Was tun??

Diskutiere Was tun?? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusamenn, ich bin neu hier im Forum. Mein Freund und ich haben 2 Graue (Willi und Zensi) und 2 Wellis. Mit unserem Grauen haben wir da...

  1. CarmenK

    CarmenK Guest

    Hallo zusamenn,
    ich bin neu hier im Forum. Mein Freund und ich haben 2 Graue (Willi und Zensi) und 2 Wellis.

    Mit unserem Grauen haben wir da ein kleines Problem:
    Willi haben wir seit 1,5 Jahren, Zensi (7 Jahre alt) seit November 02. Bei unserem Willi mußten wir feststellen, dass seine Flügel abbrechen. Wir also hin zum Doc, untersuchen lassen; und was war das Ende?? Ernährungsumstellung, die Frage, ob er evtl. Stress hat??

    Wir haben dann überlegt und gedacht, dass der Stress vielleicht von Zensi ausgeht. Willi wird jetzt 3 Jahre, sie ist im Februar 7 geworden. Sie vertragen sich auch nicht sonderlich, schnappen nacheinander. Sie spielt mit ab und zu richtig Fangen mit ihm. Und er hat wirklich schiss. Seit sie da ist, hat auch vor allem neuen, was wir ihnen bringen, Angst.

    Meine/Unsere Frage ist nun: Sollen wir Zensi wieder zurückgeben, wenn das bis zum Sommer nicht klappt? Der Arzt meinte, dass das unausweichlich sein kann. Stress kann wohl die Mauser verzögern oder so.

    Bitte helft uns doch ein bißchen. Denn eigentlich wollen wir sie nicht mehr hergeben, die Zensi.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bianca Durek, 14. März 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Stress!!

    Hallo Carmen,

    willkommen bei der "Grauenfraktion".
    Du meinst doch sicher die Flügelfedern oder?. Bei welchem
    Tierarzt warst du?
    Hast du beide zusammen in einem Käfig oder Voliere? Oder
    haben sie getrennte Käfige.

    Sicher sind das viele Fragen für dich, aber manchmal bedeutet
    ein Neuzugang Stress für einen Vogel. Vor allen Dingen dann,
    wenn die Umgebung für den bereits vorhandenen Vogel ver-
    ändert wurde.

    Sind die beiden wirklich Hahn und Henne oder hast du sie
    einfach nur so genannt.

    Bianca
     
  4. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo und herzlich Willkommen Carmen
    (so heißt übrigens einer meiner Grauendamen ;) )

    Ich könnte mir auch vorstellen, daß der Stress zwischen den Beiden dadurch entsteht,
    daß die Henne bereits Geschlechtsreif ist und der Hahn "damit" noch nichts anzufangen weiß 8o

    Wie sieht denn das Verhalten von Zensi dem Willi gegenüber aus?
    Läuft sie ihm hinterher.....fordert sie ihn zum Kraulen auf.....
    ""baut" sie sich vor ihm auf oder geht sie eher "geduckt" auf ihn zu ?

    Wenn sie ihn zu sehr "bedrängt", kann es sein, daß er Angst vor ihr bekommt,
    eben weil er nicht weiß was sie von ihm will ;)

    Bei mir hier war es umgekehrt,
    da ist ein geschl. Hahn auf eine zu junge Henne zugegangen und sie wußte damit nichts anzufangen
    und ist immer geflüchtet.
    Hatte er sie zu sehr bedrängt, wehrte sie sich, indem sie dann zuhackte.
    Mitlerweile sind die Fronten geklärt, denn sie hat ihm so oft zu verstehen gegeben,
    daß sie "das" nicht will und er hat dann auch aufgegeben.

    Sie verstehen sich nun eigentlich recht gut und es kannn durchaus sein,
    daß -wenn sie "soweit" ist - doch noch ein Paar entstehen kann.

    Ich würde die Zwei zumindest Zeitweise trennen (in 2 Käfige oder einer Trennwand in der Voliere)
    Vieleicht suchen sie dann doch stärker den Kontakt zueinander.
     
  5. CarmenK

    CarmenK Guest

    Was tun?

    Hallo ihr beiden,

    Wir waren bei einem Arzt, der uns schon von mehreren Züchtern empfohlen wurde. Die Züchter gehen auch selbst zu ihm hin.

    Am Anfang hatten wir sie in 2 Käfigen, sie leben jetzt seit Januar in einem Käfig, in unserem Wohnzimmer.

    Ja, sind sie.

    Wir wissen uns halt nicht mehr zu helfen.

    Es ist so, dass er sein Köpfchen als hinhält, sie auch mal ab und zu. Und wenn er dann sie kraulen will, dann "wischt" sie ihm als regelrecht eine. Er greift sie ja nicht an, nur wenn er sich bedrängt fühlt (z. B. beim trinken, futtern). Sie täuscht ihn dann immer, so, als ob sie es mit Absicht tut. Sie ist ja eine Zuchthenne, jedoch teilweise eine Handaufzucht. Der Züchter hat zu uns ja gesagt, dass sie sehr dominant ist, jedoch hätten wir nicht gedacht, dass es so schlimm ist. Mich z. B. greift sie an, sie attackiert mich, auch wenn sie im Käfig ist.
     
  6. #5 Rosita H., 14. März 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Carmen

    Willkommen im Club:D

    Du schreibst Du hast die beiden in einem Käfig sitzen
    wie groß ist dieser Käfig???? gibt es genug Fluchtmöglichkeiten
    für den Hahn???

    Ich denke mal so wie Piwi das dein kleiner einfach zu jung ist
    und mit der Henne noch nichts anzufangen weiss so wie
    Du schreibst ist es auch eine Zuchthenne das heisst sie wurde
    schon zur Zucht angesetzt????

    Ich möchte Dir mal ein kurzes Beispiel geben

    Ich habe vier Graue zwei Hähne und zwei Hennen
    Merlin und Ricola sind miteinander verpaart Lori und Nicky
    leider nicht.

    Lori ist eine sehr dominante und Aggressive Henne und hat
    die Angewohnheit Gott und die Welt anzugreifen außer Nicky
    den lässt sie in Ruhe Nicky ist 15 Jahre alt

    Ich würde auf alle Fälle die beiden erstmal wieder in getrennte
    Käfige setzen sodaß der Hahn die Angst verliert
    Dauerstress ist nicht so gut und kann zu vielen Krankheiten führen

    Lass die beiden am besten erstmal nur im Freiflug zusammen
    und beobachte sie noch eine Zeitlang wenn Du der Meinung bist
    das sich am Verhalten nichts verändert und der Hahn weiter
    unter der Henne leidet wäre ich auch für eine Abgabe der Henne

    Das hört sich zwar hart an aber da der Hahn noch mindestens
    2 Jahre bis zur Geschlechsreife braucht die Henne aber mit Sicherheit nach einem Potensiellen Partner auschau hällt
    tut man beiden kein Gefallen wenn man sie zusammen hällt.

    Anderst wäre es wenn beide ungefähr im gleichen Alter wären da
    würde ich sagen gut sowas kann dauern oft bis zu einem Jahr
    aber hier scheint mir der Altersunterschied doch zu gross zumal
    die Henne so wie Du schreibst eine Zuchthenne ist
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallo CarmenK!
    Erst einmal Herzlich Willkommen bei den Grauen Fans!
    Natürlich kann es zu enormen Streß führen wenn einer über den anderen sehr dominiert ,attakiert oder nicht in Ruhe läst!
    Bei zu kleinen Käfigen oder Voliern kann das unterlegende Tier nicht ausweichen und steht ständig unter Stress!
    es kann dadurch auch zu Streßßlinien in den federn führen,die man deutlich sehen kann.
    Auch verursacht Streß manchmal das die Tiere die Federn etwas benagen und es dadurch zum vermehrten leichten Abbrechen der Federn kommt.
    Auf alle Fälle würde ich die Beiden vorübergehend trennen und versuchen in einer neuen großen Zimmer oder Außenvolier neu zu vergesselschaften.
    Am besten ist natürlich wenn Beide gelichzeitig ins unbekannte neue Revier kommen da dadurch keiner von beiden einen Heimvorteil besitzt.
    Man kann es auch durch kompletes umgestallten der Voliere erreichen.
    Sollten die Agressionen allerdings über längeren Zeitraum weiterhin anhalten würde ich persöhnlich zugunsten Beider Tiere eines der beiden wieder in gute Hände abgeben oder eventuell ein weiteres Pärchen dazu das so das sie mehr Verpaarungmöglichkeiten haben.
     
  9. CarmenK

    CarmenK Guest

    Hallo @ll!!!

    erst mal vielen Dank für eure Antworten!!!:D

    Ich werde die Antworten meinem Schatzi mal zum lesen geben - aber da ich den Rat, die beiden nochmals zu trennen, jetzt auch schon im privaten Bereich gehört habe, denke ich, dass wir das tun werden.

    Auf jeden Fall werde ich Euch auf dem Laufenden halten. Sollte jemand aber noch ne andere Idee haben - nur her damit. Wir sind froh um jede Hilfe!! ;)
     
Thema:

Was tun??

Die Seite wird geladen...

Was tun?? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittichhahn rupft Henne,was tun?

    Nymphensittichhahn rupft Henne,was tun?: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe ein Problem mit meinem Nymphensittichpärchen. Ich weiß , dass das Thema schon oft im Forum vorkam,...
  2. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  3. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  4. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  5. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...