Waagerechte oder auch senkrechte Stäbe im Käfig?

Diskutiere Waagerechte oder auch senkrechte Stäbe im Käfig? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Erfahrungen sind meist objektiv. Vorlieben sind nicht das was wir weitergeben müssen. Sie sind zudem subjektiv und daher meistens wenig...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    :zustimm:

    Jo, ich hab's halt wiederholt ;)

    Für die Zucht sind die ja auch okay, aber für die normale Wohnungshaltung eher nicht, und du wirst deine sicherlich auch nicht das ganze Jahr darin halten, oder?

    Zuchtvögel sind ja auch topfit :D

    Erzähl doch mal (wenn du magst), wie deine WS außerhalb der Zuchtzeit untergebracht sind, wie deine Jungvogelvoliere aussieht - das kommt ja vielleicht der Unterbringung eines Paars oder eines Mini-Schwarms in der Wohnung näher als die Zuchtbox.

    Doch, geht einwandfrei, wenn du Nagertränken nimmst, die haben eine Halterung für waagerechtes Gitter.

    Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit offenen Näpfen für Futter und auch für Wasser, sie lassen sich wesentlich besser reinigen als die Trinkröhrchen. Die mit Kugel finde ich besonders umständlich zu reinigen (meine Tochter hatte mal Ratten, daher kenne ich die). Wenn man die offenen Näpfe so etwa im oberen Drittel des Käfigs anbringt und natürlich nicht unter einer Sitzstange ;) Dann werden die auch nicht verschmutzt.

    Letztendlich sind auch die Voraussetzungen bei jedem etwas anders. Hast du alte und gehandicapte Vögel, musst du anders denken als wenn du topfitte Zuchtvögel hast. So muss jeder selber entscheiden, welche Unterbringung a) am besten für die Vögel ist und sich b) unter gegebenen Umständen auch realisieren lässt.
    Nur eines sollte man wirklich nicht tun: Eine Turmvoliere 60 x 60 x 180 cm hoch kaufen und meinen, die wäre groß und bestens geeignet. Wellensittiche sind nämlich keine Hubschrauber!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Wie kann eine derart belanglose Frage nur eine 3seitige Diskussion auslösen? :?
     
  4. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    hallo,

    siehst ja, daß es geht.:D

    Außerdem, hier geht alles.:D
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Was für den einen belanglos ist, ist für jemand anderen eine Diskussionsgrundlage.
    Sicherlich wird hier immer weiter abgedriftet, aber fangt jetzt hier nicht mit solchen Aussagen an wie in post 22 & 23.
    Danke :)

    Zum Thema Zuchtboxen, was auch hier genannt wurde:
    Zuchtboxen sind bei den meisten Züchtern nur "Zuchtboxen", die temporär für eine Zuchtphase für Zuchttiere genutzt werden. Danach kommen die Zuchttiere wieder in den Freiflug sprich in die Volieren.

    Kommt mir jetzt bitte nicht mit Argumenten das Zuchtboxen auch von vielen Haltern als "Käfige genutzt" werden.

    Ich pers. sehe waagerechte Stangen bei Wellensittichkäfigen als zweckmäßiger an. Der Ws rutscht bei senkrechten gerne mal von oben nach unten und klettert nicht. Das ist meine pers. Meinung.
     
  6. #25 Sittichfreund, 5. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wie Mich@el schon richtig sagte; die Zuchtboxen werden zur Zucht besetzt, danach haben meine Vögel Freiflug in der Gartenvoliere.

    Jungvogelvoliere habe ich keine. Meine Jungvögel werden zur Beobachtung ein paar Tage in einen kleineren Käfig (100x60x80) gesetzt, und kommen dann gleich in die Freivoliere. Da ich grundsätzlich nur im Frühjahr und Sommer brüten lasse, ist das kein Problem. Wenn ich bisher doch mal ein paar Nachzügler hatte, dann blieben sie bis zum Frühjahr in einem etwas größeren Käfig (160x80x100) im Zuchtraum.

    Das wird sich bei mir aber demnächst ändern, denn ich bin gerade dabei meine Anlage zu erweitern.

    PS: der kleinere Käfig hat an zwei gegenüberliegenden Seiten horizonzale an den anderen vertikale Stäbe.
     
  7. #26 Sittichfreund, 5. August 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich finde eine umfassende Diskussion nicht als nachteilig.

    Wer sich beteiligen will kann das tun, wer nicht, der kann den Thread ignorieren.

    @Mich@el: klar rutschen die Vögel an den Stangen hinunter, aber sie können daran auch sehr gut hinaufklettern. Sie greifen dabei zwei Stangen gleichzeitig und schaffen das dann problemlos.
     
  8. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Ich empfehle hierzu eine Dekonstruktion der Termini waagerechte Gitterstäbe sowie senkrechte Gitterstäbe. Außerdem eine Diskursanalyse des gesamten Threads nach Michel Focault. Denn wer kann schon behaupten,dieser Thread wäre nicht ein Konstrukt diskursiver und nicht-diskursiver Machtpraktiken...

    Gespannte Grüße
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Raven,
    die Erfahrung mit den offenen Näpfen oben im Käfig habe ich auch gemacht.

    Wie bringt man Vögeln denn bei, aus Nagertränken (denen mit dem Metallröhrchen, aus dem getrunken wird?) zu trinken?
    Lernen die das irgendwie, durch Versuch und Irrtum, von selbst?

    Ich fände Nagertränken unheimlich praktisch für heiße Sommertage, falls man dann mal den Vogel transportieren muss - dann könnte man so eine Tränke, die ja nicht nach innen auslaufen kann wie ein Wasserspender, von außen an die Transportbox hängen und müsste nicht befürchten, dass der Vogel zu wenig Wasser aufnimmt - falls er gewohnt wäre, aus dieser Tränke zu trinken nud das auch noch in der Box, natürlich. (Das empfohlene Stück Gurke fällt mir beim Transport meistens runter - nach außen, dass isses weg, nach innen, dann hüpft außer dem Vogel noch etwas durch die Box :nene:).

    ich habe noch keine Nagertänke ausprobiert (im normalen Käfig), weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte/ kann, dass ein Wellensittich daraus trinkt - da das Konzept ja ganz anders ist als jeder für Vögel angebotene Wassernapf.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #29 Sittichfreund, 6. August 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    klar fressen die Vögekl auch oben, dabei geht aber das Meiste zu Boden und weil alls so schön am Rand hängt natürlich nach draußen.

    Die Frage ist doch jetzt nicht wirklich ernst gemeint, oder?
    Wenn doch, dann meine Gegenfragen:
    1. Hast Du noch nichts von der Intelligenz Deiner Wellensittiche gemerkt, wo Du doch dauernd mit denen klickerst?
    2. Wer glaubst Du, trägt denen in Australien die Trinknäpfe hinterher?

    Meine Meinung dazu: wenn Tiere - welcher Art auch immer - in einer neuen Umgebung nicht selbständig Futter und Wasser finden würden, dann gäbe es die meisten heute nicht mehr.

    Wenn ich einen neuen Vogel heimbringe und dieser weit ab von den anderen in seinem Quarantänekäfig sitzt, dann hat er bestimmt in ein paar Stunden Futter und Wasser gefunden. Wie auch immer dieses bei mir angeboten wird, so ist es doch mit höchster Wahrscheinlichkeit anders als beim Vorbesitzer.

    Und wenn Du doch soo dumme Wellensittiche haben solltest, dann kannst Du sie ja an die Trinkröhrchen hinklcikern - damit kann man ja angeblich alles erreichen, auch das was die Vögel gar nicht wollen.

    Schon was von Clipsen - aus Metall oder Plastik - gehört?

    Nein?

    Dann schau hier nach.

    Da hüpft nix mehr durch die Box.

    Außerdem brauchen Wellensittiche nicht ständig etwas zu trinken, wie haben ja alles die Erfahrung gemacht, daß sie sehr wenig Wasser zu sich nehmen. Trotzdem kriegen auch meine täglich frisches Wasser.
     
  12. #30 saja, 6. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2012
    saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Natürlich könnt Ihr darüber so lange und umfassend diskutieren wie Ihr wollt, aber das gibt doch dem Thema eine Bedeutung, die es in der Realität überhaupt nicht hat und haben kann.

    Wenn man einen neuen Käfig kauft, schaut man:

    - zunächst, dass sich der Gitterabstand überhaupt für die Art eignet, also ob der Käfig grundsätzlich überhaupt in Frage kommt
    - nach den Abmessungen, der Käfig sollte den Raum, den ich ihm zur Verfügung stellen kann, möglichst umfassend ausnutzen
    - nach der Farbe (alles ausser weiss)
    - nach der Form; ein Käfig mit "Flachdach" kann von den Vögeln im Freiflug viel besser genutzt werden
    - bei Käfig mit Ständer nach der Höhe; die Vögel sollten etwa auf Augenhöhe sitzen können, ohne sich dazu unter die Decke quetschen zu müssen
    - [evtl.fehlt etwas wichtiges, das ich grad vergessen habe]
    - [evtl. Dinge, die einem persönlich sehr wichtig sind, z.B. Schubladentiefe, wie praktisch ist das Teil zum Saubermachen etc. nicht zuletzt der Kaufpreis]

    Erst, wenn man mehrere Käfige gefunden hat, die die obigen Kriterien gleichwertig gut erfüllen - und das ist m.E. ein Ding der Unmöglichkeit! - dann kommt meiner Meinung nach die Frage nach der Gitterrichtung.

    Also eigentlich im praktischen Leben irgendwie garnicht - denn so eine grosse Auswahl gibt der Markt überhaupt nicht her, schon garnicht, wenn man eine artgerechte Mindestgrösse haben will.

    Dann wird es ganz schnell ganz eng und man ist froh, wenn man überhaupt was einigermassen passendes findet oder tatsächlich den EINEN Glücksgriff macht, der fast alle Wünsche abdeckt.


    Schöne Grüße,
    Saja
     
Thema: Waagerechte oder auch senkrechte Stäbe im Käfig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gouldamadinen Hubschraubervoliere

    ,
  2. tränke für senkreche gitterstäbe

    ,
  3. bienenrämchen sekrecht oder waagrecht verdrahten?

    ,
  4. wellensittich staebe,
  5. warum sind gitterstäbe vertikal
Die Seite wird geladen...

Waagerechte oder auch senkrechte Stäbe im Käfig? - Ähnliche Themen

  1. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  2. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  3. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Mein Käfig - Verbesserungsvorschläge bei der Einrichtung

    Mein Käfig - Verbesserungsvorschläge bei der Einrichtung: Hallo liebe Gemeinschaft hier, als neuer, unerfahrerner Welli Halter freue ich mich auf Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge bei der der...