Wellensittich ohne ausgebildeten Flugfedern und kann nicht fliegen

Diskutiere Wellensittich ohne ausgebildeten Flugfedern und kann nicht fliegen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Freunde Heute morgen hat es mir und meiner Frau das Herz zerrissen... Als wir vor knapp drei Wochen in einer Zoohandlung waren um...

  1. vampeta

    vampeta Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde

    Heute morgen hat es mir und meiner Frau das Herz zerrissen...

    Als wir vor knapp drei Wochen in einer Zoohandlung waren um Futter, etc. zu kaufen hab ich in deren Voliere einen total süßen kleinen grauen Wellie entdeckt der die ganze Zeit auf dem Boden saß. Ab und zu kam ein kleiner bunter Harlekin anderer zu ihm herunter geflogen und hat sich mit ihm unterhalten und gefüttert... total süß das mit anzusehen. Nach einer Zeit wurde ich allerdings ein wenig stutzig warum der kleine graue immer auf dem Boden blieb. Meine Frau meinte dann nur das er vielleicht einfach nur gerne auf dem Boden ist. (Wir haben auch drei Nympfensittich die sehr gerne den Boden erforschen).

    Also haben wir unseren Einkauf fortgesetzt und uns nichts dabei gedacht.... mir wuselte der kleine aber immer irgendwie im Kopf herum.

    Heute haben wir dann wieder unseren Futter Großeinkauf gemacht und waren auch wieder in der selben Zoohandlung. Ich bin natürlich direkt wieder zur Voliere gestiefelt um mir die kleinen Scheißer anzuschauen und als ich zufällig auf den Boden schaute.... da saß der kleine graue immer noch und wurde von dem Harlekin beschmust und gefüttert.

    Ich hab dann mit einem Verkäufer geredet der mir erzählt hat das der kleine keine ausgebildeten Flugfedern besitzt und nicht fliegen kann, und der kleine Harlekin sein einziger Freund ist der ihm immer Futter bringt. (In dem Moment sind mir echt die Tränen in die Augen geschossen... Schluchz...)

    Die Zoohandlung konnte die Beiden bisher nicht vermitteln und der Züchter wollte sie wohl auch nicht zurücknehmen.

    Wir haben die beiden dann sofort mit genommen und die sind im Augenblick in einem kleinen quarantäne Käfig... Ich hab noch nie so verschmuste Tiere gesehen... die sind die ganze Zeit zusammen und spielen und rollen über den Käfig boden.

    Das mit den nicht ausgebildeten Flugfedern macht mir nur ein wenig Gedanken... weiß einer von euch ob man da was machen kann, oder besteht irgendwie die Chance das die doch noch nachwachsen?

    P.s: Ich mach morgen mal ein paar Fotos für euch

    -Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day das finde ich natürlich super von dir das du solche Vögel mit nach Hause genommen hast. Das hier geschilderte ist ein typische FM was sich auch nicht bessern wird. Solche Vögel werden von den meisen Züchtern getötet, wer möchte schon solche Vögel in seinem Bestand haben ? aber so ist es einmal. Ich gebe dir einen guten Rat , gebe die Vögel in einen Käfig und achte darauf das diese sich nicht den Schaft der Kiele /Schungfedern verletzen , dies kann dann zu blutungen kommen. Jedenfalls bist du ein guter Mensch und hast etwas für diese armen Tiere übrig. Ich weis nicht wie alt du bist ? aber Hut ab , wie man so schön sagt , kindly regards ( Gerd)
     
  4. #3 Fantasygirl, 5. Oktober 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Das, was du beschreibst, hört sich sehr nach einer Gefiederstörung wie Polyoma oder PBFD an. Das sind Viruserkrankungen, die u.a. den Verlust des Großgefieders zur Folge haben können. Bei PBFD geht man davon aus, dass die Krankheit hochgradig ansteckend ist (wobei das nicht bedeuten muss, dass alle Vögel bald flugunfähig sind), bei Polyoma ist die Ansteckungsgefahr meines Wissens nicht 100%ig geklärt, wobei es wohl häufig so ist, dass nur angesteckte Jungvögel Symthome zeigen. Ich bin mir, ehrlich gesagt, nicht sicher, in wie weit Polyoma und PBFD für Nymphen ein Thema ist, möchte dir aber raten, die Tiere strickt zu trennen, falls du sie nicht eh schon zusammen hast, da sich die Viruserkrankungen auch durch Federstaub (sprich: über die Luft) verbreiten können.

    Wenn du entgültige Sicherheit haben möchtest, solltest du mit den Wellis zu einen vogelkundigen Tierarzt gehen. Dieser kann mit einer Federprobe auf die genannten Krankheiten untersuchen.

    Im Grunde sind beide Krankheiten sicherlich nicht schön, die Tiere können aber dennoch ein schönes und vogelwürdiges Leben führen. Da sie anfälliger sind für Sekundärerkrankungen, ist es wichtig, dass das Immunsystem (ggfs. mit einer Vitamkur hin und wieder) unterstützt wird. Doof halt nur, dass du noch andere Vögel hast, die ggfs. angesteckt werden könnten. Aus diesem Grund würde ich dir zu dem schon genannten Test auf Polyoma und PBFD raten, um Gewissheit zu bekommen und die weitere Vorgehensweise überdenken zu können.
     
  5. vampeta

    vampeta Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für eure Antworten.

    Ich weiß nur das der kleine graue Wellie in der Zoohandlung mindestens 4-6 Wochen zusammen mit 30-40 anderen Wellensittichen gehalten wurde.... Hätten da bei einer Krankheit nicht auch andere Tiere ähnliche Symptome teigen müssen?

    Ich geh auf jeden Fall heute zum VG TA und lass die beiden durchchecken.

    Melde mich i kürze :)
    -Alex
     
  6. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Nein, die anderen zeigen Symptome unter Umständen den Rest des Lebens nicht. Die Inkubationszeit kann mehrere Jahre betragen.

    Ich begrüße euer Verhalten, dass ihr die beiden genommen habt. Im Interesse der Gesundheit eurer Nymphies würde ich aber auf eine Vergesellschaftung verzichten.
     
  7. #6 Le Perruche, 5. Oktober 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo vampeta,

    schön, dass Du Dich der beiden angenommen hast. Oft hört man, dass man keine Mitleidskäufe machen sollte. Ich halte das für Quatsch. In ordentlichen Zoohandlungen gibt es so ein Geschäftsprinzip nicht. Selbstverständlich wird man aber auch dort immer mal wieder Tiere finden, die irgendwelche "Fehler" haben. Diese Tiere brauchen Menschen wie Dich.

    Mögliche Ansteckungsgefahren für die Bestandstiere kann man minimieren, wenn man die Neuzugänge bis zur Klärung beim Eingangscheck durch den vk TA separat hält. Meist ist das Risiko etwas einzuschleppen bei augenscheinlich gesunden Tieren größer, da man leicht dazu neigt, hier einige Vorsichtsmaßnahmen zu vernachlässigen.

    Warte ersteinmal die Untersuchung ab. Die Gründe für die Störung bei dem kleinen Grauen können vielfältig sein. Und wie Fantasygirl schon geschrieben hat. Selbst wenn Polyoma oder PBFD diagnostiziert wird, werden Dir Deine beiden Wellensittiche mit Ihrer Lebensfreude danken.

    Danke, dass die Wahrheit mal offen ausgesprochen wird. Um Mißverständnisse zu vermeiden: Nein auch ich möchte hier kein Pauschalurteil fällen.
     
  8. vampeta

    vampeta Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin gerade vom Tierarzt zurückgekommen. Erstmal aufatmen... Der VK TA in Aachen Brand hat sich die Beiden Wellensittiche ganz genau angeschaut.
    Alle zum fliegen relevanten Federn sind vorhanden und es besteht auf den ersten Blick kein Anzeichen einer FM oder Gefiedererkrankung. Lediglich die Brustmuskulatur des kleinen grauen ist so gut wie nicht vorhanden... der Arzt meinte entweder leider er an einer Muskelschwäche oder er ist noch nie geflogen und hat es auch noch nie probiert....auch was Neurologisches könnte die Ursache sein...

    Das Ergebniss des Abstriches bekomme ich in den nächsten Tagen um sicherzugehen das es kein Virus oder ähnliches ist.

    Bis dahin... hab ich erst mal wieder gute Laune :)

    -Alex
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Vampeta,
    das hört sich ja eigentlich schon mal gut an.
    Hat der Arzt auch gesagt, was man tun kann, um die Muskeln zu stärken?

    Eventuell könntest Du mal darüber nachdenken, ob Du mit den beiden clickern möchtest (nat. nicht jetzt sofort - die ganze Umstellung....).

    Dann könntest Du den Grauen überhaupt mal in Bewegung bekommen ((dem Targetstick hinterher) laufen, strecken, klettern, hängen usw.) und vielleicht auch Leitern usw aufstellen und ihn so dirigieren, dass er mal eine kurze Distanz springen muss oder ihn clicken, wenn er mit den Flügeln schlägt, die Flügel hebt usw.

    Ich hatte eine Wenigflieger, der aber fliegen konnte.
    Der hat das erst richtig ausgelebt, als ein junges sehr flugbegeistertes Weibchen einzog.
    Vorher war er mit einer älteren Wellidame zusammen, die selbst nicht das große Kamikazeflugvorbild war.

    Vielleicht musste Dein Grauer im Zooladen auch klettern oder springen, um vom Boden weg zu kommen & dazu fehlte ihm die Ausdauer oder Motivation?
    Ich glaube, "Scherzkekes" hier im Forum hat einen flugbehinderten Welli und die hat überall sehr lange Leitern zum Klettern und überall-hin-Mitkommen aufgestellt.
    Das Klettern kräftigt die Muskeln ja auch schon.

    Vielleicht suchst Du mal Beiträge von Scherzkeks oder schreibst ihr/ ihm eine PN.

    Hier noch ein Video über Flugtraining mit einem Graupapagei, hier mal Ideen für ein behindertengerechtes Heim für Nichtflieger.

    Irgendwo gibt es eine Seite mit Fotos und Anleitungen von selbstgebauten Hilfen für kleine Nichtflieger, vielleicht weiß jemand anderer den Link, ich finde ihn gerade nicht.
     
  10. vampeta

    vampeta Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    lucky_bonny.jpg

    Hier schon mal ein erstes Foto von den Beiden :)

    Ich lade die nächsten Tage noch mehr Bilder hoch.

    LG
    -Alex
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Och sind die süß.:trost:

    Allerdings sehen die noch beide sehr jung aus.

    Der Schecke hat im Gegensatz zum Grauen aber (noch?) keine Schwanzfeder.

    Vielleicht hatte der Graue einfach noch keine Gelegenheit zum Fliegen(lernen) und braucht nur Praxis?
     
  13. vampeta

    vampeta Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke das ist total lieb :)

    Ja ich hoffe auch das ich den grauen so schnell wie möglich aufpeppeln kann... klickertraining hört sich auch gut an, das wollte cih eh schon seit längerem mal ausprobieren (um meine Nymphensittiche zahm zu bekommen ;) )

    Dare Harlekin hat schon eine Schwanzfeder... das Foto ist nur etwas ungeschickt aufgenommen... die schaut direkt aus dem Käfig richtung Kamera (etwas unscharf :) ) Ich mach morgen aber noch mehr Fotos von den kleinen.

    LG
    -Alex
     
Thema: Wellensittich ohne ausgebildeten Flugfedern und kann nicht fliegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich ohne schwungfedern

    ,
  2. wellensittich ohne federn auf die welt gekommen

    ,
  3. flugfedern bei Wellensittichen

    ,
  4. wellensittich ohne flugfeder,
  5. wellensittich ohne federn,
  6. wellensittich flugfedern,
  7. sittiche flugfedern ,
  8. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein216102-wellensittich-ohne-ausgebildeten-flugfedern-fliegen.html
Die Seite wird geladen...

Wellensittich ohne ausgebildeten Flugfedern und kann nicht fliegen - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...