Welche Ringe sind besser ? Alu oder Stahl ?

Diskutiere Welche Ringe sind besser ? Alu oder Stahl ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich würde gerne von Euch mal erfahren, welche Ringe für Graupapageien besser sind, die aus Aluminium oder die aus Edelstahl ? Und: was...

  1. buzzi

    buzzi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22113
    Hallo,

    ich würde gerne von Euch mal erfahren, welche Ringe für Graupapageien besser sind, die aus Aluminium oder die aus Edelstahl ?
    Und: was haltet Ihr von Mini-Transpondern als Kennzeichnungsmethode ?

    Viele liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ketzer

    Ketzer Banned

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hier
    Besser ist sicher relativ - ich habe einige Aluringe, die schon nach kurzer Zeit (1-2 Jahre) unlesbar waren und bevorzuge daher Edelstahlringe.
    Die Minitransponder bedürfen bei alleiniger Kennzeichnung der Genehmigung durch die Behörde (formal besteht ja die Ringpflicht mit geschlossenen Artenschutzringen) - ich halte mehr von den Ringen, allein weil dadurch schon eine Identifizierung "von außen" möglich ist, also nicht nur durch einen TA (im Falle, dass ein Vogel entfliegt, was ja nun nicht soooo selten vorkommt).
     
  4. buzzi

    buzzi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22113
    Guten Morgen,
    vielen Dank für die Antwort!
    Ja, nach §12 Satz 1 und §13 Abs. 1 Satz 1,6 u. 9 und Abs. 2 Satz 2 i.V.m. Anl.6 BArtSchV ist die Kennzeichnung artengeschützter Tiere geregelt, und danach sind bei Graupapageien geschlossene Ringe zu verwenden.
    Nun erfuhr ich aber, es sei gerade bei Graupapageien immer wieder so, dass dieses zu Problemen führe, wie z.B. dass die Elterntiere die Küken nach der Beringung nicht mehr fütterten und aus dem Grunde eine Handaufzucht unumgänglich würde, oder aber noch schlimmer, dass die Küken verstümmelt würden, weil die Eltern die Ringe wieder abzumontieren versuchten. Auch bei Alttieren führten die Ringe oftmals zu Komplikationen, so dass eine Entfernung des Rings bis hin zur Fuß- bzw. Beinamputation vonnöten wurde. Und die Ringe stellten ein erhöhtes Verletzungsrisiko dar, z.B. Hautschädigungen am Bein oder wenn die Tiere irgendwo dran hängenblieben...
    Die Kennzeichnung mit dem ID - 162 Mini-Transponder sei deswegen eine gute wenn nicht sogar bessere Alternative, wenn dieses von einem vogelkundigen TA durchgeführt werde.
    Die Naturschutzbehörden lehnen soweit ich in Erfahrung bringen konnte, einen Antrag auf Erlaubnis für die Kennzeichnung mit Transpondern generell erstmal ab, ganz gleich, mit welchen Argumenten der Antrag untermauert ist. Es müssten erst mehrere Unglücksfälle passiert sein, bevor eventuell eine sog. Ausnahmebewilligung erteilt werde.
    Tja, mit der Identifikation ist es natürlich schwieriger, weil nicht jeder ein Lesegerät bei sich hat (leider auch eine kleine Investition, ca. 300Euro las ich).
    Aber abgesehen davon: Welche Art der Kennzeichnung ist denn besser für die Tiere?

    Liebe Grüße
     
  5. Ketzer

    Ketzer Banned

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hier
    Aus Sicht der Tiere ist es sicher am Besten, wenn gar keine derartige Kennzeichnung angewandt wird.
    Für sie wäre ein Pedigramm am ungefährlichsten.
    Bisher konnte ich selber und auch in bekannten Züchterkreisen noch nicht erleben, dass die Elterntiere die Jungen nach der Beringung verletzt haben oder nicht mehr fütterten. Generell kann es aber vorkommen und ist gerade beim ersten Mal ein Risiko.
     
  6. #5 buzzi, 16. Dezember 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Dezember 2011
    buzzi

    buzzi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22113
    Hallo,

    ja, das denke ich auch; aber so lange die Kennzeichnung auch bei Nachzuchten erforderlich ist, muss sie vollzogen werden; und eine Erlaubnis für eine fotografische Darstellung der Fußbeschuppung ist wohl noch schwieriger zu bekommen, leider.

    Ab wann müssen Ringe eigentlich bestellt werden? Gleich bei Brutbeginn? Oder reicht es, dieses erst dann zu tun, wenn tatsächlich auch Küken geschlüpft sind?
    Und was wäre z.B. wenn das erste Küken am letzten Tag des laufenden Jahres schlüpfte und das zweite gleich zu Anfang des neuen Jahres? Wäre dann ein 2011-Ring erforderlich und für das zweite einer aus 2012?

    Liebe Grüße
     
  7. Ketzer

    Ketzer Banned

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hier
    Es gibt nur eine Regel für die Ringbestellung: sie müssen rechtzeitig zum Beringungszeitpunkt vorliegen. ;)
    Eventuelle Postlaufzeiten sind natürlich mit einzuplanen, oder man muss per Express bestellen. Rein theoretisch würde es ausreichen, wenn man sie erst nach dem Schlupf bestellen würde.
    Wenn aber dann bei der Bestellung oder Versand etwas schief geht, hat man den Ärger am Hals.

    Die Situation mit dem Schlupf zum Jahreswechsel ist interessant - hab mir da noch keine Gedanken zu gemacht, da ich zu dieser Zeit keine Brut habe.
    Formal würde ich aber auch sagen, dass Ringe mit unterschiedlichen Jahreszahlen genutzt werden müssten.
     
  8. buzzi

    buzzi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22113
    Erstmal ganz vielen lieben Dank für die Antworten!!

    Bei mir ist es aktuell so, dass meine Henne am 02.12.2011 ihr erstes Ei legte, das zweite am 05.12.2011...
    Da es die erste Brut ist, werde ich mich damit auseinandersetzen müssen, gesetz dem Fall, dass tatsächlich Küken schlüpfen werden.
    Die Frage wäre dann auch, welches Küken genau dann im laufenden Jahr noch schlüpfte und welches im neuen Jahr...
    Da ich weder eine Kamera im Nistkasten installiert habe noch ständig Kontrollen durchführen will noch unnötige Handaufzuchten provozieren will, und eine Beringung erst zwischen dem 14. und 21. Lebenstag möglich ist, soweit ich informiert bin, wird das etwas heikel...

    LG:zwinker:
     
  9. Ketzer

    Ketzer Banned

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hier
    Ich wage mal die Prognose, dass in diesem Jahr nichts schlüpfen wird, sofern deine Henne auch erst ab dem 2. Ei richtig brütet. ;)
    Mein Tip bei einer Befruchtung: Schlupf am 02. oder 03.01.2012
     
  10. buzzi

    buzzi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22113
    Danke:idee: aber vielleicht wäre das ein Grund für eine Ausnahmegenehmigung zumindest für Mini-Transponder...weil ggf. nicht klar wäre, welches Küken aus '11 ist und welches aus '12...

    Brüten tut die Henne richtig fest seit dem zweiten Ei, aber auch davor war sie fast nur im Nistkasten, schlief sogar nachts auch drinnen.

    Liebe Grüße:zwinker:
     
  11. Ketzer

    Ketzer Banned

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hier
    Beringe beide mit 2012er Ringen und gut ist - selbst wenn am 31.12. eines schlüpfen sollte, spielt das keine entscheidende Rolle.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. buzzi

    buzzi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22113
    Ja, ich schaue mal, d.h werde abwarten...ob überhaupt ein Kleines schlüpft.
    Wir schreiben hier zwar von gelegten Eiern, aber ob befruchtet wird sich zeigen...
    (möchte ungern die Graumama in spe stören um die Eier zu schieren)
    Ringe werde ich für alle Fälle jetzt bestellen, 2012er...2011er sind evtl. ja auch schon gar nicht mehr zu kriegen.

    LG
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Nach meiner erfahrung sind die alu ringe auch zu weich und die ziffern verschwinden nach einigen jahren. Bei mir, war es viel spater als 2 jahre..musste mal nachschauen aber alu lohnt sich definitiv nicht
     
Thema:

Welche Ringe sind besser ? Alu oder Stahl ?