Wiederbelebung einer Anlage

Diskutiere Wiederbelebung einer Anlage im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Abend, Ich freue mich sehr, das es nach so vielen Jahren meinen Account noch gibt. Es hat sich viel verändert in der Zeit.... Zum Thema....

  1. HoneyBee

    HoneyBee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07987
    Guten Abend,

    Ich freue mich sehr, das es nach so vielen Jahren meinen Account noch gibt.
    Es hat sich viel verändert in der Zeit....

    Zum Thema. Wir kaufen demnächst das Nachbargrundstück zu. Dort befindet sich eine schöne Anlage, die ich gerne zum Teil wieder nutzen möchte. Es sind Aussenvolieren mit den dazugehörigen Innenvolieren. Das ganze grenzt an Nachbars Haus ( gehörte früher mal zusammen)

    Das schränkt die Auswahl ein. Zu dem ist das Haus ( massiv) nicht beheizt.

    Nun dachte ich vorerst an Ziegensittiche, da ich diese früher bereits hatte. Gerne auch noch Meyers- oder Mohrenköpfe ( 1.1)
    Allerdings bin ich unsicher zwecks Frost und Lautstärke

    Das ganze soll ersteinmal der Ideenfindung dienen, denn es steckt da noch viel Arbeit drin.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wiederbelebung einer Anlage. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HoneyBee

    HoneyBee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07987
    Ich habe heute mal gemessen.....

    Die gesamte Anlage hat eine Länge von 12m und eine Breite von 6m.
    Davon entfallen 3m auf die Aussenvolieren - 1,75m auf die Innenvolieren und 1,25m ist ein Gang.
     
  4. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Idstein
    Was würd ich für so eine Anlage nich alles machen! :D
     
  5. Boehmei

    Boehmei Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamm
    Ich hab das Foto mit Neid betrachtet. :zwinker: Da kannst du sicher was schönes draus zaubern!
     
  6. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.514
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ich auch!!!

    sehr schöne anlage. bei der muss ich unweigerlich an australier denken wie plattschwanz- und ringsittiche.
     
  7. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Idstein
    Das würde zu einer völligen Katastrophe bei mir ausufern :D
    Plattschweife fiel mir spontan auch ein.
    Hooded, Rotkappen, Ringsittiche, Prachtrosellas, Königssittiche vielleicht auch
     
  8. HoneyBee

    HoneyBee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07987
    Ich möchte nicht gleich alle Volieren beziehen. Für den Anfang vielleicht 2 oder maximal 3.
    Der Innenbereich teilt sich auf in 2 größere Räume incl. Volieren und einen kleinen Raum, der vermutlich mal als Quarantäneraum oder Abstellraum diente.

    Nymphen fallen aus....mochte ich noch nie. Ich kanns nichtmal begründen, aber so ist das eben.
    Auch Rosellas sind nicht mein Fall.

    Bei den Ziegensitichen würde ich sehr gerne bleiben. Ringsittich habe ich so noch nie gesehen. Gefallen mir optisch auch gut....
    Man sollte bedenken, das diese Anlage mit dem Nachbarhaus verbunden ist. Das gehörte vor sehr vielen Jahren mal zusammen.
    Die Nachbarn haben so zu sagen versetzt oben drüber ihr Esszimmer ;)
    Daher wären eher ruhigere Tiere sinnvoll.

    Toll finde ich auch die Pyrrhura´s. Aber ich denke, das würde zu laut werden.

    Wie dem auch sei, die Innenvolieren sind nicht beheizbar. Maximal ein Frostwächter würde gehen, aber ob das was bringt bei der Größe ist fraglich.
    Daher würde ich gerne mal sehen, wie weit die Temperaturen dort im Winter runter gehen.
    Das Dach müsste neu gemacht werden, da gab es mal einen Wasserschaden und etwas neue Farbe an den Wänden wäre auch gut. (Grundreinigung incl.)
     

    Anhänge:

  9. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Idstein
    Oder Futterküche. Sollte man auch immer dran denken.

    Was war denn eigentlich ursprünglich früher drin? Da unten auch Klappen sind? Ist zwar noch etwas Arbeit, aber überschaubar finde ich (soweit sich das hier beurteilen lässt)
    Wissen die Nachbarn von deinen Plänen?
    Pyrrhuras sind (finde ich) entsetzlich laut und schrill von der Stimmlage her. Zumal ich mal aus dem Bauch heraus sie nicht unter 15Grad dauerhaft halten würde. Kann ich mich täuschen, aber gefühlsmäßig.
     
  10. HoneyBee

    HoneyBee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07987
    Das ist jetzt eine gute Frage. Papageien.....aber da kann ich noch nachfragen welche. Große Bruthöhlen sind ja noch da.
    Die Klappen waren dann wohl später für Fasane.

    Die Nachbarn wissen noch nix.....ich werde sie auch nicht fragen.
    Uns haben sie auch nicht gefragt, als sie das 4. Motorrad kauften und sich das 3.Kind anschafften.
    Wir müssen auch dulden, wenn auch sehr oft mit Zähneknirschen, das täglich eine enorme Lärmbelästigung durch sie hervor geht,
    Sei es das hochdrehen der Motorräder im Hof, das extreme Geschrei des jüngsten ( fast 5), 7 Kinder auf dem Trampolin oder das stundenlange herumgefahre mit einem Mofa im Garten.
    Dazu noch der Opa, der früher mal bei der Armee diente und eine extrem laute Aussprache hat und auch gerne mal ein oder mehr Bier trinkt.
    Generell sind sie sehr "rustikal"..... auch was die Kommunikation angeht.

    Und jetzt wo ich so drüber nachdenke......Sonnensittiche oder Jendaya Sittiche würden auch gehen (nein ist ein Spaß)
     
  11. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Idstein
    Die Leute kann man aber nicht belangen wegen zu lautem Organ etc.
    Euch kann man zu Ruhezeiten verdonnern usw.
    Ich bin was sowas angeht eigentlich auch nicht sonderlich rücksichtsvoll, aber da ist doch Zoff vorprogrammiert fürchte ich. Aber das kannst du wiederum besser beurteilen.
     
  12. HoneyBee

    HoneyBee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07987
    Ich wollte mal zu einem bei uns im Ort gehen, der mitten im Wohngebiet Volieren hat.
    Mal sehen wie die das dort geregelt haben.

    Ruhezeiten?
    Naja, ich glaube da würde es sicherlich keine Probleme geben, denn das sind die einzigen Nachbarn oder Bewohner unserer Straße, die sich nicht daran halten. Man nennt sie auch liebevoll in unserer Nachbarschaft "Flodders".....
    Da werden auch gerne mal Sonntag Mittag alle Motorräder aus der Garage geholt und angelassen. Spielen am Gas bis zur Abregeldrehzahl inbegriffen.
    Gab deswegen schon oft Ärger mit den anderen Nachbarn daneben. Verständlich.....

    Kann man sich immer gar nicht so vorstellen....bis man es selber erlebt hat.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Idstein
    Man kann dich rechtlich dazu verdonnern, dass die Vögel nur zu bestimmten Zeiten raus dürfen. Ob sie selber die Zeiten einhalten oder nicht ist dabei völlig belanglos.
    Ich wäre da an deiner Stelle vorsichtig, meine ja nur....
     
  15. HoneyBee

    HoneyBee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07987
    Ja heut zu Tage muss man ja mit allem rechnen.

    Wenn das so werden würde, dann müssten wir und andere Nachbarn ja auch ständig die Polizei rufen und unser Ordnungsamt bemühen wegen Nichteinhaltung der Ruhezeiten. Mitagsruhe, Abendruhe, Nachtruhe, Sonn - und Feiertagsruhe. Da hätten sie bei den leuten mehrfach die Woche zu tun.
    Ich glaube, wobei man weis ja nie, das noch etwas Hirn bei denen vorhanden ist.

    Weiter unten hat einer Hühner - den Hahn hören wir bis zu uns. Ist halt so.
    Unser anderer Nachbar hat Tauben. Und wo sitzen sie immer? Jawohl, auf unserem Dach.

    Mit einem bischen Toleranz kommt man doch viel weiter.
     
Thema:

Wiederbelebung einer Anlage

Die Seite wird geladen...

Wiederbelebung einer Anlage - Ähnliche Themen

  1. suche Telemetry sender oder anlage komplett

    suche Telemetry sender oder anlage komplett: Hallo bin wieder mal da mein Jagdkollege hat vor vier Wochen seinen Falknerschein bestanden.Nun möchte ich ihm gerne zu Weihnachten eine...
  2. Wiederbelebung der Wandertaube

    Wiederbelebung der Wandertaube: Ein einsamer Tod Quelle: spektrum.de Daniel Lingenhöhl LG astrid
  3. wie habt ihr eure anlagen geplant?

    wie habt ihr eure anlagen geplant?: Hi, wie habt ihr eure Zuchtanlagen geplant? Ich platze dieses Jahr aus allen Nähten und die Zucht draußen hat noch nicht angefangen. Manchmal...
  4. Katharinasittiche - welche Anlage?

    Katharinasittiche - welche Anlage?: Hallo, unter welche Anlage fallen Katharinasittiche? Braucht man bei denen auch noch die Zuchtgenehmigung? L.g. Vogelfreund
  5. Bundesartenschutzverordnung Anlage 6

    Bundesartenschutzverordnung Anlage 6: Laut o.g. VO müssen folgende Edelsittiche geschlossen beringt werden: psittacula alexandri Rosenbrustbartsittich psittacula columboides...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden