Welli mit verstopfter Nase und Atemnot

Diskutiere Welli mit verstopfter Nase und Atemnot im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen! Mein Hahn macht mir mal wieder sorgen. Ich musste in der letzten Zeit des öfteren mit dem armen Kerl zum TA. Das letzt Mal war...

  1. Sunny1086

    Sunny1086 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Hallo zusammen!
    Mein Hahn macht mir mal wieder sorgen. Ich musste in der letzten Zeit des öfteren mit dem armen Kerl zum TA. Das letzt Mal war vor etwas mehr als 4 Wochen. Er hatte einen stark geschwollenen Kropf und eine Art "Erstickungsanfall". Zuerst Schwanz wippen und danach hat sich das angehört als ob er Husten würde oder wie so eine Art Röcheln. War jedenfalls nicht schön dabei zuzuschauen. War diesesmal bei einem richtig guten TA der sich auch zu 100% nur auf Vögel spezialiert hat. Er hat sämtliche wichtigen Abstriche gemacht und ihn genau untersucht und auch speziell darauf behandelt. Ich sollte das mit dem Atmen jedoch beobachten und bei Bedarf ihn zur Unterstützung mit einem Inhalationsgerät inhalieren lassen. Das war da zum Glück nicht nötig, da ich dieses Gerät auch nicht daheim habe und laut TA nicht gerade billig sein soll. Vor 2 Tagen ist mir dann aufgefallen, dass mein Hahn eine verstopfte Nase hat. Hab mir erst nicht wirklich was dabei gedacht, weil er nen gesunden Eindruck gemacht hat. Gestern hat er dann plötzlich wieder so einen Anfall bekommen. Diesmal ging das ganze mind. 2-3 Minuten. Werd jetzt wohl wieder beim Arzt anrufen. Gibt es denn eine Alternative zu so einem Inhalationsgerät oder etwas das ihm hilft bei einer verstopften Nase und was ist denn so ein üblicher Preis den ihr beim Arzt bezahlt wenn ne Laboruntersuchung gemacht wird. Bei dem letzten Besuch habe ich 110 Euro bezahlt. Ich hab das natürlich gern für ihn ausgegeben aber irgendwie kams mir ziemlich teuer vor...:?
    Jetzt schonmal Danke für eure Hilfe und hoffe ich hab keine zu großen Roman geschrieben!:o
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Hmmmm 110 Euro für Abstriche und Röntgen ist nicht grade selten.
    Je Röntgenaufnahme kann der Ta zwischen 30-50 Euro berechnen,
    das hatten wir auch schon.
    Die Frage ist natürlich, was der TA genau festgestellt hat.
    Die Bezeichnung der Krankheit wäre unter Umständen sehr Hilfreich,
    sofern diese bekannt ist.
     
  4. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sunny, denke auch der Preis ist normal bzw. noch im Rahmen, wenn mehrere Abstriche gemacht wurden und vielleicht sogar eingeschickt.
    Weiss nicht inwieweit es eine Alternative wäre, aber als Notlösung, kannst Du den Vogel in einen kleinen Käfig setzten und daneben eine Schüssel mit warmen Wasser oder - wenn ok vom Arzt z.B. mit Kamillentee - stellen. Über Schüssel und Käfig ein Tuch - fertig. (Wasser darf nicht zu heiss sein!)
    Aber rede vorher lieber mit dem Arzt.
    Liebe Grüsse und alles Gute, dass dem Kleinen geholfen werden kann,
    Sandra
     
  5. Sunny1086

    Sunny1086 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Danke euch beiden für die schnellen Antworten!

    @Christo: Ich hab ihn jetzt seit 3 Monaten und in dieser Zeit hatte er schon eine Kropfentzündung und eben von Anfang an diese Atembeschwerden. Was genau er im Labor gefunden hat kann ich leider nicht mehr sagen, laut Rechnung steht als Diagnose Vomitus (was auch immer das genau ist :?) und ein Erstickungsanfall.

    @Sandra: Sobald ich den Arzt erreicht hab, werd ich Ihn mal fragen ob es hilfreich wär das mit dem Dampfbad zu machen! Danke für den Tipp!

    Bin nur froh, dass die Henne Kerngesund ist. :traurig:Er beschäftigt mich da echt ausreichend. Das ist jetzt dann in der Zeit der 4. Besuch beim TA!
    Hmm...hoffentlich dann für die nächste Zeit der Letzte!
     
  6. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Vomitus ist latein und bedeutet "erbrechen"...
    Das ist eher ein Symptom, als eine Krankheit und dieses Symptom kann viele Ursachen haben.

    Wurde dein Hähnchen schonmal geröntgt?
    Wenn ja, was konnte man da sehen?


    Zum Thema erbrechen hätte ich sonst noch diesen Link zu Birds-online als kleine Hilfe:

    http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/wuergen.htm
     
  7. Wodehouse

    Wodehouse Mitglied

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Also Vomitus heißt nichts anderes als Erbrechen. Was hier beschrieben ist, sind Symptome und keine Diagnosen. Auch Kropfentzündung ist eher ein Symptom und kann verschiedene Ursachen haben. Ich fände die Situation auch sehr unbefriedigend würde nochmal ganz kritisch nachfragen, worauf er denn eigentlich behandelt und untersucht hat.

    Christo war schneller.
     
  8. Sunny1086

    Sunny1086 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Geröntgt wurde er bisher nicht. Er hat den Kot untersucht und eben die Abstriche gemacht. Morgen fahre ich nochmal mit ihm hin. Vielleicht kann er mir dann doch noch mehr sagen!
     
  9. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Auch wenns teuer wird, ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
    Schreib dir auch am besten alles auf, was Du erfährst.
    Inhalieren kenne ich bisher nur bei Aspergilliose, sonst würde mir dazu nichts einfallen,
    was seine Atemnot verursachen könnte. Aber ob das zum erbrechen passt ist
    fraglich.
     
  10. Sunny1086

    Sunny1086 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Da werd ich dann schon das Geld "zusammenkratzen"! :)
    Was man nicht alles macht, dass es den Süßen gut geht!
     
  11. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ich kann mir denken, in welcher Praxis Du warst. Die Ärzte sind echt kompetent (wenn man ihnen auch vieles aus der Nase ziehen muss), aber leider auch sehr teuer. Ich schlucke auch jedes Mal. Lass Dir doch telefonisch mal den Laborbefund durchgeben. Soviel ich weiß, wird immer eine komplette Untersuchung auf Bakterien und Pilze + Antibiogramm gemacht. Wenn etwas gefunden wurde, kann der Arzt bzw. die Ärztin Dir auch telefonisch sagen, was zu tun ist bzw. Du brauchst Dir nur das Medikament abzuholen ohne den Vogel noch einmal mit zu nehmen.

    Ich habe übrigens ein Inhalationsgerät. Falls Du bei mir in der Nähe wohnst, kann ich es Dir gerne ausleihen.

    Gruß
     
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kropfentzündung kann soooo viele Ursachen haben. Eine verstopfte Nase kann durch Hyperkeratose verursacht sein, aber auch da gibt es mehr als nur eine mögliche ursache.

    Wenn er etliche Abstriche gemacht hat, aber dabei nichts gefunden hat, was wirklich aufschlussreich ist, behandelt er nur auf Verdacht. Das ist soweit erstmal nicht verwerflich - doof nur, dass er dich im Unklaren darüber lässt.

    Ich habe mir angewöhnt, viele Fragen zu stellen - selbst wenn ich einigermaßen über die Anatomie eines Wellis bescheid weiß, bin ich kein Spezialist und wenn mir etwas unklar ist, frage ich. Und ich will ganz klare Prognosen haben - immer. Auch dann wenn sie mir möglicherweise nicht gefallen!

    Mein Tipp ist: Befolge Wodehouse's Rat und hinterfrage einfach mal kritisch. Im schlimmsten Fall berechnet der TA dafür einen Beratungssatz von 8 Euro.

    Wenn wirklich weiter unklar ist, was als Ursache in Frage kommt, aber keine akute Gefahr besteht, solltest Du mal prüfen, ob der kleine einfach nur Streß beim Futtern hat. Unser Albus machte wochenlang ähnliche Anstalten, "hustete", würgte, erbrach sich - und all das nur, weil er beim Futter unter Streß stand. Mit Umstellung auf Bodenfütterung waren alle Symptome wie weggeblasen. Ein winziger Eingriff, der so eine riesige Wirkung zeigt.

    Und wenn alles nichts hilft, dann bleibt wirklich wie von Christo beschrieben nur der Blick ins Innere.
     
  13. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Inhalationsgeräte kann man sich in der Apotheke ausleihen.

    Kostet bei uns in Berlin 1,-Euro pro Tag. Ruf einfach mal die Apotheken durch welche eins hat. Ich würde aber lieber nicht sagen, dass es für ein Tier ist, da reagieren die manchmal komisch. Das Mundstück laß weg, kostet extra und Du brauchst es nicht. Sag einfach Du hast eins zu Hause.

    Ich staune immer wieder über die unterschiedlichen Preise für Untersuchungen. Es gibt doch eine Gebührenordnung für Tierärzte.

    Ich würde Dir auch empfehlen, den Arzt noch mal richtig auszuquetschen, Du musst doch schließlich wissen, was der Kleine hat und Du bezahlst ja schließlich dafür!

    Alles Gute für den Kleinen

    Mariama :0-
     
  14. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Deichshaf, so weit ich weiss, können Hähne keine Hyperkeratose bekommen, sondern nur Hennen. (Und das hätte der TA sicher auch auf den ersten Blick "geblickt").
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  15. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Im krankheitsforum ist ein Thread zum Thema TA-kosten enstanden.

    Auch im Vogel-FAQ ist eine liste von Gebühren,ist aber schon 4 Jahre Alt.

    Manche TA sind meiner meinung nach unverschämt.
    Ich hab anfang des Jahres für eine Obduktion mehr als €130 hinlegen müssen :k vor 3 Jahren habe ich dafür €30 bezahlt.
     
  16. Sunny1086

    Sunny1086 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    So, komm jetzt gerade vom TA.
    Hab extra gleich nochmal gefragt was er im Labor denn genau gefunden hat. Und zwar war das ein ganzer Haufen Staphylokokken (oder wie auch immer man es schreibt!). Die können eine Atemwegserkrankung hervorrufen. Anscheinend hat der kleine soviel von dem Zeug in sich gehabt, dass die eine AB Spritze nicht ausgereicht hat. Er hat ihn jetzt nochmal gründlich durchgecheckt und hat ihm das Medikament heute nochmal gespritzt und nächsten Montag wird das ganze wiederholt. Dann sollten laut ihm auch die hartnäckigsten Staphylokokken weg sein.:prima:
    Dann hoff ich mal dass er Recht hat!
    Und nochmals danke für die vielen Antworten!!:zwinker:
     
  17. xsteal

    xsteal Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    unser kleiner Hahn (3Jahre alt) macht uns mit den gleichen Symptomen Probleme.Er hatte heute vermutlich eine Atemnot,er hatte Gleichgewichtstörungen.Haben dann unseren Vogel Ta kontaktiert.
    Er sagte uns das wir ihn für 2 Std. ganz abgedunkelt in einen kleinen Käfig(Transportkäfig) umquatieren sollen.(Unsere Wellis wohnen in einer großen Zimmervoiliere)
    Und sollte es sich nach 2std. nicht bessern, ihn nochmal kontaktieren. Es hat sich nach 2 Std. gebessert er hat diese Gleichgewichtsstörungen nicht mehr.Atmet aber teilweise durch den Mund oder pfeifend durch die Nase! Haben ihm dann mit lauwarmen Wasser und Q-Tip die Nase freier gemacht. Er atmet nun deutlich besser.Dieses Schwanzwippen macht er immer noch.

    Morgen früh gehts dann trotzdem zum Ta.:-(


    Woltle eigentliich hören was aus deinem Welli Hahn geworden ist?



    Gruß Stefan
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Hallo Stefan,

    die Entscheidung, den Luftpiraten dem Ta vorzustellen, ist meiner Meinung nach richtig.

    Ich drücke euch die Daumen.
     
  20. Sunny1086

    Sunny1086 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Hallo!
    Ich muss das Thema leider nochmal hochholen...:traurig:
    Seit kurzem geht das ganze Spiel von vorne los. Mein Hahn hat wieder die gleichen Symptome wie im letzten Jahr und wie auch schon während des Frühjahrs hatte!
    Es ist im Moment zwar Gott sei Dank noch nicht so schlimm aber trotzdem nicht schön. War gestern auch mal wieder beim TA.
    Habe jetzt aber nochmal eine Frage an euch.
    Ich habe heute im Internet etwas über eine Luftsackentzündung gelesen.
    Anzeichen sollen anscheinend eine Anschwellung in der Brust sowie Atemnot sein. Laut Birds Online nicht behandelbar und kann chronisch sein.
    Hat jemand Erfahrung damit? Irgendwie kommt mir das so bekannt vor. Kurzatmigkeit, Schwellung im Brustkorb. Alles Dinge mit denen sich Joschi rumschlägt seitdem er bei mir ist. Mittlerweile wär das fast 1 Jahr.
    Bisher hat der TA aber nie was von einer Luftsackentzündung gesagt. Wie wird das denn festgestellt? Hat damit jemand Erfahrungen?
     
Thema: Welli mit verstopfter Nase und Atemnot
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Atemnot symptome vögel

    ,
  2. wellensittich nase verstopft

    ,
  3. wellensittich erstickungsanfall

    ,
  4. Wellensittich verstopfte nase nichts hilft
Die Seite wird geladen...

Welli mit verstopfter Nase und Atemnot - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...