Was tut ihr alles für eure lieben Tiere

Diskutiere Was tut ihr alles für eure lieben Tiere im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Noch neulich habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich meinen Tieren was gutes tun kann. Also ich habe jetzt vor kurzem meinen Kätzchen eine weitere...

Schlagworte:
  1. thea.m1

    thea.m1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Noch neulich habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich meinen Tieren was gutes tun kann. Also ich habe jetzt vor kurzem meinen Kätzchen eine weitere Kuschelecke gebaut, die allerdings nur für sich warm beleuchtet werden kann. Dazu noch einige Spielsachen, flauschige Deckchen, eine kleine Hängematte. Und was macht Ihr alles für eure süßen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 1. Juni 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Thea,
    reden wir hier von Katzen, Tieren allg. oder Vögeln?
    Du schreibst im allg. Vogelforum.;)

    Meiner Meinung nach kann man seinen Tieren/ Vögeln etwas Gutes tun, wenn man ihnen regelmäßig Abwechslung bietet.
    Im Falle von Wellensittichen nicht ganz so unbekannte Abwechslung, damit sie keine Angst davor haben.
    Das kann mal neues Futter sein in Form von Gemüse an unerwarteter Stelle oder einer Futterpflanze im Topf, ein Bündel Kräuter zum Baden, Dusche aus der Spritzlasche, falls sie das kennen, Futterversteckspiele, jetzt im Sommer ein Bündel frischer Zweige zum Nagen und Schaukeln und evtl. etwas darin suchen, ein Zweig mit frischen Früchten dran aus dem eigenen Garten, ein Bündel Gräer aus dem eigenen Garten, neue Spielzeuge von der Sorte, die sie schon kennen, neue Nageäste oder Weidenkugeln etc. von der Sorte, die sie schon kennen, ein paar Lieblingskörner im Körnerfutter versteckt (Haferkerne), falls sie das kennen, ein Lieblingsspiel mit ihnen.

    Ich versuche, regelmäßig alle zwei Monate oder so etwas Neuesn anzubieten, das dann entweder einige Zeit hält (Zweige, Spielzeug) oder in kürzeren Abständen mal etwas anzubieten/ zu machen, dass den Alltag etwas durchbricht, etwa eine kleine Duschorgie, ein Flugwettbewerb (wer zuerst bei mir ist, bekommt (zuerst :zwinker:) die Hirse, ein neues Nagespielzeug oder einen bis ein paar frische Zweige etc.

    Hinzu kommen aber Rituale, die sie kennen und mögen, und die ihnen vermutlich auch Sicherheit geben; jedenfalls freuen sie sich wohl darüber, denn wenn ich mal zu den Tageszeit nicht da bin, sind sie am Folgetag dabei immer besonders eifrig oder aufmerksam/ schnell entspannt.:D
     
  4. #3 claudia k., 1. Juni 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Die Kreativität eines Tierhalters ist natürlich gefragt, aber ich finde die beste und natürlichste Beschäftigung ist noch der Umgang mit der eigenen Art.
    Ich habe zwar "nur" ein Agapärchen, aber inzwischen würde ich kein Haustier mehr einzeln halten.
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das würde ich ein wenig relativieren wollen... jedes Tier nach seinen Bedürfnissen. Es gibt durchaus Tiere, die keine Gesellschaft brauchen oder möchten, weil sie in der Natur ebenfalls Einzelgänger sind.
     
  6. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn

    Hallo,

    würde sogar das "ein wenig" weglassen, anonsten totale :zustimm::zustimm: .


    Hallo,

    solche Ansichten können sogar für manche Tierarten tödlich sein.
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Dem schließe ich mich ohne Wenn und Aber an...
    Wobei, einzeln wäre zu relativieren. Einzeln ohne jeglichen Artgenossen, oder einzeln im Sinne von: mit Artgenossen aber Territorial sicher abgegrenzt ?
     
  8. #7 claudia k., 1. Juni 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich war jetzt vom Standard "Vogel/Hund/Katze/Maus" ausgegangen. Sorry.

    Ich traue mich aber gar nicht "art-" oder "tier-"gerecht zu schreiben, weil ich keine Nebendiskussion anzetteln will. Das Thema läuft schon - oder noch.

    Einzelgänger müssen natürlich für sich bleiben, klar.
     
  9. #8 Le Perruche, 1. Juni 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    - Nager - Goldhamster - Einzelhaltung.

    Aber hier ging es doch eigentlich um etwas anderes.

    Also ich versuche meinen Vögeln etwas Gutes zu tun, indem ich ihnen möglichst wenig in die Quere komme.
     
  10. #9 alfriedro, 1. Juni 2012
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Der war gut! :zustimm: Zusätzlich zu dem sammle ich jeden Morgen frische Kräuter und Gräser für meine Vögel. Dann haben sie viel gesundes Futter, das sich noch zum Nestbau recyceln lässt. Was nicht recycelt wird, kommt auf den voliereneigenen Komposthaufen, der wiederum eine beliebte Futterquelle für jene ist, die gerne mal was Tierisches naschen.

    Grüße, Al
     
  11. #10 claudia k., 1. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW

    Ich habe mir schon was dabei gedacht, dass ich Maus geschrieben habe, und nicht Nager oder Hamster.

    Ich finde ich tue meinen Tieren etwas gutes, wenn ich sie ****gerecht beschäftige, mit artgleicher Gesellschaft, wenn sie dieser bedürfen! Und das gehört zum Thema. ;)


    für "****" darf "tier-" oder "art-" eingesetzt werden, wie es beliebt.
     
  12. #11 Stephanie, 1. Juni 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Claudia,
    die Ausgangsfrage war doch, was macht Ihr, wenn Ihr Euren/m (?) Tier/en etwas GUTES tun wollt.

    Das würde ich als etwas nicht ganz Alltägliches verstehen.

    Haltung in der für die Tiere angemessenen Anzahl dagegen würde ich, wie angemessenes Futter & täglich frisches Wasser, sowie angemessene Behausung/ Unterbringung und Bewegung sowie TA-Versorgung aber unter "Grundbedürfnisse erfüllen" einordnen.:zwinker:

    Es sei denn Du meintest, dass Du möglichst große Gruppen hältst, also so große, dass die Vögel keine weitere (?) Beschäftigung oder "Entertainment" mehr brauchen.

    Obwohl sie vermutlich auch dann hin und wieder mal "Action" und Sonntagsleckerli bekommen werden, oder?:p
     
  13. tommi50

    tommi50 Banned

    Dabei seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich halte verschiedene Vögel in Volieren und wenn ich ihnen was gutes tun will dann lass ich sie mal für eine Stunde draussen fliegen ,in der freien Natur. Einen Dank dafür habe ich nicht bekommen sie kamen nach der einen Stunde einfach nicht wieder.Warum nur?? MFG T.
     
  14. #13 alfriedro, 1. Juni 2012
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    @Tommi,

    sag bloß, es gibt noch Vögel, die Du hältst!? Oder hast Du sie nicht alle fliegen lassen?
    In der freien Natur ist es nur eine Stunde schön. Dann kommt der Hunger und die Kleinen gehen auf Suche, finden nicht genug und fliegen immer weiter auf der Suche. Dann sind sie halt weg. Ausgehungert geht es ihnen schlecht und sie werden nervös. Dass sie in der Voliere etwas finden können, dafür haben sie keinen Instinkt. Sie haben nur einen zum Futter suchen in der Natur. Je mehr es ihnen schlecht geht, desto mehr vergessen sie, was sie eventuell gelernt haben. So ist das leider. Also kommen sie gar nicht auf die Idee, mal in der Voliere nachzuschauen. Das schaffen sie nur, solange es ihnen gut geht. Nach zwei Tagen Vagabundieren fliegen sie irgendwem anderes zu, oder sie sterben an Entkräftung, wenn sie nicht vorher lecker geworden sind. Manche Vögel, die noch nicht allzu sehr durch Züchterei oder schlechte Haltung degeneriert sind, können einen ganzen Sommer im Freien aushalten. Denen geht es dann einigermaßen gut, nur eben wo anders als bei Dir. Bis der Winter Schluss mit ihnen macht. Es gibt Ausnahmen, bei denen die Piepmätze auch wieder zurückfinden. Für sie wird es ganz lustig in der Natur herumzudüsen und sich das Futter in der Voliere abzuholen. So mancher Zebrafinkenschwarm (ja die sind pfiffig) konnte sich im Freiland sogar vermehren. Im Herbst konnten sie dann während der Futterstunde eingesperrt werden. Das sind Ausnahmen. Andere Zebrafinkenschwärme wurden nämlich von Greifvögeln oder Katzen eliminiert. Sodann muss ich Dir sagen, dass Du Dich geirrt hast, als Du dachtest, Du würdest Deinen Vögeln etwas Gutes tun.

    Grüße, Al
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Le Perruche, 1. Juni 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube nicht, dass Tommi sich geirrt hat. Ich denke er wollte nur zu unserem Amusement beitragen. Das halte ich für außerordentlich ehrenwert.
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Vielleicht ist seine Frau toleranter als die Frauen manch anderer User ;) ;).
     
Thema:

Was tut ihr alles für eure lieben Tiere

Die Seite wird geladen...

Was tut ihr alles für eure lieben Tiere - Ähnliche Themen

  1. Aras oder GP oder lieber nichts ?

    Aras oder GP oder lieber nichts ?: Guten Tag ihr lieben, ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen an die Papageienexperten hier im Forum :) Mein Name ist Christian ich bin...
  2. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  3. Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts

    Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts: kann mir vielleicht jemand sagen, was wäre am sinnvollsten zu tun....das es aufhört . Langsam mache ich mir sorgen um diesen Vogel
  4. Dorf der wilden Tiere

    Dorf der wilden Tiere: Jetzt 20:15 auf Servus TV bis 22:00 Uhr
  5. Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere

    Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere: Hallo, hier für heute ein Tip mal etwas anders. Es geht um Tiere auf einem Bauernhof und deren Haltung (kein Massenbetrieb). Schaut es Euch...