Was ist Das

Diskutiere Was ist Das im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich kenne Wellensittichzüchter und ich kann Euch definitiv sagen, dass featherduster nicht erwünscht sind! Über die Standartwellensittiche kann...

  1. #21 Sigrid79, 5. Mai 2009
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne Wellensittichzüchter und ich kann Euch definitiv sagen, dass featherduster nicht erwünscht sind! Über die Standartwellensittiche kann man streiten, allerdings haben sie keine übergroßen Köpfe, sondern ihr Gefieder macht den Eindruck.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Ich bin entsetzt

    Hallöle,
    ich hab mal auf amerikanischen Seiten recherchiert, was mit diesen Tieren eigentlich los ist. Sie sind übergroß, müssen permanent fressen, leben nur wenige Monate, sind in der Regel blind, können sich kaum bewegen und sind vergleichbar mit Menschen mit Down-Syndrom. Na toll!!

    Traurige Grüße, Evi, eine Kanarienvogel-Halterin
     
  4. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ja diese Featherduster werden nicht extra gezüchtet.
    So weit würde es auch nicht kommen. Ich hatte in all den Jahren
    noch keinen unter meinen Jungtieren, und auch ich habe
    Standards.

    Ich finde es nur wiederlich wie alle mal wieder auf die ach so
    bösen Züchter schimpfen. Echt zum kotzen.
     
  5. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    wie gesagt, eine Art "Down-Syndrom"...

    Wie gesagt, handelt es sich bei diesen Tieren um eine Art "Down-Syndrom"! Also da können Züchter rein garnichts dafür, genau so wie auch Menschen-Eltern rein garnichts für ihre Down-Syndrom-Kinder können!!!!!

    Liebe Grüße, Evi
     
  6. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    ich meine mich zu erinnern, dass hier im Forum sogar jemand ist, der solche Vögel hat, ihnen aber die Federn immer wieder auf die richtige Länge schneidet (fliegen können sie ja so oder so nicht oder kaum), denn sie wachsen ja wie unsere Haare immer weiter.

    Bin mir aber nicht sicher ob das wirklich ein Featherduster war oder vielleicht nur ein "halber" (falls es das gibt) oder doch was ganz anderes, von daher sage ich das alles mal unter Vorbehalt.

    Wenn das Tier keine Schmerzen hat, würde ich es auch nicht unbedingt "erlösen", aber zumindest versuchen ob es möglich ist, ihm um die Augen herum die Federn frei zu schneiden.
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Soweit sichtbar läßt mich die Gefiederzeichnung ebenso wie die Größe des gezeigten Tiere eher an einen Nymph als an einen Welli denken. Was meint Ihr?
     
  8. #27 Hobbit, 5. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2009
    Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hm also die sind schon recht groß, allein durch das "mehr Volumen".

    Und guck mal der Schnabel, ist für mich eindeutig ein Wellensittich...
    Man sieht auch die Wellen an den Flügelfedern, und auch der platte Kopf sieht eher nach Wellensittich aus.

    Wüsste jetzt auch gar nicht ob's Featherduster auch bei Nymphen gibt?:?

    Guck mal hier und hier und mit vollr Befiederung
     
  9. #28 NetterHahn02, 5. Mai 2009
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    0
    Warum soll man sie erlösen...man weiss ja nicht wie sie sich fühlen,soweit sie sich selbst versorgen können (den Schnabel oder die Federn kann man ja schneiden),sind sie lebensfähig...gut Vögel,die nicht fliegen können...aber so ist manchmal die Laune der Natur.

    Behinderte Menschen können vieles nicht...sie werden auch nicht erlöst, aber lebensfähig sind sie trotzdem.
     
  10. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Liest mal den Bericht über Emilio (Link von isrin).
    Der kleine Kerl wog Anfangs 77 Gramm, hatte ständig verklebte Augen, seine Federn mussten geschnitten werden und trotzdem denke ich, dass dieser kranke Vogel auch eine Art Lebensqualität hat.
    Emilio war ein 'Technikfreak', hatte einen Freund (Dustin), der ihn fütterte und wurde gehegt und gepflegt. Warum ein Tier 'erlösen' wenn es doch noch sichtbare Lebensfreude entwickelt?
    Was den Welli von you Tube angehet.
    Der arme Kerl sieht nichts mehr und müsste dringend die Federn geschnitten bekommen, aber dann wäre er ja nicht mehr so 'dekorativ'.
     
  11. Boerge

    Boerge Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12 Berlin
    Hallo dacht nicht das meine Anfrage so eine Diskusion los tretten würde:? ich wollte doch eigentlich nur wissen was Das ist. Habe so eine schlimme Kreatur noch nie gesehen und war einfach nur schockiert. Sowas mus doch nicht seien.
     
  12. #31 smart bird, 6. Mai 2009
    smart bird

    smart bird Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Dir leider zustimmen muss!Und ich habe immer geglaubt, dass Intelligenz einzig und alleine dem guten dient!
     
  13. #32 Fasanenbaum, 6. Mai 2009
    Fasanenbaum

    Fasanenbaum Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    01906 Burkau / Sachsen
    tja man irrt sich immer wieder. wenn ich einen Vogel sehe der nicht fliegen kann und nichts sieht brauche ich nicht viel "Fachkenntnis " um zu erkennen ,das es mit seiner " LEBENSFREUDE " nicht weit her sein kann.
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Nein, es muss nicht sein, da hast Du recht. Die Diskussion ist ja auch nur entstanden weil - wie immer - sich gleich aufgeregt wurde, wie kann man nur, ohne sich mal zu informieren.
     
  15. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    mal davon abgesehen das Featherduster nicht gewollt gezüchtet werden.
    so sehr kannst du dich in dieses Tier reinversetzen?
    Glückwunsch. :+schimpf
     
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Manche können das halt ;) Im positiven wie im negativen ;)
     
  17. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Sorry..... Menschen mit Down-Syndrom sind wohl kaum mit bewegungsunfähigen Wellis zu vergleichen !!!!! 8(
    Offenbar kennst Du niemenden mit dieser Besonderheit - das ist aber keine Entschuldigung für so eine Aussage !!!
    Menschen mit Down-Syndrom sind fast immer so lebensfroh wie kaum sonst ein Mensch .... sie können vielleicht nicht so gut rückwärts laufen wie "Durchschnittsmenschen" und lernen auch nicht so gut lesen und schreiben.... aber sie sind froh, daß sie da sind, sind freundlich, mögen ihre Mitmenschen und freuen sich über sehr viele Dinge. Wenns auf der Welt mehr Menschen mit ihrem Charakter gäbe, wärs hier deutlich netter.
    Schäm Dich für so eine Aussage.
     
  18. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Es gibt sehr viele Halter hier, die flugunfähige Sittiche haben.

    Sollen die ihre Tiere jetzt alle "erlösen" weil sie ja keine "Lebensqualität" haben?:?
    Klar, in der Natur wären sie verloren, aber der Mensch hält nun mal Heimtiere, gibt zich Euro für Operationen bei Hüftdisplasiehunden aus, gibt seinem Sittich Mittel gegen Aspergillose, Psittakose, was auch immer er bekommt, möger er bloß wieder gesund werden; der Mensch hält Katzen, die ein Bein verloren haben, und und und.
    Da könnte man auch sagen "erlösen", ist doch nicht natürlich dass so ein Tier Pflege bekommt.

    Ich persönlich finde diese Frage schwierig, ab wann der Mensch befugt ist, das Leben auszulöschen, nur weil er meint dass das Tier leidet, obwohl man sieht, dass es sich ja scheinbar ganz gut mit der Behinderung zurecht findet.

    Und flugunfähige Papageien, die sich damit abgefunden haben, gibt es zu hauf, sei es durch Behinderungen oder durch Federstutzen.

    Und ihren Flugtrieb richtig ausleben können auch flugfähige Wellensittiche nicht.
    Keine Voliere, kein Zimmer ersetzt die Strecken, die ihre wilden Artgenossen in Australien zurück legen und für die ihr Organismus gebaut ist.

    Ich habe einmal in einem Vogelpark eine riesige Freifluganlage für Sittiche gesehen.
    Da sah man ein ganz anderes Flugverhalten als bei denen "im Heim".
    Die Vögel kamen richtig auf Geschwindigkeit, flogen rasante Sturzflüge, Kurven, und sahen fast aus wie Schwalben.

    @kace63: Die Aussage kam wohl, so wie ich das verstanden habe, von Wiki....ia und wurde nur sinnlich wiedergegeben..
     
  19. #38 Holger Günther, 6. Mai 2009
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Wer in seinem Leben nur Wölfe oder Wildkatzen gesehen hat(analog den Wellensittichen,die in der Form der Wildart ähnlich sehen) wird über all die Dackelzüchter oder Katzenhalter genau so denken.Was ist der Unterschied zw. einigen Hunde-oder Katzenrassen (nackt oder mit langen Haaren)und diesen Wellensittichen?Man kann dann getrost alle Hunde-und Katzenhalter in D aus dem selben Grund Perverse nennen.Meiner Meinung nach ist ehr die Aufregung darüber pervers,jeder soll sich erst mal an die eigene Nase fassen ,bevor er sich über andere aufregt.Schließlich ist der Unterschied zw .z.B. einem Rehpinscher und einem Wolf wesentlich größer als zw.den beiden Wellensittichformen.Es soll ja auch Leute geben,die diese degenerierten Teppichvorleger,die aussehen wie eine Katze ,schön finden.Holger
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Die Aussage in Wikipedia weist nur auf Behinderung, Anfälligkeit etc. hin...... nirens wird der Vergleich mit menschlichen Behinderungen gezogen - das wäre ja auch zu albern !
    Wenn aber vorher in diesem Thread gesagt wurde, daß man solche Vögel töten müßte und dann der Vergleich zu Menschen mit Trisomie gezogen wird....dann läufts mir kalt den Rücken runter.
    Ich kenne nur wenige Menschen die so wenig bedauernswert sind wie "Downies" .... eben weil sie meist so glücklich sind. Ich weiß wovon ich rede !
     
  22. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ach so, ich hatte bei Wiki... nich gelesen, von daher war es nur eine Vermutung.

    Ja, diese Vergleiche sind etwas...na ja.

    Ich hatte mir verkniffen zu schreiben "sollen dann alle Menschen ohne Beine auch "erlöst" werden?"
     
Thema:

Was ist Das