wer kann mir Ratschläge geben?

Diskutiere wer kann mir Ratschläge geben? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich habe einen 10 jährigen verlassen Grauen bei mir aufgenommen. Wie lange braucht er für die Eingewöhnung? Was mache ich am...

  1. kurti

    kurti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe einen 10 jährigen verlassen Grauen bei mir aufgenommen.
    Wie lange braucht er für die Eingewöhnung? Was mache ich am besten?::idee:lunafips@googlemail.com
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Kurti,

    herzlich willkommen hier unter den Grauenfans! :zwinker:
    Einen "verlassenen" Grauen hast du aufgenommen? Was muss man sich darunter vorstellen?:?
    Schön, dass der Graue bei dir gelandet ist, und klasse, dass du dich hier kundig machst! :zustimm:
    Das kommt ganz auf den einzelnen Grauen an und natürlich auf seine Vorgeschichte... Lebte er in engem Menschenkontakt oder war er in Außenhaltung?
    Wie lange hast du ihn nun schon?
    Ich denke, du solltest ihm Zeit lassen zur Eingewöhnung. Auch solltest du die Körpersprache des Grauen beachten. Er zeigt eigentlich, was ihm recht ist und was ihm gegen den Strich geht. :zwinker:
    Um dir hilfreiche, nachvollziehbare Tipps geben zu können, müsstest du noch etwas mehr über den Kleinen erzählen.
    Neben den von mir schon gestellten Fragen, wäre noch interessant:
    Wo und wie lebt er bei dir?
    Genießt er schon Freiflug?
    Wie reagiert er auf dich, deine Annäherung?

    Du kannst dich auch gerne mal hier belesen.:zwinker:
     
  4. kurti

    kurti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Sybille
    den Grauen habe ich genau 4 Tage. Und er kam aus keiner so guten Haltung. Über die Vorgeschichte wußte der Verkäufer nicht viel. Nur das er den kleinen Willi ( so heißt er bei uns)so schnell wie möglich wieder loshaben wollte. Ich habe ein Graupapageien mädchen Coco. Sie ist 4 Jahre und sehr auf mich bezogen. Leider nimmt sie den Willi nicht wahr.
    Ich gebe ihm alle Zeit der Welt,weil ich ihn nicht mehr hergeben möchte. Er hat auch was auf den Lungen. Ob der Vorbesitzter geraucht hat weis ich leider auch nicht. Bei mir gibt es die Wärmelampe und Inhalationen. Zutraulich ist er noch nicht. Laut seiner Körpersprache ist er sehr ängstlich. Aber Gott sei Dank kein Schreier oder Rupfer.
    Ich meine er ist kein Freiflug gewöhnt, er fliegt gegen alles. Aber auf dem Sitzstangen in der Wohnung turnt er herum. Ich hoffe ich kann ihn von seinem Trauma mit Eurer Hilfe kurieren.
    Danke
    Kurti
     
  5. #4 alvaro2000diego, 18. August 2010
    alvaro2000diego

    alvaro2000diego Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo Kurti....na schön das ein armer Grauer wieder ein schönes zu Hause gefunden hat.:dance:
    lass ihn ganz viel Zeit sich einzugewöhnen das kann dauern....hab Geduld.
    mich wundert es das Du ihn schon rauslässt...das er gegen alles fliegt kann auch bedeuten das er es noch nicht kennt und erst mal vertraut werden muß mit allem Neuen.
    Ich hätte ihn erts mal ne Weile drin gelassen um sich langsam einzugewöhnen.....die brauchen unendlich viel Zeit.
    Aber ich hoffe es geht alles gut und wünsche Dir alles Gute und hier im Forum bekommst Du genug gute Ratschläge,das wird Dir weiterhelfen und ich hoffe Du berichtest weiter wie sich Dein Schatz einlebt.:-)
     
  6. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Kurti,

    für mich persönlich wären die Infos doch noch recht spärlich.
    Hat der Graue einen Ring?
    Über die Ringnummer kann man evtl. den Züchter ausfindig machen und so Rückschlüsse auf die Vorbesitzer nehmen.
    Denke auch daran, den Grauen beim Amt anzumelden.
    Kommt er denn beim Fliegen schnell aus der Puste? Evtl. ist die Flugmuskulatur noch nicht so ausgeprägt.
    Das wäre schon einmal auch ein Anzeichen dafür, dass Willi nicht so oft Freiflug hatte, oder das richtige Fliegen nie gelernt hat.
    Sieht Willi auf beide Augen auch richtig, oder könnte sein Sehfeld eingeschränkt sein?
    Was heißt er hat Probleme mit der Lunge?
    Warst du bei einem vogelkundigen Tierarzt?
    Warum Wärmelampe und Inhalation?
    Wie ist denn seine Körpersprache, weil du anhand dieser auf ein Angstverhalten schließt?
    Leben deine Vögel in einem eigenen Vogelzimmer oder in einer Voliere?
    Denn wenn Willi noch nicht zutraulich ist, wie bekommst du ihn/sie dann in die Voliere?
    Wie reagiert er denn auf dich? z.B. wenn du ihm Leckerlie anbietest?
    Fragen über Fragen

    Einer meiner Grauen hat "nur" 1 Jahr total schlechte Erfahrungen gemacht und er brauchte 4 Jahre
    um ein wenig Vertrauen zu mir zu bekommen.

    Gruß

    Boracay
     
  7. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Kurti,

    wie Sybille, Sabine und Boracay schon gesagt haben, kann man natürlich nicht sagen, wie lange die Eingewöhnung dauert.

    Auf jeden Fall solltest Du dem Willi sehr sehr viel Zeit "gönnen" und auch nicht gleich aufgeben, wenn das alles nicht so schnell bzw. problemlos läuft, wie Du es vielleicht denkst. Auch Coco braucht ja Zeit, denn sie hat ja bisher auch allein bei Dir gelebt und muß sich ja nun auch erstmal an den neuen Mitbewohner gewöhnen. Da gibt es bestimmt auch mal die ein oder andere "Zickerei", wenn Coco merkt, daß nun Deine Aufmerksamtkeit nicht mehr nur ihr gilt.

    Am wichtigsten ist aber meiner Meinung auch, daß Du mit Willi erstmal zu einem vogelkundigen Tierarzt gehst und ihn durchchecken läßt, auch eine DNA machen läßt (oder weißt Du, ob Willi ein Hahn ist?). Vor allem das mit der Lunge würde ich klären lassen. Wenn er Atemprobleme hat bzw. nicht gut oder gerne fliegt, kann das ja auch Aspergillose sein.

    Auch was die Zutraulichkeit angeht - da weiß man ja auch nicht, welche Beziehung er jeweils zu seinem (oder mehreren) Vorbesitzer/n hatte - haben die sich mit ihm beschäftigt oder wurde er eher allein gelassen.

    Da sind sicher noch viele Fragen offen - aber wir würden uns sehr freuen, wenn Du weiterhin viel über ihn berichtest und uns an seinem Leben teilhaben läßt. Vielleicht kannst Du auch mal ein Foto von dem kleinen Kerl einstellen?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

wer kann mir Ratschläge geben?