Welli flattert im käfig!!!

Diskutiere Welli flattert im käfig!!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo forum, habe ein problem mit einen meiner beiden wellis und zwar folgendes der hahn geht aus dem käfig und hat den ganzen tag freiflug,...

  1. Mu17

    Mu17 Guest

    hallo forum,
    habe ein problem mit einen meiner beiden wellis und zwar folgendes

    der hahn geht aus dem käfig und hat den ganzen tag freiflug, die henne hingegen traut sich garnicht aus dem käfig, stattdessen hält sie sich an einem stöckschen fest und flattert mit den federn

    und falls sie doch mal raus will, scheucht der hahn die henne wieder in den käfig

    ich weiß echt nicht mehr weiter, hab schon alles versucht, mit hirse versucht zu locken etc.

    wäre euch sehr dankbar!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mu17

    Mu17 Guest

    kann mir denn keiner helfen?
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.255
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    57078 Siegen
    Keine Panik, einige müssen auch arbeiten... ;)

    Das was deine Henne da macht nennt sich "propellern". Jungvögel machen das, um ihre Muskulatur zu stärken, bei Alttieren ist es ein Zeichen für zu wenig Bewegung.
    Du schreibst, der Hahn scheucht sie immer wieder rein. Wie sieht das denn aus? Bewacht er den Käfigeingang?

    Haben die Wellis Spielplätze im Vogelzimmer. Vielleicht kannst du den Hahn auf einen Sitzplatz locken, der nicht so nahe beim Käfig ist. Dann könnte die Henne in Ruhe raus kommen.
     
  5. Mu17

    Mu17 Guest

    also erstma rießen dank für die antwort!

    meine beiden wellis sind grad ma 6-8 monate jung

    dass mit dem spielplatz hab ich schon versucht, aber der hahn hat angst davor, stattdessen landet er lieber auf dem käfig

    sobald ich denen was neues zeigen will oder futter geben will nehmen sie sofort abstand

    meine kanarien waren vieeel zahmer als meine wellis

    bei den wellis hab ich deswegen immer angst irgendetwas neues auszuprobieren
     
  6. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey!

    Eine schnelle, aber etwas brutale Methode wäre, den Käfig vom Boden abzumachen und umzudrehen, so dass beide raus kommen und die Tür danach zu schließen, so dass sie nicht direkt wieder rein können.

    Das würde ich aber erst machen wenn gar nichts anderes mehr funktioniert, denn am Anfang wenn die Vögel nicht wissen was du vorhast erschreckst du sie ganz schön, immerhin stellst du im wahrsten Sinne des Wortes ihr sicheres Heim auf den Kopf.

    Eine langwierigere Methode wäre clickern, aber lass dich dazu lieber von den Profis beraten;)
    Kurz gesagt müsstest du halt den Hahn weiter vom Käfig wegbekommen und ihn belohnen, wenn er nicht zurück fliegt, um sie "einzusperren".
    Wenn die Henne den Weg nicht direkt findet, kannst du die Tür als Rampe festmachen und den Rest des Käfigs etwas abdecken, so dass die Tür direkt ins Auge fallen muss.
    Hirse am Eingang wirkt auch Wunder:+schimpf allerdings hast du dann wieder das Problem mit dem bewachenden Hahn.
     
  7. Mu17

    Mu17 Guest

    ja clickern kann ich aus zeit gründen nicht machen und den käfig aufd en kopf stellen ist mir viel zu brutal
    und mit hirse hab ich auch schon probiert gehabt, leider ohne erfolg

    denn der hahn ist sooo ein ego!

    hier mal sein motto "nur ich darf spaß haben, fließen wohin ich will und schlafen auf welchem stock ich will..das weib hat keine rechte"

    sooo ein assi der kleine

    aber trotzdem lieben sie sich :trost:
     
  8. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hm also ich hab bei meinen damals gemerkt dass sie sich dran gewöhnt hatten, dass ich den Käfig umdrehe.

    Sie haben dann gemotzt, sind raus und wollten direkt wieder rein (aber die Tür war ja zu).

    Ihre Zahmheit mir gegenüber hat darunter aber nie gelitten, sie waren im Moment des "Rausschmeißens" eben einfach nur genervt.

    Du selbst kennst deine Vögel am besten, wenn du meinst sie ängstigen sich zu sehr, dann lass es lieber....

    Fliegt der Hahn denn noch woanders hin?
    Könntest du ihn in dem Moment nicht ablenken (vielleicht mit einer zweiten Person), so dass die Henne raus kann?

    Hat der Käfig denn nur eine Tür?
    Manche haben ja noch so Seitentüren, vielleicht kann sie ja lernen da raus zu gehen?

    Was ich aber auf jeden Fall machen würde, ist die Türe zu, falls sie es mal schafft, raus zu gehen.
    Dann ist die Tür halt ne Weile zu und der Hahn kann sie nicht reinscheuchen.
    Wahrscheinlich wird er erstmal motzen und im schlimmsten Fall fängt er an sie zu jagen, aber er wird schnell merken, dass in den Moment eben keiner in dne Käfig rein kann.
    So könntest du zumindest das Reinscheuchen verhindern.
     
  9. Mu17

    Mu17 Guest

    hallo,
    dass mit der 2ten tür ist ne sehr gute idee! ist mir garnicht aufgefallen dass der käfig nochweitere türen hat

    werde es morgen früh mal ausprobieren, hab ja noch 2 wochen urlaub :+party:

    halte euch auf dem laufendem! :zustimm:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Le Perruche, 29. Dezember 2009
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mu17,

    ich kann Dir da nur zustimmen, dass Du die Variante mit dem "auskippen" (Sorry Hobbit, ich weiss, etwas übertrieben) nicht machst. Ich würde allerdings auch nicht die Türen schliessen. Der Käfig / die Voliere soll für die Wellis das sichere Rückzugsgebiet sein. Sie sollen selbst entscheiden, ob sie rauskommen oder wieder in den Käfig reinwollen.

    Die Idee mit den weiteren Türen - oft sind es sogar 4- ist gut. Zudem wäre eine Ausflug- und Einflughilfe zur Unterstützung angeraten.
    Draussen sollten auch interessante Anflugstationen zur Verfügung stehen. Diese kann man auch Nutzen, indem z.B.bestimmte Leckerlis nur dort zu finden sind.

    Vor allem aber brauchst Du Geduld. Wellis sind neuen Dingen gegenüber oft sehr skeptisch. Und manche ziehen leider die Sicherheit des Käfigs auch vor. Auch das gibt es.

    Was die Skepsis angeht, ein kleines Beispiel:
    Ich habe Anfang diesen Jahres den alten Wellibaum gegen einen neuen austauschen müssen. Habe Kolbenhirse und Basilikum, Golliwoog und Silberhirse drangehängt. Erfolg: Absolut Null.
    Im Herbst ist ein neuer Abgabevogel eingezogen. Obwohl schon etwas älter, ist er neugierig und vorwitzig wie ein Junger. Der hatte nichts besseres zu tun, als fast bei seinem ersten Freiflug den Vogelbaum in Beschlag zu nehmen. Nach einem dreiviertel Jahr haben dann fünf Vögel aus meinem Schwarm erkannt, das man da ohne Gefahr hinfliegen kann. Drei weitere Vögel sehen das aber bis heute nicht so.

    Für Wellis gilt als oberstes Gebot: Geduld
    Das gilt auch für ihr Vertrauen
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.330
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Mu17

    staun :zwinker:

    hilfreich ist auch, wenn unten an der Türöffnung innen parallel am Gitter ein Naturast angebracht wird (z.B. mit Kabelbinder), so dass die Wellis gemütlich am Hauseingang sitzen können. Das haben unsere immer geliebt.
     
Thema: Welli flattert im käfig!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich flattert auf der stelle

    ,
  2. wellensittich flattert im käfig

    ,
  3. wellensittich flattert wild im käfig

    ,
  4. warum flattern wellensittiche im käfig,
  5. vogel flattert im käfig,
  6. welli flattert auf der stelle ,
  7. Warum flattern Wellensittiche,
  8. kleiner wellensittich flattert wild im käfig,
  9. wieso flattern wellensittiche ganz oft mit den Flügeln,
  10. welli flattert im käfig,
  11. wellensittich flattert mit federn im käfig,
  12. wellensittich meckert und flattert im käfig,
  13. flügelflattern bei wellensittiche,
  14. vogel flattert auf der stelle wellensittich,
  15. wellensittiche fliegen wild im käfig rum,
  16. flattern beim wellensittich,
  17. wellensittiche flattern käfig,
  18. jungvogel versucht zu flattern,
  19. warum flattern mein wellensittiche im käfig,
  20. meine wellensittiche flattern,
  21. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein202117-welli-flattert-kaefig.html,
  22. wellensittiche flattern,
  23. Wellensittiche warum auf stelle flattern,
  24. sittich flattert nur im käfig ,
  25. warum flattert ein wellensittich
Die Seite wird geladen...

Welli flattert im käfig!!! - Ähnliche Themen

  1. Käfig ist viel zu klein...

    Käfig ist viel zu klein...: Hallo, ich brauche Hilfe! Wir haben eine Henne mit Käfig gekauft, dieser ist viel zu klein! Der Käfig von unserem Hahn ist mind. dreimal so groß...
  2. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  3. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...