wie fängt man einen Nymphensittich

Diskutiere wie fängt man einen Nymphensittich im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, seit vergangener Woche fliegt hier ein Nymphensittich über unsere Gärten (mit viel Geschrei (;-)). Zu hören ist er fast den ganzen Tag. Hat...

  1. #1 Frieda0501, 26. Mai 2008
    Frieda0501

    Frieda0501 Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Wiesenau
    Hallo, seit vergangener Woche fliegt hier ein Nymphensittich über unsere Gärten (mit viel Geschrei (;-)). Zu hören ist er fast den ganzen Tag. Hat der Chancen in freier Wildbahn zu überleben? Wie sollten wir ihn am besten fangen? Nachts schläft er in einem Garten in den hohen Bäumen. Da kommt man auch nicht so einfach ran.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Beate Straub, 26. Mai 2008
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo,
    also einfach wird das nicht sein.
    Wenn Du weißt wo er sitzt, oder jemend anders sieht ihn, kann man es versuchen mit Kolbenhirse ihn zu locken.
    Wenn er Hunger hat, kommt er vielleicht.
    Wenn jemand anders noch einen hat, der könnte durch sein rufen den andern
    her rufen.
    Bei mir hat es über eine Woche geauert, bis ich meinen wieder bekommen habe
    und das nur, weil ich Glück hatte und jemand anders gesehen hat, das ich nach ihm suche.
    Ich wünsche Dir viel Glück dabei.
     
  4. #3 Frieda0501, 26. Mai 2008
    Frieda0501

    Frieda0501 Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Wiesenau
    Hier in der Nähe hat einer eine Voliere. Unter anderem auch mit Nymphensittichen. Deswegen wird der Ausreißer noch hier sein. Den ganzen Tag düst er hier rum und schreit mit den anderen um die Wette. Wem er gehört, wissen wir aber nicht. Aus der Voliere ist er jedenfalls nicht (sagt der Besitzer).
     
  5. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Frieda,

    wo wohnst du denn bzw. wo fliegt der Nymphensittich frei herum?
     
  6. #5 Eddi, 27. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2008
    Eddi

    Eddi Nymphenpapa

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau/Sachsen-Anhalt
    Kleiner Tipp am Rande: Einfach mal die "Nymphie-Geräusche" aus der bekannten Voli über Handy aufnehmen, mit entsprechender Software/Anwendung und PC "bearbeiten und CD brennen" und dann in einem handelsüblichen CD-Player starten. Es sollte dazu auch ein zusätzlicher "Käfig" mit z.B. viel KoHi anbei gestellt werden. Laut Wetterbericht der nächsten Tage wird es sehr warm, also bitte auch "Trinkmöglichkeiten" mit berücksichtigen.

    Viel Glück und alles Gute für den "Ausreißer"!
     
  7. Moritz5

    Moritz5 Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Schweiz, in Bern
    wenn der kleine mal ganz nahe ist, kannst du vielleicht auch versuchen, ihn mit einem ganz starken wasserschlauch abzuspritzen, dann kann er wegen den nassen flügel nicht mehr fliegen, dann kannst du ihn fangen. aber mach das bitte nur wenn du sicher bist, dass du ihn triffst, sonst hat er angst und fliegt möglicherweise ganz weg.

    viel glück beim fangen!!!
     
  8. #7 Flitzpiepe, 27. Mai 2008
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    wo genau wohnst Du denn?

    Hier in Mannheim fliegt am Neckar ein ganzer Schwarm umher, haben sich hier wohl niedergelassen, genauso wie viele Halsbandsittiche.
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Vielleicht in Essen ? Ich weiss aus einem anderen Forum, dass in Essen ein Weisskopf-Nymphensittich entflogen ist. Er wird ganz dringend gesucht, weil seine Partnerin und seine Halter sehr traurig sind.

    Oha, na das ist aber interessant. Ich könnte mir vorstellen, dass der Betreiber dieser Seite womöglich Interesse an diesem Nymphenschwarm haben könnte. Ganz unten auf der angegebenen Seite ist ein Meldebogen für frei fliegende Papageien ;)

    @ Frieda

    ich schreibe jetzt wie ich das angehen würde:

    Den Besitzer mit der Voliere, in welcher auch Nymphensittiche gehalten werden, mal fragen oder darum bitten, ob er nicht einen Käfig mit Futter- und Wasserangebot neben der Voliere aufstellen könnte. Am besten das Futter so anbringen, dass der Nymph es sehen kann, z.B. Kolbenhirse.

    Klar, wahrscheinlich kann keiner den ganzen Tag daneben sitzen und aufpassen, ob und wann der Nymph in den Käfig rein geht. Aber man könnte ihn so evtl. an diese Futterstelle gewöhnen. Irgendwann könnte es ja dann mal passen, dass Nymph im Käfig futtert, und der Volierenbesitzer den Käfig zumachen kann.

    Daumen sind gedrückt :trost:

    Ist nur so ne Idee, ein Vorschlag. Was besseres fällt mir leider auch nicht dazu ein.

    P.S: Käfig neben der Voliere aufhängen, wäre vielleicht noch besser als aufstellen, wegen Raubtieren oder wildernden Haustieren.
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    @ Moritz, nimms nicht persönlich, das würde ich jedem schreiben ;)

    doch davon verspreche ich mir nicht allzu viel, ausser dass die ganze Nachbarschaft geduscht wird (besten- oder schlimmstenfalls wie man's sieht). Wenn Nymph nicht nass werden möchte, dann wird er das auch nicht. Ich denke eher, dass er wegfliegen könnte. Vorallem dürfte der Wasserstrahl nicht vom allzu doll sein.

    Ausserdem muss vorher klar sein, wie man den Nymph vom Baum runterholt. Denn die Tatsache dass er nass ist, heisst ja nicht, dass er deshalb automatisch seinen hohen Aussichtsposten verlässt. Wenn er nachher nicht eingefangen werden kann, wird dem Nymph mehr geschadet als geholfen, weil er vor Feinden nicht mehr flüchten kann.
     
  11. Moritz5

    Moritz5 Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Schweiz, in Bern
    ok, du hast recht...
    so stehts nur mal in vielen büchern als beste metode geschrieben, aber was dort alles drin steht stimmt zum grossen teil sowiso nicht:nene:
     
  12. #11 Frieda0501, 28. Mai 2008
    Frieda0501

    Frieda0501 Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Wiesenau
    Also, ich wohne in einem Dorf nahe Frankfurt/Oder (deutsch-polnische Grenze). Es wird bei uns im Winter sehr kalt und es ist auch der einzigste frei fliegende Nymphensittich.

    Der Baum in dem er immer sitzt, ist leider zu hoch um ihn mit Wasser naßzuspritzen. Da müßte der Strahl so scharf sein, dass man ihn dann wohl eher abschießt. :nene:

    Die Idee mit dem Käfig an der Voliere find ich am besten. Werde mal bei dem Vogelfreund anhalten und ihn fragen, ob er das machen würde. Denn den Winter würde unser Schreihals bestimmt nicht überleben. Der findet doch dann gar nichts zu fressen.

    Ein Bekannter wollte mal drei Nymphen mit einer Kiste einfangen. Hat sie mit Futter unter die angekippte Kiste gelockt und als sie sich dran gewöhnt hatten hat er mittels einer Schnur die Kiste umgekippt. Zwei hat er gefangen. Der Dritte ist abgehauen. (Das ist aber nicht unserer. Er hat ihn dann später noch bekommen.)
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Frieda

    Wohnst du also auch in einer Gegend mit eher rauhem Klima. Genau wie hier bei mir auf der Schwäbischen Alb. Unsere Winter können auch ganz schön kalt und schneereich sein.

    Der frei fliegende Nymph der in deiner Region lebt würde es bestimmt nicht schaffen. Erstens wegen des Klimas, und zweitens weil er keinem Schwarm angegliedert ist. Mannheim im milden Rheintal ist klimatisch mit unseren Regionen nicht zu vergleichen.

    Aber du schreibst auch, dass der Nymph in einem sehr hohen Baum sitzen würde. Vielleicht hat er sogar Probleme den Weg nach unten zu finden ? Das weiss ich natürlich nicht. Schön wäre, wenn der Volierenbesitzer beim Anlocken bzw. Gewöhnen an eine Futterstelle mitmachen würde. Aber wenn er selbst Vogelhalter ist, wird er doch hoffentlich ein Herz für den armen Ausreisser haben.
     
  14. Moritz5

    Moritz5 Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Schweiz, in Bern
    und, wie gets dem ausreisser? hat der züchter einen käfig mit einem anderm nymph hingestellt?
     
  15. #14 Frieda0501, 30. Mai 2008
    Frieda0501

    Frieda0501 Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Wiesenau
    Hat er leider nicht. Und auch wenn wir ihn fangen, will er ihn nicht. :(
     
  16. Eddi

    Eddi Nymphenpapa

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau/Sachsen-Anhalt
    Das also zum Thema "...ein Herz für den armen Ausreisser haben."

    @ Frieda0501
    Und welche Argumentation bzw. Begründung gibt dieser "Vogelfreund" bei seiner Ablehnung?
    Habt ihr in der Nähe ein Tierheim, dass ihr über den Ausreißer informieren könntet? Bittet dort um Mithilfe und Unterstützung. Im letzten Jahr ist in Dessau Ähnliches vorgekommen, da gab es sogar Unterstützung durch die örtliche Feuerwehr (und ohne zusätzliche Kosten!). Betroffener Ausreißer konnte den Besitzern zurückgegeben werden.
     
  17. #16 Frieda0501, 1. Juni 2008
    Frieda0501

    Frieda0501 Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Wiesenau
    Er hätte wohl schon genug Vögel?

    Tierheim? Das ist hier bei uns so eine Sache. Ein richtig gut funktionierendes TH gibt es hier nicht bei uns. Und mit der Feuerwehr hab ich hier so meine eigenen schlechten Erfahrungen gemacht.
     
  18. #17 Beate Straub, 1. Juni 2008
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo.
    Falls der Nymphie noch zu hören ist,
    vielleicht kannst Du bei Euch, wo Du wohnst Zettel verteilen, oder eine in eurer
    Tageszeitung etwas schreiben, das bei euch ein Nymphensittich zu hören ist, ob jemand einen verrmisst.
    Vielleicht hat auch schon jemand in eure Zeitung was geschrieben und er wird schon vermisst.
    Hast Du da mal nachgeschaut.
     
  19. Loki_88

    Loki_88 Gelbhauben-Liebhaber

    Dabei seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nettetal
    Wenn der Wasserstrahl zu doll ist, kann der Kleene auch vom Baum runtergefegt werden.
    Der Ärmste.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eddi

    Eddi Nymphenpapa

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau/Sachsen-Anhalt
    Anfrage

    Hat sich denn inzwischen etwas mit dem Ausreißer ergeben, ist dieser eigendlich noch in eurer Nähe?
    Ich hab da so meine gewissen Bedenken wegen den momentanen Wetterbedingungen.
     
  22. #20 Frieda0501, 5. Juni 2008
    Frieda0501

    Frieda0501 Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Wiesenau
    Seit ca. drei Tagen wurde er nicht mehr gesehen und gehört. Ich habe auch noch mal rumgefragt, ob jemand was mitbekommen hat, was aus ihm geworden ist. Aber hat keiner eine Ahnung. :traurig:
     
Thema: wie fängt man einen Nymphensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich fangen

    ,
  2. wie fängt man einen nymphensittich

    ,
  3. wie fängt man nymphensittiche. am einfachsten aus eine Käfig

    ,
  4. wie fange ich meinen nymphensittich ein,
  5. suche Nymphensittichgeschrei,
  6. nymphensittich richtig fangen,
  7. Wie schreibe ich nympfensittich,
  8. Wie kann man nymphensitisch fangen,
  9. wie fängt man einen freien nümpfrnsittich
Die Seite wird geladen...

wie fängt man einen Nymphensittich - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...