Was ist mit meinem Papagei los? ( Graupapagei )

Diskutiere Was ist mit meinem Papagei los? ( Graupapagei ) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Na, da bin ich auch gespannt. Allerdings ist er schon länger sehr still. Aber wenn ich mir einige Threads hier im Forum durchlese wundert mich das...

  1. #61 charly18blue, 5. März 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Toll, d.h. wir sollen nun nur noch das schreiben was die User gerne hören. Das sind keine Vorwürfe, sondern wir handeln im Sinne der Papageien. Mag sein, dass das manchmal nicht sehr schön zu lesen ist. Die Vögel haben in dem Falle nur uns als Fürsprecher, sie sind doch auf Gedeih und Verderb jedem ausgeliefert.... und ist die Haltung nicht richtig, muß man auch mal was dazu sagen dürfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wer absoluten Mist baut und gleichzeitig völlig unbelehrbar ist, muss es hinnehmen, auch mal Klartext zu hören.
    Leider gibt es von diesem Typ Vogelhalter einige, in jedem Fall aber zu viele.
     
  4. #63 Hyperaemaniac, 5. März 2016
    Hyperaemaniac

    Hyperaemaniac Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Na, ich kann euch ja verstehen. Auf eine gewisse Art. Aber ihr erreicht mit patzigen, arroganten und aggressiven Kommentaren was genau? Das die Leute hier nicht mehr kommunizieren und somit nichts dazulernen? Ja, das ist es.
    In diesem Fall hier handelte es sich nicht einmal um den Halter. Es handelte sich um einen jungen und lebensunerfahrenen Menschen der etwas über den Vogel, der ihm nicht gehört, wissen wollte und gewillt ist/war etwas zu verändern. Ein Mensch der nach Rat suchte und sich nicht den standardmäßigen Amoklauf der Unfehlbaren reinziehen wollte. Zudem ein Sohn der gerne versuchen wollte etwas zu verändern obwohl er bereits Stress deswegen hatte. Jemand, der gar nicht eure Erfahrung besitzen kann und sich wahrscheinlich in hilfsbereiter Umgebung wähnte als er sich hier anmeldete und versuchte seine Probleme zu schildern. Aber anstatt das ganze mal löblich aufzufassen und zu unterstützen fängt man an ihn mit unspezifischen Ratschlägen, Ermahnungen und Rechtsbelehrungen zu kommen. Sorry, aber wie bescheuert ist das bitte?

    Warum ich das kritisiere? Weil hier viele unglaublich viel Erfahrung zu teilen haben und es Menschen gibt die um dies bitten. Aber, wenn sie Fehler machen, gar nicht dazu kommen von einigen von euch zu lernen weil sie so vor den Kopf gestoßen werden dass sie dann nicht mehr weiter mit euch kommunizieren und weiter das Try/error-Spiel mit den Tieren fortführen und nicht lernen ob das grad gut oder schlecht ist. Erstaunlicherweise setzt sich dieses elitäre Gehabe aber ja in vielen Communities nach einiger Zeit fest. Das Ergebnis ist, dass ihr in eurem kleinen eigenen Forenkosmos sitzt, euch gegenseitig ab und an mal beweihräuchert wie hübsch das neue hier und dort ist, aber wenn mal wer Hilfe braucht keine seid, sondern oben auf eurem Unfehlbarkeitsthron sitzt und die Leute anmacht. Nicht alle, aber einige wenige - und das reicht, um Interessierte und Neulinge abzuschrecken. Und eure Argumente für dieses Verhalten sind stets die selben - und sie finden sich überall. Sei es in der Aquaristik, der Hunde-, Katzen-,SonsteinTierHaltung oder bei den Heckenfreunden Ort XYZ.

    Ich habe in diesem Forum schon unglaublich viel gelernt und auch für die Vorbereitungen genutzt vor einigen Wochen. Aber ich bin doch immer wieder erschrocken was den gar nicht so selten sehr harschen und absolut unpassenden, vor allem überheblichen, Tonfall einiger hier in einigen Bereichen angeht. Und ich bin schon nicht zimperlich damit Leuten zu sagen wenn sie sich dämlich anstellen oder aufführen und damit schwer mit sowas zu beeindrucken.

    Im übrigen seid ihr weder Fürsprecher noch Richter. Ihr seid weder menschlicher noch toller. Ihr seid Tierhalter und wenn ihr glaubt eine Verpflichtung gegenüber den Tieren zu haben dann habt die Geduld und erklärt es jedem einzelnen. Denn so seid ihr Henker die dafür sorgen das Menschen sich gefrustet zurückziehen und am Ende zahlt das Tier die Zeche aus daraus resultierendem Nichtlernens.

    In diesem Fall hier, lieber Ingo, war der Nutzer nicht der Halter, somit zählt er nicht einmal zu der Riege der Leute die du für unbelehrbar hälst. Er gehörte zu denen, die ihr Fürsprecher nennt. er war nämlich ein richtiger Fürsprecher der gewillt war etwas zu tun. Mit Grenzen, aber die hat halt jeder.

    Also schwingt euch einfach mal runter vom Thron der Überheblichkeit und ihr werdet sehen, die Leute sind oftmals gar nicht so lernresistent. Sie sind schlichtweg überfordert und unerfahren. Aber ohne Fragen lernt man nicht, ohne Praxis ebenfalls. Und bei der Tierhaltung lernt man nun mal leider am lebenden Objekt. Das habt ihr auch mal.....vergesst das nicht.
     
  5. Finnia

    Finnia Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Man stellt sich einen Jungen vor der weiss das sein Vogel nicht gerade Artgerecht gehalten wird ihn aber liebt und sein möglichstest versucht das es ihm weitestgehend gut geht, hilfe sucht in einem Forum mit erfahren Leuten und liest er soll seinen Vater anonym anzeigen, seinen geliebten Vogel gegen den willen seiner Eltern abgeben, das er arbeiten gehen soll wenn er seine Vogel liebt und ihn was bieten will und und und. Ihr wisst nichts über ihn und seiner Familie und bratzt ihm sowas vorm Kopp da würde ich auch verzweifeln und mir woanders Hilfe holen. Ihr wisst nicht wie er wohnt, wo er wohnt, die Familiären verhältnisse NICHTS und fällt solche Urteile, das geht ganz schnell bei einigen. Da gebe ich Hyperaemaniac recht, was sich manche anhören müssen. Hier sind echt viele erfahren Papihalter und wie ich schätzen auch andere eure Tipps und Erfahrungsberichte aber dennoch solltet ihr nicht vergessen das es nicht euer Recht ist zu sagen gib den Vogel ab oder nicht und was die Leute tun und lassen sollen, unfreundlich werden und sagen mach mach mach, bringt überhaupt nichts.Die Vögel tun einem leid, sicherlich und man möchte das es denen gut geht aber dennoch. Gibt eure tipps und hofft das die Leute diese annehmen, das sie wissen was Artgerechte Haltung ist und das möglichste tun werden dieses einzuhalten.
    Eine 18Jährigen sagen kaufe eine Voliere, er braucht einen Partner , Tierarzt und und und sind erhebliche kosten, was soll er da machen? Was man wies der Famiile geht? Wie es ihm geht? Ihr verurteilt teilweise, ohne die Hintergründe zu kennen, das ist auch meine Meinung wenn ich mal meinen Senf dazu geben darf.
    Ich hoffe das sich die Zustände für den Vogel bei Jakub schnellstmöglich ändern, wie fast jeder hier, aber es geht nicht alles von heut auf morgen. Ich denke und hoffe jakub hat verstanden das sich da was verändern muss.
     
  6. #65 charly18blue, 5. März 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    @ Hyperaemaniac -
    Wer sagt das? Du??? Ich sprach hier nicht von Richter, sondern davon, dass Papageien auf Gedeih und Verderb jedem hier in Deutschland ausgeliefert werden, der es sich leisten kann sie zu kaufen und keiner kontrolliert tatsächlich ob sie so gehalten werden, dass sie Lebensqualität haben. Es spricht für Jakub65, dass er merkt, so funktioniert eine Papageienhaltung nicht. Wir geben Tips, wie es besser wäre, was er davon umsetzen kann, muß er selber entscheiden. Aber dass Du hier unsere Beiträge bewertest und uns vorwirfst wir würden auf einem Thron sitzen und überheblich agieren, ist schon echt starker Tobak. Sowohl Ingo, einige andere hier als auch ich haben wohl schon viel mehr Papageienelend mitbekommen, als eigentlich gut ist und so erklärt es sich von selber, dass wir hier für die Papageien sprechen. Denn die können eine falsche oder schlechte Haltung nicht korrigieren, sondern das muß der Mensch machen,
     
  7. Blacky04

    Blacky04 Guest

    Ich zitiere mich mal selber. Und denke, da steht es schon in Kurzform.
    Ich hoffe, Jakub liest noch mit...
    ...und kann seinem Vater die sicherlich gut gemeinten Ratschläge irgendwie vermitteln.
     
  8. #67 Hyperaemaniac, 5. März 2016
    Hyperaemaniac

    Hyperaemaniac Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja, schon schrecklich das ich euch nicht zustimme und mit Kritik ist schon hart umzugehen. Und ja, das sage ich. Weil ich selber Anfänger und Neuling in der Haltung von Vögeln bin und euch eben genau so erlebe.
    Ihr erwartet, dass die Leute eure Kritik verstehen und sich zu Herzen nehmen. Ich verlange von euch nicht mehr und nicht weniger. Denkt einfach mal darüber nach. Und dabei ist es egal wie viel Elend und Leid ihr schon gesehen habt - wenn ihr deshalb viele Menschen gleich vorverurteilt ist das was? Das Richtige?
    Ich bin gelernter Krankenpfleger - soll ich euch als Eltern, Töchter/Söhnen und Enkeln etwa Dinge vorwerfen die ich bereits gesehen habe? Das wollt ihr nicht wirklich.

    Mir geht es nicht darum, mich mit euch zu streiten. Das einzige was ich euch mitteile ist, wie ihr auf einen Neuling in diesem Bereich wirkt. Und das ist sozusagen einfach mal eine Erfahrung aus erster Hand.
    Es ist ja auch nicht immer so, aber evtl. würde einigen mal etwas Selbstreflexion nicht schaden. Einfach mal den Tonfall etwas runterschrauben und wenn man bei einem Thema bereits die Decke vor Ärger grüßt mal ne Stunde nix schreiben. Ich wette, dann könntet ihr anstatt einige zu verschrecken tatsächlich helfen.
    Was ihr mit dieser Kritik anfangt ist eure Sache - mir geht es nicht darum jemandem zu nahe zu treten.
     
  9. #68 charly18blue, 5. März 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ja das hoffe ich auch!!
     
  10. #69 charly18blue, 5. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das kann ich an Dich nur zurückgeben, auch Du hast keinen Bock auf Kritik und immer noch nicht begriffen, was sich ich mit meinen Worten vorher sagen wollte. Und ich hab keinen Bock auf so eine sinnlose Diskussion, mir gehts um den Grauen von Jakub65 und ich hoffe er kann etwas erreichen für den Kleinen.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    ich habe auf einen Allgemeinplatz geantwortet und mich nicht auf Jakub bezogen.
    Und nochmal: Der Ton eskaliert normalerweise nur, wenn der Betreffende auch auf Dauer keinerlei Entgegenkommen und Bereitschaft zeigt. Wenn er sich damit aber offen zu seiner tierquälerischen Haltung bekennt, kann er sich abmelden, so oft er will. De Welt endet nicht im Forum und man kann auch jenseits davon etwas erreichen - und sei es eien Beschlagnahmung.
    Dabei geht es wohlgemerkt nicht im Jakub, sondern um das Prinzip tierquälerischer aber uneinsichtiger und ignorant arroganter Vogelhalter.
     
  13. #71 Nina33, 6. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2016
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo, Ihr Lieben,

    ich habe mir eben den Thread auch nochmal von vorne bis hinten durchgelesen. Ich muss sagen, dass ich etwas hin- und hergerissen bin und ich versuche mich gerade in Daniel reinzuversetzen, bzw. wie ich mich fühlen würde, wenn ich diese ganzen Postings lesen würde. Ich glaube, ich wäre sehr verunsichert und würde mich ebenso angeklagt fühlen, obwohl in Daniels Fall diese Anklage nicht er verdient hat, sondern der Vater, dem der Vogel leider gehört.

    Das die Haltung nicht in Ordnung ist, hat dieser junge Mann ja selbst bereits bemerkt und wand sich deshalb an dieses Forum. Da wäre es doch bestimmt hilfreicher gewesen, in kleinen Schritten zu helfen, d. h. ihm Tipps an die Hand zu geben, die er selbst schon umsetzen kann, bevor es an weitere Veränderungen geht. Das ist auch passiert, wie ich finde, aber bereits zu Anfang von Beschlagnahmung, Tierquälerei, Anzeige des Vaters zu schreiben, bringt ihn und den Vogel doch nicht weiter, sondern man ist noch mehr deprimiert und traut sich als Neuling gar nicht mehr zu schreiben. Ich hatte eigentlich auch nicht den Eindruck, dass er nicht einsichtig wäre, nur seine Mittel eben begrenzt sind.

    Vielleicht hätte man aufbauend sogar den Vater dazu bekommen, hier zu lesen und zur Einsicht zu gelangen und zu lernen und ihn dazu zu bringen, gemeinsam mit dem Sohn etwas zu verändern.

    Im übrigen denke ich schon, dass Daniel zumindest bis 1:30 Uhr (nachts) mitgelesen hat.

    Natürlich ist man als langjähriger Papageienhalter schockiert und sieht die Sicht erst einmal nur im Sinne des Tieres, da können die Emotionen durchgehen. Die mehr Erfahrenen in der Papageienhaltung unter uns wissen oder ahnen zumindest, wie unsere Geierchen ticken und was diese für eine einigermaßen tiergerechte Haltung benötigen. Ich schreibe bewusst nicht artgerecht, denn das können wir alle hier nicht leisten, denn einen Regenwald haben wir alle nicht zu bieten. Aber es ist unsere Aufgabe hier, die Neuen an dieses Wissen heran zu führen und hier ist sooo viel Wissen vorhanden - Gebt davon ab, wie es doch in anderen Threads auch passiert. Natürlich sollte man dabei Dinge auch beim Namen benennen. Das sehe ich auch so, Schönwäscherei nützt nix, wenn es um ein Lebewesen geht! Aber bitte nicht gleich von vorneherein mit der Tierschutzkeule!

    Manchmal ist es wirklich müßig, zum 100. Mal erklären zu müssen, warum ein artgleicher, gegengeschlechtlicher Vogelpartner so wichtig ist und warum Erdnüsse in der Schale nicht gut sind und welche Mindestmaße ein Vogelheim haben sollte, dass Obst und Gemüse genauso wichtig sind wie die Lichtverhältnisse und täglicher Freiflug usw. Aber so mancher neuer User möchte nicht nur die Suchfunktion benutzen, sondern wünscht sich einen eigenen Thread, wo er individuell begrüßt wird und speziell auf seine Bedürfnisse eingegangen wird, wo man ermuntert wird, das eine oder andere umzusetzen oder man einfach stolz ist, seine Fotos und Videos zeigen bzw. man Hilfe bekommt, wenn man etwas unsicher ist.

    Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn sich Daniel nochmal zu Wort meldet und das er sich sicher sein kann, dass ihm wirklich alle sehr gerne helfen wollen, soweit die Forenmittel eben dazu ausreichen...
     
Thema: Was ist mit meinem Papagei los? ( Graupapagei )
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. quälerei von graupapagei

    ,
  2. macht Verhalten eines graupapagei Video

Die Seite wird geladen...

Was ist mit meinem Papagei los? ( Graupapagei ) - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.