Wellis lesbisch ?

Diskutiere Wellis lesbisch ? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; habe 4 wellis,2hähne und 2hennen.habe heute gesehen wie die 2 hennen sich fütterten.bin ich blöd oder im falschen film gelandet.oder sollte das...

  1. #1 Dr.Mabuse, 20. März 2000
    Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Guest

    habe 4 wellis,2hähne und 2hennen.habe heute gesehen wie die 2 hennen sich fütterten.bin ich blöd oder im falschen film gelandet.oder sollte das doch normal sein,sind garantiert 2 hennen
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Das Problem hatte ich auch. Ich hielt 2 Männchen und 2 Weibchen, zusammen mit einem Nymphen-Pärchen in einer Zimmervoliere, und die beiden Männchen und die beiden Weibchen waren jeweils ein festes Paar! Das waren sie für ca. ein halbes Jahr, dann gingen die Partnerschaften nach und nach auseinander und jetzt sind sie richtig verpaart und leben im Schwarm im Vogelzimmer. Ich glaube dass vielen nachgezüchteten Wellis der richtige Instikt einfach verlorengeht, wie z. B. auch manche Pärchen nichteinmal ihre Jungen selbstständig aufziehen können (wie es eben bei meinen auch passiert ist).
    Vielleicht hast du ja Glück, und sie verpaaren sich mit der Zeit neu und mit dem richtigen Geschlecht. Vielleicht würde es auch nützen neue Partner zur Verfügung zu stellen (also noch 2 Weibchen und noch 2 Männchen kaufen), und die Vögel vielleicht zur Verpaarung vom gleichgeschlechtlichen Partner zu trennen. Falls du dazu nicht die Möglichkeit oder den Willen hast, dann würde ich es einfach bei den jetztigen Pärchen belassen, wenn sie sich vertragen ist ja alles Recht. (ausser du willst züchten, dazu würde ich solche doch etwas "verwirrte" Vögel aber nicht nehmen, denn meine beiden Wellis welche die Jungen ignorierten, waren früher mit gleichgeschlechtlichen Partnern verpaart, vielleicht hat dass ja irgendwas zu bedeuten, z. B. dass sie irgendwie "fehlgeprägt" sind oder ihnen der richtige Instinkt zur erfolgreichen Aufzucht oder richtigen Verpaarung fehlt..)
    Seit wann sind die "Pärchen" denn schon zusammen?

    Doris
     
  4. #3 Dr.Mabuse, 21. März 2000
    Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Guest

    Hi,
    habe sie erst seid ca.3wochen zusammen sitzen.
     
  5. Silke

    Silke Guest

    Normalerweise ist es schon ungewöhnlich, daß sich ausgerechnet zwei Hennen füttern. Während Hähne da sehr zugänglich sind und vielfache freudschaftliche Kontakte zu Gleichgeschlechtigen pflegen, stehen Hennen in Konkurrenz, d. h., die Freundschaft geht meist nie über eine freundliche Duldung hinaus. Im Normalfall herrscht aber eher eine unterschwellige Eifersucht: Eifersucht ums Futter, um Nistmöglichkeiten, um Partner, um Sitzplätze usw.

    Wenn das Geschlecht nachgewiesen ist (was aber nicht unbedingt immer sehr einfach ist so optisch und vom Verhalten her), kann es freilich auch sein, daß die Hennen Geschwister sind oder daß sie einfach vom Charakter her sehr friedfertig sind. In diesem Falle sind solche Sympathien durchaus möglich und müssen nicht einmal etwas mit Fehlprägung zu tun haben. Sie wären im großen Schwarm bei unzureichenden Nistmöglichkeiten dann wohl eher die Hennen, die keinen Nistplatz abbekämen, weil sie ihn nicht rabiat genug verteidigen, aber sie müßten nicht die Hennen sein, die ihre Jungen vernachlässigen würden. Das steht den Vögeln nicht an der Stirn geschrieben, lediglich, wenn ein Paar sehr unfest und nicht besonders harmonisch agiert, könnte man vorhersehen, daß es Probleme geben könnte, wenn man sie trotzdem zur Brut schreiten läßt. Der Bruttrieb kann durchaus so stark sein, daß auch ein nicht harmonisches Paar ein Gelege beginnt. Wenn es dann aber in Streß ausartet, kriselt die Bindung sehr und es kommt zu Störungen oder aber ein Partner "verpfeift" sich ganz.

    Insofern kann man hier nur spekulieren, aber ich würde nicht unbedingt gleich Lunte riechen, daß hier etwas nicht in Ordnung ist. Ausschlaggebend allein ist die Bewertung, wie gut das Paar zusammen auskommt und wie harmonisch die Beziehung ist. Eine feste Beziehung ist schon die halbe Miete, wenn es um die Jungenaufzucht geht. Unterstützen sich die Partner auch ohne Gelege in allen Dingen, werden sie es sicher auch gerade in dieser Hinsicht tun.

    Gruß, Silke.
     
  6. #5 Dr.Mabuse, 23. März 2000
    Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Guest

    hallo,
    habe heute feststellen müssen,daß sich die beiden hähne auch anbaggern!was würde es bringen,wenn ich je 1hahn und 1henne in eine andere voliere setzte,sodaß in jeder voliere ein paar(1,1)wär?
     
  7. Silke

    Silke Guest

    Wenn Du sie nicht dringend zur Zucht brauchst (denke nicht), würde ich es nicht tun.

    Du hast noch nichts darüber gesagt, woraufhin Du so sicher auf die Geschlechter der Vögel schließt. Vielleicht liegt da ja der Hund begraben, denn soviel Zufälle auf einmal gibt's wohl höchst selten.

    Beschreib doch mal, welche Farbschläge Du dort hast usw.

    Ich würde jedenfalls, solange es keine Streitereien gibt, nichts über's Knie brechen, sondern abwarten. Vielleicht erlebst Du ja doch eine Überraschung, wenn ein Hahn plötzlich ein Ei legt oder zwei "gleichgeschlechtige" Tiere plötzlich ein normales Gelege begonnen haben...

    Wie gesagt, es gibt Farbschläge, da sagt die Farbe der Nasenhaut überhaupt nichts aus und es gibt auch Umstände, unter denen sogar "Normalwellihähne" keine blauen Nasenhäute haben...

    Wenn zwei Hennen dagegen zusammen ein Gelege beginnen, sieht man anhand der ungewöhnlich großen Eianzahl, daß hier kein Pärchen am Werk ist, aber das ist höchst selten, daß überhaupt zwei Wellihennen sich friedlich einen Nistkasten teilen.

    Gruß, Silke.
     
  8. #7 Dr.Mabuse, 24. März 2000
    Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Guest

    Hi,
    ich gehe da nur nach der farbe der Nasenwachshaut,sonst weiß ich es nicht mit sicherheit ob 1,0 oder0,1,habe jedenfalls bemerkt,das die eine Henne öffters in den Nistkasten geht.
     
  9. Silke

    Silke Guest

    Wenn Du nur nach der Nasenhaut gegangen bist, kannst Du Dich gut geirrt haben: So besitzen rezessive Schecken und Inos keine blauen Nasenhäute.

    Auch bei Erkrankungen der Geschlechtsorgane und schweren Stoffwechselstörungen, aber auch bei sehr langsamer Entwicklung im Nestlingsalter (Unterernährung z. B.) kann die Blaufärbung stark geschwächt oder gar nicht ausgeprägt sein. Hähne mit Hodentumoren färben oft sogar gänzlich um, weil die Hormonausschüttung nicht mehr funktioniert, sie können dann sogar eine bräunliche Nasenhaut zeigen.

    Also, warte lieber noch ein bißchen ab. Es ist wirklich etwas seltsam, wenn sich ausgerechnet Hennen und Hähne jeweils zusammenschließen, ich würde also erst einmal darauf tippen, daß Du mehr Hähne hast als Du denkst. Und die Henne selbst erkennt genau, ob sie einen Hahn oder eine Henne vor sich hat, ob mit blauer Nasenhaut oder ohne.

    Gruß, Silke.
     
  10. #9 Dr.Mabuse, 1. April 2000
    Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Guest

    Hallo zusammen!
    Sind aber doch 2Hähne und 2Hennen,habe sie heute beim treten gesehen.Die beiden Hennen teilen sich aber trotzdem ein Nest.Ist das schlimm?
    Danke für Antworten
     
  11. Silke

    Silke Guest

    Hallo Rüdiger,

    ich denke schon, daß man eine Henne samt Gelege absondern kann, aber dann richtig entfernt vom anderen Paar.

    Wenn die Henne schon einige Tage brütet, siegt meistens der Brutinstinkt. Mir haben meine Vögel immer jedwede Störung verziehen, auch wenn ich die Gelege komplett ausgeräumt und den Kasten gereinigt habe (Einstreu akzeptieren sie nicht und ausräumen konnte ich schon, waren ja eh' angestochen, die Eier). Es dauert manchmal zwar einige Minuten, aber dann ist die Henne im Kasten verschwunden.

    Der sollte freilich schon so ähnlich wie der bisherige sein.

    Wenn man also bei einem "Freigang" das Gelege teilt und die Henne einfängt und mit Hahn und Kasten separat setzt, könnte es schon klappen.

    Daß zwei Hennen gemeinsam auf einem Gelege brüten habe ich noch nicht gehört von Wellis, wenn sie freilich bis jetzt friedlich zusammenhocken, ist das schon erstaunlich.

    Es ist aber ganz sicher, daß es nicht ein Hahn ist, der bei der Henne sitzt? (Anzahl der Eier checken) Das passiert nämlich des öfteren. Es kommt auch vor, daß fremde Hähne die Henne vom Schlupfloch aus füttern.

    Dann wäre es nämlich fatal, ihn herauszufangen.

    Gruß, Silke.
     
  12. Laney

    Laney Guest

    Treten?
     
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Laney!

    Nichts geht ohne Fachsprache! [​IMG]
    Treten bzw. Tretakt wird die Paarung und der Begattungsakt genannt.

    Moin Dr.Mabuse!

    Das sich zwei Welliweibchen einen Kasten teilen finde ich schon höchst ungewöhnlich.
    Ich glaube, ich habe davon schon mal bei Nymphen, bei meinen Wellis es aber nie selbst erlebt. Ich schätze die Chancen auf eine erfolgreiche Brut und Aufzucht von Jungen unter diesen Umständen als sehr gering ein, wüßte jetzt aber auch keinen Weg, die Weibchen zu getrennten Kästen zu überreden. Sicherlich könnte man die Hälfte der Eier in einen anderen Kasten legen, aber das dieser dann von einem der weibchen angenommen wird, halte ich für mehr als unwahrscheinlich. Ein wenig erfolgsversprechender wäre es da schon, die Weibchen zu trennen und nur eines für das Gelege Sorgen zu lassen. Allerdings besteht auch dann die Gefahr, das sie aufgrund der hohen Eierzahl diese nicht ausreichend bebrüten kann und bei der Aufzucht der Jungen überfordert wird.
    Wäöre ich an Deiner Stelle, würde ich es einfach so belassen wie es ist und abwarten, was geschieht, in der Hoffnung, das bei der zweiten Brut alles einen normalen Gang geht.
    Möglicherweies sind die Hennen auch noch sehr jung?



    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  14. #13 Dr.Mabuse, 6. April 2000
    Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Guest

    hi zusammen!
    die hennen haben nun eier gelegt,beide in einem nistkasten,sie werden von den hähnen gefüttert und getreten!mal sehn was so passiert.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Sittiche Online Zucht, 1. Mai 2000
    Sittiche Online Zucht

    Sittiche Online Zucht Guest

    Es ist völlig normal dass sich gleichgeschlechtige Wellensittiche füttern und das Kopfgefieder kraulen. Es ist bloß ein Freundschaftsbeweis. So ist das halt bei Wellensittichen

    ------------------
    Mit freundlichen Grüßen
    Siittiche Online Zucht
     
  17. #15 Dr.Mabuse, 2. Mai 2000
    Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Guest

    Es ging hier aber nicht nur ums gefiederkraulen und füttern,sondern viel mehr darum,das sie ja auch Eier gelegt haben und in dem gleichen Nistkasten sitzen.Die Eier waren aber alle unbefruchtet!
     
Thema:

Wellis lesbisch ?

Die Seite wird geladen...

Wellis lesbisch ? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...