Was ist Grid und wozu braucht man das?

Diskutiere Was ist Grid und wozu braucht man das? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebes Forum, gestern habe ich mir also einen neues Kanarienweibchen gekauft. Wir haben den Käfig, welcher vorher am Fenster stand,...

  1. soundman

    soundman Guest

    Hallo liebes Forum,

    gestern habe ich mir also einen neues Kanarienweibchen gekauft.
    Wir haben den Käfig, welcher vorher am Fenster stand, umgesetzt.
    Ich las davon, das die Vögel keine pralle Sonne und keine Zugluft vertragen.
    Das ist jetzt definitiv abgestellt.

    Trotzdem muß ich noch viel lernen. :~
    Zunächst daher meine Frage.

    Ich lese hier viel von GRID. Was ist das eigentlich? :?
    Wozu braucht der Vogel sowas? :?

    Ich habe auf dem Boden des Käfigs den handelsüblichen Sand gestreut.
    Die Vögel nehmen den auch gerne an.
    Wie oft soll man eigentlich den Boden des Käfigs reinigen? :?
    Reicht zweimal die Woche aus? :?

    Ihr merkt schon, ich bin, nachdem was mit meinem früheren Vogelweibchen passiert ist, ziemlich verunsichert, was die Haltung angeht. Ich möchte keine Fehler machen. :~
    Daher wäre ich für klärende Informationen sehr dankbar. :beifall:

    GRUSS
    :)
    SOUNDMAN
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christinsche, 11. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2005
    Christinsche

    Christinsche Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Soundman! :mukke:

    Also den Gritt brauchen die Vögel, um Mineralien aufzunehmen. Außerdem sind meistens auch "Magensteinchen" beim Gritt dabei. Die brauchen sie, um die Nahrung im Muskelmagen zu zermahlen, weil sie ja keine Zähne haben. Im handelsüblichen Vogelsand sollte das mit drin sein (Schau mal auf die Packung, da müsste es draufstehen, ob Gritt drin ist). Man braucht Gritt nur extra anbieten, wenn man eine andere Einstreu benutzt, die keinen Gritt enthält.

    Wie oft man den Boden reinigen soll ist von der Grundfläche des Käfigs und der Zahl der Vögel, die darin gehalten werden, abhängig. Normalerweise ist zwei mal in der Woche völlig ausreichend!

    Nur zur Info: Was war denn mit Deiner Henne? - Hab in letzter Zeit nicht so viel mitgekriegt.
     
  4. soundman

    soundman Guest

    Hallo Christine,

    tja, sie bekam Atemschwierigkeiten. Das Dumme war, das sie zwischendurch immer wieder völlig normal geatmet hat und das über längere Zeit.
    Jetzt am Wochenende, Samstag, wurde es schlimmer.
    Ich hatte gedacht, ich könnte bis Montag warten und dann zum Tierarzt gehen, doch leider ist sie dann am Samstagabend verstorben.

    Wäre ich Freitag gegangen, wäre sie vielleicht noch am Leben, ich weiß es nicht. Der Verlust hat mich sehr getroffen, ich hoffe nur, das ich mit der neuen Henne besser zurechtkomme. Ich lese hier jetzt im Forum alles, was es zu lesen gibt, um zu lernen und es besser zu machen, obwohl ich nicht genau weiß, was ich eigentlich falsch gemacht habe. Sicher, der Käfig stand ziemlich lang (1 halbes Jahr) am Fenster. Zwischendurch haben sie die volle Sonne abbekommen und es zog manchmal durch das Fenster.
    Zur Zeit steht der Käfig weit weg vom Fenster aber immer noch hell genug.
    Hoffentlich geht es jetzt besser mit den Tieren.
    Ich möchte nicht noch mal welche verlieren.

    So Gott will.

    GRUSS
    :)
    SOUNDMAN
     
  5. #4 Distelfink Piep, 11. Januar 2005
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Du hast ja auch noch den anderen Thread mit den Atemwegserkrankungen bei Kanarien. Wenn Du Deine Vögel Zugluft ausgesetzt hast, dann ist Dein Problem schon gelöst, denn Zugluft können Kanarien absolut gar nicht vertragen und sie erkranken sehr schnell an Schnupfen, Niesen in Kombination mit schwerer Atemnot. Bitte bitte unbedingt darauf achten.

    Hast Du Deinen neuen Vogel in Quarantäne?
     
  6. soundman

    soundman Guest

    Hallo Diestelfink,

    an der Stelle, wo der Käfig jetzt steht, haben die Beiden keine Zugluft.
    Ich besitze ein Kanarienmännchen und ein Kanarienweibchen (neu gekauft).
    Auch bekommen sie jetzt keine pralle Sonne mehr ab. Sie fühlen sich anscheinend sehr wohl dort.

    Nein, ich habe den Vogel natürlich nicht in Quarantäne. Wozu?

    Meinst du vielleicht, daß er eventuell krank ist, weil er aus einer Zoohandlung kommt?
    Er ist putzmunter, von einer Krankheit keine Spur.


    GRUSS
    :)
    SOUNDMAN
     
  7. #6 Distelfink Piep, 12. Januar 2005
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Das ist ein häufig gemachter Anfängerfehler. Da Kanarien (wie alle Vögel) sehr gut darin sind, ihre evt. Erkrankungen zu verstecken, nimmt man normalerweise einen Neuzugang 2, lieber 3 Wochen in Quarantäne. Für den Vogel ist so ein Umzug auch Stress, der das Immunsystem schwächt. Daher wartet man lieber ein Weilchen ab um sicherzugehen, daß andere Tiere (ich habe z.B. 5 Kanarien und ein kranker Neuzugang mit einer ansteckenden Erkrankung könnte da erheblichen Schaden anrichten) keiner Gefahr durch eingeschleppte Krankheiten ausgesetzt werden. Sollte der Neuzugang tatsächlich krank sein, ist er im Einzelkäfig auch leichter zu behandeln und hat dort seine Ruhe.

    Eine weitere "Regel" beim Zukauf von neuen Tieren besagt, daß man sie lieber erst separat setzt, damit sie in aller Ruhe geschützt durch Gitterstäbe ihre neuen Artgenossen kennenlernen und sich eingewöhnen können. Daß die beiden sich auf Anhieb gut vertragen, freut mich für Dich, allerdings wäre es besser gewesen, ein Weilchen zu warten.

    Bitte beobachte vor allem Deinen Neuzugang auf mögliche Erkrankungen. Trichomonaden, Pilzerkrankungen, Kokzidien (mehr dazu unter den FAQ) und LSM waren das große Thema der letzten Zeit und ein Befall Deines Neuzugangs ist durchaus möglich, auch wenn die Henne im Moment noch ganz munter wirkt.
     
  8. #7 Distelfink Piep, 12. Januar 2005
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

  9. soundman

    soundman Guest

    Hallo Diestelfink,

    vielen Dank für Deine Tips. Das mit der Quarantäne habe ich, ehrlich gesagt, nicht gewußt.
    Ich hatte jahrelang Wellensittiche, bei denen ich immer so vorgegangen bin, das ich die Vögel sofort zusammen in den Käfig gesetzt habe. Es gab niemals Schwierigkeiten. Da sie jedoch immer, wie ich jetzt weiß, falsch gestanden haben, sind sie mir immer krank geworden. Ich hatte jedoch auch keine Wahl, denn meine Wohngenossen wollten den Käfig nirgendwo anders haben. Erst durch den Tod des Weibchens haben sie sich endlich überreden lassen.

    Ich werde auf jeden Fall den neuen Vogel genauestens beobachten. Beim geringsten Anlaß bin ich damit beim Tierarzt. Nochmal geht mir kein Vogel hops.

    Das mit dem Grid wird so durchgeführt. Heute bin ich in der Gegend, wo eine Zoohandlung ist, da wird das sofort besorgt.

    Also nochmal vielen Dank für Deine Tips.

    GRUSS
    :)
    SOUNDMAN
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. soundman

    soundman Guest

    Grit besorgt.

    Hallo Diestelfink,

    das Grit habe ich besorgt. Ebenso zwei Näpfe. Sie sind direkt darüber hergefallen. Fanden es sehr gut.
    Ich besitze ein Kanarienmännchen mit Namen KEVIN. 8)
    Ein Kanarienweibchen mit Namen LYDIA. 8)
    Sie verstehen sich prima. Krankheiten kann ich beim besten Willen keine feststellen. Gestern habe ich Lydia 30 Minuten lang intensiv beobachtet. Sie verhält sich völlig normal. :)
    Im Käfig habe ich zwei Schaukeln. Die Schaukel an der Wandseite ist eigentlich KEVINs Lieblingsplatz, besonders, wenn es an das Schlafen geht.
    Jetzt hat er sie sogar dort schlafen lassen. :prima:
    Ist doch ein gutes Zeichen oder? :beifall:

    Noch nächste Woche müssen beide im Käfig bleiben, dann geht es für LYDIA an den ersten Freiflug. KEVIN kennt das ja schon. Wird bestimmt interessant.

    So, ich wünsche noch viel Spaß und gute Laune.

    GRUSS
    :)
    SOUNDMAN
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Zum Thema Grit (und Sand) gib es unterschiedliche Ansichten. Wenn Du mit der Suchfunktion hier und im Zubehörforum nach Grit suchst bekommst Du viel Infos. Oder auch in dieser Zeitschrift..

    Grit (Muschel) ist sehr scharfkantig und kann zu verletzungen im Kropf führen. Es gibt noch viele andere Sachen um den Mineralstoffbedarf zu deken.
     
Thema: Was ist Grid und wozu braucht man das?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gritt Vogelnahrung

Die Seite wird geladen...

Was ist Grid und wozu braucht man das? - Ähnliche Themen

  1. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  2. HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!

    HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!: Hallo, Ich habe folgendes Vogel Problem. Vor ungefähr drei Wochen haben wir unsere (eigentlich nur noch für Gerümpel bestehende) Garage...
  3. Was braucht ihr alles für Bewilligungen für einen öffentlichen Anlass mit Falke?

    Was braucht ihr alles für Bewilligungen für einen öffentlichen Anlass mit Falke?: Habe gerade wiedermal für einen anderen Kanton in der Schweiz das ganze Spiel durchgemacht: Total: Fachspezifische berufsunabhängige Ausbildung...
  4. Mein Bubo braucht eine Brille

    Mein Bubo braucht eine Brille: Liebe Uhufreunde Die Kleine ist jetzt 6 Wochen alt und sieht schon schlechter als ich in meinem Alter . . . . Alles was näher als 10cm ist,...
  5. Sky braucht neuen Kumpel! Dringend (= Wellensittich)

    Sky braucht neuen Kumpel! Dringend (= Wellensittich): Hallo ihr Lieben! Lange war ich nicht mehr selbst hier aktiv und jetzt aus traurigem Anlass. Vor 2 Wochen ist Merlin, Skys Kumpel, im Alter von...