Welcher Greif?

Diskutiere Welcher Greif? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; 21:25 Sonntagabends über den Dächern der Großstadt. Greif hat Krähe erbeutet. Wahrscheinlich ein Jungtier, da zwei adulte Nebelkrähen um ihn...

  1. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    21:25 Sonntagabends über den Dächern der Großstadt.
    Greif hat Krähe erbeutet. Wahrscheinlich ein Jungtier, da zwei adulte Nebelkrähen um ihn herumsaßen und mich mit ihrem Gerufe alarmiert haben. Er wirkte nicht kleiner als die Krähen und hatte auch keine Angst vor ihnen, war die Ruhe selbst. Leider hatte ich kein Zoom drauf.
    Könnt ihr trotzdem was erkennen?

    Den Anhang CSC_0088.jpg betrachten


    Erstaunlich was sich bei uns in der City so alles rumteibt :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taz

    Taz Nymphieopfer

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Von dieser Entfernung schwierig zu sagen....

    Bleiben 4 Möglichkeiten:

    a) Gerfalke (müsste schwarze Punkte auf der Brust haben)
    b) Wanderfalke (schwarze Querstreifen auf der Brust, Hals jedoch weiß)
    c) Habicht (dunkle Querstreifen auf der Brust)
    d) Sperber (schwarze Querstreifen auf der Brust)

    Falls du ihn auch näher gesehen hast, kannst du das besser beurteilen.
    Aber es ist auf jeden Fall einer dieser Vier :zwinker:

    Aber ich glaube auf dem Bild eine schwarze Schnabelspitze erkennen zu können d.h. eher Habicht.
    Ausserdem wirkt er für einen Falken zu wuchtig.
     
  4. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    :? SOWAS wäre hier bei uns vor Ort nicht denkbar...
    ...das 2 Schwarze um einen Greif herumsitzen, und ihn NICHT massiv attackieren, besonders, wenn es dann noch um Beute geht...


    :prima: Aber supi, daß Du es fotografieren konntest, und hier reingesetzt hast!!!






    LG,
    Liesl
     
  5. eric

    eric Guest

    Es ist wirklich ein Habicht. Man kann den hellen Ueberaugstreif recht gut erkennen.
     
  6. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Stimmt! Sowas ist mir aufgefallen. Das ist ja super! Bisher habe ich nur Turmfalken und Weihen gesichtet :D
    Da freue ich mich ja das es in der City endlich noch was anderes gibt außer Füchse :zustimm:

    Danke für eure Antworten :freude:
    Werde jetzt prophylaktisch immer mein Zoom drauf lassen ;)
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich glaube das es eines ihrer Jungen war, denn sie haben so komische gurgelnde Laute abgegeben, hat mich erst an einen Papageien erinnert. Aber die (Beute) war definitv schon tot, und von daher werden sie wohl "gedacht" haben Eigenschutz geht vor Kindesverteidigung. Außerdem waren sie ja nur zu zweit :D
    Und wenn's ein Habicht war, naja, da haben dann auch die Nebelkrähen Manschetten :D
     
  8. Taz

    Taz Nymphieopfer

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Sag sowas nicht.....

    Konnte sogar schon beobachten wie eine Elster am hellichten Tag einer größeren Eule das Leben zur Hölle machte und diese (anscheinend aus dem Schlaf riss) durch das halbe Dorf jagte :+schimpf

    Rabenvögel sind keineswegs zu unterschätzen.
    Außerdem sind sie sehr intelligent und handeln nach Plan :zwinker:
     
  9. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    @Tiffani:
    Alle Falken, Sperber, Weihen, Mäusebussarde sowieso, und auch Habichte werden hier bei uns IMMER von den Schwarzkitteln attackiert.

    Auch der Rothabicht, der sich letztes Jahr in einem Bäumchen bei unserer Terrasse ausruhte, wurde von den Schwarzen (weiter draußen auf'm Feld) attackiert.

    Nur den Tauben, von denen es hier mind. genauso viele wie Schwarze gibt, machen sie nichts.

    :) Ein Agreement zwischen den Tauben + den Schwarzen? :D

    :trost: Ich weiß es nicht.
    Mit tuen die Mäusebussarde immer leid, weil sie eigentlich nur ruhig und verhalten weit oben in der Luft am Kreisen sind, und sobald sie auch nur einen Hauch tiefer gehen, geht der Krieg (seitens der Schwarzen) los.


    Aber so wie ich "das" auch im Greifvogelforum gelesen habe, scheint dieses Verhalten, was die Schwarzen hier bei uns (in dieser massiven Form) an den Tag legen, doch ehr die Ausnahme zu sein.


    ;) Nichts ist unmöglich.



    LG,
    Liesl
     
  10. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Guten Morgen!

    Also, bei uns ist das auch so wie beschrieben. Die Mäusebussarde kriegen sofort einen aufs Dach von den Krähen, die Rotmilane auch. Sogar der Graureiher, der hier täglich drüberfliegt, wird dermaßen attackiert, dass er mit seinen breiten Flügeln richtig ins Rudern kommt. Ich hör ihn dann immer ganz erschreckt krächzen .... :) Alles, was auch nur theoretisch kleine oder große Vögel fressen könnte, wird attackiert.

    Liebe Grüße,
    Stefanie
     
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Apteryx und Lisl,
    ich muß euch da unbedingt zustimmen, ich hab vorher ein paar Querstraßen weiter gewohnt, da hatte wir im Hof drei riesige Pappeln stehen, in die hat sich dann immer die Weihe? vielleicht aber auch jetzt wo ihr es erwähnt ein Milan (rotbraun und für meine Begriffe riesig groß :D) geflüchtet. Der oder die Arme hatte wirklich Probleme unbeschadet wieder weg zu kommen.
    Aber :+klugsche

    Da wo ich wohne ziehen sich die Krähen ab 17:00 Winterzeit so langsam auf ihre Schlafplätze zurück, die sind ungefähr 1 -2 Kilometer Luftlinie entfernt. Und da es abends war, wird der Habicht irgendwo in der Nähe eines Nestes ein unvorsichtes Jungtier erwischt haben :beifall: Ich bin ja nicht gemein, aber ich mag Greife und die müssen ja auch ihre Jungen versorgen.
    Nicht weit von mir leben und nistenTurmfalken in einem Kirchturm, die auch hin und wieder, ob ihr's glaubt oder nicht Tauben erbeuten. Auch sie werden nicht belästigt. Vielleicht weil sie zu schnell sind :D
    Auf dem Bild seht ihr auch das er mutterseelen alleine auf dem Dach ist, ein paar Sekunden vorher hockten die beiden Nebelkrähen noch so dicht neben ihm, und guckten immer unter seinen Bauch und stießen diese komischen Laute aus. Aber sie haben den Greif überhaupt nicht attackiert. Und als ich die Kamera endlich mit dem falschen Objektiv da hatte 8( waren sie weg. Ich habe einen Blick bis zum Horizont :D aber nichts, keine Krähe weit und breit :?
    Und bis ich das Zoom drauf hatte war der Greif weg, so das ich nicht sehen konnte in welche Richtung er abflog/abstreifte? 0l
    Ich werde das jetzt mal im Auge behalten. Irgendwo muß der Habicht ja nisten, habt ihr ne Idee, wie weit weg sie vom Host auf Jagd gehen? Nisten sie nur auf Bäumen oder evtl. auch in Gemäuern? Und wenn wie hoch?
    Bin leider kein Falkner, kenne mich eher mit "fremdländischen Dickichtschlüpfern" aus :D
    Vielleicht hat auch ein andere der hier "vorbeiließt" einen Tip?
    Danke im voraus :zustimm:
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. eric

    eric Guest

    Der Habicht nistet auf hohen alt Bäumen. Seine Jagdflüge können durchaus auch mehrere Kilometer von Horst wegführen. Im engeren Horstgebiet kann man sie auch regelmässig hören und findet auch oft Rupfungen und Mauserfedern.
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Danke Eric,
    die Chancen im Ballungsgebiet sind gering, aber ich werde es versuchen :prima:
     
Thema:

Welcher Greif?

Die Seite wird geladen...

Welcher Greif? - Ähnliche Themen

  1. Greife

    Greife: Hallo liebe Community, kann mir jemand sagen, welche Greife das sein könnten? Waren zu siebt in Richtung Süd über Ostwestfalen unterwegs. Danke...
  2. Unbestimmter Greif

    Unbestimmter Greif: Hallo und guten Abend, heute zog dieser zerzauste Greif über die Pankower Lietzengrabenniederung. Die Bestimmung macht mir Schwierigkeiten. Die...
  3. welcher Greif fliegt da?

    welcher Greif fliegt da?: bitte, sorry ....ist klein und auch verwackelt, aber ich bin froh, dass ich ihn überhaupt erwischt habe: [MEDIA] PS: so einer ist auch voriges...
  4. Heller Greif

    Heller Greif: Guten Tag Heute war ich im Wallis CH unterwegs. Der fotgrafierte weisse Vogel wirkte ziemlich kein - ein Mäusebussard paar Meter daneben sah...
  5. Beizjagt bzw Falknerei

    Beizjagt bzw Falknerei: Huhu, ich habe mal ein paar Fragen zum Thema Falknerei. Ich bin jetzt 17 Jahre alt und bin schon lange am überlegen den Falknereischein zu...