Welli hat sich den Magen verdorben!

Diskutiere Welli hat sich den Magen verdorben! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein anderes Wellimännchen (zweieinhalb Jahre) hat sich offenbar den Magen verdorben. Ich kam Mittwoch auf die Idee, ihm...

  1. #1 Maria2222, 1. April 2005
    Maria2222

    Maria2222 Guest

    Hallo,

    mein anderes Wellimännchen (zweieinhalb Jahre) hat sich offenbar den Magen verdorben. Ich kam Mittwoch auf die Idee, ihm Erdbeerstückchen zu geben. Das habe ich gestern auch noch getan. Seit heute morgen ist er total aufgeplustert und frisst nicht mehr. Hat nur 1 x getrunken. Tierärztin hat Antibiotika gespritzt und aufbauende Infusion mit Glukose. Rotlicht verordnet, in dem er jetzt sitzt. Habe Bene bac bekommen, das ich ihm schon einmal in den Schnabel gestrichen habe. Das wollte ich jetzt alle 2 Stunden machen. (Ist das okay? Sie sagte, vielleicht frisst ers. Aber er frisst ja nicht.) Er hat Durchfall und spuckt Körner aus - zwar nicht so oft, aber immerhin. Keine Trichomonaden, keine Würmer. Hat noch jemand einen Rat, was ich noch machen könnte? Falls er morgen noch nicht frisst, wollte ich wieder zur Tierklinik gehen zwecks künstlicher Ernährung. (Kenne das alles schon, da ich leider wegen meines anderen Wellis dort leider Stammgast bin.)

    Ich sage schon mal allen Antwortenden ein herzliches Dankeschön!

    Maria :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 1. April 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Maria

    Es gab einige Warnungen wegen Erdbeeren. Diese sind oftmals hochbelastet mit Spritzmitteln. Ich könnte mir vorstellen daß dies ein Grund sein könnte warum es Deinem Vogel so schlecht geht.
    Ich würde denken daß Du es mal mit Vogelkohle versuchen solltest, falls er doch etwas frißt. Das würde den Durchfall vermindern und eventuelle Giftstoffe von den Erdbeeren aufnehmen.
     
  4. #3 Thomas B., 1. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Maria,
    ich teile Alfreds Verdachtsdiagnose, nicht aber seinen Therapievorschlag. Ich halte nichts von Vogelkohle, und ich werde erläutern, warum: Der Durchfall hat seinen Sinn; der Körper versucht, die Giftstoffe so schnell wie möglich wieder auszuscheiden. Diese Verteidigungslinie des Organismus sollte man nicht unterlaufen, indem man absorbierende Mittel gibt, die letztlich dazu führen, daß zwar das Symptom Durchfall allopathisch bekämpft wird, aber die Giftstoffe gebunden werden und so im Ergebnis noch länger im Körper verbleiben. Das ist ähnlich wie mit dem Fieber, das ja auch seinen Sinn hat (Steigerung der Immunabwehr) und das man deshalb nicht mit fiebersenkenden Mitteln unterdrücken sollte, es sei denn, es nimmt eine lebensbedrohliche Höhe an.
    Natürlich muß man bei Durchfall aufpassen, daß der Vogel nicht dehydriert.
    Deshalb Traubenzucker/Elektrolytlösung geben, entweder oral oder parenteral.
    Gegen Vergiftungen aller Art hilft sehr gut Okoubaka D 2, gegen Lebensmittelvergiftungen auch Arsenicum album C 30. Man sollte beide Mittel als feste Bestandteile der homöopathischen Notfallapotheke immer im Hause haben.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  5. #4 Maria2222, 2. April 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. April 2005
    Maria2222

    Maria2222 Guest

    Besserung

    Hallo und vielen Dank für die Nachrichten!

    Nachdem er gestern NICHTS mehr zu sich genommen hat, habe ich ihm zweimal Wasser mit Traubenzucker, Vit. und Aminosäuren eingeträufelt. Danach gings immer etwas besser. Heute morgen ging es ihm schon bedeutend besser, er fraß viel. Ich habe ihm um 12 Uhr 5 Globuli Okoubaka D 2 in Wasser gelöst eingeflöst. Darauf gings ihm erstmal schlechter, dann, nach 1 1/4 Std. und auch jetzt, gehts ihm viel besser. Muss man das wiederholen?

    Jetzt glaube ich, dass er sich wieder erholen wird. Gestern sah er ECHT SCHLIMM aus. Ich warne jeden vor Erdbeeren!

    Liebe Grüße sendet

    Maria :freude:
     
  6. #5 Thomas B., 2. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    daß es ihm nach Okoubaka erst mal schlechter und dann viel besser ging, zeigt, daß es genau das Richtige war. Man nennt diese "Erstverschlimmerungen, die in der Homöopathie typisch sind, auch Heilreaktion, weil sie zeigen, daß das Mittel in Resonanz zum erkrankten Organismus steht und daß die Selbstheilung mobilisiert wird.
    Okoubaka D 2 kannst Du wiederholen, wenn Du meinst, daß es nötig ist. Oft reicht bei homöopathischen Arzneien aber eine einzige Gabe. Falls Du auch Arsenicum album C 30 gegeben hast, bitte nicht wiederholen.
    LG
    Thomas
     
  7. #6 Maria2222, 2. April 2005
    Maria2222

    Maria2222 Guest

    Hallo, und danke, Thomas!

    Da er sich ständig zu bessern scheint, habe ich es erst mal bei der einmaligen Gabe heute mittag gelassen. Ich habe da nur Okoubaka gegeben, das andere Mittel nicht. Lasse das dann auch bleiben. Morgen entscheide ich, ob ichs nochmal wiederhole mit Okoubaka. Aber wie gesagt, sieht gut aus.

    Lediglich habe ich den Eindruck, dass er zwar viel frisst, aber ich kann nicht beobachten, dass er trinkt. Daher habe ich ihm heute Abend nochmal Vitamin/Traubenzuckerwasser eingeflöst. Er hasst das Einflössen zwar, aber danach ist es ihm wieder ein Stück besser gegangen.

    Lieben Gruß

    Maria
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Maria2222, 4. April 2005
    Maria2222

    Maria2222 Guest

    Wieder total fit

    Hallo an alle,

    seit gestern morgen, 03.04., ist er wieder total fit. Es war keine zweite Medikamentengabe nötig. Gott sei Dank hat er´s ja doch relativ schnell überstanden.

    Viele Grüße

    Maria :zwinker:
     
  10. #8 Thomas B., 4. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Das freut mich sehr, Maria.
    Bei Akutfällen ist oft nur eine einzige Gabe einer richtig gewählten homöopathischen Arznei nötig, um die Heilung in Gang zu setzen. Mit mehr Gaben kann man da oft mehr schaden als nützen.
    Ich kann es nur wiederholen: Okoubaka D 2 gehört in jede Notfallapotheke!
    LG
    Thomas
     
Thema: Welli hat sich den Magen verdorben!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hahn magen verdorben

Die Seite wird geladen...

Welli hat sich den Magen verdorben! - Ähnliche Themen

  1. Rosa mag keine Leckerlis

    Rosa mag keine Leckerlis: Hallo, ich habe ein etwas komisches ,,Problem" Mein Neuzugang frisst ums verplatzen keine Leckerli. Er is ca ein Jahr alt, seit knapp 2 Wochen bei...
  2. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...