Wellensittichsterben

Diskutiere Wellensittichsterben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Eine Behandlung auf Verdacht wird nicht gemacht sagt der ATA, keine Chance. Meine Vögel habe ich checken lassen, da war von Psittakose noch keine...

  1. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Eine Behandlung auf Verdacht wird nicht gemacht sagt der ATA, keine Chance. Meine Vögel habe ich checken lassen, da war von Psittakose noch keine Rede. Der TA konnt nichts feststellen, also hatte ich ihn darauf angesprochen die Tiere obduzieren zu lassen. Das könne ich machen lassen so seine Aussage und verwies mich an ein Labor. Dem Labor brachte ich einen toten Vogel, Untersuchenen wurden gemacht: Ergebins: Psittakose! ATA hat sich bei mir gemeldelt mich verrückt gemacht, alle Alarmglocken geklingelt, Kotproben genommen das war es. Dann die Info von dem mir beauftragten Labor, keine Psittakose, Anruf vom ATA vorerst kein Verdacht müssen auf die Ergebnisse warten der von ihm genommenen Kotproben. Darauf warte ich seit Wochen. Und? bis jetzt noch immer kein Anruf. Also werde ich wieder anrufen und fragen was los ist.

    Z. Z. werden auf Verdacht wieder tausende von Enten getötet, weil der Verdacht auf Vogelgrippe besteht, ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass dann vor Psittakose-verdächtigen Wellensittichen halt gemacht wird.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein

    Doch. Weil Psittakose mit dem richtigen AB sehr gut heilbar ist. Dein Vergleich hinkt gewaltig
     
  4. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Hallo

    Psittakose positiv, jedoch wird der Erreger nicht über den Kot ausgeschieden und das ist das positive daran, was für ein schönes Wortspiel. Die Behandung wird sofort nach meinem Urlaub begonnen, darauf konnte ich mich mit dem ATA einigen, also wird kein Vogel eingeschläfert.

    Danke an alle die mich aufgebaut haben und mir sinnvolle Ratschläge gegeben haben, habt mir echt geholfen. Vielen Dank.

    Gruß
     
  5. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Nein der vergleich hinkt nicht.
    Denn einschläfern oder nicht liegt im ermessen des zuständigen ATA´s. Und wenn der sagt einschläfern, dann macht man nix mehr.
     
  6. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    so, da bin ich aber sehr froh, daß es einigermaßen positiv ausgegangen ist, für Deine Vögel!
    ich drücke Dir die Daumen, daß sie alle wieder gesund werden!
    liebe Grüße,buteo
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Petra @megaturtle

    Ein psittakosekranker Vogel darf jeder Zeit eingeschläfert werden, sogar ein erkrankter Bestand.

    Und Psittakose ist nicht unbedingt heilbar, es kann jeder Zeit wieder ausbrechen. Das ist alles eine Materie für sich und man sollte wirklich nicht urteilen, wenn man nicht die genügende Informationen dazu hat.

    WSZ neu: du hast eine p.N..
     
  8. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Ina, ich kenne 3 Bestände in denen Psittakose ausgebrochen war und die Vögel geheilt wurden. Da ich mit unsrer ATA hier oft zu tun habe, hatte ich sie mal gefragt und sie sagte mir, dass dies auf keinen Fall ein Grund ist die Vögel zu töten
     
  9. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Das halte ich aber für falsch.
     
  10. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Das sehe ich anders, mein ATA der mir damals die Zuchtgenehmigung erteilt hatte, sagte mir bereits, dass sich Chlamydien auch in den Zellen der Tiere einnisten können, und somit die Medikamente nicht an sie ran können. Möglicherweise lebt das Tier Jahre ohne Überträger zu sein, aus irgendeinem Grund werden die Chlamydien wieder frei gesetzt und die ganze Sache beginnt von vorn. Übrigens hat mich auch der jetzige ATA darauf aufmerksam gemacht.

    Möglicherweise stimmt das ja nicht was die beiden ATA gesagt haben, dann hättest du mit deiner Aussage natürlich recht.

    Also, danke an die die mir geholfen haben, aber bevor es jetzt ausartet mach ich den Rest jetzt mit mir selbst aus.

    Danke

    LG
     
  11. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Erkrankte Vögel bleiben latente Träger, das ist erwiesen.

    Und dass es trotz ordnungsgemäßer Behandlung wieder ausbrechen kann, habe ich gerade vor ein paar Wochen bei einer Kollegin mitbekommen :k .
     
  12. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Wie wäre es denn dann, einfach die Zucht aufzugeben? Finde das schon heftig, dass die Tiere umgebracht werden könnten, nur damit weiter gezüchtet werden kann :k
     
  13. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Petra, ich glaube nicht, daß WSZ seine Tiere einschläfern lässt um weiter zu züchten. Man muß auch bedenken, daß man die Umgebung so schnell nicht clamydienfrei bekommt :( . Es wäre ihm damit nicht geholfen, ein neuer Bestand käme somit auch mit den Clamydien in Berührung und das Spiel würde von vorne losgehen.

    Ich denke aber, der ATA wird WSZ gut informieren.
     
  14. quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ihr solltet aber auch alles durchlesen und nicht schon wieder anfangen, zu spekulieren!

    Immer bedenken, WSZneu macht sich durchaus viele Gedanken und ist verzweifelt!!! Vorwürfe helfen nicht weiter!

    Gruß Quietscher
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein

    Sorry, aber eine Behandlung sollte umgehend erfolgen. :traurig:
     
  17. Cat_85

    Cat_85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Ich wünsche dir und den Wellis viel Glück! Ihr werdet das schon durch stehen! :trost:
     
Thema:

Wellensittichsterben