Weißbauchpapagei von Züchterin empfohlen. Richtig?

Diskutiere Weißbauchpapagei von Züchterin empfohlen. Richtig? im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr lieben Vogelexperten, wir haben schon sehr lange mit einer Papageien-Haltung liebäugelt. Jetzt sind wir endlich in eine größere...

  1. SusiLa

    SusiLa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben Vogelexperten,

    wir haben schon sehr lange mit einer Papageien-Haltung liebäugelt. Jetzt sind wir endlich in eine größere (Miet)Wohnung umgezogen, wo ein Vogelzimmer möglich ist. Zudem haben wir einen Garten und wollen dort den Papageien die Möglichkeit geben mit diesem Aviator zu fliegen.
    Da wir uns gleich von "echten Haltern" beraten lassen wollten, habe wir Züchter kontaktiert. Die meisten in unserer Umgebung (München +100 KM) haben nicht auf Mail usw. geantwortet, was ja auch logisch ist, die sind ja kein "Beratungsstand" : -). Aber wir wollten unbedingt jmd finden, der Papageien hält. Schlussendlich haben wir eine Züchterin in der Nähe von Hannover gefunden. Die Züchtern hat uns zu Weißbauchpapageien, speziell zum Rostkappenpapagei geraten. Sie meinte, diese Art würde am besten zu unseren Anforderungen (Mietwohnung, Charakter des Vogels, Lautstärke etc.) passen. Sie meinte, sie wären eher "weniger laut". Natürlich könnte sie uns auch gleich ein Pärchen vermitteln....
    Nun denn, da es ja auch um finanzielles Interesse der Züchterin geht, wollten wir uns nun doch einmal unabhängig informieren. Stimmt das alles? Passt die Art zu uns? (wir wissen, dass sie gerne knabbern usw...). Hat jemand Tonaufnahmen, wenn die richtig kreischen? Unser Mietshaus ist sehr tierfreundlich (lautes Hundegebell usw.), aber es hat auch bestimmt seine Grenzen.
    Wir hatten bis jetzt nur Wellis, würden nun aber gerne zwei Papis haben. Das die sprechen lernen, ist uns nicht wichtig, eher das sie neugierig sind : -).

    Vielleicht könnt ihr uns weiterhelfen mit eurer Erfahrungen!

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Oho weniger laut?
    Die können extrem laut sein (glaub ich:zwinker:)
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo SusiLa

    willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Lies dir mal dazu mal die Meinungen hier im Forum durch.

    Beispiel
     
  5. #4 charly18blue, 23. November 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo SusiLa,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    ich finde die Lautstärke der Rostkappen hält sich in Grenzen, ist aber ganz klar eine Ecke lauter als Wellensittiche. Mit einem Video kann ich Dir leider nicht dienen. Da es nie eine Rolle spielte bei mir wie laut die Papageien sind, da das auf meinem Arbeitsplatz ist und da können sie wie sie wollen :-)

    Das schaffst Du Dir auf jeden Fall mit Rostkappen an - 2 total neugierige und verspielte Papageien :D . Das heißt aber auch, dass sie eine wirklich große Voliere haben müssen und Freiflug nur unter Aufsicht haben sollten, da sie sonst alles untersuchen und anknabbern. Die Voliere sollte so groß sein, dass sie sich darin richtig austoben können. Denn - zufriedene Papageien sind leisere Papageien. :zwinker: Wie wollt Ihr die beiden denn unterbringen?

    Und es gibt ein sehr gutes Buch über Weißbauchpapageien von Rosemary Low. Allerdings ist es sehr schwer zu bekommen.
     
  6. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich finde Rostkappen auch total süß.

    Hier kannst du sie rufen hören, und hier kannst du dir ein paar Youtube Videos von ihnen ansehen.
     
  7. #6 charly18blue, 23. November 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Zum Aviator kannst Du hier noch was lesen KLICK und ich muß dazu ganz klar eines sagen, nicht alle Papageien sind dafür geeignet und es kann kein Ersatz für eine ansonsten gute Haltung mit viel Bewegung sein. Es soll eine Bereicherung für die Vögel sein. Leichter hat man es natürlich, wenn man ganz junge Papageien an den Aviator heranführt. Aber nur mit dem Anlegen und Herausgehen ist es nicht getan. Es setzt einiges an Training voraus, wie z.B. Vertrauen aufbauen und Rückruftraining.

    @geierlady - Danke für das Video mit den Rostkappenrufen.
     
  8. SusiLa

    SusiLa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    wow vielen lieben Dank für so viel nettes Input.
    @Karin & charly: Danke für die Aviator Seiten. Hm, es ist also ein zweischneidiges Schwert. Wir dachten natürlich, dass das vor allem den Atemwegserkrankungen vorbeugen kann, wenn die Kleinen auch mal im Garten fliegen können, aber es scheint wohl vor allem nur Vorteile zu bringen, wenn man schon sehr Papagei erfahren ist und die Körpersprache genau lesen kann.Raubvögel haben wir im Garten/Gegend weniger, außer Katzen, aber wir achten darauf, dass die sofort aus unserem Garten vertrieben werden, da wir sehr viele Wildvögel haben, die auch hier brüten. Ansonsten hatten wir uns den Freiflug so vorgestellt, dass, wenn wir da sind (ich arbeite halbtags), sie im Wohnzimmer fliegen dürfen (60qm). Wir überlegen, ob wir ihnen entweder das ganze Papageienzimmer überlassen (ca. 16qm) oder dort eine Voliere reinbauen mit L 2,20m/B 1,80m/H 2,20m. Es wird aber wahrscheinlich eine Voliere, da wir Fußbodenheizung haben und wir mit einer Voliere und Bodendämmung besser die Luftfeuchtigkeit + Wärme bei den Papis regulieren könnten (jedenfalls unsere Vorstellung davon ^^).

    @Geierlady: Ah, Danke, für das "Kreisch-Video". Das hört sich über Lautsprecher human an, wird aber wohl nicht ganz der realen Lautstärke entsprechen :-). Uns das machen die meisten Papageien morgens und abends, abgesehen von Aufregung etc. Oder? Ein paar andere Videos haben wir auf Youtube schon gesehen, besonders war mein Mann von dem Video angetan, wo der Kleine eine Mango auf dem Küchentisch knabbert. Er hat gleich die "romantische" Vorstellung entwickelt, wie endlich jemand mit ihm in der Früh aufsteht und ihm beim Obst machen begleitet (er macht nämlich Obst-Frühstück, weil ich oft Spätdienst habe, muss er früher raus und ist dann immer allein in der Küche).

    Wir haben auf dem Forum gelesen, dass man überhaupt keine Handaufzuchten nehmen soll, wegen Aggression, wenn sie Geschlechtsreif werden. Sind Teilhandaufzuchten okay? Oder kommt es aufs Selbe raus?

    Also neben den Kobolden (Rostkappen) wäre noch eine Papageien-Art, die wir uns für die Wohnungshaltung vorstellen könnten, die Schwarzöhrchen (aber die gelten ja eher als weniger neugierig, aber ich empfinde sie als auch schöne, sympathische Mitbewohner^^).

    Von unserer Liste gestrichen haben wir Amazonen, Graupis, Loris. Noch am überlegen, ob die zu uns passen könnten, sind Rostkappen, Schwarzohr, Maximilian (aber da wegen der Luftfeuchtigkeit eher ambivalent), Mohrenkopf.

    Wir werden auf jeden Fall noch mal in Ruhe überlegen, wir haben ja Zeit, Papis wird es auch noch in ein paar Monaten geben.

    Vielen, lieben Dank an euch!
     
  9. #8 Pauleburger, 24. November 2014
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Huhu

    Also ich habe mal welche in Walsrode gehört und muss sagen, ich fand sie sehr schrill und nicht tragbar für (m)eine Mietwohnung.
    Früh und abends machen alle Krach, man sollte aber bedenken, dass sie im Frühjahr zur Balzzeit viel lauter sind!!! Also kannst du von Ende Februar mit mehr Stimme rechnen. Meine Vögel drehen sogar jetzt noch merklich am Rad, wenn die Sonne scheint und im Frühjahr und Sommer ist es besonders viel. Bei schlechtem Wetter hört man hingegen nicht's mehr. Allerdings leben sie draußen.

    Handaufzuchten würde ich definitiv nicht kaufen, dass kann später viele Probleme bereiten. Sei es schlechte Sozialisierung untereinander oder Aggressionen euch gegenüber, weil sie keinen Respekt mehr vor Menschen haben.
    Neugierige Vögel werden auch schnell zutraulich bzw. anhänglich, wenn es Naturbruten sind.

    Ich finde den Sprung von Wellis zu Weißbauchpapageien zwar etwas gewagt, aber ihr kniet euch ja schön rein, in die Materie ;)
    Habt ihr euch mal Goldbugpapageien angeschaut? Gefallen mir sehr gut und sind (glaub ich) nicht so schrill und nicht ganz so empfindlich mit Luftfeuchte.

    Übrigens toller Plan mit Zimmer und Voliere!
     
  10. SusiLa

    SusiLa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pauleburger,

    ja, vielleicht wagen wir ja auch gar keinen Sprung und es bleibt alles beim Alten ;-). Wir beschäftigen uns seit ca. 10 Jahren mit dem Thema "Papageien", aber wir haben dann doch auch immer Gründe dagegen gefunden (Hund, Arbeit, Umzug etc.). Und jetzt würde gerade alles passen, außer (wenn man das überhaupt als "außer" bezeichnen kann) dass wir eben in einer Mietwohnung leben. Die Hausbewohner haben alle selbst Haustiere, bis auf einen. Aber wer weiß, ob man immer in der Wohnung bleiben kann...und Papis werden ja doch schon recht alt : -). Es wäre also schon wichtig, eine Art zu finden, die auch im schlimmsten Fall in eine andere Wohnung mit umziehen könnte...
    Aber vielleicht begraben wir das Thema Papagei auch endgültig. Ohne Haus keine Papageien.
    Wahrscheinlich kam die Sehnsucht auch wieder, weil wir das Thema schon jahrelang haben und als wir im Urlaub waren uns gleich mit einem kleinen Geschöpf (Großer Alexandersittich) angefreundet haben. Ist aber eigentlich eine eher traurige Geschichte, da es ein Einzeltier ist und in einem Käfig sitzt, der gerade mal für zwei Wellis gereicht hätte. Obst/Gemüse gabs auch nicht, Wasser war schmutzig, Käfig seit Tagen nicht geputzt, eine Plastiksitzstange das wars und die Krallen des Vogels waren sowas von lang und verbogen.... Wenn man sich ihm genährt hat, ist er mit pochendem Herzen in die Ecke geflüchtet. Wir haben dann immer das Wasser ausgetauscht und ihm Obst/Gemüse mitgebracht. Und nach ein paar Tagen hat er immer gewartet und ganz leise gepfiffen. Irgendwann ist er dann sogar einfach so zum Gitter und hat nach dem Essen Kontakt aufgenommen, indem er seinen Körper gegen das Gitter gepresst hat, wo wir standen und er ist uns auch gefolgt und hat uns auch vorsichtig "beknabbert". Wir haben uns bei der Hotelleitung über die Haltung beschwert, sie meinten, er sei ein Einzelvogel, da er unverträglich mit anderen sei. Er hätte seinen Partner "gekillt". Wir denken, dass es auch an dem kleinen Käfig lag oder weil die vielleicht zwei Männchen/Männchen oder Weibchen/Weibchen zusammengesetzt haben.
    Aber die Bindung (wenn es für den Papagei in seiner Notlage auch bestimmt eher eine Zweckbindung war) hat uns sehr berührt und uns wieder ein wenig sehnsüchtiger gemacht, auch solch sensiblen Tiere haben zu wollen, aber dann eben auch mit einer guten und mind Paarweisen Haltung (daher der Plan mit dem Zimmer).

    Zu deinem Hinweis: Goldbugpapagei. Den kannten wir so jetzt noch gar nicht. Haben nur gerade ein paar Seiten, wo stand, dass sie recht auffällige Vögel sind, die auch immer durch lautes Kreischen auf sich aufmerksam machen ;-).
     
  11. sabineac69

    sabineac69 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52525 Heinsberg
    Ich halte seit einigen Monaten Grünzügel und würde sie von der Lautstärke her nicht wirklich für eine Mietwohnung empfehlen wollen. Wenn meine beiden aufdrehen, dann hört sich das an wie eine Horde hysterisch schreiender Affenkinder. Sie können richtig schrill sein. Mein Hahn mag z.b. nicht, wenn ich staubsauge und schreit dann die ganze Zeit solange der Staubsauger läuft. Das sind Momente, wo ich dann aus Rücksicht auf meine Nachbarn alle Fenster und Türen schliesse, obwohl wir ein freistehendes Haus haben und unsere Nachbarn tierfreundlich sind.

    Ansonsten sind Weissbäuche absolute Clowns und sehr verspielt. Ich könnte meinen den ganzen Tag zu sehen. Allerdings haben sie auch nur Mist im Kopf und sollten keinesfalls ohne Aufsicht Freiflug im Wohnraum haben. Ich bin froh, daß meine Vögel ein Vogelzimmer haben.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo sabineac69

    das kenne ich, dachte damals auch, dass sie den Staubsauger nicht mögen, dabei bedeutet dieses Geräusch für sie "REGEN", und DUSCHEN!!
    Diese Erfahrung haben hier im Forum viele Leute gemacht, also Staubsauger dem Mann in die Hand gedrückt, Geier gehen lautstark auf Duschposition, Flügel spreizen und ich besprühe sie endlos. Sie können nicht genug bekommen. (Durchforste mal das Forum danach).

    Habe deine früheren Beiträge nun nicht durchgeackert, wie du es mit Duschen oder Baden bei deinen Vögeln hältst......
     
  14. sabineac69

    sabineac69 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52525 Heinsberg
    Karin, das ist es nicht. Das Vögel davon zum duschen animiert werden kenne ich. Meine Nymphensittiche z.b. veranstalten dann teilweise regelrechtes Luft duschen oder hüpfen in ihre Badeschale. Aber Einstein mag definitiv keinen Staubsauger oder hat einfach nur Spaß daran das Geräusch des Dyson zu übertönen. Die Grünzügel bevorzugen bei mir übrigens baden statt duschen. Anders als die Sittiche.
     
Thema: Weißbauchpapagei von Züchterin empfohlen. Richtig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weißbauchpapagei kaufen

    ,
  2. weißbauchpapagei

    ,
  3. weißbauchpapageien

    ,
  4. weißbauchpapagei züchter,
  5. weißbauchpapageien züchter,
  6. weissbauchpapagei,
  7. weißbauchpapageien zucht,
  8. weissbauchpapagei Bücher,
  9. weissbauchpapagei kaufen,
  10. weißbauchpapagei haltung,
  11. Weißbauchpapageien lautstärke,
  12. weißbauchpapageien kreischen,
  13. brotogeris c. cyanoptera
Die Seite wird geladen...

Weißbauchpapagei von Züchterin empfohlen. Richtig? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  2. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  3. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  4. Weißbauchpapageien Pärchen suchen liebevolles neues Zuhause

    Weißbauchpapageien Pärchen suchen liebevolles neues Zuhause: Hallo liebe Vogelforen Community, schweren Herzens suchen wir hier auf diesem Wege ein neues Zuhause für unsere beiden Weißbauchpapageien. Es...
  5. Beleuchtung - habe ich es richtig verstanden?

    Beleuchtung - habe ich es richtig verstanden?: Der kleine 23 W Sonnenspot von Arcadia ist nun hin. Grund genug meinem schlechten Gewissen ein Ende zu bereiten. Da ich aber nicht die Geldshize...