was tun, wenn....

Diskutiere was tun, wenn.... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, mal eine Frage, was macht Ihr mit Euren toten Tieren, oder was habt Ihr gemacht? Unsere Hunde haben damals meine Eltern immer im...

  1. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Hallo, mal eine Frage, was macht Ihr mit Euren toten Tieren, oder was habt Ihr gemacht?

    Unsere Hunde haben damals meine Eltern immer im Tierheim abgegeben, aber was macht Ihr mit Kleintieren, Vögel etc.?

    Ich Frage nur, da mein Rosenköpfchen jetzt schon 19 Jahre alt ist und er leider jeder Zeit für immer einschlafen kann :cry: und ich mir jetzt schon Gedanken mache was ich dann mit ihm machen soll. Mein Freund findet das zwar pervers, weil ich jetzt schon darüber nachdenke, aber..naja...irgendwann ist es eben so weit.. :cry:

    grüße
    Tanja

    p.s. wehe es sagt einer die übliche Seebestattung in der Toilette !!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Tanja!

    Ich habe letztes Jahr zwei meiner Katharinasittiche (ein Pärchen) innerhalb von 2 Wochen verloren, erst das Mädel, 2 Wochen später das Männchen (er hat schlimm getrauert).

    Ich habe beide im Garten unserer Mietswohnung vergraben, denn sowas wie Toilette oder Hausmüll kam für mich niiiiiiiiiiiiieeeeeeeeee in Frage. Wenn ich nächstes Jahr hier wegziehe, werden sie zwar hierbleiben, aber sie sind immer in meinem Herzen, egal wo sie nun begraben sind.

    Liebe Grüße,
    und deinem Schatz noch etliche Jahre eines glücklichen Lebens,

    Siggi
     
  4. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hai Tanja

    ich würde meine Tiere auf jeden Fall auch einen persönlichen Abschied witmen. Ich wohne auf dem Land daher würde ich in den Wald gehen und das Tier dort beerdigen. Oder was für mich auch noch in Frage kommen würde das Tier auszustopfen.

    Nie würde ich ein Tier einfach so in den Kericht werfen!

    Gruss
     
  5. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Hi

    Hi, ihn irgendwo zu beerdigen, daran dachte ich auch schon...nur wo??
    Aber wenn wir nächstes Jahr in ein Haus ziehen und es dort irgenwann geschehen wird, werde ich ihn dort evtl. begraben.

    Ich hoffe er lebt noch n paar Jährchen.

    grüße
    Tanja
     
  6. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    mein schlimmster Tag ist gekommen

    Hallo...

    mein allerliebster Vogl ist am Samstag den 18.Januar 2003 nachts um 23Uhr für immer an Altersschwäche (19. Jahre ) in meiner Hand eingeschlafen... er hinterlässt ein sehr sehr tiefes Loch in meiner Seele....ich vermisse ihn soooo wahnsinnig :(

    wir haben ihn neben einer wunderschönen und ruhigen Aue begraben, neben einem plätscherndem Bach am Donnersberg...im Frühling wollen wir ihn besuchen und auf seinem Grab Sonnenblumen sähen....

    Er sass und schlief so furchtbar gerne in Kartons..desh. habe ich ihn mit einem seiner Kartons begraben :(

    in Tiefer Trauer
    Tanja
     
  7. Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Das tut mir sehr leid für dich, mein herzlichstes Beileid, auch wenn das nicht viel nützen wird *in den Arm nehm*

    So eine Situation hatte ich noch nicht, mir graut schon jetzt davor! :k

    So wie du ihn beerdigt hast gehts ihm sicher gut, wo auch immer er jetzt sein mag :0-
     
  8. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HI Tanja,
    ich hab auch kein Grundstück wie Garten oder sowas, aber unser Fritzchen habe ich auf einer Wiese neben dem Haus beerdigt...das war im letzten Herbst...
    Wir können das Grab sogar von unserem Balkon sehen...
    Ich werde den kleinen Tieren von uns allen eine solche Bestattung gönnen.
    Gruß Olly
     
  9. #8 BoeserENGEL, 28. Januar 2003
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Auch von mir meine größe anteilnahme

    ich kenn das gefühl, wenn ein tier, das man zuvor sehr geliebt hat, stirbt.

    ich hab es leider erlebt, als ich erst 12 jahre alt war. da ist mein über alles geliebter Welli gestorben. ich konnte nicht mehr aufhören zu weinen.

    jetzt habe ich zwei nymphen, die ich über alles liebe. es bricht mir schon das herz, wenn ich für ein paar tage die beiden nicht sehen kann. daher denke ich, dass auch ihr abschied schwer werden wird.

    ich hab damals meinen welli im garten begraben. er hat ein rictigs grab unter einem baum bekommen. richtig mit kreuzchen und einmal in der woche frische blumen. aber irgendwann war ich darüber hingweg.

    es ist schön zu hören, dass du deinen kleinen in seinem lieblingsspielzeug beerdigt hast. er wird jetzt im vogelhimmel herumflattern und zu dir herunterschauen. *tröst* glaub mir, es geht ihm dort gut.

    jeder abschied fällt schwer, besonders, wenn man denjenigen sehr lieb gewonnen hatte. aber das leben geht weiter und der schmerz vergeht irgendwann.

    behalte deinen kleinen immer in guter erinnerung, dann wird er in deinem herzen ewig weiterleben.

    *dichtröstendindenarmnehm*

    gruß be
     
  10. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Hi und Danke...

    es ist jetzt eine Woche her....es ist nicht mehr so arg...........aber wenn ich an die letzten Sekunde denke...swie er in meiner Hand lag....könnt ich wieder heulen...
    das verrückte ist...genau auf den Tag genau ist mein Hund vor 2 Jahren gestorben und dazu 2 Wochen vor meinem Geburtstag....sehr mysteriös......

    Mein Freund hat mir eine Katze geschenkt...als Trost.....naja..klappt nicht immer...denn eine Katze ist eben was anderes....vorerst werde ich mir keinen Piepmatz holen...

    grüße
    Tanja
     
  11. Erki+

    Erki+ Finkenmandy

    Dabei seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14542 Werder/Havel
    Hallöchen

    Das wäre für mich aber kein Tröstgeschenk. Wenn mir einer `ne Katze anschleppen würde anstatt einen neuen Piepmatz würde ich ihn fragen ob er noch ganz knusper ist :D .
    Ich hab auch mal nach einem Trauerfall gedacht, jetzt gibts aber keine Pieper mehr. Doch irgendwann zwitschert es wieder wenn man die Trauer überwunden hat. Klar vergisst man seine Pieper nie. Egal wie viele es waren. Aber ob eine Katze das richtige Tröst ist für einen Vogelnarr?
    Meine Mätzchen werden auch immer mit Ihren Lieblingssachen eingebuddelt. Damit sie sich immer zurück erinnern können. ;)
     
  12. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Hi

    die Katze hat er nur geholt, da sie sich mit der anderen Katze
    seiner Mutter nicht mehr versteht...desh. hat er sie "gerettet"...
    ansonsten wär ich nie auf die Idee gekommen, als nächstes ne Katze....wobei ich noch Rennmäuse habe, dafür haben alle jetzt genügend Abwechslung :D

    grüße
    Tanja
     
  13. XYPippyYX

    XYPippyYX Guest

    Wohin, wenn sie gestorben sind?

    Hallo,

    Also, wir hatten schon einige Vögel. Vom Zebrafinken bis hin zum
    Alexandersittich. es waren so etwa 38 Vögel:D auf einem Schlag.
    So langsam haben sie alle ein schönes Alter erreicht und ein schönes Leben. Als die ersten Vögel starben habe ich in meinem Garten ein Vogelfriedhof angelegt wo ich alle meine kleine Piepmätze begraben werde. Denn in den 23 Jahren sind mir jetzt noch 4 Wellis und 6 Agas geblieben. Die wiederum verschiedenen Alters sind. 1 Welli 12 Jahre 2 Wellis 6 Jahre 1 Welli 2 Jahre 2 Agas 1,5 Jahre und 4 Agas ( Findelkinder) 2,5 Monaten. Ich möchte mir auch keine größeren Papageien holen da meine Wohnung nicht mehr ganz so groß ist wie vorher. Vorher hatten meine Vögel ein Riesenzimmer von 34 qm für sich alleine. Jetzt sind wir aber umgezogen nun müssen sie mit 24qm auskommen und sind im Wohnzimmer in einer Volliere wobei sie aber den ganzen Tag freiflug haben nur abens zum schlafen gehen sie in die Volliere.

    liebe grüße

    Petra :0-
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 BoeserENGEL, 29. Januar 2003
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Katze

    Ich würde mich auch nicht mit einer katze zufrieden geben. immerhin hast du die keleinen krummschnäbel lieb. oder war das nur der eine?

    na ja, du wirst schon noch mit der katze klar kommen. katzen sind ja auch keine schlechten tiere.

    cu be
     
  16. Tanja.M

    Tanja.M Guest

    Hi, er war mein erster Vogel (Rosenköpfchen)...lebte alleine..
    hatte mich aber als Bezugsperson und er war zahm wie ein Hund...er kam sogar angerannt wenn man ihn rufte...er konnte leider nicht mehr fliegen.....
    viell. hole ich mir irgendwann wieder welche...aber diesmal ein Pärchen...nur weiss ich es noch nicht...denn Katzen haben ja Vögel zum Fressen gern :) und dann müsste immer einer weggesperrt werden...und das find ich eben nicht so toll.

    grüße
    Tanja
     
Thema:

was tun, wenn....

Die Seite wird geladen...

was tun, wenn.... - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...