Wann dürfen Agas den ersten "Rundflug" starten?

Diskutiere Wann dürfen Agas den ersten "Rundflug" starten? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallöchen! Ich habe erst seit ein paar Tagen 2 Pfirsichköpfchen. Die beiden sind sehr neugierig aber natürlich auch noch recht scheu. Das führt...

  1. sandra r.

    sandra r. Guest

    Hallöchen!

    Ich habe erst seit ein paar Tagen 2 Pfirsichköpfchen. Die beiden sind sehr neugierig aber natürlich auch noch recht scheu. Das führt dazu, dass sie sich bei jeder ungewohnten Bewegung von uns flugs in ihrem Häuschen verstecken und uns von dort aus beobachten.

    Nun sollen die Beiden recht bald auch mal einen Rundflug starten dürfen. Nur wann ist der richtige Zeitpunkt? Ich habe Sorge, daß die Beiden nur aufgeregt durch das Zimmer fliegen.

    Lieben Gruß von Sandra

    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi sandra,

    willkommen im vogelforum! :)

    den zeitpunkt zum ersten freiflug musst du ein bißchen nach gefühl entscheiden.
    wenn deine agas sich eingelebt haben und sich augenscheinlich heimisch in ihrer voliere fühlen, kannst du sie fliegen lassen.
    (erfahrungsgemäß ca. nach einer woche)
    es ist wichtig, dass sie ihre voliere als "zu hause" akzeptiert haben, damit sie auch bei hunger und/oder müdigkeit von alleine zurück in den käfig gehen.

    beim ersten freiflug musst du aufpassen, dass die vögel nicht gegen die fensterscheiben fliegen. auch wenn sie es nur einmal tun, und danach wissen, dass es dort nicht weiter geht.
    nur um böse unfälle zu vermeiden.

    was meinst du eigentlich mit "häuschen"?
    falls es ein rundum geschlossenes häuschen ist, tausche es ganz schnell aus, gegen ein schlafhäuschen (vorne/unten offen), oder ein schlafbrettchen.
    ansonsten wirst du bald mehrere agas haben, weil agas höhlenbrüter sind, und durch höhlen zur familienplanung erst angeregt werden.
    diese "häuschen" als rückzugsmöglichkeit sind leider eine weit verbreitete fehlinformation.

    gruß,
    claudia
     
  4. sandra r.

    sandra r. Guest

    <... ansonsten wirst du bald mehrere agas haben, weil agas höhlenbrüter sind, und durch höhlen zur familienplanung erst angeregt werden.>

    Dann wird das "Häuschen" so schnell wie möglich verschwinden:D
    Für mehrere habe ich leider keinen Platz in meiner Wohnung.



    <diese "häuschen" als rückzugsmöglichkeit sind leider eine weit verbreitete fehlinformation.>

    Da erzählt einem wirklich jeder etwas anderes. Der Rat zum Häuschen kam dann auch noch von einer Tierhändlerin.
    Hoffentlich werden die Beiden den Verlust nicht übel nehmen...das haben die erst vor 2 Tagen entdeckt und ist seit dem ihr Lauerposten ;)

    Gruß Sandra
     
  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi sandra,

    das wundert micht nicht. solche "tips" von zoo- und/oder tierhändlern kennen wir hier im vogelforum leider zu genüge.
    gut, dass du jetzt hier im vf mitglied bist.

    agas sind zwar sturköpfe, können sich aber auch mit veränderten situationen arrangieren.

    entferne den nistkasten sofort, damit sie sich garnicht erst daran gewöhnen. ;)

    meine agas haben ein schlafbrettchen, schlafen aber trotzdem am liebsten auf der schaukel, oder im baumwollring.

    gruß,
    claudia
     
  6. Guido

    Guido Guest

    Hi Sandra
    Herzlich willkommen bei uns Agaverrückten.
    Wenn Du Dich im Agaforum richtig durchliest, wirste schon merken dat wir oft verschiedener Meihnung sind. Aber in einem sind wir uns alle einig. Jede Höhle oder geschlossenes Schlafhäusschen stimulliert nur zum Brüten. Meine Racker schlafen auf Seilen, Stangen oder auf Schaukeln. Einer schläft sogar manchmal im Futtertrog.
    Mit dem Zeitpunkt des Freiflugs ist dat so eine Sache. Wie Claudia schon geschrieben hat, musste die Vögel beobachten. Erst wenn sie sich im Käfig/Voliere heimisch fühlen, und wissen dat sie da " sicher " sind , würde ich sie rauslassen. Dat ist von Aga zu Aga verschieden.
    Über die Ratschläge von Zoogeschäften brauche ich wohl nix zu sagen. Die besten Tipps und Ratschläge bekommste hier im Agaforum. Wir sind zwar nicht alle Studierte, aber wir haben Erfahrung und dat zählt mehr. Es gibt leider viele " Fachleute " die alles besser wissen, und noch nicht einmal wissen wie man Agaporniden schreibt.
    Schön dat Du uns gefunden hast, HIER biste RICHTIG.
    Lies Dich erstmal in Ruhe hier durch, gerade im Thread " Ernährung " wirste Sachen finden die Deinen Agas schmecken werden, dat verspreche ich Dir. Ich bin selbst immer wieder erstaunt wat sich Vogelliebhaber für leckere Sachen einfallen lassen.
    Liebe Grüsse und nochmals herzlich Willkommen
    Guido :0-
     
  7. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Sandra,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

    Kann mich nur den Ausführungen meiner beiden Vorredner anschließen.

    Das Agaporniden unbedingt Schlafhäuschen oder Schlafbrettchen benötigen stimmt nicht. Denn in freier Natur haben Sie diese auch nicht!!

    Wenn man z.B. Wellensittichen oder Nymphensittich solche Schlafbrettchen oder Häuschen anbietet, würden Sie diese auch nutzen.
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Spiele ich mal wieder etwas den "advocatus diabolus":
    Ne, keine Schlafhäuschen oder -brettchen.
    Aber;): viele Aga-Arten gehören zu jenen Arten, die auch außerhalb der Brutzeit ihre Nisthöhlen als Schlafplatz und als Zufluchtsort vor Feinden nutzen (das sogenannte "Heim der ersten Ordnung").

    Das stimmt wohl (s.u.).
    Aber:): Wellis und Nymphen haben im Gegensatz zu den standorttreuen Aga-Arten eine nomadisierende Lebensweise.das heißt im Freileben können sie ihre Nisthöhlen den größten Teil des Jahres als "Heim der ersten Ordnung" nutzen.
    Daraus könnte man schließen, das sie auch in gefangenschaft eher auf mit Nisthöhlen außerhalb der Brutzeit verzichten können als Agas.

    Für den Aga-Halter stellt sich somit das Problem, das es auf der einen Seite für Agas zwar "artgerechter" ist, das ganze Jahr über einen Nistkasten zur Verfügung zu stellen.
    Das aber auf der anderen Seite in Verbindung mit den meist für eine Brut optimalen Haltungsbedingungen dies dazu führen kann, dass die Agas zu brüten beginnen bzw. das ganze Jahr hindurch immer wieder brüten wollen und dies aus verschiedenen Erwägungen heraus nicht gewünscht wird.

    Den Kompromiss stellen das Schlafhäuschen dar, die nicht als Nistkasten fungieren: bspw. in dem der Boden durch eine Stange ersetzt wurde oder die Vorderseite fehlt, oder eben die Schlafbrettchen.

    Ich biete seit einigen Jahren meinen Agas auch Scghlafhäuschen (ohne Vorderseite) an, die gerne genutzt werden.
    Allerdings, wie Walter auch schrieb, nutzen diese ebenso die Singer und haben auch die Wellis und Nymphen zuvor sie genutzt.
    Ixch muß jedoch auch sagen, das ich die Jahre zuvor keine Schlafhäuschen angeboten habe, ohne das mir aufgefallen wäre, das sie sich dadurch unwohler fühlen oder ein Mangel vorhanden wäre.
    Als ein absoultes "Muss" sehe ich sie deshalb aus meiner Erfahrung heraus auch nicht an.
     
  9. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    es geht ihnen bei uns eigentlich zu gut!

    hallo und willkommen!

    unsere geierchen meinen, es ist immer die ideale brutzeit bei uns!
    bestes futter, beste bedingungen - also schnell nest bauen!:D

    und da wir ihnen ja nicht eine trockenheit mit futterknappheit bieten wollen, müssen wir wohl oder übel ihnen die chance auf nestbau vermasseln.8o

    ich habe schlafabteile gebastelt, einige schlafen darin, einige obendrauf. dann hab ich noch einen umgedrehten nistkasten ohne deckel, den sich 2 als heim auserkoren haben und bis aufs blut verteidigen.
    manchmal schlafen aber auch welche auf einem seil oder einem der oberen äste.
     

    Anhänge:

  10. sandra r.

    sandra r. Guest

    Hallo!

    Erstmal lieben Dank für die herzliche Begrüßung in Eurem Forum. Finde ich wirklich toll!:)

    Ich habe die beiden nochmal ne Weile beobachtet und entschieden, dass der Kasten wirklich ganz schnell raus muss. Mit der Weile verstecken die sich ständig darin und kommen teilweise erst wieder raus, wenn wir ganz ruhig dasitzten. Ich glaube so werden die Angsthasen ihre Scheu nicht überwinden. :~

    Wie lange dauert es eigentlich, bis Agas einigermaßen zutraulich geworden sind?

    Lieben Gruß Sandra
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Guido

    Guido Guest

    Hi Sandra
    Dat ist auch wieder so eine Sache. Wat verstehst Du unter " zutraulich " ? Ich verstehe unter " zutraulich " dat meine Agas keine Angst vor mir haben. Ich erwarte und WILL auch nicht dat sie zahm werden. Ich WILL dat meine Agas wild bleiben. Siehst Du, Sandra, Agas sind besondere Vögel. Über die kann man sich stundenlang unterhalten. Warte mal ab. Es wird nicht lange dauern bis jemand schreibt, der eine andere Meihnung hat :D
    Dann musst Du Dir selbst eine Meihnung bilden. Und dat ist gar nicht so einfach. Es gibt Agas die auf den Finger kommen, andere legen sich vertrauensvoll in Deine Hand. Wie gesagt, meine sollen wild bleiben, aber keine Angst vor mir haben. Und dat reicht mir

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen ... frohes Neues übrigens!

    Das gleiche gilt für südamerikanische Sittiche wie unsere Aymaras auch. Da wir aber auch nicht zum Brüten anregen wollten, und ich auch nicht stundenlang basteln wollte, habe ich ein Meerschweinchen-Häuschen umfunktioniert ... siehe Bild. War ganz einfach ... eine Sitzstange reingesetzt und oben Haken eingeschraubt, um es unter die Volierendecke zu hängen.

    Das schöne ist, daß sie es nicht nur zum Schlafen, sondern auch als Spielplatz nutzen.
     

    Anhänge:

Thema:

Wann dürfen Agas den ersten "Rundflug" starten?

Die Seite wird geladen...

Wann dürfen Agas den ersten "Rundflug" starten? - Ähnliche Themen

  1. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  2. dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?

    dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?: Hi, ich wollte mal fragen, ob pfirsichkoepfchen Zitrone fressen dürfen, hab mal gelesen : nein
  3. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  4. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  5. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...