Was findet ihr an euren Geiern So klasse?

Diskutiere Was findet ihr an euren Geiern So klasse? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr, wie viele schon wissen, würden wir uns gerne noch ein zweites Pärchen zulegen. Es eilt nicht und wir möchten uns erkundigen. Viele...

  1. #1 Isabel_Emanuel, 18. Januar 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo ihr,

    wie viele schon wissen, würden wir uns gerne noch ein zweites Pärchen zulegen. Es eilt nicht und wir möchten uns erkundigen. Viele Rassen kennt man noch nicht, oder weiss nicht wie sie sind.

    Wir haben im Moment zwei Graue, die recht gut erzogen sind. (Sie fressen nichts an- zumindest das was sie nicht sollen...)
    Ein bischen Erziehung würden auch die nächsten zwei abbekommen.

    Uns würden Geier interessieren, die vom Wesen anders sind als Graue (schmusig... verspielt)
    Deshalb wollte ich euch fragen:

    Was habt ihr denn für Geier? (auch Sittiche)
    Wie sind sie so?
    Sind sie laut?
    Was ist so toll an ihnen?
    Wie haltet ihr sie?
    ...........

    Und was euch noch so einfällt.

    Freue mich schon auf eure Anekdoten und Geschichten. (Fotos auch willkommen)
    Stellt mir einfach alles vor, egal ob schon vorhanden odern nicht. Mich interessieren EURE Erfahrungen, denn Züchter erzählen meist viel...

    Tausend Dank.

    Liebe Grüsse Isa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Hi Isa
    Les Dich doch einfach durch die verschiedenen Threads durch, da findeste Geschichten und Anekdoden genug.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Isabel

    Schmusig und verspielt kann wahrscheinlich jede Art Papageien oder Sittiche sein, muss aber nicht.
    Selbst ein handaufgezogener, total menschengeprägter Vogel kann dir da mit der Zeit einen Strich durch die Rechnung machen, verändern viele doch ihr Verhalten mit dem Erwachsenwerden.
    Was ich meine ist, ich denke dass es Papageien jeglicher Art gibt, die sehr zahm sind, und eben auch wieder andere der gleichen Art, die eben keine "Schmusetiere" sind oder bleiben.
    Am schönsten wäre es doch sicher, wenn ihr noch 2 Graupapageien dazunehmen würdet, in der Hoffnung, dass ihr eine Kleingruppenhaltung praktizieren könntet.

    Sind deine Grauen nicht noch sehr jung?
    Ich würde da nämlich nicht den Tag vor dem Abend loben ;) Ich selbst habe auch mal gedacht, dass meine Papageien "brav" sind, weil sie die ersten Jahre keine Tapeten angefressen haben, die Holztüren in Ruhe gelassen haben, etc...
    Aber weit gefehlt. Das kann durchaus noch kommen, selbst wenns erst in 1 oder 2 Jahren soweit sein wird.

    Dennoch, viel Spaß beim Ausfindig machen eurer "Schmusepapageien" :~
    LG
    Alpha
     
  5. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Isa

    Wenn ich richtig informiert bin, ist zumindest ein Grauer von dir noch kein Jahr alt. Ich komme da jetzt desshalb drauf, weil:

    In dem Alter war das bei meinen Grauen ähnlich, inzwischen ist das aber anders. Angenagt wird alles wenn man nicht aufpaßt wie ein Schloßhund und da ist es gelinde gesagt völlig unwichtig was für Alternativen es gibt. Das Verbotene ist immer das schönste und so sehen mittlerweile auch die Zargen aus :~ .

    ja, sind sie. Aber auch nicht von Anfang an. Eigentlich seitdem sie ab Frühjahr in die AV können tagsüber.

    wie soll man sowas jetzt beantworten? Ich bin aus der ersten Euphorie in der Papageienhaltung raus und kann sie aber auch nicht mehr weg denken. Wenn ich allerdings eine Artgerechte Traumunterbringung ( große Freiflugvolieren) wüßte, würde ich sie wahrscheinlich dort hin geben.

    Ansonsten schließe ich mich Alpha an, warte mal die Geschlechtsreife ab ;) .
     
  6. #5 Isabel_Emanuel, 19. Januar 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo ihr,

    sorry, ihr habt mich jetzt echt falsch verstanden. Ich will keine Schmusetiere. Es war halt nur in Begriff auf den Charaktzer gemeint. Graue lassen sich ja wweniger streicheln, während Aras z.B. gerne abhalten. Dafür klettern Graue lieber und spielen mehr. So jetzt mein Eindruck, wenn ich mich so quer durch die Foren lese.

    Zu Thema erzogen, ich denke nicht dass es mit dem Alter zu tun hat, denn eine bekannte hat auch Graue (gleiches Alter) und die fressen wesentlich mehr an. Meiner Ansicht nach ist es eine Sache der erziehung und konsequenz.
    Klar, probieren sie ab und an es mal wieder, aber wenn ein "Nein" ertönt lassen sie es wieder.
    Auch kann es sich jederzeit ändern, aber ich denke, so schlimm wird es nicht, dass wir alles "Geiersicher" machen müssen. Warten wir ab.

    Ich lese mich auch durch die Foren, wollte aber eure Meinung einfach. Einer aus dem Forum hat mir ganz begeistert von seinen Geiern erzählt und mich neugierig gemacht...

    Liebe grüsse Isa
     
  7. Erki+

    Erki+ Finkenmandy

    Dabei seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14542 Werder/Havel
    Hallöchen

    @Isabel_Emanuel: Ich habe zwar keine Geier aber wollte Dir nur sagen, das ich es traurig finde, das die Leute immer alles und jeden missverstehen wollen. Es steht doch eindeutig da, um was es Dir geht. Kann man da nicht einfach drauf antworten und seine Erfahrungen berichten? Nee, da müssen sich die Leute wieder an einigen Worten festbeissen...Schlimm ist das. Schade um das schöne Thema :nene: . Hätte mich auch mal interessiert.

    Ich habe Reisfinken. Sie sind sehr verschmust aber nur untereinander :D .
    Laut sind sie überhaupt nicht. Es gibt nur schöne Liedchen und Kontaktrufe, welche natürlich nicht mir gelten ;) .
    Toll an ihnen ist, das sie die schönsten und süssesten Finkchen von der ganzen Welt sind. Sie sind recht robust und unkompliziert und lassen sich sogar kleine Gewohnheiten antrainieren :+klugsche . Sie haben ein Vogelzimmer von ca. 12 qm.
    So, dann habe ich jetzt mal den Anfang gemacht und hoffe, dass sich hier noch was konstruktives tut :0- .
     
  8. vonni

    vonni Guest

    Okay, konstruktiver Anfang ist gemacht, dann will ich auch mal :D

    An meinen 4 Sperlingspapageien schätze ich ihr koboldhaftes, flinkes Wesen und ihr dreistes Verhalten sowie die Tatsache, dass alles Neue sofort in den Schnabel genommen und besetzt wird. Ich mag die Tatsache, dass ich bei ihnen nie irgendwelches Obst umsonst kaufe sondern sie vom Apfel bis zur Kaktusfeige alles in Massen in sich reinschaufeln. Ich mag ihr zartes Gezwitscher, welches nur im Streit mal lauter wird und für ihre Kletterkünste könnte ich sterben. :) Gehalten werden sie in einer 1,80m langen, 65cm tiefen und 1,60m hohen selbstgebauten Voliere jedoch ganztägig im Freiflug und nur selten bei geschlossener Türe.

    Bei den Kathis mag ich das ruhigere, besonnenere Wesen, sie sind mein Sperlings-Ausgleich, wenn ich Ruhe brauche (und sie nicht gerade ihren vermissten partner lauthals rufen, wenn der sich ein paar Zentimeter entfernt hat). Viel mehr kletternd und laufend unterwegs als fliegend und ständig irgendwas vor sich hinbrabbelnd. Mit dem dicken Hintern im kleinsten Wassernapf baden wollen aber Riesenaugen kriegen, wenn ich mit der Blumenspritze zum Einnebeln um die Ecke komme. Sie sind weniger hektisch, ich kann im Käfig rumhantieren ohne das sie sich bewegen doch bleibt ihr Blick auch in Entspannungshaltung immer wie Pattex an mir kleben. Dem lieben Gott sei Dank, machen sie auch viel weniger kaputt als die süßen Sperlimonster, denen man natürlich trotzdem nicht böse sein kann. Zwei von den Kathis sind bei mir noch drinnen, da sie im Winter erst zu mir kamen. Wohnen im geräumigen Käfig mit fast Permanentfreiflug und ziehen im Frühjahr raus in die Außenvoliere mit Schutzhaus, wo zwei weitere Katharinasittiche auf sie warten.

    Draußen in der Außenvoliere tummeln sich außerdem noch Kanarien und Zebrafinken - meine "Anguck-Beobachtungs-Vögel" mit unbeschreiblichem Badedrang und wunderbaren Tönen, singend und "möpend" - ein Ohrenschmaus. Ganz besonders liebe ich hier meinen Anton, einen Kanarienhahn, der mir beim Füttern und Säubern oftmals auf dem Kopf oder der Schulter sitzt und immer zu kontrollieren scheint, ob ich das auch alles richtig mache :D Immer im Rudel unterwegs sitzt man zu 8 in einem Futternapf und schubst sich auch schon mal über den Rand des Tellers um selber an die besten Sachen zu kommen, jedesmal ein Schauspiel (trotz mehrerer Futterstellen).

    Hach, ne, ich liebe sie alle, so unterschiedlich sie auch sind :trost:
     
  9. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    das ist doch mal ein interessantes Thema :freude:, da will ich auch mal von unseren etwas erzählen:

    Unsere Gebirgsloris sind verspielt, verschmust, sehr badefreudig, voller Energie, sehr sehr laut und machen sehr viel Dreck. Auch wenn man in ihrer Nähe öfter mal für 5 Minuten taube Ohren hat und beim Voliere schrubben ins Schwitzen kommt, erliegt man ihrem Charme in Nullkommanichts. Wenn man ihnen beim Spielen zusieht, oder Bäuchleinkraulen darf oder sie einfach auf einem herumklettern als wäre man ein Kletterbaum. Unsere Loris leben in einer großen Innen- mit Außenvoliere und können sich da richtig austoben.

    Unsere 2 Grauen haben wir noch nicht sehr lange. Es sind beides "Abgabevögel", die Henne ist ein Wildfang und noch sehr schüchtern. Karl ist etwas zutraulicher, quatscht und pfeift viel und lernt auch sehr schnell. Neuem gegenüber ist er allerdings sehr skeptisch. Aber er ist ein ganz witziges Kerlchen - man muss beide einfach gerne haben.

    Unsere Agas beobachte ich sehr gerne - am liebsten wenn die Pärchen schmusen oder miteinander spielen. Auch sie sind noch nicht lange in unserer "Vogelstation", aber ich möchte sie nicht mehr missen. Sie leben in einer Innen- und Außenvolieren und gehen auch jetzt immer noch raus.

    Und nicht zu vergessen - meine Wellis. Sie leben schon seit vielen Jahren bei uns im Wohnzimmer in einer großen Voliere und haben den ganzen Tag Freiflug. Sie sind mit der Zeit ein wenig faul geworden, fliegen nicht mehr viel. Aber für ein Stück Hirse können sie ganz schön schnell klettern. Sie sind nicht sehr zahm, aber im Laufe der Zeit haben sie sich an mich gewöhnt, kommen auf den Finger und einer darf ich sogar Köpfchen kraulen.

    So, dass ist ja jetzt recht lang geworden und eine Anekdote ist mir so spontan auch nicht eingefallen. Aber hier noch ein Bild von ein paar Loris, die - man glaubt es kaum - auch mal still sitzen können.

    Gruß
    Gisela
     

    Anhänge:

    • vier.jpg
      Dateigröße:
      17,7 KB
      Aufrufe:
      150
  10. #9 Isabel_Emanuel, 19. Januar 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Danke für eure Antworten, weiter so.

    @ Erki,
    danke, du hast erkannt, was ich wollte. Und es ist nicht nur für mich interessant.

    Zwar kann man sich durch die Foren lesen- doch was ich eigentlich wissen möchte, steht nicht da.
    Ich denke, dass viele bestimmt diesen Link lesen und sogar was schreiben. So ne Art Sammlung... ;)

    @ Vonni und Leuschi,
    klasse wie viele Tiere ihr habt. Loris finde ich auch schön, aber die Lautstärke....

    Freue mich noch auf viele interessante Beiträge.

    Ach ja, vielleicht sollte ich auch mal was dazu sagen:

    Also, ich liebe unsere zwei. Ihr Geplapper (auch situationsbezogen) und ihre Art sind toll. Sie sind sensiebel und merken, wenn es mir schlecht geht. Dann gehen sie anders mit mir um- vorsichtiger.
    Ich könnte unseren Grauen stundenlang beim Spielen, putzen und klettern zusehen. Hätte ich allerdings gewusst, dass sie so arg stauben, hätte ich es mir noch mal überlegt. Aber jetzt möchte ich sie nicht mehr missen.
    Ich genieße es, wenn Merline bei mir mal auf der Schulter sitz und mir die Ohren putzt oder mich einfach nur ansieht. Es ist schön, dass sie uns vertrauen und vor allem dass die zwei sich untereinander verstehen.

    Meine Voliere kennen manche von euch, sie ist 160 mal 130 mal 250. Aber sobald einer von uns zu Hause ist, kommen sie aus dem Käfig. Sie sind also den Grossteil des Tages draussen auf ihrem Bäumchen.

    Baden tun sie auch gerne, im Moment werde ich von Merline gefragt "Was ist denn"
    Sie lernt verdammt schnell. wie veil sie innerhalb eines Monats gelernt hat....

    An unseren Grauen gefällt mir also vor allem ihre Intelligenz (man kann sie doch ein bischen erziehen), ihr Plappern (auch wenn man sich manchmal wünscht, dass sie die Klappe halten), ich genieße es, wenn ich sie streichle (ja, es sind keine Schmusetiere- trotzdem finde ich es schön) und ihre sensible Art.

    Liebe Grüsse Isa
     
  11. Guido

    Guido Guest

    Hi Isabell
    Jeder Vogelliebhaber hat natürlich SEINE Lieblinge. Wenn jeder hier seine Erlebnisse mit seinen Vögeln erzählen würde, würde der Thread platzen. Soll ich anfangen ??? wie meine Agas Möbel zerschreddern, wie sie Tapeten " abziehen " Sich zanken und beissen? wie sie nur Blödsinn machen ?? Und in der nächsten Sekunde lieben sie sich wieder. Dat sind Vögel. Egal ob Kanari oder Falke. Jeder muss SEINEN Vogel finden.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  12. #11 Isabel_Emanuel, 19. Januar 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo Guido,

    genau das versuche ich zu tun.

    Ich möchte nur, dass manche erzählen, wie sie die allgemeinen Eigenschaften (z.B. Graue eher sensibel) empfinden, und manche Anekdoten sind bestimmt interessant zu lesen.
    Auch kann ich ja nicht in einem bestimmten Forum schreiben, da ich ja über viele Geier etwas wissen möcht.

    Mir ist auch klar, dass jeder seine Lieblinge hat, doch ich möchte ja wissen warum genau dies seine Lieblinge sind. Vor allem wenn man mehrere Arten hat.

    Liebe Grüsse Isa
     
  13. D@niel

    D@niel Guest

    Hi alle zusammen,

    meiner Meinung nach kann man sich nicht wirklich drauf festlegen, dass eine Art so oder so ist. Jeder Vogel legt ein individuelles Verhalten an den Tag, das ihn zu dem macht, was er ist. Ich habe 1,1 Wellensittiche und finde sie einfach in ihren Eigenarten klasse. Ich liebe vorallem Vögel, die ehr aufgedreht vom Verhalten her sind und auch viel auf Entdeckungstour gehen.;)
     
  14. Guido

    Guido Guest

    Hi Isa
    Warum jemand auf irgendeinen Vogel steht, kann Dir wohl keiner erzählen. Ich wurde als Baby in die Agaausenvoli gesetzt, damit ich nicht weglaufe. Seit dem lebe ich mit Agas zusammen. Und ich liebe die Racker noch heute, ohne Ende. Für mich gibt es nix Anderes. Warum, Warum, Warum. Ich kann es Dir nicht erklären.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  15. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    mal außer der Reihe

    Ach Gudio, es ist so schön wenn Du so von Deiner Liebe zu
    den Agas sprichst :prima:.

    Man muss auch nicht jedes Gefühl erklären können.

    LG
    Gisela
     
  16. #15 Sittichmama, 20. Januar 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Das sie so sind wie sie sind.

    Die sind einfach genial.

    Sie bringen zur Weißglut, zum Lachen, sie trösten mich wenn es mir schlecht geht.
    Sie sind einfach immer für mich da.
    Und das allerschönste ist wenn scheue Nymphies Vertrauen zu mir fassen und ihre Scheu mir gegenüber ablegen.

    Das ist ein tolles Gefühl.
     
  17. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Pennantsittiche

    Also unsere beiden Pennanten sind eine schöne Ergänzung zu den
    Grauen. Sie sind zwar beide nicht zutraulich, und brauchen unheimlich
    viel Freiflug (gute Flieger !), sprechen auch nicht. Sehen aber recht
    hübsch aus, und sind wahnsinnig neugierig.
    Graue sind ja immer solche Schisser, wenns irgendwo was neues gibt.
    Die Pennanten gehen überall gleich hin und untersuchen ALLES. Das
    beobachten die Grauen aus sicherer Entfernung, und gehen dann auch
    selber ran, wenn sie sehen, daß der Pennant immer noch lebt...
    Also quasi ein Katalysator, um Graue an Neues heranzuführen...

    ach ja, laut pfeifen und rufen tun sie schon, aber das liegt in etwa auf dem
    von den Grauen gewohnten Niveau.
     
  18. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    huhu
    Ich finde an meinen Geirn klasse das sie so sind wie sie sind, einfach diese Unbekümmertheit und nie nach vorne blickend sondern immer im jetzt und dann diese Ausdrucksweise und das Gehaben von ihnen *schmacht*
    und das kommuniezieren untereinander


    (hat das wer verstanden)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Warum?

    Hallo, jetzt bin ich ja regelrecht platt,Graupapageien sollen nicht so verschmust sein, habe ich das richtig gelesen?
    Also dann habe ich wohl eine andere Unterart,meine Beiden sind wahre liebesbedürftige Tiere. Streicheln satt...
    Meine beiden Edelpapapgeien sind dagegen nicht sooo verschmust, es wird wohl mal ein "Streichler" gedultet, aber bitte nicht in Übermaß.
    Sperlis habe ich auch, sind auch sehr witzig.
    Aber bitte nur als Paare,ist superinteressant denn Wer will schon gern alleine sein.
    Ich liebe meine Papis,weil Sie so sind wie Sie sind, es gibt keine allzugroßen Schreiparaden,zahm sind Sie ohnehin, obwohl sich schon welche in der Geschlechtsreife befinden und sonst sind Sie auch recht problemlos.
    Zudem ist es sehr intessant die verschiedenen Arten mit Ihren Gewohnheiten zu beobachten, so habe ich schon einige Unterschiede feststellen können.
    Graue baden ungerne so, das Sie flugunfähig sind, Edelpapageien dagegen baden bis Sie nicht mehr fliegen können.
    Graue bevorzugen andere Obst- und Gemüsesorten lieber als die
    Edelpapageien.
    Edelpapageien sind nicht so rücksichlos wenn es um Beißattacken gegen zB. Holzspielzeug geht. Graue zerstören in kürzester Zeit jedes Holzspielzeug.
    Usw. Usw.
    Na ja diese Mischung ist jedenfalls schon wegen der Optik sehr gut gewählt.
    Gruß :0-
     

    Anhänge:

  21. Guido

    Guido Guest

    Hi Gisela
    Man kann Gefühle nicht beschreiben. Endweder man hat sie, oder Tschüss. Meine Petra kann meine Agas überhaupt nicht ab, und dat seit fast fünfzehn Jahren. Ich habe damals gesagt: Entweder ich und ´die Agas, sonst NIX. Und wir sind immer noch zusammen
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
Thema:

Was findet ihr an euren Geiern So klasse?

Die Seite wird geladen...

Was findet ihr an euren Geiern So klasse? - Ähnliche Themen

  1. Am 22. und 23. Oktober findet die 16. Wiehengebirgsschau

    Am 22. und 23. Oktober findet die 16. Wiehengebirgsschau: **** des Vogelzucht - und Liebhaberverein Ornis Porta Westfalica statt. Für alle Interessierten wird die bekannte Vogelausstellung in Porta...
  2. Wer findet max ?

    Wer findet max ?: Am 26. April ist unser Graupapagei in Mitterfels (Bayern) entflogen. Wer hat ihn gesehen? Er kann viele Wörter sprechen und auch pfeifen. Wenn er...
  3. Am 19.-20.10.2013 findet die Ausstellung in 09387 Jahnsdorf statt.

    Am 19.-20.10.2013 findet die Ausstellung in 09387 Jahnsdorf statt.: [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH] Vogelschau Ziergeflügel und Exotenzüchterverein Jahnsdorf Am 19.-20.10.2013 findet unsere...
  4. findet man in straubing achat topas kanarien??

    findet man in straubing achat topas kanarien??: findet man in straubing morgen achat topas kanarien