Wie zahm sind Eure Agas?

Diskutiere Wie zahm sind Eure Agas? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hi Leute, ich hab mir ja nun vor etwa neun Monaten zwei Agas (Rußköpfchen) zugelegt und das Experiment gewagt, sie mit meinen zwei Sperlis...

  1. #1 Stefan S., 10. Mai 2004
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hi Leute,

    ich hab mir ja nun vor etwa neun Monaten zwei Agas (Rußköpfchen) zugelegt und das Experiment gewagt, sie mit meinen zwei Sperlis (Blaugenick) in einer Voliere zu vergesellschaften.

    Bis jetzt klappt alles hervorragend!

    Und meine vier Piepmätze werden auch immer zutraulicher. Aber man merkt schon einen Unterschied im Wesen von jedem einzelnen Tier.

    Wenn ich mit meiner Kolbenhirse in der Hand ankomme, dauert es nicht länger als fünf Sekunden, bis (mind.) ein Aga angeflogen kommt. Meistens kommt dann sofort der zweite hinterher. Es sind aber wirklich immer erst die Agas, die angeflogen kommen! Die sind also irgendwie draufgängerischer :)

    Bei der Viererbande hat eigentlich Taco (der Sperli-Hahn) das Sagen. Das erkennt man dann u.a. an diesem Verhalten: Während also die beiden Agas gemütlich auf meiner Hand sitzen und so vor sich hin fressen, packt Taco plötzlich der Futterneid und er gafft und gafft in Richtung Hand. Dann fliegt er los - direkt auf die Hand zu. Und er weiß, dass die Agas dann abhauen. Also landet er einfach ganz normal als wär nix auf meiner Hand und fängt an loszufuttern :S . Und irgendwann - nach gaaaanz viel hin- und her - kommt dann auch Pina angeflattert.

    Tja. Und jetzt, wo die Agas nichts mehr zu tun haben, denken sie sich - hey! Eigentlich könnten wir uns ja mal auf Stefan's Kopf n Nest bauen. Und schwupps! Erst der eine, dann der andere trippeln sie auf meinem Kopf rum und knabbern mir das Gel aus den Haaren... :s

    Taco, der noch unten auf der Hand sitzt und futtert, denkt sich natürlich "wieso dürfen die im Haar rumspielen und ich nicht?" Also wird sich fleißig gereckt und gestreckt, und dann einfach eine Etage nach oben geflattert. Die Agas hauen dann natürlich ab. Durch das ganze Geflatter kriegt Pina Panik und fliegt weg aufs Volierendach.

    Und dreimal dürft Ihr raten wer sich jetzt freut: Na klar, die Rußis...! Die kommen natürlich schnurstracks wieder angesegelt und knabbern weiter an ihrer geliebten Kolbenhirse. So geht das Spielchen dann wieder von vorne los.

    Tja, wenn die Agas auf der Hand sitzen muss ich mich weitestgehend ruhig verhalten und kann aber langsame Bewegungen machen. Was sie gar nicht abkönnen ist, wenn ich mir mit der anderen (freien) Hand mal die Nase kratzen will oder so. Da werden sie ganz dünn und es kommt auch nicht selten vor dass sie dann einfach wegfliegen.

    Taco hingegen klebt an meinem Finger wie Baumharz. Der geht einfach nicht ab! Ich halte ihn vor die Nase und ich schau ihm in die Augen, er schaut mir in die Augen, dann auf die Nase und dann zwickt er mich in ebendiese. Wenn ich was runterfallen hab lassen kann ich mich einfach bücken um es wieder aufzuheben - Taco bleibt sitzen. Ich kann durchs Zimmer eiern und zwischendurch Sachen erledigen - Taco bleibt. :baetsch:
    Natürlich haut er irgendwann auch ab wenn ich allzu hektische Bewegungen mache oder wenn ihm sonst irgendwas grad nicht passt.

    Manchmal kommen die Sperlis auch auf die Schulter geflogen, wenn ich dort die Kolbenhirse hinhalte.

    Das alles klappt aber NUR MIT FUTTER. Zum Anlocken. Sonst würden sie glaub ich nicht im Traum auf den Gedanken kommen mir auf die Hand zu flattern... Noch nicht... *g*

    So, das ist mein jetziger Stand der Dinge!

    Ich hab das hier geschrieben weil ich schon oft gehört habe dass Agas nicht so zahm werden! Wie sieht es denn bei Euch aus? Was lassen Eure Süßen denn so alles mit sich machen?
     
    pia gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Knöpfchen, 10. Mai 2004
    Knöpfchen

    Knöpfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kurpfalz
    Hi Stefan!!

    Meine Agas sind so zahm, daß sie überall auf mir rumklettern... Aber erst nach ausgiebigen Flugstunden in meinem Zimmer... Die Federlose kann ja zwischendrin Landeplatz spielen... Und wenn man sich ausgetobt hat, kann man sie als Spiel- und Kletterplatz verwenden... :D :D :D
    Tja, so läuft das bei uns...

    Liegt aber daran, daß meine Geier noch ziemlich jung waren, als sie zu mir kamen, und deswegen so zahm sind... Habe mich auch extrem oft mit ihrn beschäftigt (und tue das natürlich immernoch!!))

    Schönen Abend noch!
     
  4. #3 shyillusion, 10. Mai 2004
    shyillusion

    shyillusion Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    1
    Huhu,

    ja also unsere sind wild, wilder, am wildesten :D

    Sie müssen auch gar nicht zahm werden. Braucht es gar nicht. Ich schau ihnen lieber zu. Beziehungstechnisch ist es spannender als jede Soap und sportlicher als jedes Skifliegen *g*
     
  5. #4 claudia k., 10. Mai 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi stefan,

    die zutraulichkeit gucken sie sich auch voneinander ab, ohne dein zutun.

    warte mal ab, das dauert nicht mehr lange, dann fliegen sie auch zu dir, wenn du keine hirse bei dir hast. :jaaa:

    bei mir war es wie bei knöpfchen: ernie und beta waren gerade futterfest, als ich sie bekam, und ich habe mich nach einer eingwöhnungszeit täglich mit ihnen beschäftigt.
    je nach laune - das ist agatypisch unterschiedlich ;) - kommt meistens ernie (er ist etwas zutraulicher als berta) auf meine schulter geflogen, erzählt mit einen, dass mir die ohren klingeln, zuppelt an meinen haaren rum, oder beißt mir ins ohrläppchen. berta kommt dann meistens hinterhergeflattert, sitzt aber lieber auf meinem kopf und putzt mich.
    ernie flattert dann natürlich auch sofort auf meinen kopf, woraufhin berta ihn erst mal verscheucht.

    wenn ich etwas esse oder trinke, sind sie wie die klofliegen. ;) :D

    gruß,
    claudia
     
  6. #5 BoeserENGEL, 11. Mai 2004
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    ich hab meine agas erst seit januar und bis jetzt sind sie noch sehr wild. aber es besteht noch hoffnung. wenn ich meine nymphen bei mir habe und sie mir aus der hand fressen, dann kommen die agas angehüpft um zu sehen was ich habe. manchmal klauen sie mir dann auch etwas futter von der hand, sind aber dann gleich wieder weg.
    letzt saß lucy (nymphin) auf meinem kopf. das hat blue (aga) sehr beeindruckt. er kam angeflogen, nahm kurs auf meinen kopf, drehte aber ein paar cm vorher ab. aber immerhin ist es ein anfang.
     
Thema:

Wie zahm sind Eure Agas?