Wie vor Ratten schützen????

Diskutiere Wie vor Ratten schützen???? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Wollte mal nachfragen, wenn ich eine Außenvoliere baue, was ich am besten am Boden mache, auf grund dessen das keine Ratten von unten...

  1. wieseni

    wieseni Guest

    Hallo!
    Wollte mal nachfragen, wenn ich eine Außenvoliere baue, was ich am besten
    am Boden mache, auf grund dessen das keine Ratten von unten kommen????
    >>>>Hoffe ihr könt mir helfen:o.
    Und kann mann wenn man Penanntsittige hat, auch wachteln in der Außenvoliere halten, also zusammen????
    Und das selbe auch bei Ziegensittigen????


    Bitte gibt mir ne Antwort. Ist echt wichtig, bevor wir anfangen zu bauen.


    MFG
    wieseni:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geierhirte, 5. März 2009
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Einfach mal ein bisschen Selbstinitiative und die Suchfunktion des Forums bemühen...und siehe da: Du wirst Dutzende Beiträge zu deinem Thema finden.
    :zwinker:

    Gruß, Olli
     
  4. Langer

    Langer Guest

    Hi ;

    gegen Nager von unten hilft engmaschiger Kükendraht, diesen 20 cm überlappen lassen und 10 cm Kies oben drauf. Läßt sich gut reinigen, und nach einem Jahr muß wieder neuer Kies in die Voli.

    MFG Jens
     
  5. Eunerpan

    Eunerpan Wirkung auf die Psyche

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stützengrün
    bei meinen Außenvolieren hab ich 60x40 cm Rasengitter (Beton) verlegt und die Waaben mit Beton ausgegossen.

    Da kommt von unten so schnell nix durch.........:zwinker:

    mfg thomas
     
  6. cabaret

    cabaret Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Das stimmt, geht aber bei Verwendung von "Gehwegplatten" aus Beton erheblich schneller. Und bei etwas handwerklichem Geschick erhält man eine relativ glatte und ebene Fläche ohne größere Fugen - ist für eine Reinigung der Voliere von Vorteil.
     
  7. #6 AratingaMitrata, 6. März 2009
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walsrode
    Ich würde ein betoniertes Fundament bevorzugen, man sollte aber darauf achten das das Regenwasser sich nicht staut.

    Habe bei meiner Voli aber nur starken Vierkantdraht ca. 40cm tief eingegraben.

    Zwergwachteln kann man mit Pennanten und Ziegen vergesellschaften, habe vorübergehend mein Graues Pfaufasanenpaar in der Sittichvoliere.

    Das geht, es kommt aber darauf an wie groß die Voliere ist.
     
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    16/32er K1es habe ich auch noch in einer meiner Außenvolieren. Das man den Kies jährlich reinigen oder austauschen sollte ist dennoch für mich langsam zu nervig geworden. Daher wird in diesem Monat da auch noch der Kies entfernt und gegen eine gepflasterte Grundfläche ausgetauscht.

    Ein Betonfundament kommt bei mir auch nicht in Frage, denn wenn ich später einmal die darauf gebaute Voliere abreiße oder umsetzen möchte, muss ich auch oftmals das Fundament entfernen aus verschiedenen Gründen die dafür sprechen könnten.

    Eine gepflasterte Fläche, sei es nun aus Pflastersteinen oder Gehwegplatten, ist nach wie vor mein favorit.
    Einfachere Reinigung sowie erschwertes Eindringen von Ratten und KoKG sind nur einige Aspekte die aus meiner Sicht dafür sprechen.
     
  9. #8 AratingaMitrata, 6. März 2009
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walsrode
    Es sollen doch Ziegensittiche darin gehalten werden.
    Ziegensittiche sind Keas im Kleinformat. Die wühlen den ganzen Boden um und graben richtig tiefe Löcher, sind verdammt schlau und schnell ma weg. Deswegen ein Betonfundament.
     
  10. #9 AratingaMitrata, 6. März 2009
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walsrode
    wieseni fragte wie man das mit dem Boden am Besten macht. Jeder hat so seine eigenen Ansichten und Erfahrungen gemacht, es sind nur Anregungen und Tipps die man NICHT umsetzen muss und Ziegensittiche mit Ratten zu vergleichen... das is einfach nur flach.
     
  11. cabaret

    cabaret Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Eine betonierte Bodenplatte in Verbindung dem eingegrabenen Drahtgeflecht ist in dem Fall denkbar ungünstig. Im Laufe der Jahre wird der Draht schadhaft und die Schädlinge können seitlich oberhalb der Bodenplatte eindringen.

    Die enganeinander verlegten Gehwegplatten erfüllen den gleichen Zweck und haben dabei noch den Vorteil, daß durch die Fugen Wasser versickern kann. Um die Dichte nach der Seite zu gewährleisten empfehle ich ein Streifenfundament. Das ließe sich bei einer Demontage der Voliere auch ziemlich einfach entsorgen.

    Wenn ich das richtg lese, bist Du es, der Ziegensittiche mit Ratten vergleicht - oder?

    Im übrigen muß man nicht zwingend in der Nachbarschaft von Kanälen, und somit von Rattenvorkommen leben, um sich nicht schon beim Bau eine Voliere vor unliebsamen Überraschungen abzusichern.
     
  12. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ratten passen durch eine Öffnung von 1,2cm, Mäuse von 0,6cm

    Engmaschiges Drahtgeflecht von mind. 1,04 mm Stärke.
    Perforiertes Metall von mind. 0.70 mm
    verzinktes Blech von mind. 0,55 mm

    Bei Platten: Kies 22er Körnung OHNE Sandanteil. Dieser rollt ständig nach und kann nicht unterhöhlt bzw. Gänge gegraben werden.

    MfG
     
  13. wieseni

    wieseni Guest

    Hallo estmal!
    Erstmal danke für die ganzen tips!!!!:beifall:
    Das mit den Boden ist eben sunne sache, wir werden und das beste da mal raussuchen. Und wir leben eben auf einen Dorf, neben einen Bauernhof, da sind eben ab und an mal Ratten. Bei uns weiß ich es nicht, aber mann muss es ja nicht riskieren, die Ziegis sind halt auch nicht gerade die billigsten Vögel und dann kommt auch noch da zu das es Familientiere sind!!!!!!!
    Zumindistens das eine Paar was wir jetz haben, die werden aber auch evt in der Zimmervoliere bleiben, und halt immer ihren freiflug bekommen, wie alt bis jetzt auch, evt im sommer mal mit raus kommen.
    Aber dieses ist ja auch ansichtssache, der eine Mag halt keine Ziegensittige und der andere keine anderen sorten!!!


    aber danke

    wieseni
     
  14. cabaret

    cabaret Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Das glaube ich nun wirklich nicht :nene::nene: ! Ich verwende im Außenbereich eine Maschenweite von 12,7 mm x 12,7 mm. Da müßte es ja in der Voliere von Mäusen und Ratten nur so wimmeln. Da war aber seit 10 Jahren nicht eine Maus drin :zustimm: .
     
  15. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Was Du glaubst ist mir völlig egal.

    Warum sollte ich eine Behauptung reinsetzen wenn nicht das (auch schulische) Hintergrundwissen vorhanden wäre, nebst beruflicher Erfahrung?

    MfG
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Langer

    Langer Guest

    Wo ein Kugelschreiber durchpasst , kommt auch ne Maus durch. Ist so. Es nutz da nicht viel den Boden zu versiegeln, wenn durchs Seitengitter ungehindert reinmaschiert werden kann. Sauberkeit kann da schon einiges bewirken, um solche unerwünschten Nager fern zu halten.

    MFG Jens
     
  18. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    So ist es Langer,

    und diese dicken Kugelschreiber sind das Pi mal Daumen Maß für Ratten.

    jedenfalls ist es lobenswert das wiesenius sich VOR dem Bau der Voliere Gedanken macht.

    MfG
     
Thema: Wie vor Ratten schützen????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schutz vor ratten

    ,
  2. voliere gegen mäuse und ratten sichern

    ,
  3. kies auf dem boden gegen raten

    ,
  4. brutkasten vor ratten schützen,
  5. ratten Kieselsteine,
  6. heulageballen gegen ratten schützen ,
  7. außenvoliere vor ratten schützen,
  8. Ziegensittich von ratte verletzt,
  9. wie vor rattenbefall schützen