Welchen Papagei/Sittich sollte ich mir kaufen?

Diskutiere Welchen Papagei/Sittich sollte ich mir kaufen? im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Hallo Vogelfreunde, ich bin neu hier im Forum. Seit ich 12 bin wollte ich einen Ara haben. Zudem Zeitpunkt hatte ich Zebrafinken. Leider ist nach...
Birdman96

Birdman96

Neuling
Beiträge
3
Hallo Vogelfreunde,

ich bin neu hier im Forum. Seit ich 12 bin wollte ich einen Ara haben. Zudem Zeitpunkt hatte ich Zebrafinken. Leider ist nach Jahren einer gestorben und einer entflohen . Später hatte ich Wellensittiche für ein paar Jahre, jedoch war ich noch in der Wohnung meiner Eltern und die konnten die nicht richtig ertragen, wegen dem Dreck und Freiflug. Ich hatte keine Probleme damit. Aber während dem Abitur, wurde es mit der Zeit für die Wellis knapp und sie taten mir leid, da ich mich nicht richtig um sie kümmern konnte. Danach sollte auch noch die Uni kommen. ( Studium hab ich inzwischen hinter mich) Schweren Herzens gab ich sie ab (in gute Hände natürlich). Nun Jahre später habe ich eine eigene Wohnung. Jedoch weiß ich, das 2 Zimmer Mietwohnung und Ara/Kakadu/Amazone/Graupapagei nicht wirklich gut gehen kann. Ich möchte mir daher ein Paar ,,kleinerer" Papageien oder Sittiche kaufen. Arten die mir einfallen sind:
- Sperlingspapageien
- Mohrenkopfpapagei
- Grünzügel - oder Rostkappenpapagei
- Weißstirnamazone
- Rotschwanzsittiche bzw. Pyrrhuras
- Sonnensittiche
- Katharinasittich
- Rotsteißpapagei z.B Maximilian oder Schwarzohr

Meine Fragen sind nun, wie es erstmal aussieht mit Lautstärke der Vögel. Ich hätte kein Problem, wenn es mal laut wird, aber können sie wirklich so laut werden, dass sogar Nachbarn sie hören?

Wie schaut es mit Aggressivität aus? Ich höre z.B, dass Blaustirnamazonen während der Geschlechtsreife sehr aggressiv sein sollen, aber eine Venezuela - Amazone soll wohl ,,milder" sein.
Wie verhält es sich mit der ,,kleinen" Weißstirnamazone?

Könnte ich evtl. auch Venezuela - Amazonen halten?

Welche Vögel sind richtige ,,Zerstörer" und welche eher nicht? Gemeint ist damit, ob sie Möbel, Fernseher, Couch, Tapeten usw. annagen und kaputt machen. Kann man ihnen das auch abgewöhnen, indem man ihnen Äste und ähnliches zum knabbern gibt?

Gibt es auch Arten die besonders viel für Dreck sorgen, also außer ihren Kot? Einige Vögel wirbeln ja Sand und Futter durch die Luft oder werfen Futter an Wände.

Inwiefern unterscheiden sich Katharinasittiche und Sperlingspapageien vom Verhalten her? Beide Arten sehen sich sehr ähnlich, wie ich finde.

Mir ist es wichtig, dass die Vögel zahm werden und keine Angst vor mir haben. Dass man auch mal mit denen lustige Spielchen machen kann. Meine Wellis waren Basketballer Sogar meine Finken waren zahm.
Keine Angst ich kaufe keine handaufgezogenen Vögel.

Am liebsten wäre mir ein Kakadu, die find ich so cool. Wäre aber erst was für mich, wenn ich hoffentlich mal ein eigenes Haus habe mit Vogelzimmer oder Außenvoliere.

Über anfallende Tierarztkosten weiß ich bescheid und ich weiß bei wem ich die Vögel unterbringen kann, sollte ich in Urlaub fahren. Zeit für Freiflug ist auch gegeben und ich vernachlässige meine Vögel auch nicht. Ich bin nun ein freier Mann und habe viel Zeit. Für eine entsprechend große Voliere wird selbstverständlich auch gesorgt. Vielleicht könnt ihr mir zu einer Art die ihr empfiehlt, auch eine passende Volierengröße nennen. Was in Wikipedia teilweise steht, finde ich z.b nicht dolle bzw. denke, dass es nur geradeso ausreichen wird. Schließlich möchte ich meine Vögel nicht einkerkern.

So ich hoffe ihr habt Tipps und Ratschläge für mich und könnt mir helfen. Vielleicht könnt ihr mir sogar einen anderen Vogel empfehlen, den ich nicht aufgelistet habe und sogar nicht kenne?

Ich bedanke mich jetzt schonmal vielmals.

Liebe Grüße

Birdman
 
Hallo erstmal.

Als allererstes würde ich dringend von Sonnensittichen abraten. Sie sind sehr sehr laut, da haben die Nachbarn Freude mit.

Pyrrhuras sind auch relativ laut, aber nicht zu vergleichen mit einem Sonnensittich. Sie sind dafür sehr aktiv wie ich finde. Die knabbern aber sehr wie ich gehört habe.

Weißbaupapageien können auch recht laut schreien, aber machen es nicht sehr permanent. Aber richtige Clowns sind das ;)

Zum Rest kann ich nicht viel sagen :+keinplan

Waren jetzt aber nur eigene Erfahrungen. Nimmt jeder anders wahr.
 
Moin :0-

-Sperlingspapageien: Als Paar sehr ruhig, aber wenig zutraulich meist, Dreck hält sich in Grenzen
- Mohrenkopfpapagei: Lautstärke durchschnittlich, aber sehr eigen vom Charakter und oft bissig. Außerdem nehmen sie alles auseinander.
- Grünzügel - oder Rostkappenpapagei: sehr Laute schrille Stimme und nur Unfug im Hirn
- Weißstirnamazone: kann ich nichts zu sagen
- Rotschwanzsittiche bzw. Pyrrhuras: brutal laut und schrill, machen eine entsetzliche Sauerei
- Sonnensittiche: wie die Rotschwänze
- Katharinasittich: haben auch schon ein Stimmchen, vor allem in der Gruppe und der Kot ist sehr flüssig und klebrig
- Rotsteißpapagei z.B Maximilian oder Schwarzohr: recht leise und angenehm, aber soweit ich weiß sehr krankheitsanfällig.

Also wenn dich der Lärm und Dreck der Wellis schon genervt hat, solltest du dir das gründlich überlegen, alle der genannten Arten bis vielleicht auf die Sperling machen deutlich mehr Dreck.
Auch zu beachten gilt, dass die Vögel mitunter sehr alt werden. Minimum bei den genannten Arten sind 8-10 Jahre. Was passiert nach den Studium? Dann kommt der Job und die Zeit für Vögel ist auf einmal weg.
Das nagen in der Bude kann man den Vögeln kaum abtrainieren. Alles was verboten und menschlich ist, ist doppelt und dreifach interessant. Bei mir musste da schonmal der Laptop dran glauben nur weil ich mal 2 Minuten pinkeln war.
Um ganz ehrlich zu sein finde ich weder deine Wohnsituation noch den Zeitpunkt geeignet, um sich Papageienvögel anzuschaffen....
 
Danke für eure Antworten. Der Lärm und Dreck der Wellis hat nur meine Eltern gestört. Aber sind Weißbäuche nun ,,Zerstörer" oder nicht? Gerade das Clownhafte an ihnen macht sie so liebenswert.

Lg
 
Hallo Birdman,

Könnte ich evtl. auch Venezuela - Amazonen halten?

Venezuelaamazonen haben eine sehr laute und sehr schrille Stimme und kein Wohnungsgegenstand ist vor dem Schnabel sicher!

Was die Mohrenkopfpapageien betrifft, so kann ich mich der Aussage von "Sammyspapa" anschließen.

Gruß
Heidrun
 
Im Grunde sind alle Papageien Zerstörer, damit muss man leben lernen. Manche halt mehr manche weniger. Sagen wir mal so, Weißbäuche sind nicht für ihre Zerstörungswut berühmt, aber auch nicht wegen ihrer Zurückhaltung. Normales Maß halt würde ich sagen.
Allerdings sind das wirklich anspruchsvolle Zeitgenossen. Die brauchen wirklich Entertainment und Beschäftigung, zumal sie sehr laut und schrill schreien. Außerdem haben sie auch definitiv ihre Launen und können ziemlich ungemütlich werden in der Brutzeit.
 
Ich denke dann wären für mich ein Katharina - oder Sperlipaar am besten. Inwiefern unterscheiden sich die beiden genau vom Charakter her, was Zutraulichkeit und Intelligenz angeht? Hat da jemand Erfahrung? Und was sollte ich noch sonst für die Haltung beachten und wie groß sollte die Voliere sein?

Lg
 
Gibt natürlich auch Arten (Sittiche), bei denen alle hier genannten schlechten Eigenschaften überhaupt nicht zutreffen, Aber scheinbar kennen 99% der hier Ratgebenden sie gar nicht!
Gruß
 
Hallo

Erst mal muss ich dich loben, das du dir so viele Gedanken machst vor dem Kauf neuer Vögel.:zustimm:

Wie schon erwähnt wurde, ist von Papageien keine Wohneinrichtung sicher. Aber du kannst es durch aus etwas eindäpfem. Indem du die wichtigsten Dinge aus dem Raum nimmst und du den den freiflug sehr interessant für die Vögel gestaltest. Zb mit vielen anflugspunken, viele Äste im Raum anbringen sowie Kletter und kanbbermöglichkeiten.
Auch zwischendurch die Gegenstände für die Vögel versetzten bzw austauschen. So das die neues zu erkunden haben.


Über die jeweiligen Arten kann ich dir leider wenig sagen. Bin selbst frisch gebackene Ara Mami und Lerne auch noch viel dazu.


:bier:
 
Ich habe es nur mal am Rande erwähnt.....
Zum Thema Geräuchschkulisse, Nagen und Vergesellschaftung mit anderen Vogelarten habe sicher schon 3X etwas detailiertere Angaben gemacht. Ich denke das ist genug.
Aber als Faxit: Ich kenne keine andere Sittichart, die es mit diesen Vögeln aufnimmt.
Dazu so farbenprächtig, das kaum ein anderer Vogel heranreicht.
Gut, obwohl ungern, habe schon zuviel darüber geschrieben...
Gruß
 

Anhänge

  • PICT0003.JPG
    PICT0003.JPG
    443,9 KB · Aufrufe: 17
  • PICT0004_verkl.jpg
    PICT0004_verkl.jpg
    75,8 KB · Aufrufe: 19
Ziegensittiche sind auch Toll. Die sind sehr angenehm.
 
Naja, die habe ich auch schon gezüchtet, haben aber gegen Neophemen keine Schnitte und wenn es nur die Farbe ist. Da ich schon 8 Sitticharten gehalten habe, WS und Nymphens. nicht eingerechnet, sind Erstere meine ungeschlagenen Favoriten, das betrifft eben auch die Vergesellschaftung und Zucht mit Kleinvögeln wie Astrilde...etc..
Gruß
 
Hi Birdman,
vielleicht sind Glanzsittiche ja tatsächlich etwas für dich, sie sind wunderschön, nicht sehr laut und haben eine Lebenserwartung von (nur) 10-12 Jahren. Das ist für jemanden, der mit der Haltung von Krummschnäbeln anfängt, vielleicht auch nicht ganz unwichtig.
 
Na ja, so knapp auch wieder nicht, hatte schon Tiere, die locker 17 Jahre erreicht haben.
gruß
 
Thema: Welchen Papagei/Sittich sollte ich mir kaufen?

Ähnliche Themen

Sam & Zora
Antworten
4
Aufrufe
1.189
Sam & Zora
Sam & Zora
D
Antworten
13
Aufrufe
1.794
esth3009
esth3009
camilla1993
Antworten
5
Aufrufe
1.410
Amazona
Amazona
Zurück
Oben