Wie kommen MADEN in ein ausgebrütetes hühnerei!?!?!

Diskutiere Wie kommen MADEN in ein ausgebrütetes hühnerei!?!?! im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; hilfe! ich bin total verwirrt, gestern ist ein hühnerküken geschlüpft und ich greif ab und an unter die henne und geb die schalen weg. diese...

  1. #1 pumasocke, 22.07.2007
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    hilfe! ich bin total verwirrt, gestern ist ein hühnerküken geschlüpft und ich greif ab und an unter die henne und geb die schalen weg.

    diese henne ist besonders brav, hat sich den fuss gebrochen und hinkt jetzt ein bisschen, daher ist sie sehr zahm.

    ich greif also wieder unter die henne, ich spüre ein aufgepicktes ei und hol die schale hervor. was ist drin?? MADEN!!! normal ist in der unteren eierschale immer der kot und nabelschnurreste der küken, aber diesmal waren es ein paar (zusätzlich?) maden (5-10)

    auch die eierhaut in der schale hatte ne eigenartige farbe, eher ins bräunliche.

    ich hab mich fast kaum getraut, das küken hervor zu holen und zu gucken, ob mit ihm alles stimmt. letztendlich hat die angst um den piepmatz gesiegt.

    das küken sieht normal aus, popo bzw nabelschnur gut geschlossen, alles trocken, schöne flügerl, flauschiges küken. allerdings hat es auf einer seite unter dem flügel ne eigenartige "wunde", so ringförmig, ca so groß wie ein bunter stecknadelkopf, der ring sieht so braun/rot aus, das drumherum ist normal.

    ich trau mir gar nicht meine schlimmsten befürchtungen aussprechen. :(

    was hat das zu bedeuten? hatte das schon jemand?
    ich hab absolut keinen schimmer wie die maden da rein kommen!
    mir graust so gewaltig vor maden und ich hab riesen schiss, das was mit dem küken nicht stimm. :nene:

    ich werd auch bei gelegenheit ein foto vom küken reinstellen, und eines, damit man die wunde sieht.
     
  2. dorian

    dorian Kerstin

    Dabei seit:
    10.07.2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe vom HH
    Hallo
    Das eine Fliege Eier in ein Nest legt, weil vieleicht Futterreste drin lagen,
    kann vorkommen.
    Ich denke mal, dass die Maden schon im Nest waren und nur auf das Ei gewartet haben um es sauber zumachen,
    Wenn die Glucke mit den Küken aufsteht, solltst du vorsichtig mal das Nest anschauen.

    Kerstin
     
  3. #3 pumasocke, 22.07.2007
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    aber die henne sitzt ja schon ne woche.
    sie hatte nur 5 eier, weil diese bei ner ente dazu gelegt wurden,
    welche wiederum dann das nest verlies,weil nix schlüpfte.

    da kam die henne gerade recht, den sie war gluckig, also eier drunter.

    vor 2-3 tagen aber, als die henne das nest fürs fressen verlies, haben ihr die anderen hennen, ein, mMn aufgepicktes ei, kaputt gemacht und das küken getötet. :( ich war nicht mal 5 min weg. :nene:

    das nest hab ich dann total gereinigt, weil ja das küken im ei, noch mind. 1 tag gebraucht hätte.

    meinst du das in dieser zeit ne fliege da die eier abgelegt hat? obwohl ich sofort gereinigt hab?

    und das mit dem küken alles stimmt und die "wunde" nur zufall ist?

    das wäre wunderbar, ich hab wirklich wirklich riesig schiss das mit dem küken etwas passiert ist.

    so, ich geh jetzt die henne mit dem küken umquartieren, nur für den fall der fälle...
     
  4. dorian

    dorian Kerstin

    Dabei seit:
    10.07.2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe vom HH
    Also.....

    wenn du bei diesem Wetter heute was in die Biotonne legst oder nur mal 2min das Katzenfutter vor die Tür stellst,
    zack Fliegeneier drauf.
    Das geht so schnell und bei der warme hast du ganz schnell Maden.

    Wenn dein Küki ne offene Stelle hat, säuber sie und seh zu das sie nicht offen bleibt
    zB mit nem Pflaster damit die Fliegen dort keine Eier reinlegen.
    Wenn in dem Ei Maden drin gewesen wären, Maden haben großen hunger
    und nicht diese Maden an das Küki verfüttern, da sie unter Umständen, im Magen weiterleben und dann wäre Es wirklich für das Küki.
     
  5. #5 pumasocke, 22.07.2007
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    hast recht, vor allem beim katzenfutter kann ich es gut nachvollziehen, wie schnell das mit maden voll ist.

    ne, die wunde ist nicht offen beim küken, sie ist nur rund, sieht aus so wie ne art brandfleck wenn man auf der haut die zigarette ausdämpft.
    offen ist sie nicht.

    oh gott nein, das ei mit den maden hab ich gleich zertreten und in den gulli runter! eben weil ich angst hatte, dass die den magen überleben können, falls das kerlchen die maden findet.

    puh, danke kerstin, du hast mich wirklich beruhigt. die henne hab ich auch schon übersiedelt in ein anderes nest.
     
  6. Sagany

    Sagany Guest

    Du kannst mit Sicherheit davon ausgehen dass sich in dem Kücken eine oder mehrere Maden befinden. diese sind an der Stelle wo der kleine Ring ist eingedrungen. ich kenne das nur von toten tieren. da sieht es so aus.
    aber natürlich gehen die auch in lebende tiere rein oder in kranke. wenn ein tier eine verletzung hat oder eben schwach auffällt dann kommen die schmeissfliegen und..naja...
    das kücken wird jetzt bei lebendigen leibe von innen aufgelöst... erlöse es liebr...
     
  7. #7 piaf, 23.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2007
    piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    1
    Sagany das ist so nicht richtig. Um sich weiterentwickeln zu können, müssen die Maden sogar das Gewebe nach 2-3 Tagen wieder verlassen. Sicher kommt es auch vor, dass Maden ins Körperinnere vordringen, aber das geschieht nicht zwingend.

    Ich bin mir auch recht sicher, dass die Wunde von den Maden stammt, wenn aber ein innerer Befall besteht, siecht Dir das Tier schnell hin und läuft nicht die nächste Woche fit herum.
    Man setzt Maden der Schmeissfliege heute wieder zur Wundheilung ein, insoweit ist auch nachvollziehbar, dass sich die Wunde des Kükens so gut schloß. Also wie immer: schön sachte mit der vorschnellen Erlöserei!!

    Gruß piaf
     
  8. #8 pumasocke, 23.07.2007
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    @ Sagany

    ja toll... mach mir nur noch mehr angst als ich sowieso schon hab. :(


    @ piaf

    glaubst du das die maden eingedrungen sind? vielleicht haben sie das küken ja auch nur angeknabbert!? ich weiss es echt nicht... :(
    ich hab die maden nur im ei gefunden, das küken war madenlos, die wunde wirkte auch nicht direkt frisch. die kann ja nicht innerhalb von paar stunden so heilen, dass die haut wieder total verschlossen ist, oder!?

    anbei einfoto vom küken und der wunde, schärfer hab ich es nicht hinbekommen! die wunde ist nun eher bräunlich, so wie bei uns, wenn wir uns verletzten und sich ne leichte kruste bildet.

    küken läuft mit den anderen herum, futtert auch schon ein wenig, es ist heute 3 tage alt.
     

    Anhänge:

  9. #9 piaf, 24.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2007
    piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    1
    Ach nun lass Dich mal nicht madig machen:zwinker:

    Die gemeine Schmeißfliege, von der ich in dem Falle Deines Kükens jetzt mal ausgehe, zählt zu den Nekrophagen, will sagen, sie ernährt sich in erster Linie von totem Gewebe, nicht von vitalem! Mittels eines Enyzms wird das abgestorbene Gewebe aufgelöst und das ist dann für die Made wie Red Bull, denn es verleiht ihr nach der Entwicklung Flügel, sprich sie wird zur Fliege.
    Ich glaube dass das Küken eine kleine Verletzung hatte, welche die Maden dann aufgearbeitet haben, damit erscheint die Wunde großflächiger aber sie heilt auch besser, da das tote Gewebe nun weg ist. Nein, ich glaube nicht, dass das Küken einen inneren Befall hat, denn da will diese Madenart eigentlich gar nicht hin. Anders ist es eben bei toten Tieren, klar, das ist ja ein riesen Buffet für die Maden, da wollen sie dann auch richtig hinein.

    Soweit ich weiß fressen diese Schmeißfliegenlarven gar nicht richtig, sonder sie lösen eben per Enzym das tote Gewebe auf. Problematisch ist immer, wenn ein Tier geschwächt etc. ist und eine wenn auch vielleicht nur winzige Verletzung hat, dann legen die Fliegen natürlich sofort die Eier in die Wunde und die Party beginnt. Und wenn ein schwaches Tier dann diese Stelle nicht
    säubern kann und immer neue Fliegen Eier legen, dann wird es unter Umständen für den Organismus irgendwann einmal zuviel
    Gruß piaf
     
  10. #10 pumasocke, 24.07.2007
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    och gut, endlich mal was, was mich beruhigt.

    hab auch heute schon nach dem küken gesehen, ihm gehts gut.
    die henne brütet nämlich noch ein ei aus und tagsüber sind die küken unter der lampe, damit sie fressen können.



    vor 2 oder 3 jahren hatten wir ne halbausgewachsene pute, die wurde verletzt am flügel. wir haben es zu spät bemerkt, erst, als andere größere küken darauf aufmerksam machten, indem sie die maden aus der pute zogen...

    ich hab daraufhin jeden tag die wunde gesäubert, desinfiziert und danach verklebt mit pflaster, weil damals hochsommer war. die reinigung hat mich viel überwindung gekostet, weils ja verdammt ekelig ist, aber mir war die pute wichtiger.

    nach ein paar tagen war die wunde madenlos, also man sah sie nicht mehr.
    wochen später fiel beim flügel das teil, indem die maden gelebt haben, ab.
    so richtig abgestorbenes altes gewebe. darunter hatte die pute wunderschöne rosige haut, keine spuren von maden oder löchern.

    an das muss ich immer denken...
    klar, kein vergleich zu nem eintagsküken, aber es gibt mir hoffnung, dass mit dem küken alles gut ist/wird.
     
  11. #11 pumasocke, 24.07.2007
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    das kleine küken ist tot. :(

    heute morgen war es quietschfiedel.
    hab mir bei meiner mum erkundigt, die tagsüber der "aufpasser" ist,
    das küken war nicht auffällig.

    als ich heute um 17.00 uhr heim kam fiel es mir gleich auf, dass etwas nicht stimmt. minuten später war es tot.

    ich versteh es nicht, glaub aber auch nicht, dass es an den maden lag. es hat gefuttert, getrunken (vielleicht zu wenig!?), rannte mit den anderen den fliegen und mücken nach. bin schon traurig. :(
     
  12. dorian

    dorian Kerstin

    Dabei seit:
    10.07.2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe vom HH
    Es tut mir sehr leid für dich und dein Küki.:traurig:
    Ich denk auch nicht, das es an den Maden lag.
    Es ist doch schon erstaunlich wie schnell man so ein Wesen lieb gewinnt.

    :trost: fühl dich mal in den Arm genommen

    Kerstin
     
  13. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    1
    ach je:traurig:

    vielleicht steht es aber doch irgendwie in Zusammenhang mit der Wunde und dem eigenwillig gefärbten Eihäuten, die Du am Anfang beschrieben hast und dadurch auch mit den magisch angezogenen Fliegen, die schon einen Zersetzungsprozess gewittert haben. D.h. da lief wohl schon vor den Fliegen etwas schief

    Gruß piaf
     
  14. #14 pumasocke, 25.07.2007
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    @ kerstin, danke. ich hasse es, wenn ein küken stirbt, noch dazu eher grundlos. :(

    @ piaf, kA, die eihäute haben ja normal noch ein bisschen so blutfäden/linien, wenn sie geschlüpft sind und schaut "frisch" aus. diesmal waren diese blutfäden nicht da und die haut sah fahl aus.

    schade is um den kerl. :(
     
Thema: Wie kommen MADEN in ein ausgebrütetes hühnerei!?!?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. MADEN IM EI

    ,
  2. kranke küken nabelschnur

    ,
  3. maden in hühnereiern

    ,
  4. made im ei,
  5. nabel vom küken,
  6. maden bei hühnern,
  7. haben ziegensittiche einer nabelschnur,
  8. hühner ei made,
  9. Made in Hühnerei,
  10. hühnerei maden,
  11. küken mit madenbefall,
  12. maden brütende henne,
  13. maden in ei? hühner glucke,
  14. maden in eiern,
  15. Maden im Hühnerei aus dem Supermarkt,
  16. meine Hühner haben Maden auf der Haut ,
  17. fliegenmaden huhn,
  18. blaumeisen küken nahrung maden aus der biotonne?,
  19. maden fressen hühner,
  20. Vogelforen Maden im nest,
  21. maden im brutnest hühner,
  22. maden am frisch geschlüpften küken,
  23. maden im küken,
  24. Huhn fliegenmaden,
  25. tote maus fliegeneier
Die Seite wird geladen...

Wie kommen MADEN in ein ausgebrütetes hühnerei!?!?! - Ähnliche Themen

  1. Sie sind wieder angekommen

    Sie sind wieder angekommen: Teichmolche.:freude: Leider keine so guten Aufnahmen da hoher crop Faktor wollte nämlich nicht in den Teich steigen [ATTACH] [ATTACH] sieht...
  2. Willkommen Ben Rasti/ Wieder ein kleiner Mann an Bord

    Willkommen Ben Rasti/ Wieder ein kleiner Mann an Bord: Ich habe lange überlegt und 4 Monate um meinen Jasper getrauert, ich vermisse ihn noch immer. Gestern nun ist Rasti bei uns eingezogen, er sollte...
  3. Federn von welchem Vogel und wie kommen sie da hin?

    Federn von welchem Vogel und wie kommen sie da hin?: Die Federn sind ca. 8cm lang und haben sich an der Spitze in der Ecke einer Masche des Zauns verfangen. Am Boden lag nur eine weitere Feder....
  4. Halsbandsittich bekommen. Wie lange darf er alleine sein?

    Halsbandsittich bekommen. Wie lange darf er alleine sein?: Hallo ich bin ein neuer Vogelbesitzer Aus der Not heraus habe ich von einem Züchter 1 Halsbandsittich heute übernommen. Ich habe nun einen...
  5. Wie wir zu unserer Amazone gekommen sind ;)

    Wie wir zu unserer Amazone gekommen sind ;): Guten Abend Community, ich bin eigentlich eher der Hunde-Fan, aber nachdem mein Schwiegervater nicht mehr der Jüngste ist und wir vor ca 2 Wochen...