Welche Arten vertragen sich am Besten mit Blaukopfschmetterlingsfinken?

Diskutiere Welche Arten vertragen sich am Besten mit Blaukopfschmetterlingsfinken? im Afrikanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo!!! Ich besitze einen Blaukopfschmetterlingsfinkenhahn und da ich diesen diesen auf Grund der Empfehlungen mehrerer Zoogeschäfte erst...

  1. #1 Jay-D-Jones, 04.06.2007
    Jay-D-Jones

    Jay-D-Jones Guest

    Hallo!!!

    Ich besitze einen Blaukopfschmetterlingsfinkenhahn und da ich diesen diesen auf Grund der Empfehlungen mehrerer Zoogeschäfte erst zusammen mit einem Orangebäckchen und zuletzt mit einem Gelbbauchastrild zusammen gehalten habe, diese beiden Vögel jedoch verstorben sind :traurig: bin ich auf der Suche nach einer verträglicheren Rasse. Ich habe schon an eine Henne gedacht aber erstens sind diese sehr schwer zu finden und ich habe auch kein Interesse an einer Zucht. Und da ich Schüler bin sind meine finanziellen Mittel auch eher beschränkt.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen und vielen Dank im Voraus für eure Antworten.
    Jonas
     
  2. sigg

    sigg Guest

    Ideafall wäre die gleich Rasse oder Art!
     
  3. #3 anja Iwan, 05.06.2007
    anja Iwan

    anja Iwan Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49757 werlte
    Hallo Jonas

    Natürlich wäre es am besten du wurdest eine passende Henne dazu bekommen,aber da kannst du nur von träumen.Ich bin auch schon ewig lange auf der Suche.Du kannst den Hahn mit andere Prachtfinken zusammen setzten.Allerdings wenn er in Brutstimmung kommt kann es auch ein Lümmel sein. Er verscheucht alle andere vögel. Aber das ist ja fast bei jeder vogel so.Mein Hahn sitz mit Goulds ,Orangebäckchen,und Goldbrüstchen zusammen,dies geht gut. Gruß Anja
     
  4. #4 Madleine, 05.06.2007
    Madleine

    Madleine Guest

  5. #5 Schönbürzel, 05.06.2007
    Schönbürzel

    Schönbürzel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönebeck
    Hallo, Jonas

    Meine Schmetterlingsfinken sind zusammen mit Spitzschwanzamadinen, Ringelastrilden, Grünen Tropfenastrilden, Tigerfinken aber in einer angemessen großen Außenvoliere. Meine Henne grault sogar die jungen Spitzschwänze. In Brutstimmung werden sie allerdings aggressiv gegenüber der eigenen Art, die anderen lassen sie aber in Ruhe. Ich würde auch sagen, gib den Hahn an jemanden, der schon welche hat und dringend einen sucht. Was hast Du vor mit den Vögeln ? Sollen es unbedingt Prachtfinken sein ? Wo bringst Du sie unter ?

    Gruß Schönbürzel
     
  6. kaidus

    kaidus Guest

    Hallo, Schönbürzel
    Man sollte Jonas wohl dazusagen, das sowohl Tigerfinken als auch Tropfenastrilden bekommen wird. Ein einzelner Schmetterlingsfink, der kontaktsitzen möchte, wird wohl auch an den Spitzschwanza. wenig Freude finden. Ich schreibe das nur, damit nicht nachher zwei unglückliche Einzeltiere da sitzen.
    Wenn schon mit einer anderen Art vergesellschaften, die zu haben ist, dann wohl noch am ehesten ein Silberschnäbelchen.
    Kai
     
  7. Olli.S

    Olli.S Guest

    Hallo Jay-d,
    Schreib doch bitte mal was zur Größe deiner voliere/Käfig.
    Wo wohnst du denn, evtl. gibt es ja Züchter in deiner Umgebung, die dir günstig Vögel abgeben können.
    Ich war auch noch Schüler als ich mit der Zucht von Vögeln anfing und habe meist bei Züchtern einen ,,Schülerrabatt" bekommen.
    Hast du dir mal die Berichte über seltene Prachtfinken durchgelesen?
    Vielleicht findest du ja einen Züchter der dir für dein einzelnes Männchen zB ein Päärchen Gouldsamadinen oder so gibt. Die sind nicht so selten, aber wunderschön.
    Hast du dich schon mit der Fütterung beschäfftigt, die handelsüblichen Mischungen für Exoten sind nämlich nicht so geeignet für Astrilde und Amadinen.
    Ich wünsche dir viel Spaß bei diesem schönen Hobby
    Gruß Olli
     
  8. #8 Schönbürzel, 06.06.2007
    Schönbürzel

    Schönbürzel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönebeck
    Hi, Kai

    Ich wollte schon noch auf einige Sachen bezüglich der Prachtfinken eingehen,
    aber vorher muß man doch erst mal wissen, was Jonas vorhat. Er schreibt doch, er hat kein Interesse an der Zucht. Will er nur etwas Gesellschaft ?
    Müssen es Prachtfinken sein , wenn man sie nicht artgerecht unterbringen kann?


    Jonas,

    schreib doch mal was Deine Beweggründe für die Vogelhaltung sind, dann können wir Dich auch richtig beraten.


    Schönbürzel
     
  9. #9 Jay-D-Jones, 07.06.2007
    Jay-D-Jones

    Jay-D-Jones Guest

    Hallo @ all!
    Also der Käfig ist 60x50x30cm groß, der Vogel ist jedoch täglich 4 bis 5 Stunden im Freiflug und hat eine Futterstelle sowie eine Badehäuschen außerhalb des Käfigs. Er bekommt täglich Exotenfutter und Gurke und einmal wöchentlich Insekten. Ich bin vor circa 2 Jahren eher zufällig "auf den Prachtfinken gekommen" und mich haben diese Vögel von Anfang fasziniert und es macht immernoch sehr viel Spaß diese schönen Tiere zu beobachten. Ich wohne in Haan im Kreis Mettmann nahe Düsseldorf Und Wuppertal.

    Gruß Jonas
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Tja Jonas, aber vielleicht ergibt sich irgendein Tausch mit einem Paar Amaranten oder Goldbrüstchen. Sicher läßt sich das doch so gestalten, daß der Vogel nicht mehr allein sitzen muß, oder mit artfremden Vögeln vergesellschaftet ist.
    Da läßt sich sicher etwas arrangieren!.
     
  11. #11 trotolino, 07.06.2007
    trotolino

    trotolino Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Käfig / Freiflug?

    Sorry, du schreibst "gross". Das nenne ich klein! Da willst du Prachtfinken auf die Dauer halten? Das ist wohl gut für eine Krankenkäfig, oder mal so Zwischendurch als Notlösung, aber sicher nicht für einen parmanenten Aufenthalt. Wohlmöglich noch auf alle Seiten offen, damit so richtig das Freiheitsfeeling im Vogel hochkommt?!?!

    Freiflug für einen Schmetterlingsastrild? Geht der nach 4 - 5 Stunden Freiflug freiwillig in sein Gefängnis zurück? Ich bin gespannt auf deine Antwort. Das nimmt mich echt wunder. Ich lerne gerne dazu. Das würde ganz neue Perspektiven in der Prachtfinkenhaltung eröffnen.

    Mir tut es echt weh, wenn ich lese, dass durch diese Haltung bereits ein Orangebäckchen und ein äusserst seltener Gelbbauchastrild auf der Strecke blieben.
     
  12. #12 Monteiroastrild, 07.06.2007
    Monteiroastrild

    Monteiroastrild Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Klein

    Hallo zusammen

    Da stimme ich Trotolino bei. Der Käfig ist viel zu klein. Kaufe möglichst schnell etwas Grösseres.
     
  13. Yakira

    Yakira Guest

    Hallo zusammen!

    ja der Käfig ist zwar klein, aber sieht es mal anderst rum. Vielleicht wurde Jonas auch falsch beraten ;-)
    Habt ihr daran schonmal gedacht?
    Ausserdem ist er Schüler wie schon erwähnt wurde, demnach kann er sich nicht einfach mal so eine Voliere aus dem Ärmel schütteln.

    Tip Jonas,
    wenn du Handwerklich etwas begabt bist, baue dir doch eine "größere" Zimmervoliere, dann hast du auch länger freude an deinen Tieren.

    Nur mal als Beispiel, meine 7m² "kleine" große Aussenvoliere hat rund 120€ gekostet und 2 Tage arbeit in Anspruch genommen.

    Wenn du nicht Handwerklich arbeiten willst, guck mal bei Ebay rein, da findest du garantiert preisgünstige Zimmervolieren (habe da meine zwei für zusammen 100€ ersteigert!)

    Ich würde dir auch den Tip geben den Blauen zu tauschen und dir vielleicht Silberschnäbelchen oder Jap.Mövchen zu holen.Sind auch sehr schöne Tiere und die Silberschnäbelchenhähne hören sich fast wie eine Ch.Nachtigall an, also schöne sänger mit viel Charme.

    Grüße
    Yakira
     
  14. #14 Schönbürzel, 08.06.2007
    Schönbürzel

    Schönbürzel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönebeck
    Hallo, Jonas

    Da die Afrikaner wie Goldbrüstchen ,Amaranten ect. sehr schlecht zu bekommen sind, würde ich Dir zu eiem Paar Spitzschwanzamadinen raten. Die sind pflegeleicht und die bekommst Du auch noch. Außerdem sind sie nicht so teuer und wenn da mal mit einem Vogel was passiert, kannst Du einen nachkaufen. Bei den Afrikanern hättest Du da immer das gleiche Problem, wenn einer eingeht. Außerdem sind die ganz leicht zu ziehen, falls Du doch mal Nachwuchs möchtest. Den Schmetterlingsfinken würde ich verkaufen oder
    eben tauschen gegen evtl. Spitzschwanzamadinen (die sind perfekt für den Anfänger-spreche aus eigener Erfahrung). Gib den Hahn in erfahrene Hände, zur Zucht, wenn Du das Beste für ihn willst.

    Schönes Wochenende
    Schönbürzel
     
  15. #15 Monteiroastrild, 10.06.2007
    Monteiroastrild

    Monteiroastrild Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Falsche Beratung

    Hallo Yakira

    Und wir beraten ihn jetzt richtig.

    Ich habe ja nur gesagt, dass er sich einen grösseren Käfing kaufen sollte. Er ist zu klein und das sollte auch erwähnt werden. Fehler sind da um sie zu machen, man sollte aber schon daraus lernen.
     
Thema:

Welche Arten vertragen sich am Besten mit Blaukopfschmetterlingsfinken?

Die Seite wird geladen...

Welche Arten vertragen sich am Besten mit Blaukopfschmetterlingsfinken? - Ähnliche Themen

  1. Welche Arten von Loris sind robust, bzw. vertragen gut Frost

    Welche Arten von Loris sind robust, bzw. vertragen gut Frost: Hallo, ich war vor Kurzem bei einem Zücher, der seine Loris kalt hält, teilwese sogar in Freivolieren, z.B. Rotnackenloris. Er hält auch...
  2. Welche Pyrrhura-Arten vertragen sich?

    Welche Pyrrhura-Arten vertragen sich?: Hallo liebe Südami-Freunde! Im Hinblick auf meine derzeitige komplizierte Suche nach einem Partner oder Kumpel für Paco, aber auch mit dem...
  3. Welche Unterarten sind hier zu sehen?

    Welche Unterarten sind hier zu sehen?: Hallo und guten Abend. Leider bin ich ganz neu im Thema. Welche Unterarten sind auf dem Profilbild zu sehen? Danke für Eure Hilfe[ATTACH]
  4. Welche Arten?

    Welche Arten?: Hallo, könnt Ihr helfen. Um welche Arten handelt es sich? Gesehen in Südhessen, Felder mit Waldstücken. Hoffentlich reicht die schlechte Qualität...
  5. Maus im Garten - nur welche?

    Maus im Garten - nur welche?: Hallo zusammen, seit einiger Zeit wohnt an unserer Terrasse eine Nager(?)-Familie. Nur welche? Keine Sorge, im Gegensatz zu unserem Nachbarn,...