahm und ich konnte sie schnell abpusten und von dem Mehl befreien. :-)

    Zum Beweis, dass jede Öffnung interessant ist: Mein Mann hatte letztens Olivia auf der Hand und man merkte schon, dass sie irgendwo reinklettern wollte. Aus Spaß hat er seinen Mund auf gemacht und das war das Ergebnis:, anbei auch noch zwei weitere Beispiele, wo man unbedingt rein schauen muss ;-)

    Liebe Grüße
    Gwenny
     

    Anhänge:

  19. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Gwenny,

    deine Springer sind echt goldig, die würden mir auch gefallen :D.

    Mir ist leider keine Quelle bekannt, wo man solche Äste her bekommen könnte :nene:.

    Mir wäre bei einer solchen Urlaubsbetreuung die Gefahr zu groß, dass sich sich evtl. von einem anderen Vogel eine Krankheit einfangen könnten. Auch besteht die Gefahr, dass die Tiere mal mit einem anderen Urlaubsgast Zoff bekommen und Verletzungen entstehen, was leicht passieren kann, wenn man fremde Vögel einfach zusammenwürfelt. Nur mal meine Gedanken dazu :zwinker:.

    Wir lassen unsere Vögel einfach daheim von einer vertrauten Person verpflegen, wenn wir mal ein paar Tage wegfahren, was bisher immer sehr gut funktioniert hat.
    Wenn die Volieren ausreichend bemessen sind, ist es für die Vögel auch nicht schlimm, wenn sie dann evtl. mal vorübergehend auf den zusätzlichen Freiflug verzichten müssen. Bei Paarhaltung sind die Vögel ja auch nicht wirklich allein, sie haben sich ja auch untereinander und kommen gut auch mal ohne den Menschen klar.
    Daheim sind sie auch in ihrer gewohnten Umgebung und haben auch keinen Umzugstress :).
     
Thema: Vorstellung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche beleuchtung für graupapagei voliere 2x1x2m

Die Seite wird geladen...

Vorstellung - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  4. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  5. Vorstellung und erste Außenvoliere geplant

    Vorstellung und erste Außenvoliere geplant: Hallo zusammen ich stelle mich kurz vor :) Ich bin der Michael , 29 Jahre alt und komme aus Ingolstadt. Ich habe schon etwas Erfahrung mit klein...