Welli-Pärchen zähmen?

Diskutiere Welli-Pärchen zähmen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich bin blutiger Anfänger, was Wellensittiche betrifft und habe mich gestern vor Freude überschlagen, dass es so ein tolles Forum zu...

  1. Maryleen

    Maryleen Guest

    Hallo,
    ich bin blutiger Anfänger, was Wellensittiche betrifft und habe mich gestern vor Freude überschlagen, dass es so ein tolles Forum zu diesem Thema gibt.

    Daher habe ich gleich mal ein paar Fragen.
    Ich habe vor ca. 5 Wochen meinen ersten Welli gekauft. Ihn habe ich schon recht gut zähmen können. Er fliegt/flog auf den Kopf und ist insgesamt relativ zutraulich. Jedoch geht er nicht von jedem Ort aus z.B. auf meine Hand. Im Käfig z.B. gar nicht. Ich war also nicht nicht so richtig weit mit dem Zähmen.
    Jetzt habe ich noch einen neuen Vogel gekauft, da ich nicht so oft zuhause bin und es auch nicht mehr abwarten konnte. Der neue Vogel sitzt schon bei meinem ersten im Käfig. Der Züchter hatte mir zwar gesagt, dass ich sie getrennt halten soll für einige Wochen, aber das war ein einziger Tumult, die beiden konnten sich in ihren Käfigen gar nicht mehr beruhigen. Daher setzte ich sie nach einigen Tagen doch zusammen. Ich denke, dass man sie doch auch zu zweit zahm bekommt, oder? Zumal in einigen Büchern steht, dass es nur eine Frage der Zeit und der Intensität ist, dass auch Pärchen zahm werden.

    Jetzt habe ich aber doch Panik, dass der erste mich gar nicht mehr beachtet und mich der 2. gar nicht erst annimmt. Hätte ich die Vögel doch erst getrennt aufziehen sollen?

    Oder war es okay, dass ich dem Drängen der Vögel nachgegeben habe? Wie zähme ich jetzt den zweiten? Im Käfig oder erst beim Freiflug? Ich habe hier gelesen, dass man gar nicht mit der Hand im Käfig anfangen soll!
    Fragen über Fragen.

    Über eine Antwort von erfahrenen Leuten würde ich mich total freuen.

    Maryleen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maryleen,

    erstmal herzlich willkommen hier und Glückwunsch zu Deinen beiden Neuzugängen. :-) Wie heißen sie denn?

    Wie soll man denn dem Drängen der zwei widerstehen? ;) Nein, es ist nicht schlimm, dass Du sie zusammengelassen hast, auch wenn der zweite noch nicht zahm ist. Das kann noch werden, man braucht halt mehr Zeit und Geduld. "Einige" Wochen Trennung ist sowieso nicht ganz richtig, eine reicht in der Regel, um herauszufinden, ob der zweite möglicherweise krank ist. Und sehr viele Leute halten nichtmal diese Woche durch. Kann man ja irgendwie verstehen, wenn die so einen Tumult machen. Das wiederum spricht ja eigentlich für einen gesunden zweiten Welli.

    Es kann sein, dass Dich Dein erster Welli erstmal etwas "vernachlässigt", weil er sich so über den zweiten freut. Aber wenn Du Dich weiter um beide kümmerst, wird der neue sicher bald zutraulich werden, da er vom anderen abguckt. Grund zur Panik besteht also nicht.

    Mit dem Freiflug würde ich noch etwas warten, damit er sich an Dich, die neue Umgebung und die Zimmergrenzen gewöhnt. Dann ist es sicherer. Mit Deinen Zähmversuchen solltest Du vorher anfangen, das hat den Vorteil, dass Du ihn ggf. auch leichter in den Käfig zurückbringen kannst.

    Also viel Glück beim Zähmen. :) Übrigens ist es gar nicht so schlimm, wenn sie nicht zahm werden, man hat auch so sehr viel Freude an ihnen. Deshalb brauchst Du Dir nicht so einen Druck zu machen.

    Viele Grüße
    Meike
     
  4. Maryleen

    Maryleen Guest

    DANKE!!

    Hallo Meike,
    das ging ja schnell mit der Antwort und dann auch noch so ausführlich. Ich bin wirklich total begeistert, dass man sich hier Anregungen holen und seine Fragen mal an richtiger Stelle loswerden kann.

    Mein erster Vogel heißt Silas und der 2. Micky. Sind das goldige Tierchen, aber ich glaube, jeder ist ja in seine Wellis verliebt, oder?

    Na, dann schalte ich doch mal einen Gang zurück und lasse die Panik sein. Ich denke eigentlich auch, dass es mit viel Geduld (muss ich noch lernen!!!) auch klappt. Wiegesagt, der erste ist total zutraulich gewesen und das wird er bestimmt auch wieder.

    Mit dem Freiflug warte ich noch bis dieses Wochenende oder danach dann, Dienstag oder so. Hoffentlich kommen sie überhaupt raus. Silas macht momentan auch keine Anstalten mehr rauszugehen, obwohl er vorher viel draußen war, eigentlich jeden Tag.

    Ach ja, eine Frage:
    Darf ich denn nun Zähmversuche mit der Hand im Käfig machen oder nicht? Irgendwo hier im Forum, oder bei FaQ´s habe ich gelesen, dass man keinesfalls mit der Hand im Käfig zähmen soll. Wie zähme ich denn aber sonst im Käfig??

    Mensch, was man alles wissen muss über die kleinen Vögel.

    Danke vorab.

    Grüße
    Maryleen
     
  5. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal :)

    Ich habe bisher noch nicht gehört, dass man im Käfig nicht zähmen kann. :? Ich kenne viele, die ihre Sittiche erst etwas gezähmt haben, eben um sie einfacher zurück in den Käfig zu bekommen.
    Es könnte vielleicht sein, dass sie sich erstmal im Käfig wohlfühlen sollen und die Hand eine Störung bedeutet. Es ist ja ihr "Revier", in das jemand fremdes eindringt. Ist vielleicht auch vom Charakter des Vogels abhängig. Aber gerade weil einer von beiden ja schon zutraulich ist, könnte es eigentlich funktionieren, wenn Du dem Neuen vorher genug Zeit läßt, sich an Dich und Deine Stimme zu gewöhnen. Du solltest Dich ja sowieso nur langsam mit der Hand nähern bzw. am Anfang einen kleinen Abstand einhalten.
    Auf meiner HP hat jemand einen Erfahrungsbericht zum Zähmen geschrieben, wenn Du Lust hast kannst Du ja mal reinschauen:
    http://www.sittich-info.de/haltung/zahm.html

    Also meine Nymphen habe ich im Käfig an Kolbenhirse gewöhnt, das war kein Problem. Vor allem weil sie sich im Käfig sicherer fühlten (habe sie adoptiert, sie kannten den Käfig also schon lange) als in der neuen Umgebung. Zwei der Wellis wurden von alleine zahm, das gibt es also auch. :)

    Du kannst es ja einfach mal beobachten und ggf. versuchen außerhalb des Käfigs (Dach, Spielplatz, Vogelbaum, ...) zu zähmen, wenn einer im Käfig wirklich Angst vor der Hand zeigen sollte. Sie zu sehr bedrängen sollte man wirklich nicht, man muß sehr behutsam vorgehen. Draußen braucht man aber meiner Erfahrung nach noch mehr Geduld.

    Meike
     
  6. Maryleen

    Maryleen Guest

    Zähmen im Käfig

    Doch, lies mal, das mit der Hand und dem Käfig steht bei FAQ´s hier auf der Page, unter "Zähmen". Da hatte ich mich am Anfang mal hin verirrt.

    Tja, leider war auch Silas, mein erster Welli, im Käfig nie so zutraulich wie draußen. Deswegen kann er jetzt dem anderen Vogel auch nicht zeigen, dass er keine Angst vor meiner Hand zu haben braucht. Denn er schreckt ja selbst oft zurück. Aber nicht immer. Ist wirklich seltsam.

    Danke für den Tip mit dem Erfahrungsbericht. Da werde ich doch gleich mal reinlesen nachher. Von alleine zahm werden? Das gibt es auch? Ist ja klasse!!! Aber ist ja auch schön, wenn man für seine Mühe und Geduld so goldig belohnt wird und die Tiere anhänglich werden.

    Seufz, ja, die Geduld. Ich stehe 5 Minuten vorm Käfig und werde schon ungeduldig. Aber ich werde auch von Tag zu Tag besser. Die Vögel werden noch ungeahnte Eigenschaften in mir hervorrufen *lach*.

    Maryleen
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maryleen,

    ich hab nochmal nachgeschaut, danke. :-) Aber ich denke, dass das keine allgemeingültige Regel ist bzw. sein kann. Regeln, die immer zutreffen, gibt es auch in Büchern meistens nicht. Ich möchte nicht sagen, dass das falsch ist, im Gegenteil, ich hatte so einen Fall auch, dass es im Käfig nicht funktioniert hat. (Allerdings hatte ich auch nicht genug Geduld, es länger zu versuchen :o). Aber ich denke jeder macht da eben andere Erfahrungen, ich vermute das hängt wirklich vom Charakter ab und wieviel Eingewöhnungszeit man gibt. Außerdem macht ein Partner immer Mut. ;-)

    Trotzdem habe ich mal ein paar Büchern rausgekramt, in denen noch etwas zu Zähmung geschrieben wird. Dort stand soetwas auch nicht. Manchmal wird die Zähmung beschrieben und das geschieht immer im Käfig (was nicht heißt, dass es nur dort funktioniert).

    Was man auf keinen Fall machen darf, ist den Vogel mit Gewalt, also mit der Hand aus dem Käfig zu nehmen. Aber ich glaube nicht, dass etwas gegen Kolbenhirse in der Hand spricht. Wenn sie erstmal davor weggehen, muß man das in Kauf nehmen und es später wieder versuchen. Wenn Du den Eindruck hast, dass es sie zu sehr aufregt, versuche es eben draußen. Das mußt Du mal beobachten.

    Ich habe ja schon ein paar Jahre Sittiche. Auch wenn ich keinen Wert auf wirkliche Zähmung lege, sie sollen sich doch an meine Hand gewöhnen. Und bis auf den einen Fall, der der Kolbenhirse ausgewichen ist, gab es keine Probleme. Ich habe ihnen erstmal die Hände gezeigt und gar nichts gemacht. Am Anfang waren sie noch ziemlich nervös. Die Nymphen sind immer geflohen, wenn man nur das Futter in den Näpfen ausgewechselt hat. Also habe ich nach einer Weile morgens und abends die Hand ruhig und kurz ein gaaanz kleines Stück in den Käfig gehalten, so oft, bis sie merkten, dass da nichts passiert. Sie sind nicht panisch geworden, haben sich anfangs aber in die letzte Ecke verkrochen. Später haben sie sich daran gewöhnt, dann habe ich auch mit der Kolbenhirse angefangen. So haben sie sich innerhalb von wenigen Wochen an die Hand gewöhnt.

    LG
    Meike
     
  9. Maryleen

    Maryleen Guest

    Silas und Micky

    Liebe Meike,

    ich denke auch: es gibt keine allgemeingültige Regel, ob Zähmung jetzt besser im Käfig oder ausserhalb besser stattfindet. Man muss es halt beim Vogel austesten.

    In den Büchern stand nämlich auch immer drin, dass man im Käfig zähmen soll/kann. Daher hatte ich mich über die Aussage im FAQ doch gewundert. Aber ich werde jetzt doch fleißig weiter probieren.

    Wiegesagt, mein 1. Erfolg besteht ja darin, dass Micky, der neue, gestern gemeinsam mit Silas an der Kolbenhirse in meiner Hand gefressen hat. Das war zu süß. Der eine von rechts und der andere von links. Sie haben sich nur am Anfang kurz gestritten, weil Silas wohl Futterneid bekommen hat, aber dann gings. Sehr schön anzusehen, ganz friedlich!! ;)

    Vor der Hand haben sie im allgemeinen keine Angst. Manchmal kann ich sie sogar streicheln, aber nur kurz!! Je nach Laune der kleinen Tierchen. Nur auf die Hand kommt Silas nicht, das macht er nur draußen. Aber ich werde es den beiden wohl noch beibringen. macht ja auch Spaß, die Erfolge dann zu sehen. Zu goldig, wenn sie jeden Tag ein Stück zutraulicher werden.

    Am Wochenende will ich den Freiflug probieren. Ist das noch zu früh? Ich habe den Kleinen dann insgesamt seit ca. 2 Wochen, aber er ist erst seit letztem Wochenende im neuen Käfig mit Silas. Es wäre nur ganz gut, da ich nämlich dann eine Woche Urlaub habe und das ganze beobachten und betreuen könnte über längere Zeit hinweg.
    Was meint Ihr?

    Silas macht nämlich alleine nur kurz seinen Freiflug, vielleicht 5 Minuten, während er früher doch sehr lange draußen war. Aber ich denke, er ist noch so stark an seinem neuen Freund interessiert.

    Grüße
    Maryleen
     
Thema: Welli-Pärchen zähmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich pärchen zähmen

    ,
  2. wellensittich paar zähmen

    ,
  3. wellensittich zähmen

    ,
  4. welli zähmen,
  5. Wellensittich zähmen Erfahrung ,
  6. wellenskttich pärchen zähmen,
  7. wellensittich zähmen ja oder nein,
  8. auch ein wellensittichpaerchen zähmen,
  9. wellensittiche beim kauf von paar getrennt,
  10. forum wie kleinen welli zähmen,
  11. wellensittich paar zahm,
  12. wellensittich paar,
  13. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein2613-welli-paerchen-zaehmen.html,
  14. welli pärchen zähmen,
  15. wellensittich zu zweit zahm,
  16. wellensittiche pärchen zähmen,
  17. was für ein welli pärchen,
  18. wwllensitichpaar zähmen,
  19. Wellensittiche paarHaltung zähmen,
  20. wellensittiche getrennt zähmen,
  21. Wellensittich Paare zähmen
Die Seite wird geladen...

Welli-Pärchen zähmen? - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...